Benzin: Aufregung nach Disqualifikation von Ocon und Magnussen

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29281
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Benzin: Aufregung nach Disqualifikation von Ocon und Magnussen

Beitragvon evosenator » 23.10.2018, 16:22

Wester hat geschrieben: Wie gut ist so ein Sensor? .


:thumbs_up:

Würde mich, gerader bei dieser kleinsten Menge, auch brennend interessieren.


Da wunderst es die FIA noch, wenn der 0815 Zuschauer sowas nicht verstehen kann und sich sowas sich dann dadurch nicht antut :facepalm:

Benutzeravatar
Woelli38
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2975
Registriert: 25.10.2010, 14:05

Re: Benzin: Aufregung nach Disqualifikation von Ocon und Magnussen

Beitragvon Woelli38 » 23.10.2018, 16:34

evosenator hat geschrieben:
Wester hat geschrieben: Wie gut ist so ein Sensor? .


:thumbs_up:

Würde mich, gerader bei dieser kleinsten Menge, auch brennend interessieren.


Da wunderst es die FIA noch, wenn der 0815 Zuschauer sowas nicht verstehen kann und sich sowas sich dann dadurch nicht antut :facepalm:


Der Sensor ist so gut, dass MAG 5x angewiesen wurde, er solle Sprit sparen... :wink:

https://www.racefans.net/2018/10/23/why ... el-errors/
Man nannte Ihn den "Fisherman’s Friend" der Formel 1... :mrgreen:

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8232
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Benzin: Aufregung nach Disqualifikation von Ocon und Magnussen

Beitragvon Simtek » 23.10.2018, 17:00

Maddy hat geschrieben:Die Formel 1 ist einfach nur noch ein Schwachsinn :mrgreen:


Wenn es Schwachsinn ist, dass sich alle Teilnehmer an ein gültigest Reglement halten müssen, warum schaffen wir es nicht komplett ab und machen eine Art Wrestling aus der F1?
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3208
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Benzin: Aufregung nach Disqualifikation von Ocon und Magnussen

Beitragvon CrAzyPsyCho » 23.10.2018, 18:10

doc_joh hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
doc_joh hat geschrieben:Ich gehe mal davon aus, dass da die Software versagt hat. Ärgerlich, aber die Regeln (über deren Sinn mann natürlich streiten kann) sind ja denkbar klar und eine Bestrafung bei deren Verletzung ebenso.

Nein, die wussten das genau, zumindest bei MAG. Funksprüche beachten:
https://www.racefans.net/2018/10/23/why ... el-errors/


Danke Dir!

Dann also Teamversagen, dumm genug.

Genau genommen versagen des Fahrers. Er wurde ja mehrfach angewiesen Sprit zu sparen.

f1fan02
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3012
Registriert: 15.08.2012, 20:21
Lieblingsfahrer: Kaiser Sebastian V.

Re: Benzin: Aufregung nach Disqualifikation von Ocon und Magnussen

Beitragvon f1fan02 » 23.10.2018, 18:21

evosenator hat geschrieben:
Wester hat geschrieben: Wie gut ist so ein Sensor? .


:thumbs_up:

Würde mich, gerader bei dieser kleinsten Menge, auch brennend interessieren.


Da wunderst es die FIA noch, wenn der 0815 Zuschauer sowas nicht verstehen kann und sich sowas sich dann dadurch nicht antut :facepalm:


Also wenn es heißt, der Fahrer hat mehr als die erlaubte Menge Sprit verbraucht (über die Sinnhaftigkeit der Regel lässt sich natürlich streiten), dann versteht das jeder 0815-Zuschauer. :winky:
"Neu muss nicht immer besser sein"

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29281
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Benzin: Aufregung nach Disqualifikation von Ocon und Magnussen

Beitragvon evosenator » 23.10.2018, 21:40

f1fan02 hat geschrieben:
Also wenn es heißt, der Fahrer hat mehr als die erlaubte Menge Sprit verbraucht (über die Sinnhaftigkeit der Regel lässt sich natürlich streiten), dann versteht das jeder 0815-Zuschauer. :winky:



Mir spielt es ja keine Rolle, aber wieso sollte Der verstehen, dass man in der Geldvernichtungsmaschine F1 Sprit sparen muss und dann auch noch so ne Miniaturmenge, die dann auch noch für ne Disqualifikation reicht?

Da braucht man sich wirklich nicht wundern, wenn das gewissen Zuseher mit der Zeit einfach zu blöd wird. Nachträgliche Disqualifikationen waren, sind und werden immer kontraproduktiv bleiben.

Wie, wenn jetzt Ocon oder Magnussen genau darum ihre Plätze eingefahren hätten :winky:

Erklär das nun mal dem Ottonormalverbraucher, denn der macht die Masse aus und nicht wir Verrückten.
Abgesehen davon suhlt sich die F1 gerade zur Zeit auch nicht unbedingt in einem Zuschauerhoch.

Die Regel ist und bleibt für mich persönlich völliger Mumpitz

Benutzeravatar
Woelli38
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2975
Registriert: 25.10.2010, 14:05

Re: Benzin: Aufregung nach Disqualifikation von Ocon und Magnussen

Beitragvon Woelli38 » 24.10.2018, 07:43

evosenator hat geschrieben:Da braucht man sich wirklich nicht wundern, wenn das gewissen Zuseher mit der Zeit einfach zu blöd wird. Nachträgliche Disqualifikationen waren, sind und werden immer kontraproduktiv bleiben.


Der Zuschauer kann schon verstehen, wenn nach dem Rennen ein Fahrer wegen überschreiten der Spritmenge (wie bei MAG) disqualifiziert wird.

Unverständnis (weil halt viel zu kompliziert) ist beim Vorfall Ocon, der am Anfang und nur in einem Sektor einen Peak über einer Verbrauchsmarke liegt, diese Runde und das Rennen aber innerhalb der erlaubten Spritmenge beendet.

Das führt auch bei vielen Zuschauern dann zu dem Kommentar: "was ein Quatsch!"

evosenator hat geschrieben:Die Regel ist und bleibt für mich persönlich völliger Mumpitz


Ja, in ihrem viel zu komplizierten Aufbau und Verschachtelung.
Man nannte Ihn den "Fisherman’s Friend" der Formel 1... :mrgreen:


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste