Statistiken zum Monaco-Grand-Prix: Historisch langweilig

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6176
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Statistiken zum Monaco-Grand-Prix: Historisch langweilig

Beitrag von Redaktion » 28.05.2018, 17:50

Die Hatz durch Monte Carlo bot zwei Rundenrekorde, war aber statistisch gesehen das monotonste Rennen der Formel-1-Geschichte - Hamilton setzt Top-10-Serie fort © Sutton In Sachen Spannung war der Monaco-Grand-Prix alles andere als denkwürdig. Dennoch sorgte das Rennen für mehrere Rekorde der Formel-1-Geschichte. Die interessantesten Statistiken zum Durchklicken ... Der Monaco-Grand-Prix am vergangenen Wochenende bot kaum Spektakel und noch weniger Überholmanöver, war dafür aber ein historisches Formel-1-Rennen. Das lag einerseits an den purzelnden Rundenrekorden, andererseits an der sportlichen Monotonie selbst. Welche Bestmarken aufgestellt wurden und welche interessanten Statistiken es gibt, zeigen wir in unserer Fotostrecke.

Besonders bemerkenswert: Das Rennen war es der erste WM-Lauf der Geschichte, bei dem die Top 6 der Startaufstellung auch die Top 6 bei der Zielankunft waren. Dazu gab es auf dem für Unfälle prädestinierten Stadtkurs so wenige Ausfälle zu vermelden wie erst bei einer Ausgabe zuvor.

Für Mercedes-Pilot Lewis Hamilton, der Dritter wurde, war es das 31. Rennen in Serie, das er unter den Top 10 und damit in den WM-Punkten beendete. Zuletzt stand er mit leeren Händen da, als er 2016 in Malaysia - komfortabel in Führung liegend - Opfer eines Motorschadens geworden war.
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 15.08.2018, 10:29, insgesamt 6-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

mattiscb
F1-Fan
Beiträge: 31
Registriert: 12.08.2014, 11:16

Re: Statistiken zum Monaco-Grand-Prix: Historisch langweilig

Beitrag von mattiscb » 28.05.2018, 20:17

Hört doch mal auf, die F1 langweilig zu schreiben. es war sicher nicht der nervenaufreibendste GP, aber doch ein gutes Rennen. Neue Streckenrekorde en masse, eine Zitterpartie vorn, gute Leistung von Hülkenberg, Überholmanöver u.a. von Verstappen. Nur, weilam anfang und Ende des Rennens die gleichen Leute vorn standen, war's langweilig? Ihr guckt wohl auch immer um 0:00 Uhr ausm Fenster, sieht alles gleich aus, und kommt zum Schluss, dass es immer dunkel ist. So rein statistisch.

Benutzeravatar
flux
Rookie
Rookie
Beiträge: 1597
Registriert: 24.03.2012, 09:28
Lieblingsfahrer: Vettel, Schumi, Räikkönen

Re: Statistiken zum Monaco-Grand-Prix: Historisch langweilig

Beitrag von flux » 28.05.2018, 21:13

mattiscb hat geschrieben:Hört doch mal auf, die F1 langweilig zu schreiben. es war sicher nicht der nervenaufreibendste GP, aber doch ein gutes Rennen. Neue Streckenrekorde en masse, eine Zitterpartie vorn, gute Leistung von Hülkenberg, Überholmanöver u.a. von Verstappen. Nur, weilam anfang und Ende des Rennens die gleichen Leute vorn standen, war's langweilig? Ihr guckt wohl auch immer um 0:00 Uhr ausm Fenster, sieht alles gleich aus, und kommt zum Schluss, dass es immer dunkel ist. So rein statistisch.
Gut zusammengefasst! :thumbs_up:
Ceterum censeo Mercedem esse delendam.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3819
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Statistiken zum Monaco-Grand-Prix: Historisch langweilig

Beitrag von Dr_Witzlos » 28.05.2018, 23:43

flux hat geschrieben:
mattiscb hat geschrieben:Hört doch mal auf, die F1 langweilig zu schreiben. es war sicher nicht der nervenaufreibendste GP, aber doch ein gutes Rennen. Neue Streckenrekorde en masse, eine Zitterpartie vorn, gute Leistung von Hülkenberg, Überholmanöver u.a. von Verstappen. Nur, weilam anfang und Ende des Rennens die gleichen Leute vorn standen, war's langweilig? Ihr guckt wohl auch immer um 0:00 Uhr ausm Fenster, sieht alles gleich aus, und kommt zum Schluss, dass es immer dunkel ist. So rein statistisch.
Gut zusammengefasst! :thumbs_up:
Das spricht mir einer aus der Seele

Benutzeravatar
Cubi
F1-Fan
Beiträge: 28
Registriert: 10.08.2016, 13:54
Facebook: www.facebook.com/CubiReviews
Twitter: @CubiReviews
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCrHn5v ... JEcdGYSN6w
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Statistiken zum Monaco-Grand-Prix: Historisch langweilig

Beitrag von Cubi » 29.05.2018, 08:27

Ich fand diesen Monaco GP wirklich symptomatisch für diese Strecke. Selbst wenn der vor dir einen Motorschaden hat, kannst du einfach nicht überholen. Das hat irgendwann nichts mehr mit Tradition, sondern mit nicht mehr zeitgemäßen Streckenlayout zu tun. Moncao ist faszinierend und die Formel 1 sollte auf jeden Fall da bleiben. Aber man sollte ernsthaft überlegen, ob man nicht an der ein oder anderen Stelle etwas ändern sollte. Sonst wird das so jedes Jahr ablaufen.

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3795
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Statistiken zum Monaco-Grand-Prix: Historisch langweilig

Beitrag von LoK-hellscream » 29.05.2018, 08:36

Cubi hat geschrieben:Ich fand diesen Monaco GP wirklich symptomatisch für diese Strecke. Selbst wenn der vor dir einen Motorschaden hat, kannst du einfach nicht überholen. Das hat irgendwann nichts mehr mit Tradition, sondern mit nicht mehr zeitgemäßen Streckenlayout zu tun. Moncao ist faszinierend und die Formel 1 sollte auf jeden Fall da bleiben. Aber man sollte ernsthaft überlegen, ob man nicht an der ein oder anderen Stelle etwas ändern sollte. Sonst wird das so jedes Jahr ablaufen.
Wieso die Panik? Jedesmal fordert man Änderungen, wenn 1 Rennen nicht der Oberkracher ist.

EffEll
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4469
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Statistiken zum Monaco-Grand-Prix: Historisch langweilig

Beitrag von EffEll » 29.05.2018, 10:59

Das Rennen war es der erste WM-Lauf der Geschichte, bei dem die Top 6 der Startaufstellung auch die Top 6 bei der Zielankunft waren
Da fiel mir direkt der Kommentar von User "Maddy" von gestern ein:
"Das Rennen (Monaco GP) kann man sich sparen. Einfach nur ein Qualifying fahren und danach die Punkte verteilen, dann können die Teams wieder abreisen."
Sobald ein Rennen langweiliger ist, wird grundsätzlich alles Kritisert. Dass es in der Vergangenheit ganz und gar nicht der Fall war, wird direkt vergessen.
LoK-hellscream hat geschrieben:
Cubi hat geschrieben:Ich fand diesen Monaco GP wirklich symptomatisch für diese Strecke. Selbst wenn der vor dir einen Motorschaden hat, kannst du einfach nicht überholen. Das hat irgendwann nichts mehr mit Tradition, sondern mit nicht mehr zeitgemäßen Streckenlayout zu tun. Moncao ist faszinierend und die Formel 1 sollte auf jeden Fall da bleiben. Aber man sollte ernsthaft überlegen, ob man nicht an der ein oder anderen Stelle etwas ändern sollte. Sonst wird das so jedes Jahr ablaufen.
Wieso die Panik? Jedesmal fordert man Änderungen, wenn 1 Rennen nicht der Oberkracher ist.
Das finde ich auch nervig. Ich denke die Redaktion verspricht sehr viele Klicks durch Forenuser von diesem Artikel.
mattiscb hat geschrieben:Hört doch mal auf, die F1 langweilig zu schreiben. es war sicher nicht der nervenaufreibendste GP, aber doch ein gutes Rennen. Neue Streckenrekorde en masse, eine Zitterpartie vorn, gute Leistung von Hülkenberg, Überholmanöver u.a. von Verstappen. Nur, weilam anfang und Ende des Rennens die gleichen Leute vorn standen, war's langweilig? Ihr guckt wohl auch immer um 0:00 Uhr ausm Fenster, sieht alles gleich aus, und kommt zum Schluss, dass es immer dunkel ist. So rein statistisch.
Sehr gut zusammengefasst!
Mir fehlt einfach der Danke-Button. Erst verspricht man ihn, braucht Ewigkeiten zum Implementieren, um ihn nach kurzer Zeit wieder komplett zu streichen.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Cubi
F1-Fan
Beiträge: 28
Registriert: 10.08.2016, 13:54
Facebook: www.facebook.com/CubiReviews
Twitter: @CubiReviews
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCrHn5v ... JEcdGYSN6w
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Statistiken zum Monaco-Grand-Prix: Historisch langweilig

Beitrag von Cubi » 29.05.2018, 16:36

LoK-hellscream hat geschrieben:
Cubi hat geschrieben:Ich fand diesen Monaco GP wirklich symptomatisch für diese Strecke. Selbst wenn der vor dir einen Motorschaden hat, kannst du einfach nicht überholen. Das hat irgendwann nichts mehr mit Tradition, sondern mit nicht mehr zeitgemäßen Streckenlayout zu tun. Moncao ist faszinierend und die Formel 1 sollte auf jeden Fall da bleiben. Aber man sollte ernsthaft überlegen, ob man nicht an der ein oder anderen Stelle etwas ändern sollte. Sonst wird das so jedes Jahr ablaufen.
Wieso die Panik? Jedesmal fordert man Änderungen, wenn 1 Rennen nicht der Oberkracher ist.
Keine Panik, nur seit Jahren meine Meinung. Ich werde mir auch ohne Änderungen jedes Monaco-Rennen anschauen und meinen Spaß dabei haben. Nur sollte man sich Änderungen nicht verschließen :wink:

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3795
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Statistiken zum Monaco-Grand-Prix: Historisch langweilig

Beitrag von LoK-hellscream » 29.05.2018, 16:41

Cubi hat geschrieben:Keine Panik, nur seit Jahren meine Meinung. Ich werde mir auch ohne Änderungen jedes Monaco-Rennen anschauen und meinen Spaß dabei haben. Nur sollte man sich Änderungen nicht verschließen :wink:
Ich bin immer für Änderungen offen. Ich bin sogar offen dafür, die Strecke zu verlängern, sollte der neue Stadtteil kommen und dazupassen. Aber ich bin nicht für eine Änderung der bisherigen Strecke, vor allem nicht an der Schikane nach dem Tunnel. Das ist so eine geile Passage.

Iceman24
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6978
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich

Re: Statistiken zum Monaco-Grand-Prix: Historisch langweilig

Beitrag von Iceman24 » 31.05.2018, 11:28

LoK-hellscream hat geschrieben:
Cubi hat geschrieben:Keine Panik, nur seit Jahren meine Meinung. Ich werde mir auch ohne Änderungen jedes Monaco-Rennen anschauen und meinen Spaß dabei haben. Nur sollte man sich Änderungen nicht verschließen :wink:
Ich bin immer für Änderungen offen. Ich bin sogar offen dafür, die Strecke zu verlängern, sollte der neue Stadtteil kommen und dazupassen. Aber ich bin nicht für eine Änderung der bisherigen Strecke, vor allem nicht an der Schikane nach dem Tunnel. Das ist so eine geile Passage.
Die Schickane ist auch nicht in Stein gemeisselt. Früher war dies ja z.B. eine viel schnellere Schikane. An der Strecke wurde immer wieder rumgebastelt.

Schön zu sehen, hier die Strecke von vor fünfzig Jahren.
Bild

Antworten