Hamiltons Heimspiel vermiest: Kollision mit Kimi Räikkönen

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

CompraF1
Testfahrer
Beiträge: 759
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Lieblingsfahrer: Kevin Magnussen
Lieblingsteam: Jordan, Minardi
Wohnort: In Thüringen

Re: Hamiltons Heimspiel vermiest: Kollision mit Kimi Räikkönen

Beitragvon CompraF1 » 08.07.2018, 17:39

CyclingimHarz hat geschrieben:Sein verzweifelter Versuch für nächste Saison noch ein Cockpit bei Ferrari zu bekommen. Fahrerisch ist er ja mittlerweile zu einer Nullnummer mutiert :D

Ich hoffe du meinst das ironisch. Ansonsten :roll:
Faszination Gaston Mazzacane und Minardi

Benutzeravatar
El Toro
Testfahrer
Beiträge: 858
Registriert: 10.05.2014, 15:56

Re: Hamiltons Heimspiel vermiest: Kollision mit Kimi Räikkönen

Beitragvon El Toro » 08.07.2018, 17:50

NightChiller hat geschrieben:
Simon667 hat geschrieben:Absicht war das sicher nicht. Aber klar seine Schuld. Davon abgesehen fuhr er ein ganz gutes Rennen.

Interessant mal wieder die Strafe. Ich sehe quasi keinen Unterschied zu Vettel-Bottas. Ich denke mal, die Verschärfung auf 10 Sekunden geht darauf zurück, dass man das überdenken wollte. Ich hoffe dann mal, dass von nun an jeder dieser Unfälle 10 Sekunden-Strafen ergibt. Ansonsten wäre es lächerlich, was jetzt nicht so verwunderlich war.


Lewis mal wieder... Lässt die Interviews aus. Super. Das zeugt von menschlicher Größe. Wirklich schwach. Das sollte auch eine Strafe geben, auch wenn es nur eine Verwarnung oder Geldstrafe für den guten Zweck gibt.


Unterschied ist ganz einfach: Vettel ist in Frankreich auch ans Ende des Feldes zurückgefallen. Kimi nicht.


Es gibt diese Regelung Gott sei Dank nicht! Deswegen auch bei mir Unverständnis ob dieser Inkonstanz.

Benutzeravatar
Signore
Kartfahrer
Beiträge: 192
Registriert: 04.09.2016, 11:33
Lieblingsfahrer: Gilles, Fernando, Charles
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari, McLaren
Wohnort: Auf der Autobahn in meinem Diesel

Re: Hamiltons Heimspiel vermiest: Kollision mit Kimi Räikkönen

Beitragvon Signore » 08.07.2018, 18:04

Dai Jin hat geschrieben:Diese Startkollisionen passieren mir inzwischen in letzter Zeit zu häufig. Nicht nur im Mittelfeld gibt's oft Schrott in der ersten Runde, jetzt auch noch vorne wo es normalerweise gesitteter zugehen sollte.


Track Position ist heutzutage alles. Wenn man >1 sec die Runde schneller sein muss, um zu überholen, kann man nicht sagen "das Rennen ist noch lang". Wer nach 1 Runde nicht vorne ist kann idR nur noch durch Strategie gewinnen. Deshalb riskieren die Jungs mehr.
Eventuelle Rechtschreibfehler sind entweder Absicht oder Inkompetenz.

Benutzeravatar
nruns
Testfahrer
Beiträge: 834
Registriert: 18.09.2007, 18:48
Lieblingsfahrer: Jochen Rindt
Wohnort: Wien

Re: Hamiltons Heimspiel vermiest: Kollision mit Kimi Räikkönen

Beitragvon nruns » 08.07.2018, 18:20

Hallo Zusammen,
Tut mir leid, aber das erste was ich mir dachte angesichts der Reaktion von Hamilton nach dem Rennen war:
Das ist der Neymar der F1.
Wenn er könnte, würde er sich noch jetzt schmerzverzerrt am Boden wälzen..
Mit sportlichen Grüßen
NichtRotUndNichtSilberundnichtBlau
F1 Fan since 1969

Meister_Eder
F1-Fan
Beiträge: 89
Registriert: 17.09.2016, 16:48
Lieblingsfahrer: Kimi Raikönnen
Lieblingsteam: Jedes
Kontaktdaten:

Re: Hamiltons Heimspiel vermiest: Kollision mit Kimi Räikkönen

Beitragvon Meister_Eder » 08.07.2018, 18:22

Ja! Am besten Lauda und Wolf hinterher. Das sind solche schlechten Verlierer. Unterstellen beide das es Absicht war. Mein Gott! Ihr Ham ist nur 2. geworden! Und das RAI auf 3. ins Ziel gekommen ist, schmeckt denen absolut nicht. Was wäre gewesen, wenn RAI , den HAM noch bekommen hätte :D Dann hätten die wahrscheinlich direkt die Disqualifikation gefordert!

Benutzeravatar
nruns
Testfahrer
Beiträge: 834
Registriert: 18.09.2007, 18:48
Lieblingsfahrer: Jochen Rindt
Wohnort: Wien

Re: Hamiltons Heimspiel vermiest: Kollision mit Kimi Räikkönen

Beitragvon nruns » 08.07.2018, 18:23

Hallo Zusammen,
Tut mir leid, aber das erste was ich mir dachte angesichts der Reaktion von Hamilton nach dem Rennen war:
Das ist der Neymar der F1.
Wenn er könnte, würde er sich noch jetzt schmerzverzerrt am Boden wälzen..
Mit sportlichen Grüßen
NichtRotUndNichtSilberundnichtBlau
F1 Fan since 1969

Benutzeravatar
TobiasNRW
Rookie
Rookie
Beiträge: 1973
Registriert: 07.06.2009, 15:54

Re: Hamiltons Heimspiel vermiest: Kollision mit Kimi Räikkönen

Beitragvon TobiasNRW » 08.07.2018, 18:24

Meister_Eder hat geschrieben:Ja! Am besten Lauda und Wolf hinterher. Das sind solche schlechten Verlierer. Unterstellen beide das es Absicht war.


Genau in der kürze der Zeit denkt sich Kimi huch da ist Hamilton ja, dem fahre ich nun rein... Echt Schwachsinn...

Manisch
Simulatorfahrer
Beiträge: 629
Registriert: 28.03.2017, 08:51

Re: Hamiltons Heimspiel vermiest: Kollision mit Kimi Räikkönen

Beitragvon Manisch » 08.07.2018, 18:35

Ich kann verstehen, dass Hamilton genervt war, aber Absicht würde ich da nicht unterstellen wollen.

Die 10 Sekungen im Vergleich zu den 5 Sekunden bei Vettel finde ich als Resultat der Debatte damals verständlich. Und wenn man sich das Rennergebnis anschaut, war es doch halbwegs "fair". Klar kann man immer spekulieren hätte, könnte, würde...

Benutzeravatar
Simtek
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8000
Registriert: 04.08.2008, 16:40
Wohnort: Auf Kohle gebohren

Re: Hamiltons Heimspiel vermiest: Kollision mit Kimi Räikkönen

Beitragvon Simtek » 08.07.2018, 18:36

Meister_Eder hat geschrieben:Ja! Am besten Lauda und Wolf hinterher. Das sind solche schlechten Verlierer. Unterstellen beide das es Absicht war. Mein Gott! Ihr Ham ist nur 2. geworden! Und das RAI auf 3. ins Ziel gekommen ist, schmeckt denen absolut nicht. Was wäre gewesen, wenn RAI , den HAM noch bekommen hätte :D Dann hätten die wahrscheinlich direkt die Disqualifikation gefordert!


Tja, dann hätte Kimi aber einen schlechten Job gemacht. :wink:
Lieber Schumi, bitte denk daran: "Wer kämpft kann verlieren - wer nicht kämpft, der hat schon verloren!"

udotjan
Kartfahrer
Beiträge: 209
Registriert: 14.05.2017, 15:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Kimi und Alonso
Lieblingsteam: Ferrari & McLaren

Start

Beitragvon udotjan » 08.07.2018, 19:09

Das Problem ist, dass beim Start alle volles Risiko gehen.
Das ist m.M.n den Aero-Autos geschuldet mit denen man nur 2 Sek. hinter dem Vordermann fahren kann.

Es kann doch nicht sein, dass es erst zum Zweikampf kommt, wenn der hintere 1.3 Sekunden schneller fährt.
Darum sehen wir im Mittelfeld auch nie Überholmanöver, da diese Performance-technisch zu eng bei einander liegen.

SaintRaptor
Rookie
Rookie
Beiträge: 1286
Registriert: 06.07.2014, 19:22
Lieblingsfahrer: RAI HAK GRO MSC BOT
Lieblingsteam: WESTMcLaren Ferrari Lotus
Wohnort: Ba-Wü

Re: Hamiltons Heimspiel vermiest: Kollision mit Kimi Räikkönen

Beitragvon SaintRaptor » 08.07.2018, 21:35

Klar Kimis Schuld, klarer Rennunfall (typischer erste Runde Zwischenfall),

Die Strafe ist angemessen, 10 Sekunden scheinen mir aber zu hoch wenn man sich die Aktion von Vettel gegen Bottas in Frankrreich anschaut. Von der Entstehung bis zum Ergebnis.

Hamiltons Auto wurde nicht beschädigt, Bottas Auto wurde in Frankreich massiv beschädigt.
Auch die Entstehung ist ein wenig anders, das war ein deutlich größerer Bock von Vettel als von Kimi.


Ich bleibe dabei, das Grundproblem am Strafensystem ist, dass es nicht eine klare Linie gibt. Nicht einmal innerhalb einer Saison (oder gar innerhalb von 3 Rennen.)



Die ganzen "Verschwörungstherorien von Mercedes Seiten sind einfach lächerlich! Im Leben macht Kimi das nicht mit Absicht (ebensowenig wie Vettel in Frankrreich). Die riskieren doch nicht ein Auto zu verlieren, das um die KWM und die Fahrerwm kämpft. Also bitte.

SaintRaptor
Rookie
Rookie
Beiträge: 1286
Registriert: 06.07.2014, 19:22
Lieblingsfahrer: RAI HAK GRO MSC BOT
Lieblingsteam: WESTMcLaren Ferrari Lotus
Wohnort: Ba-Wü

Re: Hamiltons Heimspiel vermiest: Kollision mit Kimi Räikkönen

Beitragvon SaintRaptor » 08.07.2018, 21:40

Indy** hat geschrieben:
NightChiller hat geschrieben:
Unterschied ist ganz einfach: Vettel ist in Frankreich auch ans Ende des Feldes zurückgefallen. Kimi nicht.


Es wurde doch laut verkündet, das nur der Unfall für eine Strafe zu Bewerten ist und nich das Renngeschehen danach.
Ist demnach also völlig Wurst ob er danach 3tter oder 19ter ist.

Faktisch ist dort kein Unterschied zu Vettel-Bottas zu sehen. Oder Verstappen-Kimi, nur das Kimi "gut" genug reagiert und sein Fahrzeug abgefangen hat.

Formel Random, langsam nervts.


Exakt. Der einzige wirkliche Unterschied zwischen Vettel-Bottas, Verstappen-Kimi und Kimi-Hamilton ist das "Ergebnis" der Kollision.

Frankrreich: Vettel und Bottas fallen weit zurück, beide mit Beschädigung am Auto.
Österreich: Verstappen kommt an Kimi vorbei.
England: Hamilton dreht sich und fällt zurück, Kimi verliert ein paar Positionen, keine Beschädigungen.

Unterm Strich könnte ich verstehen wenn man Vettels Manöver in Frankrreich härter bestraft als das von Kimi, weil sein Kontrahent zurückgefallen ist und Schäden am Auto abbekommen hat, die ihn im weiteren Rennverlauf behinderten.

Benutzeravatar
evosenator
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29066
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsfahrer: Lec,Vet,Ham
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Hamiltons Heimspiel vermiest: Kollision mit Kimi Räikkönen

Beitragvon evosenator » 08.07.2018, 23:08

GenauDer hat geschrieben:
CyclingimHarz hat geschrieben:Sein verzweifelter Versuch für nächste Saison noch ein Cockpit bei Ferrari zu bekommen. Fahrerisch ist er ja mittlerweile zu einer Nullnummer mutiert :D

Hat er im letzten Rennen, im Quali, in der WM Wertung, in diesem Rennen ja eindrucksvoll gezeigt, gell? War auf jeden Fall heute besser als BOT.

Spannend finde ich, dass vor kurzem noch 5 Sekunden-Strafen ausgesprochen wurden und bei RAI 10.



:thumbs_up:

Geiles Rennen von Kimi. Endlich mutiert er wieder zum Alten. ich hoffe, dass ich Ferrari noch 2 Jahre behält.

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3087
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Hamiltons Heimspiel vermiest: Kollision mit Kimi Räikkönen

Beitragvon GenauDer » 09.07.2018, 01:40

evosenator hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben:
CyclingimHarz hat geschrieben:Sein verzweifelter Versuch für nächste Saison noch ein Cockpit bei Ferrari zu bekommen. Fahrerisch ist er ja mittlerweile zu einer Nullnummer mutiert :D

Hat er im letzten Rennen, im Quali, in der WM Wertung, in diesem Rennen ja eindrucksvoll gezeigt, gell? War auf jeden Fall heute besser als BOT.

Spannend finde ich, dass vor kurzem noch 5 Sekunden-Strafen ausgesprochen wurden und bei RAI 10.



:thumbs_up:

Geiles Rennen von Kimi. Endlich mutiert er wieder zum Alten. ich hoffe, dass ich Ferrari noch 2 Jahre behält.

Jop wär schon geil. Ich hoffe, dass ihm bald ein Sieg vergönnt ist von Fortuna, damit er weiter Blut leckt

Carol Krause
Nachwuchspilot
Beiträge: 282
Registriert: 18.01.2018, 11:55
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Hamiltons Heimspiel vermiest: Kollision mit Kimi Räikkönen

Beitragvon Carol Krause » 09.07.2018, 12:30

wertas hat geschrieben:
CyclingimHarz hat geschrieben:Sein verzweifelter Versuch für nächste Saison noch ein Cockpit bei Ferrari zu bekommen.


Genau das gleiche habe ich mir auch gedacht als ich es gesehen habe :lol:. Aber ernsthaft, sah für mich nicht wirklich absichtlich aus.


Wie bitte???
Also ich finde, RAI ist ein Top-Fahrer!
Hätte HAM einfach mehr Platz gelassen, dann wäre RAI auch ohne Crash vorbeigekommen. Aber das kennt man ja noch aus der Zeit mit ROS: Versucht ein Konkurrent ihn zu überholen muss er das mit allen Mitteln verhindern, zur Not wird der Gegner einfach abgedrängt!
Make F1 great again!


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste