Keine Pace: Haas' Traum von WM-Rang sechs ausgeträumt?

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Keine Pace: Haas' Traum von WM-Rang sechs ausgeträumt?

Beitragvon Redaktion » 25.11.2017, 17:55

Renault deutlich stärker, Toro Rosso zu weit weg: Haas braucht ein Wunder, um sich in der WM noch zu verbessern, doch das scheint nicht absehbar
Romain Grosjean

Für Haas sieht es mit dem sechsten Platz in der WM düster aus

Muss sich Haas vom Traum verabschieden, sich in der Konstrukteurs-WM noch vom achten Rang zu verbessern? Das Team braucht dringend Punkte, doch beim Qualifying von Abu Dhabi blieb der Rennstall mehr als blass. Romain Grosjean musste als 16. bereits in Q1 die Segel streichen, Kevin Magnussen kam mit Rang 14 nur zwei Plätze weiter nach vorne.

"Uns fehlt einfach Pace. Das ist Fakt", seufzt Grosjean nach seinem frühen Aus. Vor allem in der Dunkelheit scheint der VF-17 nicht recht funktionieren zu wollen und Probleme zu haben, die Ultrasoft-Reifen in das richtige Temperaturfenster zu bekommen. Das hat sich bereits gestern im zweiten Freien Training gezeigt, als Haas ebenfalls nicht richtig auf Touren kommen wollte.

Vor allem die Probleme von Grosjean verschlimmern sich dabei. Der Franzose hat bereits seit einigen Monaten Schwierigkeiten mit dem Gefühl an der Vorderachse. "Auf schnellen Strecken kann ich das kompensieren, aber auf langsamen Strecken kann ich das Auto nicht so einlenken, wie ich das möchte", hadert er. "Die letzten drei oder vier Zehntelsekunden herauszuholen, ist schwierig, wenn man sich nicht 100 Prozent wohlfühlt."

Erschwerend kommt hinzu, dass beide Piloten weite Teile des Trainings verpasst haben. Grosjean musste nach einem technischen Problem im zweiten Training lange zuschauen, Magnussen das erste Training Antonio Giovinazzi überlassen. "Leider hatte ich das in diesem Jahr öfters", seufzt der Däne, der mit seiner Qualifikation aber ansonsten zufrieden ist. "Ich denke, dass wir besser als unser Durchschnitt waren", meint er.

"Ich denke nicht, dass es so schlecht ist", urteilt er über seinen 14. Platz und betont, dass Haas nach den anfänglichen Problem gut zurückgekommen ist. Zu was es morgen reicht, wird sich zeigen. "Punkte sind von 14 und 16 nicht unmöglich", betont Steiner, während Grosjean durch die schlechte Pace auf ein Wunder im Rennen hofft. "Wir haben morgen nichts zu verlieren", kündigt Magnussen an. "Also werden wir alles geben."

Haas muss unbedingt punkten, will man noch an Renault (zwei Zähler mehr) und Toro Rosso (sechs) vorbei. Doch Renault erscheint zu stark, und Toro Rosso ist wohl zu weit weg. Daher muss schon ein außergewöhnliches Ergebnis her. Steiner weiß: "Wir müssen nicht näher rankommen sondern vorbeigehen, weil danach keine Rennen mehr übrig sind."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 25.11.2017, 18:00, insgesamt 8-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste