TV-Quoten Abu Dhabi: Formel 1 büßt für Gähn-Finale

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

TV-Quoten Abu Dhabi: Formel 1 büßt für Gähn-Finale

Beitragvon Redaktion » 27.11.2017, 14:09

Eine gefallene WM-Entscheidung und ein langweiliges Rennen sind kein Garant für gute Quoten: RTL und ORF müssen für Abu Dhabi eine schlechte Bilanz ziehen
Valtteri Bottas

Die Formel 1 in Abu Dhabi lockte nur wenige Fans hinter dem Ofen hervor

Die Luft war eindeutig raus. Beim langweiligen Saisonfinale der Formel 1 in Abu Dhabi wollte auch bei den Zuschauern vor dem Fernseher keine große Spannung aufkommen. Die Weltmeisterschaft war entschieden, das Rennen kein Kracher - da ist es wenig verwunderlich, dass RTL & Co. am gestrigen Sonntag nur schwache Quoten einzufahren wussten.

Gerade einmal 3,58 Millionen Zuschauer sahen das letzte Rennen mit Niki Lauda als RTL-Experte. Damit war Abu Dhabi das mit Abstand schwächste Nachmittagsrennen der Saison und lockte sogar noch weniger Zuschauer an als das Rennen in Malaysia, das bereits zum Frühstück anfing und dadurch im Normalfall deutlich weniger Interesse generiert.

Geschuldet ist das natürlich vor allem der WM-Situation, die seit dem Rennen in Mexiko geklärt ist. Zwar kämpfte Sebastian Vettel in Abu Dhabi noch um die Vizemeisterschaft, doch das dürfte für den Otto-Normal-Fan nicht mehr als eine Randnotiz sein. Im Vorjahr schalteten hingegen noch bis zu 7,45 Millionen RTL ein, um das Finale zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton zu sehen.

Auch beim Marktanteil musste der Kölner Privatsender dadurch natürlich deutliche Einbußen hinnehmen. Die 19,3 Prozent beim Gesamtpublikum (16,7 Prozent in der Zielgruppe) sind im Vergleich zu den sonstigen Zahlen ein deutlicher Schritt zurück.

Generell lässt sich an den TV-Quoten der Verlauf der Weltmeisterschaft gut ablesen. Bis zur Sommerpause in Ungarn war Sebastian Vettel stark im WM-Kampf dabei, was bei RTL meistens eine steigende Zuschauerzahl bedeutete. Als es für den Ferrari-Piloten jedoch im Herbst bergab ging, war es auch mit der Herrlichkeit beim Sender vorbei: Lediglich zwei Rennen konnten sich nach der Pause gegenüber 2016 steigern - und bei einem fiel die WM-Entscheidung.

Ein ähnliches Bild bot sich auch bei den österreichischen Kollegen des ORF. Lediglich 423.000 Zuschauer wollten den Abu-Dhabi-Grand-Prix sehen, wodurch man gegenüber 2016 Einbußen von rund einem Drittel hatte. Auch der Marktanteil war mit 28 Prozent deutlich unterdurchschnittlich - Damenslalom, Fußball und Skispringen waren danach beliebter.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 27.11.2017, 14:29, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
theCraptain
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3301
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: TV-Quoten Abu Dhabi: Formel 1 büßt für Gähn-Finale

Beitragvon theCraptain » 27.11.2017, 17:03

Hilft das RTL als Druckmittel bei Verhandlungen für die neuen Senderechte?
Früher war gar nix besser, ausser der Motorsport.

Benutzeravatar
Hoto
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 8437
Registriert: 30.10.2009, 11:35
Lieblingsfahrer: Hülk, Alonso, Hamilton

Re: TV-Quoten Abu Dhabi: Formel 1 büßt für Gähn-Finale

Beitragvon Hoto » 27.11.2017, 19:15

Je nach dem was sie erreichen wollen schon oder auch das genaue Gegenteil davon.
Fan seit ~1980
Live F1 Zeitenmonitor (neuer Link!)

Benutzeravatar
modellmotor
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5379
Registriert: 17.10.2007, 18:21
Wohnort: Niedersachen

Re: TV-Quoten Abu Dhabi: Formel 1 büßt für Gähn-Finale

Beitragvon modellmotor » 27.11.2017, 21:08

Warum soll man sich die Formel 1- Rennen im TV anschauen, wenn kaum Emotionen geweckt werden und man schon vorher weiss wer gewinnt ? :??: :facepalm:
GRüße vom
modellmotor

Benutzeravatar
Neppi
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 530
Registriert: 17.02.2011, 16:24
Kontaktdaten:

Re: TV-Quoten Abu Dhabi: Formel 1 büßt für Gähn-Finale

Beitragvon Neppi » 28.11.2017, 08:42

modellmotor hat geschrieben:Warum soll man sich die Formel 1- Rennen im TV anschauen, wenn kaum Emotionen geweckt werden und man schon vorher weiss wer gewinnt ? :??: :facepalm:
GRüße vom
modellmotor


Gott, diese Schwarzmaler jedes Mal wenn Mercedes mit etwas Vorsprung gewinnt...

Als ob es dieses Jahr immer klar war wer gewinnt, reisst euch mal zusammen :wave:
JAGUAR
R A C I N G

Ich esse den Keks!!

Benutzeravatar
daSilvaRC
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 27055
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: TV-Quoten Abu Dhabi: Formel 1 büßt für Gähn-Finale

Beitragvon daSilvaRC » 28.11.2017, 08:46

Als man beschloss die Autos breiter und mehr Aero zu nehmen, war doch klar das auf solchen Kursen langeweile garantiert ist- und jetzt wundert ihr euch?
Das, und zwar genau das haben einige Foristen und Experten vorraus gesagt- eine stinklangweilige Formel 1, nur wollte keiner hören- es sollte ja geil aussehen.

Das pasiert wenn man Optik vor den Nutzen stellt.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
theCraptain
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3301
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: TV-Quoten Abu Dhabi: Formel 1 büßt für Gähn-Finale

Beitragvon theCraptain » 28.11.2017, 11:59

daSilvaRC hat geschrieben:Als man beschloss die Autos breiter und mehr Aero zu nehmen, war doch klar das auf solchen Kursen langeweile garantiert ist- und jetzt wundert ihr euch?
Das, und zwar genau das haben einige Foristen und Experten vorraus gesagt- eine stinklangweilige Formel 1, nur wollte keiner hören- es sollte ja geil aussehen.

Das pasiert wenn man Optik vor den Nutzen stellt.

Bis zu einem gewissen (hohen) Grad hast du Recht. Die aktuelle 4-Klassengesellschaft (1Merc, 2Ferrari, 3RBR und 4 der Rest) macht die Sache aber auch extrem. Wären die Teams alle näher zusammen, im Idealfall zwischen KWM #1 und KWM #10 nur 1,5 Sekunden Delta, würde das sehr gut funktionieren.

posting.php?f=106&mode=quote&p=1919847&update_login=1

Nebenbei, dieser Kurs war schon immer der "Ober-Gähner vor dem Herrn", ausser es geht um ewas wie 2010 oder 2016 ;-)
Früher war gar nix besser, ausser der Motorsport.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 21925
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: TV-Quoten Abu Dhabi: Formel 1 büßt für Gähn-Finale

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 28.11.2017, 12:26

Hätte man halt Double-Dhabi gelassen, dann wäre die FWM noch offen gewesen. Es war doch hoffentlich jedem von vorneherein klar, dass man in Abu Dhabi keine Traumquoten mehr erzielen wird?

Trotzdem, am meisten satt habe ich die Schwarzmaler und Dauernörgler, die die Bewertung einer kompletten Saison inkl. Reglement-Änderung an einem GP ausrichten, bei dem es um nichts mehr ging und der auf einer ohnehin für eher überschauliche GP bekannten Strecke stattfindet. Überschaulich waren die natürlich auch schon vor der Reglement-Änderung, aber so what.
Bild

Benutzeravatar
daSilvaRC
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 27055
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: TV-Quoten Abu Dhabi: Formel 1 büßt für Gähn-Finale

Beitragvon daSilvaRC » 28.11.2017, 17:02

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
Trotzdem, am meisten satt habe ich die Schwarzmaler und Dauernörgler, die die Bewertung einer kompletten Saison inkl. Reglement-Änderung an einem GP ausrichten, bei dem es um nichts mehr ging und der auf einer ohnehin für eher überschauliche GP bekannten Strecke stattfindet. Überschaulich waren die natürlich auch schon vor der Reglement-Änderung, aber so what.


natürlich! Auch über die saison hinweg gab es viele Gähn GPs- das Überholen wurde halt schwieriger. Die reifen waren nicht mehr DER Faktor.
Aber, die Autos sehen besser aus- das ist natürlich wichtig. (Das sie besser aussehen stimmt, keine frage!)

Da gab es grade 2016 dann doch ein paar mehr aufregende GPs- auch dem Titelkampf mercedes vs Mercedes geschuldet, keine frage.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast