Formel 1 Kanada 2018: Lockerer Sieg für Sebastian Vettel!

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
Kimi der Iceman
Testfahrer
Beiträge: 796
Registriert: 08.04.2007, 21:31
Lieblingsfahrer: Kimi Räikkönen
Lieblingsteam: Alfa Romeo Racing
Facebook: https://www.facebook.com/MD.icemankimi7
Wohnort: Hessen

Re: Formel 1 2018 Montreal: Sebastian Vettel spaziert zum Sieg

Beitragvon Kimi der Iceman » 10.06.2018, 23:17

Crewman hat geschrieben:Was war heute nur mit Kimi los? Kein richtiges Setup gefunden? Wäre Kimi hier einigermaßen konkurrenzfähig unterwegs gewesen, wäre das durchaus ein spannenderes Rennen gewesen. Ansonsten Kompliment an dani ricciardo. Und auch an Botas. Stabile Leistung!


Leider muss man als Kimi-Fan die letzten Jahre immer froh sein, wenn Kanada überstanden ist. Zu oft zeigte er da eine mehr als enttäuschende Performance. Dass er auf Vettels Niveau fahren kann, zeigte er schon einige Male diese Saison, aber in Kanada war er selbst nach seinem Comeback eig. immer durchweg schwach, auch wenn man erwähnen sollte, dass Kimi noch mit dem älteren Motor fährt.
"The most important thing is to be satisfied with yourself." - Kimi Räikkönen

Benutzeravatar
rot
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2057
Registriert: 26.02.2014, 20:02
Lieblingsteam: Ferrari | what else?
Wohnort: St. Gallen

Re: Formel 1 2018 Montreal: Sebastian Vettel spaziert zum Sieg

Beitragvon rot » 10.06.2018, 23:18

Silberner Mercedes hat geschrieben:Gratulation an Vettel und Ferrari. Top gemacht. Da gibt es nix zu meckern. :thumbs_up:

Mercedes war heute einfach nur grausig. Keine Chance auf irgendwas. Das muß im nächsten Rennen besser werden. :confused:
Abhaken und auf das nächste Rennen konzentrieren.

Hamilton hat alles versucht. Ihm ist kein Vorwurf zu machen. :thumbs_up: Gute Arbeit von Bottas.

Auch wenn ich es nicht gerne schreibe, aber Respekt an Red Bull. Saubere Arbeit, leider.


:thumbs_up:

Benutzeravatar
Maddy
Kartfahrer
Beiträge: 126
Registriert: 30.06.2015, 10:13
Lieblingsfahrer: MSC, VET, RAI, HUL
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari

Re: Formel 1 2018 Montreal: Sebastian Vettel spaziert zum Sieg

Beitragvon Maddy » 10.06.2018, 23:19

GenauDer hat geschrieben:Ich wäre ja dafür, dass Rennen bei denen nicht mehr überholt werden kann eine Bewässerungsanlage bekommen sollen und dort nur noch bei nasser Strecke gefahren werden darf.


Damit sind die F1 Fahrer aber überfordert. Da wird der Start dann hinter dem Safetycar passieren und dann wird eben auch einfach nur hinterher gefahren. Zwischendurch halt mal kurz en Rennabbruch weils zu feucht wird.

Benutzeravatar
Kimi der Iceman
Testfahrer
Beiträge: 796
Registriert: 08.04.2007, 21:31
Lieblingsfahrer: Kimi Räikkönen
Lieblingsteam: Alfa Romeo Racing
Facebook: https://www.facebook.com/MD.icemankimi7
Wohnort: Hessen

Re: Formel 1 Kanada 2018: Lockerer Sieg für Sebastian Vettel!

Beitragvon Kimi der Iceman » 10.06.2018, 23:23

Technikbegeisterter hat geschrieben:Tja sorry Kimi Fans, aber das war heute wieder die Bestätigung, dass es nicht bloß an "Konzentrationsfehlern" in der entscheidenden Quali-Runde liegt, sondern der gute einfach zu langsam ist. Seine Platzierung hatte auch nichts damit zu tun, dass man in dieser Saison schlecht überholen kann (btw: deshalb über die Reifen oder gar die Strecke zu Schimpfen ist Blödsinn), er war die ganze Zeit über nicht in Schlagdistanz zu Hamilton, der heute wirklich einen ganz schwachen Tag hatte und zusätzlich auch noch vor dem Stop Probleme mit der PU hatte. Wenn Kimi die Speed für mehr als Platz 6 gehabt hätte, hätte er hier die Chance gehabt im Rahmen des Stops vorbeizugehen.
Und das, während der Teamkollege einen absolut ungefährdeten Sieg einfahren und das Feld nach Belieben dominieren konnte.


Ich nehme deine Meinung zur Kenntnis. Kanada war noch nie ein gutes Pflaster seit seinem Comeback. Die nächsten Rennen werden richtungsweisend für Kimi. Denke aber, wenn er an die Form zu Saisonbeginn auch nur ansatzweise rankommt, wird er sein Cockpit behalten beim ital. Traditionsrennstall. Zudem hatte Kimi hier nicht das Motorupdate, was ihn zumindest in Teilen entschuldigt. Bin aber relativ sicher, dass dieses Rennen ein Ausrutscher war und Kimi bald wieder stärker sein wird.
"The most important thing is to be satisfied with yourself." - Kimi Räikkönen

Benutzeravatar
HappyVienna
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5107
Registriert: 08.09.2010, 21:37
Lieblingsfahrer: die Besten
Lieblingsteam: die Besten

Re: Formel 1 Kanada 2018: Lockerer Sieg für Sebastian Vettel!

Beitragvon HappyVienna » 10.06.2018, 23:35

Das klappte nicht wie erhofft, denn Harlow zeigte Schwarz-Weiß-Kariert schon nach 68 statt nach 70 Runden.
Nicht richtig es war nach 69 Runden und damit wird laut Regularien nach 68 das Rennen gewertet.
Die kastrierte Formel Pseudo-Öko für Mädchen liegt im Koma, befinden die Fans!

Die Heilung beginnt, sobald man den gesamten Elektrokram samt Durchflussmesser weglässt!

F1 DNA retro in einer GP1 würde viele zufrieden machen!

Technikbegeisterter
Testfahrer
Beiträge: 814
Registriert: 06.02.2014, 12:57

Re: Formel 1 Kanada 2018: Lockerer Sieg für Sebastian Vettel!

Beitragvon Technikbegeisterter » 10.06.2018, 23:36

Kimi der Iceman hat geschrieben:
Technikbegeisterter hat geschrieben:Tja sorry Kimi Fans, aber das war heute wieder die Bestätigung, dass es nicht bloß an "Konzentrationsfehlern" in der entscheidenden Quali-Runde liegt, sondern der gute einfach zu langsam ist. Seine Platzierung hatte auch nichts damit zu tun, dass man in dieser Saison schlecht überholen kann (btw: deshalb über die Reifen oder gar die Strecke zu Schimpfen ist Blödsinn), er war die ganze Zeit über nicht in Schlagdistanz zu Hamilton, der heute wirklich einen ganz schwachen Tag hatte und zusätzlich auch noch vor dem Stop Probleme mit der PU hatte. Wenn Kimi die Speed für mehr als Platz 6 gehabt hätte, hätte er hier die Chance gehabt im Rahmen des Stops vorbeizugehen.
Und das, während der Teamkollege einen absolut ungefährdeten Sieg einfahren und das Feld nach Belieben dominieren konnte.


Ich nehme deine Meinung zur Kenntnis. Kanada war noch nie ein gutes Pflaster seit seinem Comeback. Die nächsten Rennen werden richtungsweisend für Kimi. Denke aber, wenn er an die Form zu Saisonbeginn auch nur ansatzweise rankommt, wird er sein Cockpit behalten beim ital. Traditionsrennstall. Zudem hatte Kimi hier nicht das Motorupdate, was ihn zumindest in Teilen entschuldigt. Bin aber relativ sicher, dass dieses Rennen ein Ausrutscher war und Kimi bald wieder stärker sein wird.


Wie ich ja vor dem Rennen auch schon gesagt habe, jetzt muss er die Kurve kriegen, sonst wird es eng. Ich könnte mir mittlerweile aber auch vorstellen, dass er selber keine Lust mehr hat und sich dann lieber ein neues Projekt sucht, wo er etwas Spaß haben kann.

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3083
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Formel 1 2018 Montreal: Sebastian Vettel spaziert zum Sieg

Beitragvon GenauDer » 10.06.2018, 23:37

Maddy hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben:Ich wäre ja dafür, dass Rennen bei denen nicht mehr überholt werden kann eine Bewässerungsanlage bekommen sollen und dort nur noch bei nasser Strecke gefahren werden darf.


Damit sind die F1 Fahrer aber überfordert. Da wird der Start dann hinter dem Safetycar passieren und dann wird eben auch einfach nur hinterher gefahren. Zwischendurch halt mal kurz en Rennabbruch weils zu feucht wird.

Nur Grosjean, der gerne mal in komischen Situationen vollgas gibt. So letztes mal bei etwas Regen auf der Graden bei Aquaplaning und halt letztes Rennen beim Dreher...

Benutzeravatar
MSC2005
Rookie
Rookie
Beiträge: 1647
Registriert: 05.12.2016, 16:35
Lieblingsfahrer: M. Schumacher

Re: Formel 1 Kanada 2018: Lockerer Sieg für Sebastian Vettel!

Beitragvon MSC2005 » 10.06.2018, 23:40

Eieiei, jetzt ist sogar schon Montreal von der Langeweile betroffen :lol:
Neutralität ist meine Spezialität :ninja:

Benutzeravatar
senna88
Testfahrer
Beiträge: 825
Registriert: 11.07.2011, 02:01
Lieblingsfahrer: SEN ALO RIC RAI MSC

Re: Formel 1 Kanada 2018: Lockerer Sieg für Sebastian Vettel!

Beitragvon senna88 » 10.06.2018, 23:50

Kimi der Iceman hat geschrieben:
Technikbegeisterter hat geschrieben:Tja sorry Kimi Fans, aber das war heute wieder die Bestätigung, dass es nicht bloß an "Konzentrationsfehlern" in der entscheidenden Quali-Runde liegt, sondern der gute einfach zu langsam ist. Seine Platzierung hatte auch nichts damit zu tun, dass man in dieser Saison schlecht überholen kann (btw: deshalb über die Reifen oder gar die Strecke zu Schimpfen ist Blödsinn), er war die ganze Zeit über nicht in Schlagdistanz zu Hamilton, der heute wirklich einen ganz schwachen Tag hatte und zusätzlich auch noch vor dem Stop Probleme mit der PU hatte. Wenn Kimi die Speed für mehr als Platz 6 gehabt hätte, hätte er hier die Chance gehabt im Rahmen des Stops vorbeizugehen.
Und das, während der Teamkollege einen absolut ungefährdeten Sieg einfahren und das Feld nach Belieben dominieren konnte.


Ich nehme deine Meinung zur Kenntnis. Kanada war noch nie ein gutes Pflaster seit seinem Comeback. Die nächsten Rennen werden richtungsweisend für Kimi. Denke aber, wenn er an die Form zu Saisonbeginn auch nur ansatzweise rankommt, wird er sein Cockpit behalten beim ital. Traditionsrennstall. Zudem hatte Kimi hier nicht das Motorupdate, was ihn zumindest in Teilen entschuldigt. Bin aber relativ sicher, dass dieses Rennen ein Ausrutscher war und Kimi bald wieder stärker sein wird.


Ich bin auch Kimi Fan aber das bezweifle ich sehr stark. Er wird nicht gestärkt zurück kommen der Zug ist seit Jaaaaahren abgefahren :thumbs_down:

Kimi tu dir und uns einen Gefallen und geh noch dieses Jahr mit hoffentlich einem Sieg in die endgültige Rente :bow:

Ferrari gibt nen ...... auf die KWM aber ich bin für Ric oder Lec im nächsten Jahr !!

RyuGin
Testfahrer
Beiträge: 854
Registriert: 01.12.2013, 10:35

Re: Formel 1 Kanada 2018: Lockerer Sieg für Sebastian Vettel!

Beitragvon RyuGin » 10.06.2018, 23:59

War tatsächlich ein extrem langweiliges Rennen als Zuschauer betrachtet.
Dennoch super, dass Vettel das Maximum herausholen konnte, denn es wird nicht oft vorkommen, dass Hamilton mal doch etwas weiter rein von der Platzierung her betrachtet zurückliegen wird. Und falls doch, dann profitiert er ja meistens durch Rennunfälle von anderen Leuten oder Technikdefekten um nach vorne zu kommen.
Ich hab mir jetzt auch nicht alle Beiträge durchgelesen aber viele haben über Raikkönen gemeckert...
Bei RTL wurde erwähnt, dass er wohl auch teilweise Bremsprobleme gehabt hat. Dann kam die Sache mit dem DRS dazu und auch das neue Motorenupdate hatte er wohl noch nicht. Da kommt dann doch ziemlich viel zusammen am Ende...

Mercedes hatte ja in Kanada doch nicht die neue PU für den Motor eingebaut und daher denke ich, dass sie im nächsten Rennen wieder näher dran sein werden oder eventuell sogar wieder vorne (leider). Aber warten wir mal ab. Ich lasse mich gern eines Besseren belehren.
Zuletzt geändert von RyuGin am 11.06.2018, 18:43, insgesamt 1-mal geändert.

sego
Nachwuchspilot
Beiträge: 334
Registriert: 17.05.2010, 15:33

Re: Formel 1 2018 Montreal: Sebastian Vettel spaziert zum Sieg

Beitragvon sego » 11.06.2018, 00:02

seb1992 hat geschrieben:
El Toro hat geschrieben:
seb1992 hat geschrieben:Also ein Einstopp Rennen miy Hypersoft und Supersoft? Pirelli sollte mal ihre Reifen anpassen

Die Reifen sind das geringste Problem... Kack karren... :wall:
m ich denke die Reifen sind schon ein Problem... Der Auftrag an Pirelli ist möglichst Mehrstopprennen zu haben. Und wenn das schon mit den extrem weichen Reifen nicht möglich ist, sollten sie ihre Reifen überarbeiten.


Die Reifen sind wirklich nicht das Problem. Macht man sie zu weich, pusht wieder keiner und alle fahren erst recht hintereinander her. Es sind die Autos.
1: sind die Autos zu unterschiedlich stark.
2: existiert kein Vorteil für den Hintermann. DRS bringts nicht. Zudem zerstört das Dirty-Air-Problem die Reifen und verursacht einen "Respektabstand".
3: Wirkt der Reifenvorteil der Q2-Fahrer nicht, weil die eh zu langsam sind und vorne daher nichts aufmischen können (siehe Punkt 1)
4: kaum strategische Möglichkeiten da die Reifen dies nicht zulassen und Tanken nicht mehr erlaubt ist.
5: Das Spritlimit, das Motorenlimit sowie die mäßig haltbaren Reifen machen in der Summe das Managen sinnvoller als reines Pushen.

Und das allen in der Summe machen das Reglement zu einem Haufen Sch...

Vielleicht sollte man das Speedlimit in der Boxengasse erhöhen damit sich temporär ein Reifenwechsel mehr lohnt um so alternative Strategien (2x Hypersoft 1x was anderes) zu unterstützen. Aber alles in allem macht das Reglement sehr viel kaputt.
Aktuell machen nur Unfälle (=Safetycar) und Wetterkariolen ein Rennen spannend. Das Reglement kann in dieser Hinsicht absolut nix. Aber das sagte ich auch schon nach den ersten Rennen als alle noch Feuer und Flamme waren. 2021 muss in dieser Hinsicht ein komplettes Umdenken kommen.

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3083
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Formel 1 Kanada 2018: Lockerer Sieg für Sebastian Vettel!

Beitragvon GenauDer » 11.06.2018, 00:27

senna88 hat geschrieben:
Kimi der Iceman hat geschrieben:
Technikbegeisterter hat geschrieben:Tja sorry Kimi Fans, aber das war heute wieder die Bestätigung, dass es nicht bloß an "Konzentrationsfehlern" in der entscheidenden Quali-Runde liegt, sondern der gute einfach zu langsam ist. Seine Platzierung hatte auch nichts damit zu tun, dass man in dieser Saison schlecht überholen kann (btw: deshalb über die Reifen oder gar die Strecke zu Schimpfen ist Blödsinn), er war die ganze Zeit über nicht in Schlagdistanz zu Hamilton, der heute wirklich einen ganz schwachen Tag hatte und zusätzlich auch noch vor dem Stop Probleme mit der PU hatte. Wenn Kimi die Speed für mehr als Platz 6 gehabt hätte, hätte er hier die Chance gehabt im Rahmen des Stops vorbeizugehen.
Und das, während der Teamkollege einen absolut ungefährdeten Sieg einfahren und das Feld nach Belieben dominieren konnte.


Ich nehme deine Meinung zur Kenntnis. Kanada war noch nie ein gutes Pflaster seit seinem Comeback. Die nächsten Rennen werden richtungsweisend für Kimi. Denke aber, wenn er an die Form zu Saisonbeginn auch nur ansatzweise rankommt, wird er sein Cockpit behalten beim ital. Traditionsrennstall. Zudem hatte Kimi hier nicht das Motorupdate, was ihn zumindest in Teilen entschuldigt. Bin aber relativ sicher, dass dieses Rennen ein Ausrutscher war und Kimi bald wieder stärker sein wird.


Ich bin auch Kimi Fan aber das bezweifle ich sehr stark. Er wird nicht gestärkt zurück kommen der Zug ist seit Jaaaaahren abgefahren :thumbs_down:
2016 hat er noch das Qualiduell für sich entschieden und war auch in den Rennen meist gleich gut bis besser. Am Ende hatte er unter anderem deswegen weniger Punkte weil man mal wieder vergessen hat Reifen anzuschrauben und weil 1x Vettel ihn in der ersten Kurve abgeschossen hat. So viele Jaaaahre könnens nicht sein ;)

abloo
Rookie
Rookie
Beiträge: 1854
Registriert: 20.08.2011, 18:34

Re: Formel 1 2018 Montreal: Sebastian Vettel spaziert zum Sieg

Beitragvon abloo » 11.06.2018, 00:27

KIMI-ICEMAN hat geschrieben:Kanada ist so eine Reifenmörderstrecke und man kann mit den Holzreifen mit einem Stop durchfahren :lol: wie zum Geier ist das möglich. Hypersoft müsste, um dem Namen gerecht zu werden, auf dieser Strecke nach 7 Runden in die Knie gehen. Was sind das für Mischungen? Das ist doch ober öde. Gefühlt auch gar keine fühlbaren Unterschiede zwischen den Mischungen.

Ansonsten sehr fades Rennen.


Nur Pirelli redet davon das man so und soviel Zeitunterschied zwischen Hyper und Ultra hat und zwischen Ultra und Super.

Die Reifen müssen nicht wie von Pirelli angedacht 1 Stufe weicher werden (was sie heuer ausprobiert haben) sondern eher 3 Stufen weicher. Ok dann krachen weiterhin die Streckenrekorde wohl runter aber wir hätten mehr Stops. Auf ein comeback der Brselreifen hätte ich aber schon was dagegen. Evtl. sollte die Pirellireifenforschung diesen Weg gehen. Weicher und nicht bröselig. Kann doch nicht sooo schwer sein. Bridgestone hat es doch vor 10 Jahren auch geschafft?

Benutzeravatar
theCraptain
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4394
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: z. Z. Costa Rica

Re: Formel 1 2018 Montreal: Sebastian Vettel spaziert zum Sieg

Beitragvon theCraptain » 11.06.2018, 00:29

sego hat geschrieben: :chat:

Und das allen in der Summe machen das Reglement zu einem Haufen Sch...

Vielleicht sollte man das Speedlimit in der Boxengasse erhöhen damit sich temporär ein Reifenwechsel mehr lohnt um so alternative Strategien (2x Hypersoft 1x was anderes) zu unterstützen. Aber alles in allem macht das Reglement sehr viel kaputt.
Aktuell machen nur Unfälle (=Safetycar) und Wetterkariolen ein Rennen spannend. Das Reglement kann in dieser Hinsicht absolut nix. Aber das sagte ich auch schon nach den ersten Rennen als alle noch Feuer und Flamme waren. 2021 muss in dieser Hinsicht ein komplettes Umdenken kommen.

Frage schon lange warum nicht die Top10 aus Q3 mit den Reifen aus Q3-Beste Rundein den GP starten sollten. Das wäre sinnvoller als die aktuelle Regel

abloo
Rookie
Rookie
Beiträge: 1854
Registriert: 20.08.2011, 18:34

Re: Formel 1 2018 Montreal: Sebastian Vettel spaziert zum Sieg

Beitragvon abloo » 11.06.2018, 00:30

Connaisseur hat geschrieben:
f1fun hat geschrieben:LeClerc zeigt ganz gut warum Mercedes Wehrlein nicht ins zweite Auto gesetzt hat.
Wahnsinn wie der fährt.

LeClerc zeigt auch, dass ein Ericsson da erst recht nicht rein gehört.


Ein Ericsson fährt nur bei Sauber weil da Investoren doch im Spiel sind... Solang da Geld fliesst wird Ericsson mit der Sitzschale des Sauber-Boliden leider verschweisst sein. Er ist ne Pflaume aber eine die Geld bringt. Also lass ma das mal so und geben nie negative Kritik... Im Fall Stroll ist es ja nicht anderst.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bolfo und 16 Gäste