Niki Lauda stellt klar: Keine Sanktionen gegen Lewis Hamilton

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Niki Lauda stellt klar: Keine Sanktionen gegen Lewis Hamilton

Beitragvon Redaktion » 05.12.2016, 16:47

Während Niki Lauda Lewis Hamilton für seine Blockade in Abu Dhabi freispricht, erklärt Paddy Lowe, was in den Schlussrunden wirklich am Kommandostand lief
Lewis Hamilton

Mercedes drückt Auge zu: Hamilton muss keine internen Konsequenzen befürchten

Lewis Hamilton kommt nach der Missachtung der Teamorder beim Titelfinale in Abu Dhabi mit einem blauen Auge davon. "Wir haben unter die Angelegenheit einen Schlussstrich gezogen", sagt der Mercedes-Aufsichtsratsvorsitzende Niki Lauda gegenüber 'Mail on Sunday', obwohl dem Briten interne Konsequenzen angedroht wurden. Das Team hatte ihm vorgeworfen, beim Titelfinale auf dem Yas Marina Circuit mit seiner Blockadetaktik gegen Nico Rosberg den Mercedes-Sieg aufs Spiel gesetzt zu haben.

Doch jetzt reagiert Lauda mit einer überraschenden Kehrtwende: "Wir haben kein Problem mit der Art und Weise, wie Lewis in Abu Dhabi gefahren ist." Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hatte das kürzlich noch anders gesehen, kündigte aber an, die internen Spielregeln, wonach man den Teamkollegen vorbeilassen müsse, wenn man selbst nicht schnell genug ist für den Rennsieg, überdenken zu wollen.

Der Technikverantwortliche Paddy Lowe war es, der Hamilton in der Endphase den Befehl gab, das Tempo zu steigern, doch Hamilton ignorierte das, weil er den Titel nur gewinnen hätte können, wenn der direkt hinter ihm fahrende Rosberg aus den Podesträngen gefallen wäre.

Lowe verrät: Wolff wollte weitere Anweisung an Hamilton

"Wenn ich das noch einmal mache, dann sehe ich doch wie ein kompletter Schwachkopf aus."Paddy Lowe zu Toto Wolff
Nun gibt Lowe Preis, dass er von Wolff nach dem wirkungslosen ersten Funkspruch erneut gebeten wurde, Hamilton zu ermahnen, doch der Brite hielt dies für keine gute Idee. "Nachdem ich Lewis gesagt hatte, er solle das Tempo steigern, da sorgte Toto bereits für die nächste Diskussion am Kommandostand, als er meinte: 'Sag es ihm noch einmal, er hat es nicht umgesetzt'", so Lowe, der verneinte und als Erklärung nachlieferte: "Wenn ich das noch einmal mache, dann sehe ich doch wie ein kompletter Schwachkopf aus."Während Hamilton erklärte, dass der Sieg zu keinem Zeitpunkt auf dem Spiel gestanden wäre und er die Situation völlig im Griff gehabt habe, sah das vor allem Mercedes-Chefstratege James Vowles, der Einblick in alle Daten hat und rechts neben Lowe sitzt, etwas anders.

Meinungsverschiedenheiten am Kommandostand

James Vowles

Mercedes-Chefstratege James Vowles fürchtete anhand der Daten um den Sieg

"Es hat nicht mit seinen Berechnungen übereingestimmt, dass der Fahrer nicht das richtige Tempo vorlegte, damit hatte er ein Problem", schildert Lowe. "Er hat also gemeint: 'Sorge dafür, dass er Gas gibt, denn die Graphik sagt uns sonst, dass wir das Rennen verlieren werden'."

Lowe argumentierte mit gesundem Menschenverstand und meinte laut eigenen Angaben: "Glaubst du nicht, dass er das Gaspedal ein bisschen mehr durchdrücken würde, sobald er ein rotes Auto im Rückspiegel sieht?" Dennoch setzte er sich daraufhin direkt mit Hamilton in Verbindung, schließlich hatte Rosberg dem Befehl des Teams sofort Folge geleistet.

Wolff bereut Anweisung

Heute sieht Lowe die Angelegenheit deutlich gelassener: "Was passiert ist, ist in Ordnung, obwohl ich Lewis die Anweisung gegeben hatte, schneller zu fahren." Das Saisonfinale in Abu Dhabi war "ein großartiges Ende der Saison - nicht nur für das Team, sondern auch für den Sport. Dadurch haben wir sicher neue Fans gewonnen."

Interessant ist, dass auch Wolff inzwischen bereut, Lowe auf Hamilton losgelassen zu haben. "Im Nachhinein hätte ich den letzten Call nicht mehr gemacht und hätte damit den Paddy weniger exponiert", sagt der Mercedes-Motorsportchef.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 05.12.2016, 17:36, insgesamt 13-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

FlavioDerBriatore
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 874
Registriert: 03.02.2010, 10:50
Lieblingsfahrer: Bernd Mayländer
Lieblingsteam: Safety Car

Re: Niki Lauda stellt klar: Keine Sanktionen gegen Lewis Hamilton

Beitragvon FlavioDerBriatore » 05.12.2016, 16:52

Siehste Niki, das hat der Nico vorher gewusst ... blast mal weiter diesem Vogel den Zucker in den ...

FanvonJochen
Gridgirl
Beiträge: 57
Registriert: 15.11.2015, 09:33

Re: Niki Lauda stellt klar: Keine Sanktionen gegen Lewis Hamilton

Beitragvon FanvonJochen » 05.12.2016, 17:09

ROS ist zu sehr Gentleman, und dem Team verpflichtet um uns zu sagen, was da wirklich abging bzw. abgeht.

Benutzeravatar
JAK-RX8
Streckenposten
Beiträge: 151
Registriert: 17.09.2009, 11:50
Wohnort: Hannover

OMG

Beitragvon JAK-RX8 » 05.12.2016, 17:10

Mein Gott ist das ein armseliger Haufen von Witzfiguren. Kein Wunder, dass ein HAM sich da wie ein Gott fühlt und so handelt. Es ist eine Schande für den Mercedes Konzern von so zwei Österreichern zu einer rückgratlosen Pappnasenclownvereinigung degradiert zu werden.
Da kann man ROS bestens verstehen, den Laden zu verlassen.
COGITO ERGO SUM

Plauze
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 11690
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Niki Lauda stellt klar: Keine Sanktionen gegen Lewis Hamilton

Beitragvon Plauze » 05.12.2016, 17:11

Doch jetzt reagiert Lauda mit einer überraschenden Kehrtwende: "Wir haben kein Problem mit der Art und Weise, wie Lewis in Abu Dhabi gefahren ist."

Na, das sah in Abu Dhabi selbst aber noch ganz anders aus...

Das Saisonfinale in Abu Dhabi war "ein großartiges Ende der Saison - nicht nur für das Team, sondern auch für den Sport. Dadurch haben wir sicher neue Fans gewonnen."

Als Team? Ganz sicher nicht. Alles, was hinter Hamilton kam, war großartig und hat Werbung für den Sport gemacht. Aber Hamilton selbst, dessen Schleichfahrt nach langen Unstimmigkeiten im Nachhinein dann doch durch das Team gedeckt wird, das sich natürlich nie sicher sein kann, wann unsere Prinzessin auf der Erbse ansonsten vielleicht mal wieder mit dem Rücktritt droht, hat garantiert keine neuen Fans gewonnen.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass Rosberg von dieser Bevormundung des Starfahrers genug hatte, insbesondere mit dem Weltmeistertitel im Rücken. Keine Frage, Hamilton ist fahrerisch super und man muss ihn irgendwie im Team halten, aber man muss ihn eben auch zur Disziplin zwingen. Das ist ein schwieriger Spagat, aber wenn man nur das eine schafft (ihn zu halten) und Hamilton dafür die Interessen des Teams einfach beiseite wischen darf, ist das eben schlechtes Management - zumal wenn man noch einen anderen Fahrer hatte, für den die zahlreichen Extrawürste nicht gelten. Nun hat dieser andere Fahrer seinen Rücktritt erklärt, weil ihm die Belastung zu groß wurde. Unausgesprochen schwingt da der Vorwurf mit, dass er mit dieser Belastung vom Team allein gelassen wurde. Das darf Mercedes nun ausbaden und einen neuen Fahrer suchen, von dem Hamilton sich dann aushalten lässt.
Zuletzt geändert von Plauze am 05.12.2016, 17:13, insgesamt 1-mal geändert.
Alles kann passieren. Und das ist auch gut so.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 23471
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Niki Lauda stellt klar: Keine Sanktionen gegen Lewis Hamilton

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 05.12.2016, 17:11

Und damit hat "der Kommandostand" nun endgültig das Heft abgegeben. Man stellt sich hinterher gegenseitig noch selbst in Frage.

Was für ein lächerlicher Kasperleverein ist das geworden, getrieben von einem Alpha-Tier, das weiß, dass es absolute Narrenfreiheit hat.

Freue mich schon auf 2017, sehr wahrscheinlich mit einem schwächeren Fahrer #2, dann gibt es überhaupt kein Halten mehr. Wird lustig, das zu beobachten.
Bild

Benutzeravatar
Letsche
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 655
Registriert: 07.11.2007, 12:47
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Maranello

Re: Niki Lauda stellt klar: Keine Sanktionen gegen Lewis Hamilton

Beitragvon Letsche » 05.12.2016, 17:26

Dieser Rennstall ist eh schon so unglaubwürdig und jetzt machen sie sich auch noch lächerlich.
Ich schäme für alle Mercedes-Fans, ihr tut mir aufrichtig leid!
Hamilton darf jetzt übrigens kommen und gehen wann der will, hat Gleitzeit. Brauch nur zu den Rennen erscheinen, falls er Lust hat.
Außerdem wird sein Gehalt verdoppelt und er bekommt einen Mercedes-Leibeigenen, der zur Not auch von der Brücke springt, sollte Sir Hämatome....ähm Hamilton das verlangen. Wie sagte Herr Wolff doch so schön: "Lewis hat einen Präzedenzfall geschaffen!"
Glückwunsch Mercedes! Jetzt darf jeder Mitarbeiter alles machen was ihm gefällt oder eben auch nicht!
Top Arbeitgeber!
Es reicht nicht, keine eigene Meinung zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.

miner
Gridgirl
Beiträge: 67
Registriert: 29.09.2016, 12:01

Re: Niki Lauda stellt klar: Keine Sanktionen gegen Lewis Hamilton

Beitragvon miner » 05.12.2016, 17:37

die Herren Lauda, Wolff und Lowe haben ein aktuelles Angebot für einen neuen Job bekommen.

Sie können schon im Januar 2017 beim Deutschen Wetterdienst als "ausgewiesene Windfähnchen" anfangen.

Von Lauda kennen wir das ja, zumal es um Hamilton geht und die anderen beiden na tja, kein Komentar.
Wie hat Lauda damals reagiert in Spa bei dem Rennunfall...... da war doch was.......
Öffentlich zerrissen haben sie den Rosberg.

So mache ich mich als Fürhungcrew total lächerlich.
Aber nachdem Rosberg weg ist, haben sie die Hosen voll....

Das wird sich noch rächen!

Benutzeravatar
MGP-RBR-Fan
Streckenposten
Beiträge: 198
Registriert: 11.11.2011, 11:17
Lieblingsfahrer: Mika Häkkinen..........Ros,Vet
Lieblingsteam: Mercedes....... ̶̶R̶̶B̶̶R̶ ..
Wohnort: Berlin - Neukölln

Re: Niki Lauda stellt klar: Keine Sanktionen gegen Lewis Hamilton

Beitragvon MGP-RBR-Fan » 05.12.2016, 17:48

Man wünsch ich mir Haug zurück. der hätte so nen Mist nicht mit sich machen lassen. Einfach nur Peinlich - Lauda & Wolf :thumbs_down:
Schafft endlich DRS wieder ab. Racing sieht anders aus!!!!!

Gewonnene Fahrer-Weltmeisterschaften mit Mercedes Beteiligung (Ich bin immer noch nicht zum update gekommen :) ):
Bild

Benutzeravatar
theCraptain
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3911
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Niki Lauda stellt klar: Keine Sanktionen gegen Lewis Hamilton

Beitragvon theCraptain » 05.12.2016, 17:58

Lowe argumentierte mit gesundem Menschenverstand und meinte laut eigenen Angaben: "Glaubst du nicht, dass er das Gaspedal ein bisschen mehr durchdrücken würde, sobald er ein rotes Auto im Rückspiegel sieht?"

Genau so habe ich auch gedacht, HAM hat den Sieg kontrolliert, er hätte sich nie von einem hinter ihm angreifen lassen.

Wolff und Lauda hätten das genauso sehen können, aber nun sind sie die grossen Pappnasen deren Grösse und Farbe allein von HAM bestimmt wird wenn er sie wieder vorführen wird. Wer ist hier der Boss?
"Als ich 1996 in Spa zum ersten Mal bei einem GP war[.. ]Michael fuhr gerade mit seinem V10 vorbei. Das hat mich regelrecht durchgeschüttelt, es war wie ein Kampfjet", berichtet Hamilton, bei dem von dieser Faszination 20 Jahre später kaum noch etwas übrig ist.

Benutzeravatar
matze82
Mechaniker
Beiträge: 230
Registriert: 06.10.2007, 20:24

Re: Niki Lauda stellt klar: Keine Sanktionen gegen Lewis Hamilton

Beitragvon matze82 » 05.12.2016, 17:58

MGP-RBR-Fan hat geschrieben:Man wünsch ich mir Haug zurück. der hätte so nen Mist nicht mit sich machen lassen. Einfach nur Peinlich - Lauda & Wolf :thumbs_down:


Der hätte gar nicht erst so nen bekloppten funkspruch rausgegeben.

man hat bei Mercedes endlich eingesehen das sie mega scheisse gebaut haben beim letzten rennen. Aber lieber spät als nie
gegen das 130km/h limit auf deutschen Autobahnen

Benutzeravatar
Danny McNamara
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1569
Registriert: 09.06.2014, 15:50
Lieblingsfahrer: Super Mario
Lieblingsteam: Spreewalder Gurken Trabant F1

Re: Niki Lauda stellt klar: Keine Sanktionen gegen Lewis Hamilton

Beitragvon Danny McNamara » 05.12.2016, 18:08

Welch eine "Überraschung"... :roll:

Eigentlich hätte ich geglaubt, dass man noch irgendwie eine symbolische Sanktion auspackt,
um zumindest noch offiziell das Gesicht zu wahren...
aber komm... :mrgreen:

Jetzt wird man wahrscheinlich, nach einigem Theater, auch noch einen echten Nr.2-Piloten (z.B. Werhlein) ins Cockpit setzen,
damit es bloß "keine Spannungen" gibt und evtl "unser Schützling" verstimmt werden könnte, weil der Respektsabstand nicht gewahrt bleibt...

ich denke, dass die beiden "Häuptlinge", Toto und Niki, damit noch ordentlich auf die Nase fallen können, wenn man nämlich durch solches "Management" die KWM 2017 verspielt.
"The ultimate measure of a man is not where he stands in moments of comfort and convenience, but where he stands at times of challenge and controversy."

- Martin Luther King, Jr.

Benutzeravatar
motorsportfan88
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4733
Registriert: 19.03.2015, 19:16
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Niki Lauda stellt klar: Keine Sanktionen gegen Lewis Hamilton

Beitragvon motorsportfan88 » 05.12.2016, 18:10

Der Mercedes Computer hat errechnet das man verliert, tja 95% hier im Forum wussten das wenn Vettel an P2 ist der Mercedes beliebig sein tempo steigern konnte. (gut ein Mensch hätte auch gewusst das man in Monaco nicht stoppt :mrgreen: )

Tja Mercedes jetzt habt ihr in Abu Dhabi was von lächerlichen Sanktionen gefaselt...(weil ein Rennfahrer Rennen gefahren hat)

Jetzt kann man dem Lewis nicht auf die Füße treten und man muss uns hier zu einen Humbug erzählen!

Benutzeravatar
JAK-RX8
Streckenposten
Beiträge: 151
Registriert: 17.09.2009, 11:50
Wohnort: Hannover

Re: Niki Lauda stellt klar: Keine Sanktionen gegen Lewis Hamilton

Beitragvon JAK-RX8 » 05.12.2016, 18:26

motorsportfan88 hat geschrieben:Der Mercedes Computer hat errechnet das man verliert, tja 95% hier im Forum wussten das wenn Vettel an P2 ist der Mercedes beliebig sein tempo steigern konnte. (gut ein Mensch hätte auch gewusst das man in Monaco nicht stoppt :mrgreen: )

Tja Mercedes jetzt habt ihr in Abu Dhabi was von lächerlichen Sanktionen gefaselt...(weil ein Rennfahrer Rennen gefahren hat)

Jetzt kann man dem Lewis nicht auf die Füße treten und man muss uns hier zu einen Humbug erzählen!


Auch für Dich gilt, nicht nach den halben Information aufhören....
Es ging nicht nur um den Sieg sondern um den Doppelsieg. Die Abmachung "freies Fahren" galt dafür, dass der Doppelsieg nicht gefährdet wird. HAM hat mit dem ignorieren der Anweisungen nicht seinen Sieg fefährdet, sondern den Doppelsieg. DAS WAR GEGEN DAS TEAM. Und darüber hätte es Sanktionen geben müssen, so ist klar, dass HAM gegen die Interessen des Teams handelt und die Lutscher sich das gefallen lassen.
COGITO ERGO SUM

Since 88
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2447
Registriert: 14.03.2015, 17:51

Re: Niki Lauda stellt klar: Keine Sanktionen gegen Lewis Hamilton

Beitragvon Since 88 » 05.12.2016, 18:35

JAK-RX8 hat geschrieben:HAM hat mit dem ignorieren der Anweisungen nicht seinen Sieg fefährdet, sondern den Doppelsieg.

"Gefährdet" ist bei dieser Aktion das falsche Wort. Er wollte ihn aktiv verhindern, dem Team einen sicheren zweiten Platz wegnehmen.
Das neue Deppenspiel: Wir töten ein Akkusativ.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste