"Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
sliidey
Kartfahrer
Beiträge: 122
Registriert: 31.05.2010, 22:02
Lieblingsfahrer: Vettel, Verstappen

Re: "Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Beitrag von sliidey » 14.05.2017, 22:08

Ferrari hätte einfach einen sicheren Reifenstopp am Anfang des VSC machen müssen

motorsportfan88

Re: "Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Beitrag von motorsportfan88 » 14.05.2017, 22:14

turbocharged hat geschrieben:Die Teams haben überall auf der Strecke Beobachter stehen. Man kann schon ungefähr abschätzen, wie lange eine VSC Phase dauern wird. Das oberste Gebot war, dass Vettel auf keinen Fall auch in der VSC stoppen kann. D.h. man musste so oder so bis zum allerletzten Moment warten. Klar gehört unterm Strich dann auch etwas Glück dazu. Aber sie hätten auch mehr Glück haben können, wenn die VSC Phase noch ein paar Sekunden länger gedauert hätte. Dann wäre man wohl vor Vettel rausgekommen. Es war auf jedenfall ein cleverer Schachzug, welcher wohl den Sieg gebracht hat.

Die Aussage vom "purem Glück" zeugt aber von ziemlich wenig Ahnung.
Vettel hätte einfach nur stoppen müssen...keine Ahnung was Ferrari da gemacht hat. 3 mal fuhr er da vorbei...

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14038
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: "Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Beitrag von turbocharged » 14.05.2017, 22:20

motorsportfan88 hat geschrieben: Vettel hätte einfach nur stoppen müssen...keine Ahnung was Ferrari da gemacht hat. 3 mal fuhr er da vorbei...
Dann wäre Hamilton einfach draußen geblieben. Die Mediums hätten ewig gehalten und Vettel wäre auch auf Mediums gewesen. Vettel hätte dann erst einmal die Lücke zufahren müssen und Hamilton dann auch noch auf der Strecke überholen müssen. Und da die letzte Schikane Mercedesland war, wäre er wohl kaum vorbei gekommen.

Benutzeravatar
seb1992
Testfahrer
Beiträge: 923
Registriert: 30.06.2009, 18:32
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: "Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Beitrag von seb1992 » 14.05.2017, 22:37

Muss wirklich sagen, dass war ein sehr gewagter Versuch von Mercedes aber auch richtig, da sie nichts zu verlieren hatten. Muss man als Ferrari Fan Mercedes wirklich dazu gratulieren. Ärgerlich, dass wieder einmal eine Safety Car Phase Ferrari schadet. Aber alles in allem ist das geil für den Sport, dass solche Details ein Rennen entscheiden können.
Bild

Benutzeravatar
JPM_F1
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4318
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: "Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Beitrag von JPM_F1 » 14.05.2017, 22:54

don michele hat geschrieben:Wahrscheinlich kann Mercedes jetzt schon berechnen wann eine VSC Phase endet
das war ein kalkül. klar ist es immer etwas pokern, aber alleine auf die idee zu kommen, diese strategie anzuwenden, ist ziemlich ausgebufft. da kann jedes team von lernen. die haben ihn doch nicht einfach so reingeholt, weil es ihnen zu spät eingefallen ist.

Methusalix

Re: "Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Beitrag von Methusalix » 14.05.2017, 23:18

JPM_F1 hat geschrieben:
don michele hat geschrieben:Wahrscheinlich kann Mercedes jetzt schon berechnen wann eine VSC Phase endet
das war ein kalkül. klar ist es immer etwas pokern, aber alleine auf die idee zu kommen, diese strategie anzuwenden, ist ziemlich ausgebufft. da kann jedes team von lernen. die haben ihn doch nicht einfach so reingeholt, weil es ihnen zu spät eingefallen ist.

Wolff: "Hatten das Rennen eigentlich verloren"

Toto Wolff ist sich bewusst, dass Mercedes heute ein bisschen Glück hatte. "Wir hatten das Rennen eigentlich verloren", gesteht er bei 'RTL' und erklärt, dass das VSC letztendlich den entscheidenden Ausschlag gegeben habe. "Das ist eine Teamarbeit. Wir haben unseren Chefstrategen, James, der enormen Druck hat. Er hat eine kleine Mannschaft, die für ihn arbeitet. Zwei Strategen an der Strecke und eine ganze Truppe von Mathematikern in Brackley, die alle möglichen Szenarien errechnen. Am Ende muss einer sagen, so machen wir es", verrät er. In diesem Fall ist die Taktik perfekt aufgegangen.
:!: :!: :!: :!:

Marius89
Kartfahrer
Beiträge: 115
Registriert: 20.11.2014, 17:48

Re: "Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Beitrag von Marius89 » 14.05.2017, 23:34

turbocharged hat geschrieben:
motorsportfan88 hat geschrieben: Vettel hätte einfach nur stoppen müssen...keine Ahnung was Ferrari da gemacht hat. 3 mal fuhr er da vorbei...
Dann wäre Hamilton einfach draußen geblieben. Die Mediums hätten ewig gehalten und Vettel wäre auch auf Mediums gewesen. Vettel hätte dann erst einmal die Lücke zufahren müssen und Hamilton dann auch noch auf der Strecke überholen müssen. Und da die letzte Schikane Mercedesland war, wäre er wohl kaum vorbei gekommen.
Vettel musste doch so oder so noch irgendwann im Rennen mal stoppen, um die zweite Reifenmischung aufzuziehen. Und jeder weiß, dass es unter VSC weniger Zeit kostet als unter normalen Bedingungen. Vettel hätte einfach in die Box fahren müssen unterm VSC.

Das war eindeutig ein Fehler der Ferrari-Mannschaft und auch nicht wirklich ein Geniestreich von Mercedes. Sämtliche anderen Teams sind ja schließlich genauso in die Box.

Benutzeravatar
terraPole
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3489
Registriert: 04.07.2011, 10:13
Lieblingsfahrer: VET HAM ALO VER
Lieblingsteam: FER MER RB
Wohnort: Potsdam

Re: "Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Beitrag von terraPole » 14.05.2017, 23:48

Hier nochmal die Stops von Vettel und Hamilton + Abstände
Hamilton hat alleine auf der Strecke 2 Sekunden auf Vettel aufgeholt die restlichen 6 Sekunden waren wegen VSC...das passt schon so.

GenauDer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3720
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: "Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Beitrag von GenauDer » 14.05.2017, 23:59

Wer sind denn eigentlich diese Experten von denen die Rede ist, die eben aber keinen blassen Schimmer haben?

Benutzeravatar
Rocky-Mercedes-AMG
Nachwuchspilot
Beiträge: 257
Registriert: 26.10.2015, 16:42
Lieblingsfahrer: Senna-Hamilton-?
Lieblingsteam: Mercedes-AMG

Re: "Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Beitrag von Rocky-Mercedes-AMG » 15.05.2017, 00:08

Cleverer Schachzug 8)

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8754
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: "Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Beitrag von icke » 15.05.2017, 00:15

Der Anfang vom Ende eines Vettelsieges war der erste Boxenstopp. Dadurch, noch einmal Soft aufgezogen zu haben, hat man sich selbst jeglicher taktischer Möglichkeiten und Anpassungen an das Renngeschehen verbaut.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
MSC2005
Rookie
Rookie
Beiträge: 1711
Registriert: 05.12.2016, 16:35
Lieblingsfahrer: M. Schumacher

Re: "Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Beitrag von MSC2005 » 15.05.2017, 01:34

icke hat geschrieben:Der Anfang vom Ende eines Vettelsieges war der erste Boxenstopp. Dadurch, noch einmal Soft aufgezogen zu haben, hat man sich selbst jeglicher taktischer Möglichkeiten und Anpassungen an das Renngeschehen verbaut.
Na und wenn sie ihm die Mediums aufziehen und er langsamer ist als HAM vorne, dann hättest du auch gemeckert :lol:
So sonnenklar war das nicht, dass die Mediums funktionieren. Bei HAM waren die Mediums Anfangs auch schlechter als bei VET die alten Softs. Die Mediums waren einfach generell besch....en dieses WE.
Neutralität ist meine Spezialität :ninja:

Benutzeravatar
turbocharged
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14038
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: "Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Beitrag von turbocharged » 15.05.2017, 05:40

Marius89 hat geschrieben: Vettel musste doch so oder so noch irgendwann im Rennen mal stoppen, um die zweite Reifenmischung aufzuziehen. Und jeder weiß, dass es unter VSC weniger Zeit kostet als unter normalen Bedingungen. Vettel hätte einfach in die Box fahren müssen unterm VSC.

Das war eindeutig ein Fehler der Ferrari-Mannschaft und auch nicht wirklich ein Geniestreich von Mercedes. Sämtliche anderen Teams sind ja schließlich genauso in die Box.
Ja, und dann hätte Hamilton die Führung übernommen und wäre einfach durchgefahren. Ferrari hatte keine Wahl, Mercedes saß einfach am längeren Hebel.

Keines der beiden Teams hat einen strategischen Fehler gemacht. Mercedes war einfach nur besser und hatte durch die VSC Phase die nötige Portion Glück.

Benutzeravatar
tftking
Rookie
Rookie
Beiträge: 1910
Registriert: 20.03.2009, 22:04
Lieblingsfahrer: Alonso, Britney, Nick.
Lieblingsteam: Ferrari, was sonst!?
Wohnort: MAGDEBURG, Landeshauptstadt Sachsen Anhalt.

Re: "Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Beitrag von tftking » 15.05.2017, 08:31

Ohne die Blockade von Botas sowie SC Phase wäre Hamiboy niemal an V rangekommen. Das Rennen wurde quasi durch SC entschieden.

Die Tatsache stimmt mich optimistisch. Man kann immer mal bei der Strategie daneben legen...
Bild
Bild

Benutzeravatar
VettelFanboy
Simulatorfahrer
Beiträge: 501
Registriert: 27.11.2012, 15:54

Re: "Zaubertrick" bei Mercedes: Hamiltons Safety-Car-Clou erklärt

Beitrag von VettelFanboy » 15.05.2017, 08:40

turbocharged hat geschrieben:
motorsportfan88 hat geschrieben: Vettel hätte einfach nur stoppen müssen...keine Ahnung was Ferrari da gemacht hat. 3 mal fuhr er da vorbei...
Dann wäre Hamilton einfach draußen geblieben. Die Mediums hätten ewig gehalten und Vettel wäre auch auf Mediums gewesen. Vettel hätte dann erst einmal die Lücke zufahren müssen und Hamilton dann auch noch auf der Strecke überholen müssen. Und da die letzte Schikane Mercedesland war, wäre er wohl kaum vorbei gekommen.
Sehe ich genau so. Da Mercedes im letzten Sektor so schnell war wäre Vettel vermutlich immer zu weit weg gewesen um Hamilton auf der Geraden zu erwischen.
Ich hatte eigentlich bis in Runde 50 noch damit gerechnet dass Vettel gewinnt da der letzte Stint vom Hamilton auf Soft sehr lange war. Ich hatte da noch einen Boxenstop bei Mercedes auf dem Schirm, aber seine Zeiten sind nicht eingebrochen.

Ferrari hätte versuchen können Vettel in Runde 45 direkt nach dem Überholmanöver von Hamilton an die Box zu holen und mit Soft zu attackieren. Da waren noch genügend Runden um die Lücke zu schließen. Jedoch denke ich dass Vettel auch dann die Lücke nur geschlossen hätte. Der Mercedes war im letzten Sektor einfach zu schnell.

Ich bin auf jeden Fall glücklich dass Ferrari und Mercedes immer noch gleich auf sind. Ich hatte schon die Befürchtung dass Ferrari das Entwicklungsrennen wieder verpennt. So bleibt es spannend und das ist echt erfrischend.
Vettel wird es trotzdem nicht leicht haben den WM Titel zu gewinnen da ich 1-2 Strafversetzungen sehe. Spätestens wenn sie eine Motorausbaustufe bringen werden sie wohl einen 5 und 6 Turbo brauchen :(
dann stieg er (Vettel) gestern noch extrem arrogant aus dem auto aus

Antworten