Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 7422
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Beitrag von Redaktion » 28.07.2018, 13:02

Ferrari hat sich vor dem Qualifying in Position gebracht: Sebastian Vettel gewinnt auch das Samstagstraining in Budapest - Beide Silberpfeile mit kuriosem Dreher © Sutton Sebastian Vettel war am Samstagmorgen der Schnellste von Budapest Mit einem neuen Streckenrekord im dritten Freien Training haben sich Ferrari und Sebastian Vettel für die Qualifikation am Hungaroring in Stellung gebracht. Nach der Bestzeit am Freitag war der Deutsche auch am Samstagmorgen der schnellste Mann und sicherte sich mit einer Zeit von 1:16.170 Minuten die erste Position - dabei fuhr er in Kurve 5 sogar etwas zu weit raus.

Allerdings ist Mercedes näher dran als womöglich geglaubt, jedoch nur in Form von Valtteri Bottas. Dem Finnen fehlten lediglich 0,059 Sekunden auf Vettels Bestzeit, womit er die Hoffnungen der Silberpfeile auf ein gutes Qualifying hochhält. Landsmann Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari wurde mit 0,203 Sekunden Rückstand Dritter.

Weniger gut lief es hingegen für Lewis Hamilton. Der Brite war 0,579 Sekunden langsamer und wunderte sich über die Zeiten, die die Spitze fahren konnten. Immer wieder beklagte sich der amtierende Weltmeister über mangelnden Grip, was vor allem in Kurve 6, der Schikane, sichtbar wurde. Kurz nacheinander drehten sich dort beide Mercedes-Fahrer auf identische Weise am Kurveneingang.Hamilton konnte sein Auto dabei zumindest noch auf der Strecke halten, Valtteri Bottas schlug wenig später sogar sanft in die Leitplanke ein. Der Finne brachte sein Auto daraufhin in die Box, um es auf mögliche Schäden untersuchen zu lassen, fuhr wenig später jedoch wieder auf die Strecke - sein Auto hatte keine Schäden davongetragen.

Auch von Red Bull hätte man sich am Samstagmorgen mehr erwartet. Als Mitfavoriten an die Strecke gereist, wurden die Bullen ihrem Status nicht gerecht und landeten in Form von Daniel Ricciardo (+0,633) und Max Verstappen (+0,776) nur auf den Rängen fünf und sechs. Dahinter waren die beiden Renaults von Carlos Sainz (+1,584) und Nico Hülkenberg (+1,913) die vierte Kraft im Feld.Haas stand vor allem verkehrsbedingt mehrfach im Mittelpunkt. Erst beschwerte sich Romain Grosjean (9.) hart über Esteban Ocon (15./Force India), der ihm vor Kurve 2 im Weg stand, kurz darauf geriet Kevin Magnussen (11.) am Ausgang von Kurve 3 in den Weg von Daniel Ricciardo, der einen deutlichen Schlenker fahren musste.

Turbulent wurde es auch zwischen Charles Leclerc (13.) und einem Red Bull: Der Sauber-Pilot fuhr in Kurve 1 auf der Ideallinie, als Max Verstappen von hinten ankam und sich dabei vertat. Zwar entschuldigte sich der Monegasse sofort per Handzeichen, doch Verstappen bremste Leclerc ausgangs der Kurve einfach aus. "Er muss keinen Bremstest mit mir machen, nur weil ich ihn nicht gesehen habe", beschwerte sich Leclerc über Funk.Einen guten Tag erwischte bislang Toro Rosso, die auf den Rängen zehn und zwölf landeten, ganz hinten gab es ein gemischtes Bild, da die letzten vier Ränge von vier unterschiedlichen Teams belegt wurden. Bei Stoffel Vandoorne (17./McLaren) wurde lange am Unterboden gearbeitet, weswegen er nur 14 Runden fuhr, Sergio Perez (Force India) wurde nach den Berichten um seinen Anteil an der Force-India-Insolvenz nur Vorletzter.
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 28.07.2018, 13:39, insgesamt 7-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
G.E.
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3106
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Beitrag von G.E. » 28.07.2018, 13:57

Ich denke da geht noch was bei Ferrari.
Mercedes erschreckend.
Was ist los?

RB genau so.
Kann doch nicht sein, dass Ferrari auf einmal so viel besser ist.
Zu wünschen wäre es ja.
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

Benutzeravatar
Bohne
Kartfahrer
Beiträge: 247
Registriert: 29.04.2017, 16:41
Lieblingsfahrer: LEC, VER, VET
Lieblingsteam: Ferrari, Red Bull

Re: Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Beitrag von Bohne » 28.07.2018, 14:02

G.E. hat geschrieben:Ich denke da geht noch was bei Ferrari.
Mercedes erschreckend.
Was ist los?

RB genau so.
Kann doch nicht sein, dass Ferrari auf einmal so viel besser ist.
Zu wünschen wäre es ja.
0,059 Sekunden Vorsprung auf Botas ist für dich sehr viel besser?

crossroad
F1-Fan
Beiträge: 24
Registriert: 01.04.2018, 19:32

Re: Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Beitrag von crossroad » 28.07.2018, 14:03

Ja, ist zu befürchten, dass bei Ferrari noch was geht.
Von MAMG bin ich eher positiv als negativ überrascht- dachte die stehen noch hinter RB. Ungarn ist schon länger keine Mercedes-Strecke mehr.

Benutzeravatar
vettel-fan2011
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3016
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Beitrag von vettel-fan2011 » 28.07.2018, 14:11

G.E. hat geschrieben:Ich denke da geht noch was bei Ferrari.
Mercedes erschreckend.
Was ist los?

RB genau so.
Kann doch nicht sein, dass Ferrari auf einmal so viel besser ist.
Zu wünschen wäre es ja.
Ja bei Ferrari geht noch was, sowohl Kimi (Fahrfehler) als auch Seb (Verkehr) hatten keine gute Runde.. ;)
Bild
Bild

Benutzeravatar
vettel-fan2011
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3016
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Beitrag von vettel-fan2011 » 28.07.2018, 14:12

Bohne hat geschrieben:
G.E. hat geschrieben:Ich denke da geht noch was bei Ferrari.
Mercedes erschreckend.
Was ist los?

RB genau so.
Kann doch nicht sein, dass Ferrari auf einmal so viel besser ist.
Zu wünschen wäre es ja.
0,059 Sekunden Vorsprung auf Botas ist für dich sehr viel besser?
Erstens nur Training und zweitens hatte Seb keine saubere Runde (Er war nach Sektor 1 schon 3 Zehntnel im Delta). 8)
Bild
Bild

Benutzeravatar
Klassikfan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2534
Registriert: 29.05.2011, 16:57

Re: Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Beitrag von Klassikfan » 28.07.2018, 14:36

Lackmustest für die FIA/Rennkommissare: Wird Verstappen für sein absichtliches (!!!) Ausbremsen von Leclerc bestraft werden?

Ich hab da so eine Vorahnung....

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Rookie
Rookie
Beiträge: 1166
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull, Jaguar (FE)

Re: Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Beitrag von modernf1bodyguard » 28.07.2018, 14:41

Klassikfan hat geschrieben:Lackmustest für die FIA/Rennkommissare: Wird Verstappen für sein absichtliches (!!!) Ausbremsen von Leclerc bestraft werden?

Ich hab da so eine Vorahnung....
Ob du noch einen Löffel Pudding möchtest, habe ich gefragt.
Meine Kacke kann Krebs heilen

Ich habe Warzen an meiner Scheiße

Mission 2021 - Gefallene: 2

Bild

Benutzeravatar
Klassikfan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2534
Registriert: 29.05.2011, 16:57

Re: Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Beitrag von Klassikfan » 28.07.2018, 15:01

Blaa, blaa...

Mir gehts halt nur darum, ob man sich endlich mal um eine klare Line in der Behandlung von Regelverstößen bemüht oder nicht.

Nur mal so: Vettel hat - allerdings im Qualifying - in Österreich ohne Absicht einen anderen Fahrer behindert - und bekam eine Startplatzstrafe.
Verstappen setzt sich vor Leclerc und bremst ihn fast bis zum Stillstand aus - als Rache für eine unbeabsichtige Behindeurng durch Leclerc. Und? Passiert nun was?


Solche willkürlichen Entscheidungen können nunmal unter Umständen die WM entscheiden!

Benutzeravatar
JAK-RX8
Kartfahrer
Beiträge: 165
Registriert: 17.09.2009, 11:50
Wohnort: Hannover

Re: Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Beitrag von JAK-RX8 » 28.07.2018, 15:09

Unfkn fassbar... da hat HAM in der Sonne keine Chance, 1,2 und 3 Freies Training volle Katastrophe für HAM und was passiert? Paar Minuten vorm Quali, regnets kurz. Im Letzten Rennen hat der Regen ihm den Sieg geschenkt.
Sorry, aber die wirkliche wenigen Dinge die mal gegen HAM laufen sind ein lauer Furz gegen das Glück, dass der Typ hat.
Müsst ihr nicht so sehen, ich sehe es so.

Ich kann diesen Social-Media Proleten einfach nicht mehr leiden, bei allen Anlagen die der Typ hat.
COGITO ERGO SUM

Benutzeravatar
Klassikfan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2534
Registriert: 29.05.2011, 16:57

Re: Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Beitrag von Klassikfan » 28.07.2018, 16:01

Also wer jetzt noch behauptet, HAmilton wäre vom Pech verfolgt.....

udotjan
Nachwuchspilot
Beiträge: 319
Registriert: 14.05.2017, 15:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Kimi und Alonso
Lieblingsteam: Ferrari & McLaren

Re: Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Beitrag von udotjan » 28.07.2018, 16:03

Wahnsinn wie Hamilton diese Saison vom Glück getragen wird. Der Gustav Gans der F1 :D

Benutzeravatar
seb1992
Testfahrer
Beiträge: 923
Registriert: 30.06.2009, 18:32
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Beitrag von seb1992 » 28.07.2018, 16:04

So typisch jetzt hat es natürlich aufgehört zu regnen
Bild

Benutzeravatar
stephan0571
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2405
Registriert: 04.08.2010, 21:19
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: gelöscht bei diesen Luschen.

Re: Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Beitrag von stephan0571 » 28.07.2018, 16:06

was erwartet ihr, das war für Jesus das Mindeste. das er nur sowenig Vorsprung hatt, ist beschämend. :lol: :lol:
du willst mehr schreiben?
Bewerbe dich als Offizielle/r Funktionär/in.

Benutzeravatar
JAK-RX8
Kartfahrer
Beiträge: 165
Registriert: 17.09.2009, 11:50
Wohnort: Hannover

Re: Formel 1 Ungarn 2018: Ferrari nur knapp vor Mercedes

Beitrag von JAK-RX8 » 28.07.2018, 16:07

seb1992 hat geschrieben:So typisch jetzt hat es natürlich aufgehört zu regnen
Ne, war lange genug nass...

Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen könnte. :wall:
COGITO ERGO SUM

Antworten