Formel 1 Melbourne 2018: Lewis Hamilton deklassiert Ferrari

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
F60
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 884
Registriert: 29.10.2012, 15:10
Lieblingsfahrer: Alonso

Re: Formel 1 Melbourne 2018: Lewis Hamilton deklassiert Ferrari

Beitragvon F60 » 24.03.2018, 09:56

Weiß jemand ob etwas "abnormales" bei Alonsos letztem Run in Q2 vorgefallen ist ? Plötzlich keine Verbesserung mehr, wo er doch ständig vor den Renault/Haas sich ansiedeln konnte. Das ist das einzige was mich etwas stutzig gemacht hat.

Schade dass Sainz es nicht geschafft hat seine Q2 Runde nochmal zu verbessern

Auch starke Leistung von Magnussen - hat mich besonders gefreut da RTL lediglich auf Grosjean verwiesen hat. Magnussen ist seit dem Hülkenberg-Vorfall dort wohl Persona non grata.

Habe mich sehr für Kimi gefreut - vllt ja ein letztes Aufbäumen.

Generell würde ich in den Abstand von Hamilton nicht zu viel reininterpretieren - 2012 war es ein größerer Abstand von Seiten Red Bull, wir alle wissen wie die Saison dann lief.
"Perez is the hero FI deserves and needs right now. He's a silent guardian, a watchful protector, a pink knight."

rage
Gridgirl
Beiträge: 83
Registriert: 31.01.2014, 22:00

Re: Formel 1 Melbourne 2018: Hamilton auf der Pole-Position

Beitragvon rage » 24.03.2018, 09:56

Sczepchenko hat geschrieben:
Tracklimit_F1 hat geschrieben:
tommyherb69 hat geschrieben:Ist jemandem aufgefallen, das bei bottas Fahrzeug nachdem
der Heckflügel weg war, Abgase aus der DRS Vorrichtung austraten!?


Ja das ist mir auch sofort aufgefallen, ...


Was soll denn eine DRS Vorrichtung sein? Für mich treten da völlig normal Abgase aus dem dort montierten Auspuff (heißes Hydrauliköl/Wasserdampf). Und die steigen nunmal nach oben - was ist daran unnormal ?

https://www.youtube.com/watch?v=QZQGah5nbXk


in dem video sieht man es ja auch nicht!

gruß

Benutzeravatar
besser.is.sicher
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 974
Registriert: 20.02.2013, 16:38

Re: Formel 1 Melbourne 2018: Hamilton auf der Pole-Position

Beitragvon besser.is.sicher » 24.03.2018, 09:59

rage hat geschrieben:
tommyherb69 hat geschrieben:Der Gap ist viel zu groß!

Ist jemandem aufgefallen, das bei bottas Fahrzeug nachdem
der Heckflügel weg war, Abgase aus der DRS Vorrichtung austraten!?

Das wäre doch illegal, denn dass anblasen aerodynamischer teile mit Abgasen
ist doch eindeutig verboten.

Macht es Sinn die Öltankentlüftung an diese Stelle zu legen? Ich denke nicht.



jo, dachte mir auch "was hat das denn da zu suchen"

hoffe, dass haben auch noch andere experten gesehen!

gruß

Ich hab mich auch gewundert. Sah merkwürdig aus
Ich weiß genau was ich will, wenn was ich will, weiß was es will.

Benutzeravatar
Sczepchenko
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 366
Registriert: 20.02.2017, 11:19

Re: Formel 1 Melbourne 2018: Hamilton auf der Pole-Position

Beitragvon Sczepchenko » 24.03.2018, 10:01

besser.is.sicher hat geschrieben:
rage hat geschrieben:
tommyherb69 hat geschrieben:Der Gap ist viel zu groß!

Ist jemandem aufgefallen, das bei bottas Fahrzeug nachdem
der Heckflügel weg war, Abgase aus der DRS Vorrichtung austraten!?

Das wäre doch illegal, denn dass anblasen aerodynamischer teile mit Abgasen
ist doch eindeutig verboten.

Macht es Sinn die Öltankentlüftung an diese Stelle zu legen? Ich denke nicht.



jo, dachte mir auch "was hat das denn da zu suchen"

hoffe, dass haben auch noch andere experten gesehen!

gruß

Ich hab mich auch gewundert. Sah merkwürdig aus


Wurde eine Seite vorher alles schon aufgeklärt. Wohl das normalste der Welt bei einer solchen Vorrichtung.

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15720
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Melbourne 2018: Lewis Hamilton deklassiert Ferrari

Beitragvon don michele » 24.03.2018, 10:02

Sczepchenko hat geschrieben:Auf jeden Fall ist es für mich bis jetzt die beste und logischste Erklärung. Denn heute hat man gesehen, ohne Ölverbrennung geht der Motor genau so weit nach vorne wie letztes Jahr. Also war Ölverbrennung und das alles Quatsch und Ablenkung. Und heute war es so gravierend, weil ja diese Matrix umso wertvoller wird, je länger ein Motor halten muss. Die anderen halten sich zurück, Mercedes weiß genau was geht.


Das kann man so nicht sagen! Vielleicht ist es ja so, dass Ferrari 2017 mit der Ölverbrennung einen Weg gefunden hat wie man mit Mercedes kämpfen kann. Mercedes jedoch war auf einem anderen Gebiet stark, die Ölverbrennung wurde verboten und so könnte man auch den großen Rückstand von Ferrari erklären.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

moslak
Streckenposten
Beiträge: 102
Registriert: 11.03.2015, 10:51
Lieblingsfahrer: RAI, MSC, SEN
Lieblingsteam: Ferrari, Renault, Force India
Wohnort: Eifel

Re: Formel 1 Melbourne 2018: Hamilton auf der Pole-Position

Beitragvon moslak » 24.03.2018, 10:02

tommyherb69 hat geschrieben:Der Gap ist viel zu groß!

Ist jemandem aufgefallen, das bei bottas Fahrzeug nachdem
der Heckflügel weg war, Abgase aus der DRS Vorrichtung austraten!?

Das wäre doch illegal, denn dass anblasen aerodynamischer teile mit Abgasen
ist doch eindeutig verboten.

Macht es Sinn die Öltankentlüftung an diese Stelle zu legen? Ich denke nicht.

Das wird wohl die Hydraulikflüssigkeit für das DRS-System gewesen sein. Sah nämlich eher nach Flüssigkeit aus.

Benutzeravatar
Sczepchenko
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 366
Registriert: 20.02.2017, 11:19

Re: Formel 1 Melbourne 2018: Lewis Hamilton deklassiert Ferrari

Beitragvon Sczepchenko » 24.03.2018, 10:05

don michele hat geschrieben:
Sczepchenko hat geschrieben:Auf jeden Fall ist es für mich bis jetzt die beste und logischste Erklärung. Denn heute hat man gesehen, ohne Ölverbrennung geht der Motor genau so weit nach vorne wie letztes Jahr. Also war Ölverbrennung und das alles Quatsch und Ablenkung. Und heute war es so gravierend, weil ja diese Matrix umso wertvoller wird, je länger ein Motor halten muss. Die anderen halten sich zurück, Mercedes weiß genau was geht.


Das kann man so nicht sagen! Vielleicht ist es ja so, dass Ferrari 2017 mit der Ölverbrennung einen Weg gefunden hat wie man mit Mercedes kämpfen kann. Mercedes jedoch war auf einem anderen Gebiet stark, die Ölverbrennung wurde verboten und so könnte man auch den großen Rückstand von Ferrari erklären.


Stimme ich dir zu, kann auch ein Faktor sein der mit einspielt! :)

Benutzeravatar
Formel Heinz
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1912
Registriert: 14.01.2015, 17:42
Twitter: https://twitter.com/Formula_Wrong
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCWHkH3 ... bfg/videos

Re: Formel 1 Melbourne 2018: Hamilton auf der Pole-Position

Beitragvon Formel Heinz » 24.03.2018, 10:05

Was für ein enttäuschendes Qualifying. Nicht weil Hamilton auf Pole ist, sondern weil der Abstand so groß ist. Ich hoffe mal, dass er den Motor im Rennen nicht ganz so aufdrehen kann... und/oder dass einer der Ferraris oder Verstappen einen super Start erwischen.


moslak hat geschrieben:Das wird wohl die Hydraulikflüssigkeit für das DRS-System gewesen sein. Sah nämlich eher nach Flüssigkeit aus.

So etwas in die Richtung habe ich mir auch gedacht.
Je CAPS, desto Wahrheit

sego
Mechaniker
Beiträge: 299
Registriert: 17.05.2010, 15:33

Re: Formel 1 Melbourne 2018: Lewis Hamilton deklassiert Ferrari

Beitragvon sego » 24.03.2018, 10:08

es führt kein Weg dran vorbei, dass die Verantwortlichen die Autos angleichen. Die Abstände sind desaströs und lassen eine sehr langweilige Saison befürchten ohne echte Zweikämpfe. Überholmanöver werden fast ausschließlich durch Strafen oder Fehler entstehen, wo derjenige dann durchs Feld wieder nach vorn pflügt. Das hat mit Sport nicht viel zu tun.
Mich würde testhalber ein F1-Rennen interessieren, bei dem jeder im selben Auto fährt. Man nehme einfach ein Auto, bei dem niemand Angst vor Spionage hat (z.B. den Sauber), mache daraus ein neutrales Auto und schaue wie sich ein solches Rennen entwickelt. Wenn das immer noch nicht reicht (z.B. wegen dirty air), speckt man als Nächstes die Aerodynamik ab. Dieses gezielte Eingreifen macht man so lange bis wieder ordentliche Rennen entstehen. Positiv wirkende Regeln übernimmt man in die nächste Saison.
Am besten macht man dieses Rennen mit neutralen Autos als Event-Rennen am Ende der Saison. Da kann jeder Fahrer nochmal beweisen was er wirklich kann. So kann es jedenfalls nicht weitergehen. Ich hab heute auch das Quali verpennt und war froh über den zusätzlichen Schlaf als ich das Ergebnis gesehen hab.
Zuletzt geändert von sego am 24.03.2018, 10:10, insgesamt 1-mal geändert.

rage
Gridgirl
Beiträge: 83
Registriert: 31.01.2014, 22:00

Re: Formel 1 Melbourne 2018: Hamilton auf der Pole-Position

Beitragvon rage » 24.03.2018, 10:09

Sczepchenko hat geschrieben:
besser.is.sicher hat geschrieben:
rage hat geschrieben:

jo, dachte mir auch "was hat das denn da zu suchen"

hoffe, dass haben auch noch andere experten gesehen!

gruß

Ich hab mich auch gewundert. Sah merkwürdig aus


Wurde eine Seite vorher alles schon aufgeklärt. Wohl das normalste der Welt bei einer solchen Vorrichtung.


nur das meiner meinung nach irgendwann mal erzählt wurde, dass das DRS system mit einem einfachen seilzug ausgelöst wird!
erklären tut es auch nicht warum das an der stelle so heiß sein soll, falls es wirklich hydraulisch ausgelöst werden sollte!

gruß

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 23191
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Formel 1 Melbourne 2018: Lewis Hamilton deklassiert Ferrari

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 24.03.2018, 10:09

Wie bereits erwartet, +5 für BOT wegen Getriebewechsel.
Bild

Benutzeravatar
don michele
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 15720
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 Melbourne 2018: Lewis Hamilton deklassiert Ferrari

Beitragvon don michele » 24.03.2018, 10:10

Für Bottas gehts nochmal 5 nach hinten.


Five-place grid penalty for Bottas because of a gearbox change after his shunt, Toto Wolff says
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher

Benutzeravatar
Spa43/44
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 509
Registriert: 04.12.2016, 22:57
Lieblingsfahrer: HAM ALO RIC LEC
Lieblingsteam: McL, Merc, Mclaren-Mercedes

Re: Formel 1 Melbourne 2018: Hamilton auf der Pole-Position

Beitragvon Spa43/44 » 24.03.2018, 10:11

Lichtrot hat geschrieben:
FU Racing Team hat geschrieben:Was für ein Qualifying! Spannend bis "zum Schluss"! Dann kam der Party-Mode und es war aus. Was für eine Fahrt! :thumbs_up: :domokun:

Und der Rosberg als Experte: Mann oh Mann, der schmeißt sich ja ganz schön ran an den Lewis ;-)

Diese Pole heute kann und muss nur einem gewidmet werden: G.E. :mrgreen:


Aja, kritisiert Nico ihn, ist er "nur neidisch". Lobt er ihn, "schmeißt er sich an ihn ran". Entscheidet euch doch mal. :wink:


Nein. Ironischerweise ist Rosberg der mit Abstand neutralste Kommentator bei RTL. Wie Heiko Wasser Vettels Runden kommentiert grenzt dagegen schon an Fanatismus, und Danner spricht Hamilton jegliche fahrerische Leistung aufgrund des Mercedes Motors ab. Klar bringt das was, aber der Mercedes allein ist mit Sicherheit nicht 7 Zehntel schneller als der Ferrari. Hat Rosberg dann erfreulicherweise auch gleich klar gestellt. Bin als Hamilton Fan also angenehm überrascht von ihm :thumbs_up:

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16812
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso

Re: Formel 1 Melbourne 2018: Lewis Hamilton deklassiert Ferrari

Beitragvon Aldo » 24.03.2018, 10:13

F60 hat geschrieben:Weiß jemand ob etwas "abnormales" bei Alonsos letztem Run in Q2 vorgefallen ist ? Plötzlich keine Verbesserung mehr, wo er doch ständig vor den Renault/Haas sich ansiedeln konnte. Das ist das einzige was mich etwas stutzig gemacht hat.

Er hatte ein Fehler in seinem letzten Run. Q3 wäre aus meiner Sicht möglich gewesen..
"I'm a pure racer, I always was and I always will be."


- Fernando Alonso

Dear F1..


—-
#KeepfightingMichael

Benutzeravatar
Sczepchenko
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 366
Registriert: 20.02.2017, 11:19

Re: Formel 1 Melbourne 2018: Lewis Hamilton deklassiert Ferrari

Beitragvon Sczepchenko » 24.03.2018, 10:24

Starke Leistung übrigens auch von Vandoorne der mit 1:23.853 zu 1:23.692 nur knapp hinter Alonso ist.

Leclerc auch stark, 2 hinter sich gelassen im Sauber und ganz knapp hinterm Teammate im ersten Quali. Brauch man sich nicht für schämen.

Wer sich schämen muss ist Williams. Mit Mercedes Motor sind die 3,2 und 3,9 Sekunden hinter Lewis. Sollen Rennbetrieb abmelden. Feiern ihren Platz 14 wie einen Sieg wohlwissend das von dem geizigen Team eh keine Entwicklung kommt über die Saison. Wenn man jetzt schon 14er ist, dann ist man am Ende letzter.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste