Formel 1 Mexiko 2018: Gedämpfter Jubel nach der WM-Entscheidung

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix
Antworten
Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14350
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Mexiko 2018: Verstappen siegt, Hamilton ist Weltmeister

Beitrag von turbocharged » 28.10.2018, 22:05

Hab mir von dem Rennen mehr erwartet.
Alonso mal wieder unverschuldet im Startgetümmel aus dem Rennen genommen. Und Ricciardo mal wieder mit einem technsichen Defekt. Hier also auch nichts Neues.

Glückwunsch an Hamilton zum Titel.
Mercedes war die letzten beiden Rennen aber nur dritte Kraft. Es braucht mir also keiner erzählen, dass Hamilton und Mercedes so oder so Weltmeister geworden wäre. Ferrari hatte drei schlechte Rennen, Mercedes jetzt zwei, aber auch schon zwei technische Ausfälle. Ich bleibe dabei, dass Ferrari über die Saison gesehen das leicht bessere Auto hatte. Man hat die WM aber leichtfertig hergeschenkt.

Benutzeravatar
El Toro
Testfahrer
Beiträge: 982
Registriert: 10.05.2014, 15:56

Re: Formel 1 Mexiko 2018: Verstappen siegt, Hamilton ist Weltmeister

Beitrag von El Toro » 28.10.2018, 22:05

Wer hatte die Schnapsidee

1) diese Streckenführung in die Landschaft zu zimmern und
2) das Ganze auf derartiger Seehöhe zu veranstalten!

sodass alles ÜBER dem Limit ist und eigentlicher Motorsport gar nicht stattfinden kann!? Ist ja wirklich nicht mehr feierlich, alles auf Sparflamme, alles gedrosselt, kein Windschatten da keine ausreichende Kühlung, etc.... :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down:

Benutzeravatar
Klassikfan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2534
Registriert: 29.05.2011, 16:57

Re: Formel 1 Mexiko 2018: Verstappen siegt, Hamilton ist Weltmeister

Beitrag von Klassikfan » 28.10.2018, 22:06

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:Weiß einer warum Vettel nach dem RIC Ausfall plötzlich 21 Sekunden Rückstand auf Verstappen hatte? RIC war doch nur 10 hinter ihm.
Es sah so aus, als ob er auf der Start-Ziel recht langsam machte, weil er wohl nicht wußte, ob RIC doch noch weiterfährt. Und mit all dem Öl, das RIC direkt vor ihm vernebelt hat, war es wohl auch nicht leicht zu fahren im Stadion....

Benutzeravatar
Turel
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2334
Registriert: 27.07.2015, 11:34
Lieblingsfahrer: HÄK,MSCH,DC,HAM,JB,RIC,LEC,NOR
Lieblingsteam: Mclaren, von klein an!

Re: Formel 1 Mexiko 2018: Verstappen siegt, Hamilton ist Weltmeister

Beitrag von Turel » 28.10.2018, 22:07

turbocharged hat geschrieben:Hab mir von dem Rennen mehr erwartet.
Alonso mal wieder unverschuldet im Startgetümmel aus dem Rennen genommen. Und Ricciardo mal wieder mit einem technsichen Defekt. Hier also auch nichts Neues.

Glückwunsch an Hamilton zum Titel.
Mercedes war die letzten beiden Rennen aber nur dritte Kraft. Es braucht mir also keiner erzählen, dass Hamilton und Mercedes so oder so Weltmeister geworden wäre. Ferrari hatte drei schlechte Rennen, Mercedes jetzt zwei, aber auch schon zwei technische Ausfälle. Ich bleibe dabei, dass Ferrari über die Saison gesehen das leicht bessere Auto hatte. Man hat die WM aber leichtfertig hergeschenkt.

Natürlich hatte Ferrari das besste Auto!
Der Fahrer macht den Unterschied :wink:
TeamLH
⭐⭐⭐⭐⭐⭐
________________________
#keepfighting

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3621
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Formel 1 Mexiko 2018: Verstappen siegt, Hamilton ist Weltmeister

Beitrag von CrAzyPsyCho » 28.10.2018, 22:07

Klassikfan hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:Polesetter Daniel Ricciardo (Red Bull) kam nicht über einen enttäuschenden vierten Platz hinaus.
Man sollte den Artkel vielleicht nicht 10 Runden vor Rennende schreiben.....
Letzte Woche hat es ewig gedauert bis der Artikel online war. Da war man diesmal wesentlich schneller, da sind auch paar Fehler noch ok.


Aber war ein interessantes Rennen, auch wenn der versprochene Regen ausgeblieben ist.
Vettel wieder richtig stark. Hat gut gekämpft. Schade das es nicht zu einem zweiten Duell mit Ricc kam.
Der tat mir auch ein wenig leid. Gestern noch Pole gefahren und heute war es nix. Den Start hat er ziemlich vergeigt, aber beim VSC-Restart hat er Vettel gut ausgetrickst.
Hamilton mit ziemlichen Problemen, aber hat ja trotzdem gereicht.
Kimi diesmal als Reifenflüsterer. Aber ich glaube es war nicht die schnellste Strategie, auch wenn er das Maximum rausgeholt hat.

harrrys
Rookie
Rookie
Beiträge: 1183
Registriert: 18.04.2010, 12:41

Re: Formel 1 Mexiko 2018: Verstappen siegt, Hamilton ist Weltmeister

Beitrag von harrrys » 28.10.2018, 22:08

Ich würde sagen 2018 hat Hamilton bewiesen dass man nicht immer das schnellste Auto braucht um Weltmeister zu werden (aber die pace heute war schon erschreckend schlecht).

Gogo Lewis, die 7 kannst du knacken :heartbeat: :heartbeat: :heartbeat:

Benutzeravatar
Connaisseur
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2569
Registriert: 16.07.2010, 11:24

Re: Formel 1 Mexiko 2018: Verstappen siegt, Hamilton ist Weltmeister

Beitrag von Connaisseur » 28.10.2018, 22:10

turbocharged hat geschrieben:Hab mir von dem Rennen mehr erwartet.
Alonso mal wieder unverschuldet im Startgetümmel aus dem Rennen genommen. Und Ricciardo mal wieder mit einem technsichen Defekt. Hier also auch nichts Neues.

Glückwunsch an Hamilton zum Titel.
Mercedes war die letzten beiden Rennen aber nur dritte Kraft. Es braucht mir also keiner erzählen, dass Hamilton und Mercedes so oder so Weltmeister geworden wäre. Ferrari hatte drei schlechte Rennen, Mercedes jetzt zwei, aber auch schon zwei technische Ausfälle. Ich bleibe dabei, dass Ferrari über die Saison gesehen das leicht bessere Auto hatte. Man hat die WM aber leichtfertig hergeschenkt.
Ausschlaggebend waren die vielen Fehler von Vettel und Ferrari in die falsche Richtung entwickelt hat und man selbst nicht wusste wer von den beiden Fahrern denn nun vorne bleiben soll.
Die nächsten 2 Jahre wirds nicht anders laufen.

Benutzeravatar
Turel
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2334
Registriert: 27.07.2015, 11:34
Lieblingsfahrer: HÄK,MSCH,DC,HAM,JB,RIC,LEC,NOR
Lieblingsteam: Mclaren, von klein an!

Re: Formel 1 Mexiko 2018: Verstappen siegt, Hamilton ist Weltmeister

Beitrag von Turel » 28.10.2018, 22:11

harrrys hat geschrieben:Ich würde sagen 2018 hat Hamilton bewiesen dass man nicht immer das schnellste Auto braucht um Weltmeister zu werden (aber die pace heute war schon erschreckend schlecht).

Gogo Lewis, die 7 kannst du knacken :heartbeat: :heartbeat: :heartbeat:
Aber sowas von!!!
Nächstes Jahr ist Nr.6 drann :)
TeamLH
⭐⭐⭐⭐⭐⭐
________________________
#keepfighting

Benutzeravatar
Klassikfan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2534
Registriert: 29.05.2011, 16:57

Re: Formel 1 Mexiko 2018: Verstappen siegt, Hamilton ist Weltmeister

Beitrag von Klassikfan » 28.10.2018, 22:11

El Toro hat geschrieben:Wer hatte die Schnapsidee

1) diese Streckenführung in die Landschaft zu zimmern und
2) das Ganze auf derartiger Seehöhe zu veranstalten!

sodass alles ÜBER dem Limit ist und eigentlicher Motorsport gar nicht stattfinden kann!? Ist ja wirklich nicht mehr feierlich, alles auf Sparflamme, alles gedrosselt, kein Windschatten da keine ausreichende Kühlung, etc.... :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down:
Ich denke, mit einem vernünftigen Reglement, ohne Motorenkontingente etc. wäre das alles kein Problem. Wenn der Motor nur für ein Rennen halten muß, kann man auch eine Spezialversion für Höhenluft einbauen.

So aber... RICs Motor gibtr den Geist auf, Honda rüstet vor dem Rennen auf ein altes Exemplar zurück und nimmt iene Straf ein Kauf, Verstappen läßt sich in Austin strafversetzen, um einen frischen Motor für Mexiko zu haben... und im Qualifying bemühen sich 10 Fahrer, nur ja nicht ins Q3 zu kommen, weil ihnen sonst der Hypersoft als Startreifen nach 5 Runden im Rennen zerbröselt....

Das Komponenten-Reglement (Motoren, Getriebe, Reifen) ist einer Formel 1 unwürdig!

Benutzeravatar
M0815
F1-Fan
Beiträge: 59
Registriert: 29.04.2017, 14:16
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 Mexiko 2018: Verstappen siegt, Hamilton ist Weltmeister

Beitrag von M0815 » 28.10.2018, 22:12

Seb schafft es 2019. Die Reglementänderungen werden Ferrari denke ich mal helfen. Mercedes kann nicht immer überlegen bleiben, irgendwann ist nunmal Ende. Und nach dieser Saison kann es nur besser werden Seb & Ferrari werden aus den Fehlern lernen und nächstes Jahr schwer zu knacken sein...

Benutzeravatar
mcdaniels
Rookie
Rookie
Beiträge: 1189
Registriert: 01.07.2013, 18:49
Lieblingsfahrer: ALO, RIC, LEC, VES
Lieblingsteam: Pittsburgh Penguins

Re: Formel 1 Mexiko 2018: Verstappen siegt, Hamilton ist Weltmeister

Beitrag von mcdaniels » 28.10.2018, 22:13

Klassikfan hat geschrieben:
El Toro hat geschrieben:Wer hatte die Schnapsidee

1) diese Streckenführung in die Landschaft zu zimmern und
2) das Ganze auf derartiger Seehöhe zu veranstalten!

sodass alles ÜBER dem Limit ist und eigentlicher Motorsport gar nicht stattfinden kann!? Ist ja wirklich nicht mehr feierlich, alles auf Sparflamme, alles gedrosselt, kein Windschatten da keine ausreichende Kühlung, etc.... :thumbs_down: :thumbs_down: :thumbs_down:
Ich denke, mit einem vernünftigen Reglement, ohne Motorenkontingente etc. wäre das alles kein Problem. Wenn der Motor nur für ein Rennen halten muß, kann man auch eine Spezialversion für Höhenluft einbauen.

So aber... RICs Motor gibtr den Geist auf, Honda rüstet vor dem Rennen auf ein altes Exemplar zurück und nimmt iene Straf ein Kauf, Verstappen läßt sich in Austin strafversetzen, um einen frischen Motor für Mexiko zu haben... und im Qualifying bemühen sich 10 Fahrer, nur ja nicht ins Q3 zu kommen, weil ihnen sonst der Hypersoft als Startreifen nach 5 Runden im Rennen zerbröselt....

Das Komponenten-Reglement (Motoren, Getriebe, Reifen) ist einer Formel 1 unwürdig!
Schön zusammengefasst.

Das ist die aktuelle Formel 1!

Benutzeravatar
terraPole
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3675
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: Formel 1 Mexiko 2018: Verstappen siegt, Hamilton ist Weltmeister

Beitrag von terraPole » 28.10.2018, 22:14

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:Weiß einer warum Vettel nach dem RIC Ausfall plötzlich 21 Sekunden Rückstand auf Verstappen hatte? RIC war doch nur 10 hinter ihm.
Ich glaub da spielt Trackposition eine große Rolle.
Nachdem das VSC zuende war hatte VET nur noch 14s Rückstand was ungefähr dem Abstand vor dem VSC entsprach.

Ansonsten krass dass ein MAMG überrundet wurde. :mrgreen:
Aber endlich ist die WM entschieden!
Glückwunsch an HAM!
Schön und fair von VET dass er ihm gratuliert hat.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4131
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Formel 1 Mexiko 2018: Verstappen siegt, Hamilton ist Weltmeister

Beitrag von Dr_Witzlos » 28.10.2018, 22:14

Leclerc und Erikson haben auch wieder ein tolles Rennen abgeliefert und enttäuscht kann man wieder von Haas sein. DIe werden ich glaube kein Stich mehr in Battle um den 4ten Platz mehr sehen.

Benutzeravatar
Davus55
F1-Fan
Beiträge: 19
Registriert: 08.03.2012, 16:15

Re: Formel 1 Mexiko 2018: Verstappen siegt, Hamilton ist Weltmeister

Beitrag von Davus55 » 28.10.2018, 22:15

Glückwunsch übrigens auch an RTL, wenn man mit Absicht versuchen würde die besten Szenen des Rennens mit Werbung zu verpassen, könnte man es kaum besser schaffen.

Benutzeravatar
Fire
Simulatorfahrer
Beiträge: 519
Registriert: 21.10.2018, 00:42
Lieblingsteam: Silver Arrow / Mercedes AMG

Re: Formel 1 Mexiko 2018: Verstappen siegt, Hamilton ist Weltmeister

Beitrag von Fire » 28.10.2018, 22:17

Ay Ay Ay Mercedes erschreckend langsam. Habe nicht schlecht gestaunt als Hamilton am Start den Torpedo gemacht hat.
Ist jetzt das zweite Rennen wo Merc sich den Reifen zum Essen gönnt.

Naja Glückwunsch an Hamilton ist dieses Jahr einfach der beste Fahrer gewesen.
Vettel bitte nächstes Jahr ohne Fehler dann wird das auch was.


Rennen tatsächlich langweiliger als ich dachte.

PS: Zu dem Pech von RIC sage ich gar nichts mehr...der typ tut mir unfassbar leid.

Antworten