Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6231
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Beitrag von Redaktion » 13.05.2018, 19:05

Sebastian Vettel betont, dass Ferrari einen zweiten Stopp fest eingeplant hätte, weil der Reifenverschleiß so hoch war - Mercedes vermutet aber, dass die Roten zockten © LAT Vettel bei seinem zweiten Boxenstopp: Nur viel Verkehr, es klemmte aber nichts Sebastian Vettel hat sich nach einem vermeintlichen Taktikfehler beim Spanien-Grand-Prix hinter seine Ferrari-Mannschaft gestellt. Der Deutsche ist überzeugt, dass die Scuderia richtig gehandelt hätte, als sie ihn als einzigen Spitzenpiloten zu einem zweiten Boxenstopp beorderte - was ihn von Rang zwei auf vier zurückfallen ließ. "Es war einfach keine Option, so weiterzufahren", sagt Vettel.

Das Problem: Nachdem er in Runde 20 als erster Topfahrer die Pneus getauscht hatte, baute selbst die härteste Mischung - der Medium-Reifen - am Ferrari zügig ab. "Wir haben die Reifen schneller verschliessen als andere", stellt Vettel mit Blick auf die Konkurrenz von Mercedes und Red Bull, die scheinbar locker mit einem Stopp durchkam, fest. Die Zeiten sprechen eine andere Sprache.

Vor dem zweiten Reifenwechsel in Runde 42 drehte Vettel konstant 1:21.3er-Zeiten. Damit war er eine halbe Sekunde langsamer als Lewis Hamilton, der ohnehin längst enteilt war. Sein Tempo fiel im Vergleich dem zu Beginn des Stints ab, doch das betraf nicht nur Ferrari. Zu diesem Zeitpunkt waren Vettels Pneus auch "nur" 24 Runden alt - andere fuhren bis zu 47 Umläufe mit einem Satz.Noch wichtiger: Vettel war auf dem Niveau seines direkten Widersachers Valtteri Bottas und nur 0,2 Sekunden pro Runde langsamer als Max Verstappen auf Platz vier. Zudem hatte der Red-Bull-Mann neun Sekunden Rückstand. Hinzu kommt, dass die Hürden für einen Notstopp auf einem Kurs, auf dem es für ein Überholmanöver massive Geschwindigkeitsunterschiede braucht, hoch sind.

Vettel verteidigt seine Strategen: "Natürlich sieht es anders und falsch aus, aber wenn man die Hintergründe kennt, ist klar, dass es richtig war." Dass der Deutsche in einer Virtuellen Safety-Car-Phase an die Box kam, mag ein glücklicher Zufall gewesen sein. So verlor er weniger Zeit als unter Rennbedingungen und blieb vor dem fünftplatzierten Daniel Ricciardo im zweiten Red Bull. © LAT Beim ersten Boxenstopp hatte sich Vettel noch vor Bottas behauptet Mercedes-Sportchef Toto Wolff glaubt aber, dass Ferrari die Gelegenheit für einen Poker nutzen wollte: "Sie haben wahrscheinlich gedacht, dass der frischere Reifen besser ist als die Track-Position. Das ist ein bisschen ein Gamble in diesem Jahr. Wir haben den Fehler auch schon gemacht."

Bedeutet konkret, dass die Scuderia laut Wolff "kostengünstig" während der Neutralisation frische Pneus fassen wollte, um anschließend mit frischen Gummis eine Aufholjagd zu starten - also das Manöver zu fahren, was Ricciardo und Red Bull beim China-Grand-Prix zum Sieg verhalf.

Dafür spricht, dass Ferrari nicht befürchten musste, hinter Verstappen zurückzufallen. Der zweite Reifenwechsel dauerte mit 5,6 Sekunden Standzeit lange, weil in der Boxengasse Verkehr war und die Mechaniker Vettel nicht sicher losfahren lassen konnten. Drei Sekunden schneller und er wäre Dritter geblieben. "Der Stopp an sich war vielleicht gar nicht schlecht", meint 'RTL'-Experte Timo Glock. "Er war der Erste, der an der Box war. So wurde es für ihn hinten raus ein langer Stint." Grand Prix von Spanien - Sonntag © LAT Carlos Sainz (Renault) und Charles Leclerc (Sauber) Vielmehr hätte er Probleme gehabt, mit frischen Medium-Reifen so zügig zu fahren, dass das Manöver klappt. Daraus macht Vettel keinen Hehl: "Wir waren einfach nicht schnell genug", hadert er und sucht die Gründe in der von Pirelli nach Barcelona gelieferten Spezialmischung mit schmalerer Lauffläche. "Man hat im ersten Stint gesehen, dass Speed gefehlt hat. Bis zu einer halben Sekunde pro Runde. Ich habe mich das Rennen über schwergetan, mit dem Auto die Balance zu finden."

Sollte Ferrari entgegen Vettels Aussagen gepokert haben, fragt sich: Warum das Risiko? Mehr als der zweite Platz, den er vor dem zweiten Stopp innehatte, war nicht drin. Auf die Frage, ob er mit einer anderen Taktik vielleicht auf das Podium gekommen wäre, antwortet Vettel: "Das mag sein." Hinter Verstappen war in der Schlussphase nichts mehr auszurichten. "Wir waren insgesamt schneller, aber nicht schnell genug. Sogar als meine Reifen am Ende die neuesten waren, sahen sie nicht mehr gut aus."
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 15.08.2018, 09:00, insgesamt 7-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

f1fan02
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3067
Registriert: 15.08.2012, 20:21
Lieblingsfahrer: Kaiser Sebastian V.

Re: Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Beitrag von f1fan02 » 13.05.2018, 19:29

Naja, in Bahrain dachte man auch nicht, dass man mit einem Stopp durchkommt. Und trotzdem hats irgendwie geklappt.
"Neu muss nicht immer besser sein"

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8723
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Beitrag von icke » 13.05.2018, 19:54

f1fan02 hat geschrieben:Naja, in Bahrain dachte man auch nicht, dass man mit einem Stopp durchkommt. Und trotzdem hats irgendwie geklappt.
Zumal vom Drittplatzierten keine Gefahr wegen frischer Reifen drohte.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Sportsmann
Rookie
Rookie
Beiträge: 1713
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Beitrag von Sportsmann » 13.05.2018, 20:04

Anders als in China waren noch zu viele Runden zu fahren für einen Schlussspurt auf neuen Reifen. Und warum man für den letzten Stint dann die medium Backsteine nimmt, die schwer auf Temperatur kommen und langsamer sind, ist mir unerklärlich - selbst wenn die weichen Reifen nicht mehr frisch sondern 3 Runden aus dem Q1 gebraucht waren. Ich hätte den Poker verstanden, wenn er die Supersoft genommen hätte. Ein Spiel auf Risiko, wunderbar. Wer nicht wagt der nicht gewinnt. Denn in China waren es RB die mit den weicheren Reifen eine Aufholjagd führten. Aber wenn man die härtesten Reifen nimmt, die gar nicht so viel jünger sind, als die Reifen der Gegner, wo soll das Delta herkommen was zum Überholen nötig ist?
Das Vettel hinter Verstappen fällt war unglücklich und nicht so geplant, denke ich. Aber sowohl gegen Bottas, als auch Verstappen ist die gewählte Strategie schlicht dämlich. Darum habe ich auch bis zum Schluss glauben wollen, dass Vettel einen schleichenden Plattfuß hatte. Aber leider war dem nicht so.

Vettel macht jetzt natürlich den Teamspieler und erklärt warum der Ferrari einen Stopp machen musste. Weil Ferrari die Reifen mehr beansprucht. Genau, darum ging das ja in Bahrain auch gut. Glaubwürdig ist die Aussage nicht. Wobei ich zugebe, dass wir hier andere Reifen mit dünnerer Lauffläche haben. Ich bin irgendwie immernoch hin und hergerissen was ich davon halten soll.

Aber egal. Dumm gelaufen, dazulernen und beim nächsten Rennen wieder zurückschlagen.
Bild

CrAzyPsyCho
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3304
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Beitrag von CrAzyPsyCho » 13.05.2018, 20:39

Es ist schön, dass Vettel sich hinters Team stellt. Aber es war einfach nur selten dämlich. Bei Ferrari sollen die Reifen nach 24 Runden abbauen, während die bei allen anderen Teams wie Beton halten? Wer soll das denn glauben?

Das ist jetzt der zweite dumme Taktikfehler hintereinander. So wird man nicht WM. Letztes Rennen schon mit falscher Strategie den Sieg weggeworfen, heute den sicheren zweiten Platz.

Wäre Ferrari nicht so dämlich, wäre Vettel immer noch vorne.

Benutzeravatar
downforze
Nachwuchspilot
Beiträge: 361
Registriert: 13.07.2011, 03:34

Re: Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Beitrag von downforze » 13.05.2018, 20:48

Wenigsten haben sie diesmal nicht nur 3 Reifen gewechselt. Wie man auf einer Strecke ohne Überholmöglichkeiten und nicht vorhandenem Reifenverschleiß von weiß auf weiß wechselt.. ohne Worte. Da könnte man fast Absicht unterstellen.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3837
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO, LEC
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull
Wohnort: irgendwo im tiefsten Osten der Republik

Re: Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Beitrag von Dr_Witzlos » 13.05.2018, 21:02

Ich mutmaße mal dass es ein schleichender Plattfuß gab.

Anders kann ich den Wechsel ni erklären.

Alles andere klingt für mich nicht plausibel was die strategie betrifft.

Sollte es die Strategie gewesen sein, dann sollte Ferrari echt da mal über ne neubesetzung nachdenken. Das ist ja ni das erste Mal dass Ferrari den Sieg über den Weg geschmeißt.

Benutzeravatar
vettel-fan2011
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2800
Registriert: 18.03.2012, 16:45
Lieblingsfahrer: VET, LEC, ..
Lieblingsteam: Seb's Team..

Re: Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Beitrag von vettel-fan2011 » 13.05.2018, 21:02

Es war einfach nur selten dämlich. Von Ferrari erwarte ich von Zeit zur Zeit immer weniger …
Bild
Bild

Benutzeravatar
HappyVienna
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5107
Registriert: 08.09.2010, 21:37
Lieblingsfahrer: die Besten
Lieblingsteam: die Besten

Re: Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Beitrag von HappyVienna » 13.05.2018, 21:02

Sportsmann hat geschrieben:...
Vettel macht jetzt natürlich den Teamspieler und erklärt warum der Ferrari einen Stopp machen musste.
...
Laut ORF war es Vettels Wunsch diese Strategie zu probieren.
Die kastrierte Formel Pseudo-Öko für Mädchen liegt im Koma, befinden die Fans!

Die Heilung beginnt, sobald man den gesamten Elektrokram samt Durchflussmesser weglässt!

F1 DNA retro in einer GP1 würde viele zufrieden machen!

Benutzeravatar
Saij
Kartfahrer
Beiträge: 141
Registriert: 04.10.2009, 09:06

Re: Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Beitrag von Saij » 13.05.2018, 21:07

Ich vermute mal das es wegen der geänderten Lauffläche schon zu Abnutzungsproblemen gekommen sein könnte.
Vettel wird im Auto bestimmt besser merken wie die Reifen sind. Und laut AMuS hat er mehrmals wegen fehlendem Grip sich am Funk beklagt.

Benutzeravatar
HappyVienna
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5107
Registriert: 08.09.2010, 21:37
Lieblingsfahrer: die Besten
Lieblingsteam: die Besten

Re: Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Beitrag von HappyVienna » 13.05.2018, 21:17

Nachrag: http://tvthek.orf.at/profile/Sport-am-S ... g/13976690 bei Minute 3:10 beginnend.
Die kastrierte Formel Pseudo-Öko für Mädchen liegt im Koma, befinden die Fans!

Die Heilung beginnt, sobald man den gesamten Elektrokram samt Durchflussmesser weglässt!

F1 DNA retro in einer GP1 würde viele zufrieden machen!

Benutzeravatar
Saij
Kartfahrer
Beiträge: 141
Registriert: 04.10.2009, 09:06

Re: Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Beitrag von Saij » 13.05.2018, 21:19

Kanns nicht sehen weil ich Deutscher bin ^^

Benutzeravatar
HappyVienna
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5107
Registriert: 08.09.2010, 21:37
Lieblingsfahrer: die Besten
Lieblingsteam: die Besten

Re: Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Beitrag von HappyVienna » 13.05.2018, 21:23

Saij hat geschrieben:Kanns nicht sehen weil ich Deutscher bin ^^
Tut mir leid aber auch dafür gibt es Lösungen, mal IP Adresse wechseln googeln.
Aber nicht so wichtig Hausleitner hat bei Ferrari nachgefragt und die haben bestätigt, dass es Vettels Wunsch war.
Die kastrierte Formel Pseudo-Öko für Mädchen liegt im Koma, befinden die Fans!

Die Heilung beginnt, sobald man den gesamten Elektrokram samt Durchflussmesser weglässt!

F1 DNA retro in einer GP1 würde viele zufrieden machen!

Benutzeravatar
Saij
Kartfahrer
Beiträge: 141
Registriert: 04.10.2009, 09:06

Re: Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Beitrag von Saij » 13.05.2018, 21:25

IP wechseln wenn ich mitm Handy und Tablet mobil unterwega bin ist dann nicht so easy. und nur für ein video auch too much

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4272
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Rätselhafte Vettel-Strategie: Alles nach Plan oder verkorkster Poker?

Beitrag von JPM_F1 » 13.05.2018, 21:50

einfach eine mißratene strategie. der neue reifen hat quasi keinen vorteil gehabt, um sowas umzusetzen.
aber wie er sagt, im nachhinein ist man ja immer schlauer. war wohl ein schuss in den ofen.

Antworten