Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
HillFerrari
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2039
Registriert: 18.10.2009, 22:28
Lieblingsteam: AC/DC
Wohnort: München

Re: Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Beitrag von HillFerrari » 02.10.2017, 05:14

Also ich muss hier echt hinterfragen was einige hier sehen (beziehungsweise sehen wollen)..
Ich fürchte mich davor die gleiche Straßen mit euch zu teilen.

Ich habe gesehen was passiert ist sogar in Vettels on-board. Es ist so verdammt leicht zu erkennen, dass Stroll für den Unfall verantwortlich sein MUSS.

Warum nur, hatte ich keine reiche Eltern als Kind... Manch ein F1 Fahrer hat so viel Übersicht wie eine Fahranfängerin nach 5 Halbe. Und manch einer erkennt selbst bei 10 Wiederholungen aus unterschiedlichen Winkeln nichts. Bittere Erkenntnisse.

Benutzeravatar
Aeyo
F1-Fan
Beiträge: 37
Registriert: 25.03.2012, 16:16

Re: Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Beitrag von Aeyo » 02.10.2017, 06:24

Stroll zieht nach rechts _bevor_ Vettel ihn überholt mit dem gleichen Zweck Gummi aufzusammeln. Rechnet nicht mit diesem Manöver und sieht ihn aufgrund des enormes Geschwindigkeitsunterschieds zu spät. Er versuchte noch nach links zu lenken aber da krachte es schon.

Vettel hätte dabei weder überholen noch so nah reinlenken müssen.

Stewards lagen schon richtig keine Strafen zu verteilen. Mal wieder Pech und keine einseitige Schuld.

S3Turbo
Kartfahrer
Beiträge: 204
Registriert: 01.03.2017, 13:00

Re: Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Beitrag von S3Turbo » 02.10.2017, 07:38

Für mich ist es unfassbar das es Leute gibt die hier VET als den Schuldigen sehen?????

Vettel fährt in der mitte der Kurve und Stroll fährt einfach rechts rüber bzw. gerade aus. Was soll der Vettel denn machen??????

Oh da ist Stroll ich fahr mal rechts außen übers Gras weil er könnte ja die Kurve geraden nehemen.
Lächerlich sowas. Meiner Meinung gehört der Stroll für ein Rennen gesperrt, wenn man zu doof ist einen anderen Fahrer in der Auslaufrunde nicht über den Haufen zu fahren, hat der in der F1! nichts verloren.

Benutzeravatar
Calvin
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4576
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Beitrag von Calvin » 02.10.2017, 08:48

S3Turbo hat geschrieben:Für mich ist es unfassbar das es Leute gibt die hier VET als den Schuldigen sehen?????
Vettel könnte seinen Wagen im Parc Ferme abstellen und wenn ihm dann irgendein Idiot hinten reinknallt würden einige hier trotzdem dem Vettel die Schuld geben (Warum muss Vettel seinen Ferrari ausgerechnet da abstellen?!) :lol:
Honda - The dream of power

Scorp!on
Rookie
Rookie
Beiträge: 1297
Registriert: 27.04.2010, 11:31

Re: Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Beitrag von Scorp!on » 02.10.2017, 09:40

Wieso gibts eigentlich keine Onboard Sicht von Stroll?
Finde nirgends ein Video dazu...

Verschwörungstheoretiker würden behaupten Mercedes hätte ihn dazu angestifet Vettel's Getriebe zu demolieren :-)

EffEll
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4471
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Beitrag von EffEll » 02.10.2017, 13:09

Für alle Verschwörungstheoretiker ein Auszug aus dem AMuS Interview mit Vettel nach dem GP:
Warum haben Sie nach dem Crash mit Stroll das Lenkrad mitgenommen?

Vettel: Das war ein Reflex. Als ich Pascal anhalten sah, habe ich das Lenkrad einfach gepackt. Ich hatte es ja schon in der Hand und hätte es wegen der schief stehenden Lenkung nicht mehr draufgebracht. Es ist das einzige Teil des Autos, das ich mitnehmen konnte. Manchmal öffnen sie die Strecke für die Zuschauer, und ich wollte nicht, dass es verloren geht.
Da lagen einige mit ihrer Vermutung dahingehend hier richtig.
Zumal es eh keinen Unterschied macht. Der Wagen kommt mit einem Kran auf den Abschlepper.
Schieben konnte man das Auto nicht mehr. Das Lenkrad wäre für die Bergung des Autos ohnehin unnötig.

@Scorp!on:
Nicht alle Onboard-Kameras sind aktiv. Manche sind lediglich Dummies, damit niemand aerodynamische Vor- oder Nachteile hat
Bild
Bild

doc_joh
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2320
Registriert: 18.10.2012, 01:34

Re: Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Beitrag von doc_joh » 02.10.2017, 13:20

Hier wird ja gerne, wenn es einem grade in die Argumentation passt, die FIA als weise, allwissende Instanz hingestellt. Kommt keine Strafe, hat Stroll auch nichts falsch gemacht. Es geht hier aber nicht darum, Strafen auszusprechen. Ich selbst wiederhole gebetsmühlenartig, dass ich es bevorzugen würde, wenn überhaupt keine Strafen für Kollisionen oder Zweikämpfe ausgesprochen werden, es sei denn, jemand handelt mit Vorsatz oder grob fahrlässig (was die Gefährdung von Mitmenschen einschließt).

Davon unabhängig kann es aber eigentlich keinerlei Diskussion geben, dass Stroll für die Kollision verantwortlich ist. Gut dass ich weiß, dass mancher wider besseren Wissens hier argumentiert, um gezielt gegen bestimmte Fahrer zu schießen. Denn andernfalls müsste man sich schon fragen, ob die entsprechenden User sich jemals mit Motorsport beschäftigt haben.

Benutzeravatar
Black Box
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6642
Registriert: 21.05.2012, 23:13
Lieblingsfahrer: MSC.HAK.KUB.ALO.HUL.RIC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Beitrag von Black Box » 02.10.2017, 14:21

EffEll hat geschrieben:Für alle Verschwörungstheoretiker ein Auszug aus dem AMuS Interview mit Vettel nach dem GP:
Warum haben Sie nach dem Crash mit Stroll das Lenkrad mitgenommen?

Vettel: Das war ein Reflex. Als ich Pascal anhalten sah, habe ich das Lenkrad einfach gepackt. Ich hatte es ja schon in der Hand und hätte es wegen der schief stehenden Lenkung nicht mehr draufgebracht. Es ist das einzige Teil des Autos, das ich mitnehmen konnte. Manchmal öffnen sie die Strecke für die Zuschauer, und ich wollte nicht, dass es verloren geht.
Da lagen einige mit ihrer Vermutung dahingehend hier richtig.
Zumal es eh keinen Unterschied macht. Der Wagen kommt mit einem Kran auf den Abschlepper.
Schieben konnte man das Auto nicht mehr. Das Lenkrad wäre für die Bergung des Autos ohnehin unnötig.

@Scorp!on:
Nicht alle Onboard-Kameras sind aktiv. Manche sind lediglich Dummies, damit niemand aerodynamische Vor- oder Nachteile hat
Und wieso Dummies, zu teuer für die F1 oder was :?: :mrgreen:
*Michael wir sind in Gedanken bei Dir*
Der größte Gegner für dich, bist du selbst.(i.Allg.)
Zugunsten der Freiheit müssen wir mit dem Dreck, welcher ungefiltert nach außen posaunt und unter dem Deckmantel unreflektierter "eigener Meinung" steht, leben.

EffEll
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4471
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Beitrag von EffEll » 02.10.2017, 14:37

Black Box hat geschrieben:
EffEll hat geschrieben:Für alle Verschwörungstheoretiker ein Auszug aus dem AMuS Interview mit Vettel nach dem GP:
Warum haben Sie nach dem Crash mit Stroll das Lenkrad mitgenommen?

Vettel: Das war ein Reflex. Als ich Pascal anhalten sah, habe ich das Lenkrad einfach gepackt. Ich hatte es ja schon in der Hand und hätte es wegen der schief stehenden Lenkung nicht mehr draufgebracht. Es ist das einzige Teil des Autos, das ich mitnehmen konnte. Manchmal öffnen sie die Strecke für die Zuschauer, und ich wollte nicht, dass es verloren geht.
Da lagen einige mit ihrer Vermutung dahingehend hier richtig.
Zumal es eh keinen Unterschied macht. Der Wagen kommt mit einem Kran auf den Abschlepper.
Schieben konnte man das Auto nicht mehr. Das Lenkrad wäre für die Bergung des Autos ohnehin unnötig.

@Scorp!on:
Nicht alle Onboard-Kameras sind aktiv. Manche sind lediglich Dummies, damit niemand aerodynamische Vor- oder Nachteile hat
Und wieso Dummies, zu teuer für die F1 oder was :?: :mrgreen:
Keine Ahnung. Vielleicht kann man nicht so viele Signale verarbeiten.
Früher hatten nur einige Autos Kameras auf den verschiedensten Stellen. Heutzutage haben alle diese Gehäuse, aber nicht alle sind auch aktiv
Edit : damit keiner einen aerodynamischen Nachteil hat, nur weil er mit Kameras ausgestattet wurde und andere nicht
Zuletzt geändert von EffEll am 02.10.2017, 16:25, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild

abloo
Rookie
Rookie
Beiträge: 1978
Registriert: 20.08.2011, 18:34

Re: Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Beitrag von abloo » 02.10.2017, 16:11

EffEll hat geschrieben:Für alle Verschwörungstheoretiker ein Auszug aus dem AMuS Interview mit Vettel nach dem GP:
Warum haben Sie nach dem Crash mit Stroll das Lenkrad mitgenommen?

Vettel: Das war ein Reflex. Als ich Pascal anhalten sah, habe ich das Lenkrad einfach gepackt. Ich hatte es ja schon in der Hand und hätte es wegen der schief stehenden Lenkung nicht mehr draufgebracht. Es ist das einzige Teil des Autos, das ich mitnehmen konnte. Manchmal öffnen sie die Strecke für die Zuschauer, und ich wollte nicht, dass es verloren geht.
Da lagen einige mit ihrer Vermutung dahingehend hier richtig.
Zumal es eh keinen Unterschied macht. Der Wagen kommt mit einem Kran auf den Abschlepper.
Schieben konnte man das Auto nicht mehr. Das Lenkrad wäre für die Bergung des Autos ohnehin unnötig.

@Scorp!on:
Nicht alle Onboard-Kameras sind aktiv. Manche sind lediglich Dummies, damit niemand aerodynamische Vor- oder Nachteile hat
ah merci für die Info! (und das offizielle Statement) - da kann wohl die Fia auch kaum was dagegen sagen. Es heisst ja das man das Lenkrad wieder draufstecken sollte. Zum Aussteigen muss er es ja abmachen und wenn er es durch die schiefe Lenkung nichtmehr draufkriegt... geht das halt leider nicht... - heisst vermutlich keine Strafe hierfür. Das in den Kurven 5 und 6 Zuschauer rumgeistern sollen verwundert eher...

Scorp!on
Rookie
Rookie
Beiträge: 1297
Registriert: 27.04.2010, 11:31

Re: Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Beitrag von Scorp!on » 02.10.2017, 19:15

@Eiffel

Ok danke. Finde ich aber ehrlich gesagt komisch, zur heutigen Zeit sollten doch alle Onboard laufen, genau wegen solchen Situationen...
Ich dachte eigentlich das wäre so?

Das die anderen Kamera's (also nicht die on Top) variabel sind und immer wieder den Fahrer wechseln das weiss ich.

Benutzeravatar
mamoe
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8784
Registriert: 24.06.2012, 22:06
Lieblingsfahrer: MSC 7 91
Wohnort: Oberfranke ;-)

Re: Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Beitrag von mamoe » 02.10.2017, 22:54

Calvin hat geschrieben:
S3Turbo hat geschrieben:Für mich ist es unfassbar das es Leute gibt die hier VET als den Schuldigen sehen?????
Vettel könnte seinen Wagen im Parc Ferme abstellen und wenn ihm dann irgendein ooops hinten reinknallt würden einige hier trotzdem dem Vettel die Schuld geben (Warum muss Vettel seinen Ferrari ausgerechnet da abstellen?!) :lol:
diesen sch... eindruck habe ich leider auch :sad:
klein-, groß- sowie rechtschreibfehler sind beabsichtigt und führen bei logischer
verbindung zu einem code, mit welchem man einen schatz findet!

Michael Schumacher will always be the greatest!
http://www.youtube.com/watch?v=Ka5FCLy14Uw" target="_blank
1994-1995-2000-2001-2002-2003-2004

Benutzeravatar
afa1515
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3104
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Beitrag von afa1515 » 03.10.2017, 11:56

S3Turbo hat geschrieben:Vettel fährt in der mitte der Kurve und Stroll fährt einfach rechts rüber bzw. gerade aus. Was soll der Vettel denn machen??????

Oh da ist Stroll ich fahr mal rechts außen übers Gras weil er könnte ja die Kurve geraden nehemen.
Lächerlich sowas. Meiner Meinung gehört der Stroll für ein Rennen gesperrt, wenn man zu doof ist einen anderen Fahrer in der Auslaufrunde nicht über den Haufen zu fahren, hat der in der F1! nichts verloren.
Es gibt in Auto sowas wie eine Bremse. In der Auslaufrunde werden die Fahrer nicht zwingend auf der Ideallinie bleiben. Im Endeffekt war's einfach eine unglückliche Situation. Mich wundert aber, dass es das Auto so dermaßen zerrissen hat - so schaut's nicht mal bei Highspeed-Unfällen aus.

Und eine Sperre wegen einem Missverständnis? Sorry, aber wenn man Vettel mit seiner Baku-Aktion davonkommen lässt, wäre eine Strafe hier einfach lächerlich.

Benutzeravatar
Black Box
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6642
Registriert: 21.05.2012, 23:13
Lieblingsfahrer: MSC.HAK.KUB.ALO.HUL.RIC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Beitrag von Black Box » 03.10.2017, 15:35

afa1515 hat geschrieben:
S3Turbo hat geschrieben:Vettel fährt in der mitte der Kurve und Stroll fährt einfach rechts rüber bzw. gerade aus. Was soll der Vettel denn machen??????

Oh da ist Stroll ich fahr mal rechts außen übers Gras weil er könnte ja die Kurve geraden nehemen.
Lächerlich sowas. Meiner Meinung gehört der Stroll für ein Rennen gesperrt, wenn man zu doof ist einen anderen Fahrer in der Auslaufrunde nicht über den Haufen zu fahren, hat der in der F1! nichts verloren.
Es gibt in Auto sowas wie eine Bremse. In der Auslaufrunde werden die Fahrer nicht zwingend auf der Ideallinie bleiben. Im Endeffekt war's einfach eine unglückliche Situation. Mich wundert aber, dass es das Auto so dermaßen zerrissen hat - so schaut's nicht mal bei Highspeed-Unfällen aus.

Und eine Sperre wegen einem Missverständnis? Sorry, aber wenn man Vettel mit seiner Baku-Aktion davonkommen lässt, wäre eine Strafe hier einfach lächerlich.
Stimmt schon, aber
gebt Stroll eine Verwarnung mit 1-2 Punkten und Vet soll sein Getriebe weiter nutzen können, dann ist das erledigt.
*Michael wir sind in Gedanken bei Dir*
Der größte Gegner für dich, bist du selbst.(i.Allg.)
Zugunsten der Freiheit müssen wir mit dem Dreck, welcher ungefiltert nach außen posaunt und unter dem Deckmantel unreflektierter "eigener Meinung" steht, leben.

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16497
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Vettel vs. Stroll: FIA lässt nach kurioser Kollision Gnade walten

Beitrag von scott 90 » 03.10.2017, 17:34

EffEll hat geschrieben: Keine Ahnung. Vielleicht kann man nicht so viele Signale verarbeiten.
Genau den Gedanken hatte ich auch, als Wester mir die Frage gestellt hatte.

Der "Regisseur" bzw. derjenige der für das TV Bild zuständig ist, müsste dann ja über 20 Onboard Kameras wachen, zusätzlich zu den fest installierten Kameras. Das sind sicherlich auch an die 20, wenn nicht mehr. Soviel kann man kaum überblicken und ist den Aufwand dann auch nicht wert.

In der Indy Car machen sie das ganz ähnlich, nur da stellen sie vor dem Rennen immer die Autos vor, welche über eine Onboard Kamera verfügen. (Auch weil die Kamera meistens noch gesponsort werden) Das sind auch nie mehr als sieben Stück. (In der DTM sind es noch weniger, vier oder so, die man über deren Livestream auf Youtube sogar auswählen kann)
Scheint also Usus zu sein, allerdings haben alle Autos zusätzlich zu den TV Kamera/Dummies noch Crash Kameras, die bei einem Aufprall auslösen. Darüber verfügen wohl alle Autos, hätten in diesem Fall aber nicht geholfen.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Antworten