Formel 1 Baku 2018: Vettel wie aus dem Nichts Pole-Favorit

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel 1 Baku 2018: Vettel wie aus dem Nichts Pole-Favorit

Beitragvon Redaktion » 28.04.2018, 13:06

Sebastian Vettel katapultiert sich beim Grand Prix von Aserbaidschan in die Favoritenrolle - Pech für Nico Hülkenberg: Grid-Strafe wegen Getriebewechsel
Sebastian Vettel

Vettel zeigte der Konkurrenz kurz vor der Qualifikation, wo der Hammer hängt

Nach dem enttäuschenden Ergebnis am Freitag hat sich Sebastian Vettel im dritten Freien Training zum Grand Prix von Aserbaidschan in Baku zurückgemeldet. Der Ferrari-Pilot sicherte sich in 1:43.091 Minuten die Bestzeit und hängte seine ersten Verfolger um vier Zehntelsekunden ab. Damit geht Vettel als einer der Topfavoriten in das Qualifying am Nachmittag .

Ferrari ließ von Anfang an keine Zweifel daran aufkommen, dass der Freitag maximal ein Ausrutscher war. Vettel setzte sich mit einer Zeit von 1:43.176 Minuten an die Spitze und hatte zunächst 0,8 Sekunden Vorsprung auf den schnellsten Red Bull und sogar 0,9 auf den schnellsten Mercedes. Die Abstände rückten bis zum Ende der Session zwar noch zusammen, aber Vettel blieb klar voran.

Lewis Hamilton (Mercedes) kam bis auf 0,361 Sekunden an den Deutschen heran und führte ein dicht beisammen liegendes Viererpaket mit Kimi Räikkönen (Ferrari), Max Verstappen (Red Bull) und Valtteri Bottas (Mercedes) an. Nur Daniel Ricciardo (Red Bull) fiel ab: Mit 1,770 Sekunden Rückstand wurde er Zwölfter.

Allerdings hatte der Sieger von Baku 2017 und Schanghai 2018 das Problem, dass er seinen schnellen Ultrasoft-Run am Ende wegen roter Flaggen abbrechen musste. Sergei Sirotkin (10./+1,443) hatte seinen Williams in die Mauer gesetzt, und die Strecke wurde erst drei Minuten vor Ende wieder freigegeben.

"Sorry, guys, I crashed at turn 3. Sorry", meldete der Russe am Boxenfunk und entschuldigte sich für seinen Fahrfehler. Den Mechanikern steht nun eine hektische "Mittagspause" bevor, denn die Radaufhängung rechts vorne ist komplett hinüber, ebenso wie der Frontflügel. Im schlimmsten Fall muss sogar das Getriebe gewechselt werden.

Insgesamt präsentierte sich Williams, diesmal mit beiden Autos in den Top 10, stark verbessert. Ebenso wie Force India: Sergio Perez war mit 0,845 Sekunden Rückstand "Best of the Rest". Das lässt den Schluss zu, dass der Mercedes-Motor auf den langen Geraden von Baku immer noch das Maß aller Dinge ist. "Unser Ziel ist, beide ins Q3 zu bekommen", sagt Force Indias Otmar Szafnauer.

Ziemlich verkorkst war das Abschlusstraining aus Sicht von Nico Hülkenberg (17./+2,365). Sein Renault-Team absolvierte den ersten Run im Gegensatz zu allen anderen auf Super- statt Ultrasoft, und weil Hülkenberg wegen Getriebedefekt am Ende nicht mehr fahren konnte, blieb ihm eine Quali-Simulation versagt. Besonders bitter: In der Startaufstellung muss er nun um fünf Positionen nach hinten.

Doch auch Teamkollege Carlos Sainz (16./+2,341) konnte keine Akzente setzen. Fernando Alonso (McLaren) landete in etwa dort, wo er am Freitag schon war: unmittelbar hinter den Top 10. Und Sauber-Rookie Charles Leclerc, der laut Longrun-Analyse zur großen Überraschung werden könnte, knüpfte als 14. an seine starke bisherige Leistung an.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 28.04.2018, 14:05, insgesamt 21-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

funky
Streckenposten
Beiträge: 166
Registriert: 21.02.2011, 17:38

Re: Formel 1 2018 Baku: Ferrari packt den Hammer aus

Beitragvon funky » 28.04.2018, 13:11

Interessant ist, dass Vettel seine schnellste Runde viel früher gefahren ist, als alle anderen. Niemand konnte den Speed mitgehen. Ich denke, dass alle knapp beinander liegen, aber Vettel vorne stehen wird. Dahinter wirds eng, aber denke RB wird nur die 3. Reihe bekommen.

Benutzeravatar
besser.is.sicher
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 972
Registriert: 20.02.2013, 16:38

Re: Formel 1 2018 Baku: Ferrari packt den Hammer aus

Beitragvon besser.is.sicher » 28.04.2018, 13:19

Glaubt diese Redaktion eigentlich tatsächlich selbst, was sie hier so schreibt? Wenn ja, sollten sich die Journalisten lieber für die Bunte bewerben und dort Artikel über Strickmuster verfassen. Falls nicht, können Sie sich mal überlegen, ob es nicht ein wenig überheblich ist, dem Leser jegliche Intelligenz abzusprechen. Für welches Publikum ist diese Seite konzipiert? Die FP3 Zeiten sind für einen Spannungsbogen leider gänzlich ungeeignet.. Lieber dem Herrn Raikkonen nochmal eine Zweisilbenantwort rausleiern, das ist interessanter.. Hammer
Ich weiß genau was ich will, wenn was ich will, weiß was es will.

Benutzeravatar
marcel-85
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 518
Registriert: 23.06.2015, 06:31
Lieblingsfahrer: MSC, VET

Re: Formel 1 2018 Baku: Ferrari packt den Hammer aus

Beitragvon marcel-85 » 28.04.2018, 13:21

Folgendes schrieb ich im Rennthread: Lieblingsfahrer:

Man kann festhalten: egal, wie stark RedBull freitags ist, samstags haben sie nichts zu melden. Quali bleibt einfach noch ihre Achillesferse. Im Rennen sind wie gewohnt die 3 dichter beisammen

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16202
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso

Re: Formel 1 Baku 2018: Vettel wie aus dem Nichts Pole-Favorit

Beitragvon Aldo » 28.04.2018, 13:35

Als ob das überraschend wäre. Ferrari hat sich die letzten Rennwochenenden Freitags immer bedeckt gehalten. Die Zielgruppe der News ist hier scheinbar bereits bei 0815-Zusehern gelandet.
Auch wird man einsehen, dass, Dummköpfen und Narren gegenüber, es nur einen Weg gibt, seinen Verstand an den Tag zu legen, und der ist, daß man mit ihnen nicht redet.”

- Artuhr Schopenhauer

—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
Giacomo
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 534
Registriert: 21.06.2016, 20:17
Wohnort: hoch droben in den tiroler Alpen

Re: Formel 1 2018 Baku: Ferrari packt den Hammer aus

Beitragvon Giacomo » 28.04.2018, 13:36

besser.is.sicher hat geschrieben:Glaubt diese Redaktion eigentlich tatsächlich selbst, was sie hier so schreibt? Wenn ja, sollten sich die Journalisten lieber für die Bunte bewerben und dort Artikel über Strickmuster verfassen. Falls nicht, können Sie sich mal überlegen, ob es nicht ein wenig überheblich ist, dem Leser jegliche Intelligenz abzusprechen. Für welches Publikum ist diese Seite konzipiert? Die FP3 Zeiten sind für einen Spannungsbogen leider gänzlich ungeeignet.. Lieber dem Herrn Raikkonen nochmal eine Zweisilbenantwort rausleiern, das ist interessanter.. Hammer


:thumbs_up: :thumbs_up:

Schon die Überschrift ist föllig erbärmlich, den Text konnte ich mir dann gleich sparen...
"I did some donuts practice for next year" Fernando Alonso Abu Dhabi GP 2017 :D

Benutzeravatar
G.E.
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2485
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Viñuela, España
Kontaktdaten:

Re: Formel 1 Baku 2018: Vettel wie aus dem Nichts Pole-Favorit

Beitragvon G.E. » 28.04.2018, 13:58

Der Artikel fängt ja schon hochintelligent an.

Nach dem enttäuschenden Ergebnis am Freitag...


Seit wann geht es darum was am Freitag war?
Da werden im Normalfall die Autos auf die Strecke abgestimmt und eingestellt.
Was kann daran enttäuschend sein?

Vielleicht könnte man das dem Redakteur, oder Azubi, mal mitteilen.
Der Freitag ist grundsätzlich völlig egal, wo man landet, auf welchem Platz.

Irgendwie hat die Qualität der Berichtet hier stark nachgelassen.

Man hat ja sehr gut sehen können, wie es in einem anderen Artikel heisst:

Ferrari und Mercedes sind meilenweit von Red Bull entfernt.

Danke für die Aufklärung. :wall:
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

CrAzyPsyCho
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2159
Registriert: 12.07.2009, 19:22

Re: Formel 1 Baku 2018: Vettel wie aus dem Nichts Pole-Favorit

Beitragvon CrAzyPsyCho » 28.04.2018, 15:32

Was soll am Freitag denn enttäuschend gewesen sein? Oder gar ein Ausrutscher?
Man konnte problemlos sein Programm abspulen und das Fahrzeug einstellen. Wäre der Freitag enttäuschend verlaufen, hätte man jetzt wohl nicht die Favoritenrolle.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste