Formel 1 Bahrain 2018: 51. Pole für Sebastian Vettel!

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8678
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: Formel 1 Bahrain 2018: Vettel auf Pole, Unfall von Verstappen

Beitragvon icke » 08.04.2018, 09:07

SaintRaptor hat geschrieben:
jkr hat geschrieben:Jetzt möchte ich nicht in Zack Browns Haut stecken. Wenn die Honads nicht im Rennen abrauchen defintiv ein Kandidat, den man schlecht schlafen lassen kann. Ich ziehe meinen Hut vor STR und Honda. Wenn das in den nächsten Rennen auf dem Niveau bleibt, dann tippe ich sehr stark auf RBR Honda für nächstes Jahr.

RAI mal wieder langsamer als VET wenn es drauf ankommt, das kennt man ja leider schon. Trotzdem eine Rune Leistung von beiden.
Die HAM Runde habe ich leider noch nicht komplet gesehen, gibt es einen Grund dafür, dass er so langsam unterwegs war?
RBR robbt sich auch immer näher dran, auch wenn VES langsam mal erwachsen werden muss. Er macht halt verhätlnismäßig noch oft Fehler. So wird man nicht WM.

Zu Williams mag ich eigentlich nichts sagen. Außer, dass ich gerne sehen würde, wo man mit MAS und KUB stehen würde.


Kimi hatte auf Runde 2 im Q 3 Verkehr in Turn 8-12, dass hat ihm die Chance geraubt.

Die Addition von RAIs besten Sektorzeiten hätte auch nicht für die Pole gereicht. Er hat ggü. VET im ersten und im dritten Sektor etwas Zeit eingebüßt - und da hatte er bekanntlich keinen Verkehr vor sich.
Es hätte also einen 'Wundersektor" 2 gebraucht, um auf Pole zu fahren, denn in diesem Sektor führt RAI bereits jetzt die Tabelle an.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
Only_Formel1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4071
Registriert: 09.07.2010, 13:43
Lieblingsfahrer: Seb (Hulk, Rai, Ros)
Lieblingsteam: RBR, Mercedes AMG

Re: Formel 1 Bahrain 2018: 51. Pole für Sebastian Vettel!

Beitragvon Only_Formel1 » 08.04.2018, 09:35

GenauDer hat geschrieben:
Votinc hat geschrieben:An die die Kimi stets in die Opferrolle stecken:

Wir habens verstanden, Kimi ist der beste Fahrer der Welt und wird von Ferrari und Vettel unfair behandelt.

Nachdem ich jetzt alle Beiträge gelesen habe: Gratuliere, das ist so ziemlich die dümmste Aussage im ganzen Thread.
Nein, Kimi ist nicht der Beste, das sagt auch niemand.
Aber Kimi verdient es auch nicht so runtergeschasst zu werden. Offenbar kommt er mit Vettel, der laut vieler hier angeblich der beste (Im in den Boxenfunk heulen) ist ganz gut mit. Der Rennopa zeigt also, wenn man ihn mal gleich behandeln würde, dass auch er ein WM Kandidat wäre. Natürlich muss aber bei einer knappen Entscheidung Ferrari schon vorab Stallorder betreiben, hat man ja voriges Jahr gut gesehen, dass das schon ab dem ~5. Rennen von ~20 möglich ist.



Da deklarierst du erst einen Beitrag als den dümmsten, und packst dann sogar noch eine Schippe drauf, Respekt!

Benutzeravatar
Sachsen Ferrarifan
Kartfahrer
Beiträge: 221
Registriert: 30.06.2009, 17:10
Wohnort: Elbflorenz

Re: Formel 1 Bahrain 2018: 51. Pole für Sebastian Vettel!

Beitragvon Sachsen Ferrarifan » 08.04.2018, 09:39

So ein Tag nach dem Quali sind wir schlauer:

Verstappen hat eine 150 PS Kelle in den Nacken bekommen

Ferrari hat dem Auto die schiebende Kuh seit Barcelona ausgetrieben.,

Mercedes party Modus kocht die Reifen am Kurvenausgang und dies führt zu Blasenbildung wie schon in Barcelona bei den Tests
https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... n-problem/
Was ist wenn Porsche ein Panzer baut? Er wiegt 140t und man fragen sich wie er zur Avus komment.

EffEll
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4435
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Formel 1 Bahrain 2018: 51. Pole für Sebastian Vettel!

Beitragvon EffEll » 08.04.2018, 09:57

Aldo hat geschrieben:
EffEll hat geschrieben:Ja, gut. So ähnlich hatte ich das auch in Erinnerung. Sie zählten sich auf Chassis-Seite immer zu den absolut besten und das ist auch der Grund, weshalb mir das Team einfach unsympathisch wurde. Ja, auch schon letztes Jahr.

Vorhin hast du noch behauptet dass sie ihr Chassis auch letztes Jahr als "DAS BESTE" bezeichneten. Haben sie aber nun mal nicht.

EffEll hat geschrieben:Das heutige Ergebnis und meine Kritik daran ist gar nicht so sehr auf McLarens Position im Vergleich zur STR bezogen, sondern allein für sich schon Debakel genug, gerade im Bezug zu letztjährigen Aussagen.

Dann frage ich mich aber, wo deine Kommentare bezüglich McLaren während des Melbourne Wochenendes waren? Als man durchgehend mehr als eine halbe Sekunde vor Toro Rosso lag, man 12 Punkte holte und Toro Rosso mit zwei MGU-H Defekten überrundet ausgeschieden sind. Hast du die einfach vergessen? Ich bezweifle es. Es sieht doch viel eher so aus, als würdest du wie viele andere Leute nur auf so ein Ergebnis wie heute gewartet haben. Nebenbei bemerkt stand McLaren in Melbourne auch schon auf den verhältnismäßig enttäuschenden Positionen 11 und 12 im Qualifying. Auch da gab es kein Mucks von dir. Ich nehme also sehr wohl an, dass das an der Leistung von Toro Rosso lag. ;)

EffEll hat geschrieben:Ja, genau. Dann kann man doch gutem Gewissen sagen, dass das Chassis nicht gut ist. Ein gutes Chassis landet in einer Qualifikation ohne größere Probleme nicht auf 14 und 15.
Also habe ich doch gute Gründe McLaren dafür zu kritisieren.

Wer hat denn dieses Jahr gesagt, dass das Chassis besonders gut ist? Soweit ich mich erinnern kann, haben die Verantwortlichen gesagt dass noch viel Potenzial im Auto stecke. Mehr nicht. Und warum pickst du dir schon wieder nur gerade diese Aussage die ich zitiert habe raus und nicht die hier:
"Es gibt keine Möglichkeiten, um das zu wissen", sagt er und relativiert die Aussagen, dass man in den Kurven ein starkes Auto habe und man dies in den Daten sehen könne. "Es wäre zu einfach zu sagen, dass alles in den Kurven vom Chassis und alles auf den Geraden vom Motor kommt", wiegelt er ab.


Auch da hat man sehr wohl erwähnt, dass man nicht alles auf Honda schiebt. Ebenso wie ein Zitat weiter, dass man nicht garantiert, direkt mit Red Bull mithalten zu können.

EffEll hat geschrieben: Solch ein schlechtes Qualifikationsergebnis, auch sollte es ein Ausrutscher bleiben, ist schon ein negativer Fingerzeig.

Auch hier wieder. Wo waren deine Kommentare während des Melbourne Wochenendes, als Toro Rosso in Q1 ausschied, nachdem man bei den Tests gegen McLaren mit Kommentaren a'la "Everything is WOKING on our engine" stichelte oder weitere Seitenhiebe gegen McLaren und Alonso verteilte? Der Logik nach, müssten die dir doch auch ziemlich unsymphatisch sein.

EffEll hat geschrieben:Und ich denke der Großteil hier ist dieser Meinung. Auch vereinzelt schlechte Leistungen kann man kritisieren.

Natürlich kann man das. Gleichzeitig sollte man dann aber auch die Eier in der Hose haben und gute Leistungen anerkennen. Das war bei vielen hier, inklusive der Redaktion nach Melbourne hier nicht der Fall. Bei den Tests gab es hingegen wiederrum großes Getöse wie schlecht McLaren performt und wie gut die Honda Zuverlässigkeit doch sei. "Das Honda Wunder", habe ich da groß gelesen. Während beide McLaren ohne ein einziges Problem Melbourne mit 12 Punkten verließen, ging Toro Rosso mit zwei Motorschäden und null Punkten heim. Nach dem Australien GP? Nichts davon, wurde hochgebauscht.

Sobald es dann wieder schlecht bei McLaren läuft kommen 100 Leute und gefühlt 20 Artikel zum Thema, wie weit hinten McLaren liegt. Liegt sicherlich auch daran, dass McLarens Anspruch logischerweise ein ganz anderer ist, keine Frage. Jedoch sollte man doch schon, wenn man von sich selbst behauptet nichts gegen ein Team zu haben, dann auch Gleichbehandlung bei allen Teams walten lassen. Ansonsten sollte man dann genauso wie vielen Fans die Fanbrille vorgeworfen wird, auch zugeben dass man in Bezug auf ein Team was man unsymphatisch findet evtl. auch nicht ganz objektiv urteilen kann. Das Gegenteil habe ich in Bezug auf McLaren ja bereits getan. Ich habe dadurch dass ich einige Leute da kenne, sicher eine Sicht mit einer Papaya-farbenen Fanbrille auf der Nase. Gebe ich ja zu, genauso aber gebe ich zu dass die Leistung heute enttäuschend war und man sich da enorm steigern muss.

Insofern, ich bin gespannt auf morgen und wünsche ein spannenden GP.


EDIT:

Alonso scheint das im Übrigen auch aufgefallen zu sein:

https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... so-alonso/

Entsprechend gereizt reagierte Alonso auf die Frage nach Toro Rosso: „Ihre Leistung war sicher gut. Nicht nur heute sondern auch schon gestern. Sie sind sehr schnell. Mich wundert nur, dass die Frage nach Toro Rosso nicht schon in Australien kam?! Die Saison geht aber über 21 Rennen. Da möchte ich die Toro Rosso-Frage bitte bei jedem Rennen hören.“ Wenn Toro Rosso weiter regelmäßig McLaren vor der Nase herumfährt, erfüllen ihm die Medienvertreter diesen Wunsch sicher gerne.

Danke für deine ausführliche Antwort.
Allerdings, nur zum Verständnis. Ich habe nach dem Melbourne Wochenende keinerlei Leistungen kommentiert. Weder von McLaren, STR, noch von einem anderen Team. Das einzige was ich kommentiert und diskutiert habe, war Verstappen.
Ich kann doch nicht nur dann zur Kritik berechtigt sein, wenn ich immer alles erwähne?

So versteift auf McLaren, wie es dir vielleicht vor kommt, bin ich gar nicht. Das ich letztjährig zu Alonso "ihr werdet es lieben - ich werde gewinnen" - Artikel, den ein oder anderen kritischen Kommentar absetzt, lag an seinem kryptischen Gehabe und an der Flut dieser Artikel.

Wie terraPole schon so schön bildlich darstellte, war die Öffentlichkeitsarbeit McLarens eine einzige Katastrophe. Natürlich bleibt das rückblickend hängen, weshalb man sie diesjährig an diesen Aussagen misst.

Wie ich schon schrieb. Ja, ich habe die Leistung in Melbourne nicht kommentiert oder honoriert. Aber eigentlich war es auch nur genau die Leistung, die man nach diesen Aussagen mindestens erwarten konnte, auch und gerade weil sie mitunter glücklich zu stande kamen.

Wenn Ferrari im heutigen Rennen Mist baut und den Sieg vielleicht verspielt, werde ich wohl auch das kritisieren. Obwohl ich die guten Leistungen von Melbourne ebenfalls nicht kommentierte.

Wir werden es sehen, wie sich McLaren dieses Jahr macht. Ich bin gespannt.

Du darfst dir allerdings nicht jede Kritik an deinem Lieblings-Team so zu Herzen nehmen.
Man muss anderen Leuten ihre Meinung auch zugestehen.
Ich zum Beispiel halte große Stücke auf Verstappen und über den wird hier ja traditionell gern hergezogen.
Da liest man dann so handfeste Kritiken wie "der sieht aus wie eine Schildkröte".
Da wären mir kritische Kommentare zu seinen eigenen Aussagen lieber. Aber groß interessieren wird mich das nicht.
Jeder bildet sich selbst seine eigene Meinung und ob es nun das beste Chassis, eines der besten Chassis oder nur ein gutes Chassis ist - es wurde jedwede Äußerung letztjährig getroffen - eine allgemein Konstante gab es da nicht

Und zu deinem Edit:
Nun ja, da kann er sich bei seiner Teamführung bedanken. Das Problem ist hausgemacht.
Vettel würde sagen. What goes around, comes around...

Nach den Aussagen wäre das Minimalziel immer und grundsätzlich vor dem GP2-Motor zu stehen. (ok, das war gemein) :wink:
McLaren macht es den Kritikern aber auch einfach
Bild
Bild

Benutzeravatar
FU Racing Team
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2953
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Formel 1 Bahrain 2018: Vettel auf Pole, Unfall von Verstappen

Beitragvon FU Racing Team » 08.04.2018, 11:08

TrueValue hat geschrieben:Das war ein wirklich sehr, sehr spannendes Qualifying! Wenn es nur immer so wäre. Vettel am Ende noch einmal das letzte Quäntchen rausgedrückt, Glückwunsch zur Pole.
Bei Mercedes ist entweder irgendwas gehörig schief gelaufen oder man wurde irgendwie eingebremst. Ich glaube das der Mercedes dennoch eigentlich das deutlich stärkere Auto über die Saison sein wird.
Einen kleinen Seitenhieb kann ich mir jedoch nicht verkneifen:

Hamilton Fanboys Australien 2018: Das ist nicht das Auto, das ist nur Hamilton
Hamilton Fanboys Bahrain 2018: Das lag nicht an Hamilton, sondern am Auto.


Man dreht es sich eben immer genau so hin wie man es will. Ich denke dennoch das selbst von P9 aus Hamilton noch locker aufs Treppchen fahren kann. Ein gut getimtes SC und da ist sogar ein Sieg drin. Bin sehr gespannt auf morgen. Wenn Vettel vor Kimi bleibt am Start kann dieser schön nach hinten abblocken.




Welcher "Hamilton-Fanboy" hat das seit gestern geschrieben? Habe ich nirgends gelesen bislang!
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

TrueValue
F1-Fan
Beiträge: 45
Registriert: 16.05.2017, 15:15

Re: Formel 1 Bahrain 2018: Vettel auf Pole, Unfall von Verstappen

Beitragvon TrueValue » 08.04.2018, 11:11

FU Racing Team hat geschrieben:
TrueValue hat geschrieben:Das war ein wirklich sehr, sehr spannendes Qualifying! Wenn es nur immer so wäre. Vettel am Ende noch einmal das letzte Quäntchen rausgedrückt, Glückwunsch zur Pole.
Bei Mercedes ist entweder irgendwas gehörig schief gelaufen oder man wurde irgendwie eingebremst. Ich glaube das der Mercedes dennoch eigentlich das deutlich stärkere Auto über die Saison sein wird.
Einen kleinen Seitenhieb kann ich mir jedoch nicht verkneifen:

Hamilton Fanboys Australien 2018: Das ist nicht das Auto, das ist nur Hamilton
Hamilton Fanboys Bahrain 2018: Das lag nicht an Hamilton, sondern am Auto.


Man dreht es sich eben immer genau so hin wie man es will. Ich denke dennoch das selbst von P9 aus Hamilton noch locker aufs Treppchen fahren kann. Ein gut getimtes SC und da ist sogar ein Sieg drin. Bin sehr gespannt auf morgen. Wenn Vettel vor Kimi bleibt am Start kann dieser schön nach hinten abblocken.




Welcher "Hamilton-Fanboy" hat das seit gestern geschrieben? Habe ich nirgends gelesen bislang!


Hier niemand, habe ich auch nicht behauptet. Ich denke hier im Forum geht es eigentlich recht gemäßigt zu. Auf Facebook konnte man solche Kommentare zu genüge lesen.

Übrigens, noch ein sehr, sehr interessantes Video für alle Kimi Aluhut Jünger.
Hier einmal Kimis 2. Runde in Q3. Traffic ist da, aber behindert ihn genau überhaupt nicht.

https://www.youtube.com/watch?v=VcnUXszO6pg&t=29s

Kimi war einfach wieder langsamer und nur weil er von Traffic redet drehen alle am Rad und denken das Ferrari ihn absichtlich reingesendet hat (na klar). Im Gegenteil, er hatte freie Fahrt und nur weil Sainz seine Runde abgebrochen hat hatte er "Traffic".

rennratte
Simulatorfahrer
Beiträge: 685
Registriert: 06.10.2007, 15:47

Re: Formel 1 Bahrain 2018: 51. Pole für Sebastian Vettel!

Beitragvon rennratte » 08.04.2018, 11:16

GenauDer hat geschrieben:Aber Kimi verdient es auch nicht so runtergeschasst zu werden. Offenbar kommt er mit Vettel, der laut vieler hier angeblich der beste (Im in den Boxenfunk heulen) ist ganz gut mit. Der Rennopa zeigt also, wenn man ihn mal gleich behandeln würde, dass auch er ein WM Kandidat wäre. Natürlich muss aber bei einer knappen Entscheidung Ferrari schon vorab Stallorder betreiben, hat man ja voriges Jahr gut gesehen, dass das schon ab dem ~5. Rennen von ~20 möglich ist.


Ganz gut, ist eben nicht gut genug. Oft genug hat er eben die entscheidende Runde im Q3 nicht geschafft. Das ist das ärgerliche. Und daran sollte er arbeiten.

Benutzeravatar
Pinking
Rookie
Rookie
Beiträge: 1981
Registriert: 24.12.2010, 02:53
Lieblingsfahrer: Hülkenberg
Lieblingsteam: Pinky und der Brain

Re: Formel 1 Bahrain 2018: 51. Pole für Sebastian Vettel!

Beitragvon Pinking » 08.04.2018, 12:36

Jo, stimmt schon. Man hat letztes Jahr immer wieder gehört, dass das McLaren-Chassis tiptop sein soll und lediglich die miese Honda-Performance bessere Resultate verhindert hat.
Tja, nu fahren die Honda-befeuerten Boliden den Raunzern um die Ohren, wenn das mal nicht weh tut. *haha*

Für McLaren an sich tuts mir schon leid, speziell auch für Alonso, dessen Tage in der F1 wohl gezählt sein werden. Aber ich empfinde es als ausgleichende Gerechtigkeit für die vielen Peitschenhiebe, die Honda in den letzten Jahren von McLaren einstecken musste. Insofern: Karma is a bitch.

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3185
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Formel 1 Bahrain 2018: 51. Pole für Sebastian Vettel!

Beitragvon GenauDer » 08.04.2018, 13:25

Votinc hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben:
Votinc hat geschrieben:An die die Kimi stets in die Opferrolle stecken:

Wir habens verstanden, Kimi ist der beste Fahrer der Welt und wird von Ferrari und Vettel unfair behandelt.

Nachdem ich jetzt alle Beiträge gelesen habe: Gratuliere, das ist so ziemlich die dümmste Aussage im ganzen Thread.
Nein, Kimi ist nicht der Beste, das sagt auch niemand.
Aber Kimi verdient es auch nicht so runtergeschasst zu werden. Offenbar kommt er mit Vettel, der laut vieler hier angeblich der beste (Im in den Boxenfunk heulen) ist ganz gut mit. Der Rennopa zeigt also, wenn man ihn mal gleich behandeln würde, dass auch er ein WM Kandidat wäre. Natürlich muss aber bei einer knappen Entscheidung Ferrari schon vorab Stallorder betreiben, hat man ja voriges Jahr gut gesehen, dass das schon ab dem ~5. Rennen von ~20 möglich ist.


Letztes Jahr gab es einen Ferrari der hätte Weltmeister werden können und das war Vettel. Tut mir Leid aber Kimi war letzte Saison einfach in jedem Rennen langsamer. Und das man ihn bittet Vettel vorbei zu lassen, wenn er deutlich schneller als Kimi ist, ist doch nur logisch. Das hat nichts mit Teamorder zu tun sondern einfach nur damit, zu versuchen das beste Ergebnis fürs Team zu erhalten.

Bin ich voll bei dir. Leider hat man mit RAI offenbar nicht gut gearbeitet, sprich gecoached. Seine Frustration wurde von Rennen zu Rennen größer und seine Motivation geringer.
RAI ist genauso schnell wie Vettel, wenn die Motivation voll da ist. Heuer siehts bislang gut aus, aber wenn er schnell wieder in die Nr2 Position gedrängt wird, dann hat er wohl seine letzte Chance hinter sich
rennratte hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben:Aber Kimi verdient es auch nicht so runtergeschasst zu werden. Offenbar kommt er mit Vettel, der laut vieler hier angeblich der beste (Im in den Boxenfunk heulen) ist ganz gut mit. Der Rennopa zeigt also, wenn man ihn mal gleich behandeln würde, dass auch er ein WM Kandidat wäre. Natürlich muss aber bei einer knappen Entscheidung Ferrari schon vorab Stallorder betreiben, hat man ja voriges Jahr gut gesehen, dass das schon ab dem ~5. Rennen von ~20 möglich ist.


Ganz gut, ist eben nicht gut genug. Oft genug hat er eben die entscheidende Runde im Q3 nicht geschafft. Das ist das ärgerliche. Und daran sollte er arbeiten.


Stimme zu, das müsste auch Ferrari mal erkennen und ihn Coachen.
2016 hat er das Qualiduell noch gewonnen, also ist es bei Leibe keine generelle Schwäche sondern hat wohl Teaminterne Gründe

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3185
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Formel 1 Bahrain 2018: 51. Pole für Sebastian Vettel!

Beitragvon GenauDer » 08.04.2018, 13:28

Only_Formel1 hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben:
Votinc hat geschrieben:An die die Kimi stets in die Opferrolle stecken:

Wir habens verstanden, Kimi ist der beste Fahrer der Welt und wird von Ferrari und Vettel unfair behandelt.

Nachdem ich jetzt alle Beiträge gelesen habe: Gratuliere, das ist so ziemlich die dümmste Aussage im ganzen Thread.
Nein, Kimi ist nicht der Beste, das sagt auch niemand.
Aber Kimi verdient es auch nicht so runtergeschasst zu werden. Offenbar kommt er mit Vettel, der laut vieler hier angeblich der beste (Im in den Boxenfunk heulen) ist ganz gut mit. Der Rennopa zeigt also, wenn man ihn mal gleich behandeln würde, dass auch er ein WM Kandidat wäre. Natürlich muss aber bei einer knappen Entscheidung Ferrari schon vorab Stallorder betreiben, hat man ja voriges Jahr gut gesehen, dass das schon ab dem ~5. Rennen von ~20 möglich ist.



Da deklarierst du erst einen Beitrag als den dümmsten, und packst dann sogar noch eine Schippe drauf, Respekt!

Das kannst du sicher auch argumentativ belegen, oder fehlt dir dazu der Intellekt?

rennratte
Simulatorfahrer
Beiträge: 685
Registriert: 06.10.2007, 15:47

Re: Formel 1 Bahrain 2018: 51. Pole für Sebastian Vettel!

Beitragvon rennratte » 08.04.2018, 14:01

GenauDer hat geschrieben:Stimme zu, das müsste auch Ferrari mal erkennen und ihn Coachen.
2016 hat er das Qualiduell noch gewonnen, also ist es bei Leibe keine generelle Schwäche sondern hat wohl Teaminterne Gründe


Das magst du so sehen, ich nicht.
Woher weisst du, dass er nicht bzw falsch gecoacht wird? Ich sehe hier nicht das Team in der Schuld. Was sich auch gestern zeigte, als der zu diesem Zeitpunkt bessere (nach dem ersten Run) den besseren 'Startplatz' im zweiten Run bekommt. - und das war nicht Vettel.

Votinc
Kartfahrer
Beiträge: 141
Registriert: 24.04.2017, 18:45

Re: Formel 1 Bahrain 2018: 51. Pole für Sebastian Vettel!

Beitragvon Votinc » 08.04.2018, 15:06

GenauDer hat geschrieben:
Votinc hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben:Nachdem ich jetzt alle Beiträge gelesen habe: Gratuliere, das ist so ziemlich die dümmste Aussage im ganzen Thread.
Nein, Kimi ist nicht der Beste, das sagt auch niemand.
Aber Kimi verdient es auch nicht so runtergeschasst zu werden. Offenbar kommt er mit Vettel, der laut vieler hier angeblich der beste (Im in den Boxenfunk heulen) ist ganz gut mit. Der Rennopa zeigt also, wenn man ihn mal gleich behandeln würde, dass auch er ein WM Kandidat wäre. Natürlich muss aber bei einer knappen Entscheidung Ferrari schon vorab Stallorder betreiben, hat man ja voriges Jahr gut gesehen, dass das schon ab dem ~5. Rennen von ~20 möglich ist.


Letztes Jahr gab es einen Ferrari der hätte Weltmeister werden können und das war Vettel. Tut mir Leid aber Kimi war letzte Saison einfach in jedem Rennen langsamer. Und das man ihn bittet Vettel vorbei zu lassen, wenn er deutlich schneller als Kimi ist, ist doch nur logisch. Das hat nichts mit Teamorder zu tun sondern einfach nur damit, zu versuchen das beste Ergebnis fürs Team zu erhalten.

Bin ich voll bei dir. Leider hat man mit RAI offenbar nicht gut gearbeitet, sprich gecoached. Seine Frustration wurde von Rennen zu Rennen größer und seine Motivation geringer.
RAI ist genauso schnell wie Vettel, wenn die Motivation voll da ist. Heuer siehts bislang gut aus, aber wenn er schnell wieder in die Nr2 Position gedrängt wird, dann hat er wohl seine letzte Chance hinter sich

Stimme zu, das müsste auch Ferrari mal erkennen und ihn Coachen.
2016 hat er das Qualiduell noch gewonnen, also ist es bei Leibe keine generelle Schwäche sondern hat wohl Teaminterne Gründe
[/quote][/quote]

Ich weiß nich ob man da wirklich Ferrari i n die Pflicht nehmen muss oder ob es nicht auch Kimis eigene Verantwortung ist die passende Motivation für sich zu finden.

Benutzeravatar
Headbanger
Rookie
Rookie
Beiträge: 1794
Registriert: 26.03.2011, 07:51
Lieblingsfahrer: VET BUT ROS
Wohnort: Hamburg

Re: Formel 1 Bahrain 2018: 51. Pole für Sebastian Vettel!

Beitragvon Headbanger » 08.04.2018, 15:18

GenauDer hat geschrieben:
Only_Formel1 hat geschrieben:
GenauDer hat geschrieben:Nachdem ich jetzt alle Beiträge gelesen habe: Gratuliere, das ist so ziemlich die dümmste Aussage im ganzen Thread.
Nein, Kimi ist nicht der Beste, das sagt auch niemand.
Aber Kimi verdient es auch nicht so runtergeschasst zu werden. Offenbar kommt er mit Vettel, der laut vieler hier angeblich der beste (Im in den Boxenfunk heulen) ist ganz gut mit. Der Rennopa zeigt also, wenn man ihn mal gleich behandeln würde, dass auch er ein WM Kandidat wäre. Natürlich muss aber bei einer knappen Entscheidung Ferrari schon vorab Stallorder betreiben, hat man ja voriges Jahr gut gesehen, dass das schon ab dem ~5. Rennen von ~20 möglich ist.



Da deklarierst du erst einen Beitrag als den dümmsten, und packst dann sogar noch eine Schippe drauf, Respekt!

Das kannst du sicher auch argumentativ belegen, oder fehlt dir dazu der Intellekt?

Du beschwerst dich über mangelnde Argumentation? Echt jetzt?
Schon interessant, dass jemand von fehlendem Intellekt spricht, der einfach mal unbelegbare Behauptungen raushaut. :roll:
Kimis beste Sektorzeiten hätten nicht für Pole gereicht wie weiter oben schon jemand schrieb. Es ist also nicht belegbar, dass Kimi die Pole draufgehabt hätte. Alles andere ist Glauben und Glauben ist subjektiv. Und dann sollte man nicht Dinge als Tatsachen hinstellen, die nur Meinungen sind. Ich hoffe, dass das deinen überlgenen Intellekt jetzt nicht überfordert.

Benutzeravatar
F1-Fan Dodo
Rookie
Rookie
Beiträge: 1888
Registriert: 23.11.2015, 21:07
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikkönen, Ricciardo

Re: Formel 1 Bahrain 2018: 51. Pole für Sebastian Vettel!

Beitragvon F1-Fan Dodo » 08.04.2018, 15:20

Glückwunsch an Seb, Kimi und Ferrari, sehr starke Leistung :thumbs_up: hoffentlich gibt es heute einen Roten Sieger :) Bottas vor Hamilton, beide aber durchaus mit Siegchancen. Hamilton könnte mit einer anderen Strategie gute Karten haben. Red Bull 3.Kraft im Quali, mal sehen was im Rennen geht. Verstappen könnte mit seiner Aufholjagd für Action sorgen.

Gasly die positive Überraschung :thumbs_up: auch Renault wieder gut.

Schwach waren McLaren, die im Rennen trotzdem noch Punkte holen werden, Williams und Grosjean.

Konnte bislang noch keine Session sehen dieses WE deswegen freue ich mich umso mehr auf das Rennen :)

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8132
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Formel 1 Bahrain 2018: Vettel auf Pole, Unfall von Verstappen

Beitragvon mamoe » 08.04.2018, 16:29

Kasmo hat geschrieben:
mamoe hat geschrieben:
Pinking hat geschrieben:Ein wirklich spannendes Qualifying mit super Ausgang. Könnte ein interessantes Rennen werden.


:thumbs_up:
und ich konnte es nicht sehen ...
:cry2:

Highlights sind endlich online: https://www.youtube.com/watch?v=D7yKjR5-egI


:thumbs_up: danke kasmo !
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste