Rechenspiele vor "Abu Double": Junge, bring' das Auto heim!

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
leberkaese
Kartfahrer
Beiträge: 174
Registriert: 06.07.2014, 11:57
Lieblingsfahrer: MSC, ROS, HÜL, BOT
Lieblingsteam: Williams, FI

Re: Rechenspiele vor

Beitragvon leberkaese » 10.11.2014, 12:38

Argestes hat geschrieben:snip


Einerseits hast du natürlich recht, es hat jetzt genau den Effekt, den die FIA erreichen wollte.

Aber sobald ein Fahrer dank dieser Regel den Titel gewinnt werden Fans und Fahrerfeld deswegen stinksauer. Das führt natürlich zu Aufmerksamkeit über das Saisonende hinaus, aber nicht jede Publicity ist gute Publicity.
Die FIA kämpft schon die ganze Saison gegen sinkende Zuschauerzahlen an, da sollte man es tunlichst vermeiden, noch mehr Fans durch sowas wegzujagen.
Und wenn ein paar Wochen nach Saisonende nach langen Rumgebrüll der Fans dann die Nachricht "alles klar Leute, wir haben die Regel gekippt" kommt, dann stimmt das zumindest den ein oder anderen Fan doch wieder glücklich.

Wenn es durch die Regel zu keinem anderen WM kommt, dann wird es wohl heißen "was habt ihr euch über die Regel so aufgeregt? Schaut doch, sie hat nichts geändert". Und dann bleibt die Regel.

Aber natürlich ist es die FIA und Ecclestone über die wir hier reden. Diese doppelte Punkte Regel bleibt so lange, bis der Scheich/Emir von Abu Dhabi kein Geld mehr zahlt, damit das spannende letzte Rennen mit großer Gewichtung in seiner Stadt stattfindet.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 25528
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Rechenspiele vor

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 10.11.2014, 12:46

Ich habe auch die (leise und sehr schwache) Hoffnung, dass die Regel gekippt wird, wenn sie nicht maßgeblich zu einer Änderung bei FWM/KWM beigetragen hat.

KWM ist ja schon mal außen vor.
Die Entscheidung in der FWM aber ist durch die Regel bereits bis zum letzten Rennen verzögert worden, was ja genau das ist, wofür die Regel "gemacht wurde".
Sollte sie den Ausgang in der FWM nun noch verkehren (ROS wird FWM), wird das Geschrei groß. Ich als Bernie würde aber argumentieren, dass ich ja für 3 Rennen gewesen wäre und die extreme Verzerrung nur durch die "1-Rennen-doppelt-Regel" entstanden ist.
Dann kassiere ich 3 statt 1 Mal mehr Kohle als üblich und habe das, was ich sowieso schon wollte.
Bild

Benutzeravatar
flog
Rookie
Rookie
Beiträge: 1408
Registriert: 21.06.2009, 15:49

Re: Rechenspiele vor

Beitragvon flog » 10.11.2014, 13:39

sardello hat geschrieben:Ich akzeptiere nur das alte Wertungssystem. Demnach müsste Rosberg 1. werden und Hamilton 7. oder schlechter. Nur dann akzeptiere ich Rosbergs Weltmeistertitel.


Ohje, was macht die FIA dann nur? Und Rosberg?
Können die dann den WM-Titel nicht freigeben?

:roll:

Weltmeister ist der, der nach dem aktuellen Punktesystem die meisten Punkte hat.
Es mag Quatsch sein. Aber es ist wie es ist.
Andersherum hätte Hamilton den gleichen Vorteil.
Die Regeln sind für alle gleich. Es ist ja nicht so, dass nur Rosberg doppelte Punkte kriegt und Hamilton nicht.
Zeigs den Kleinen, Michael! :)

Benutzeravatar
Calcium
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6025
Registriert: 10.02.2010, 15:48
Lieblingsfahrer: Alle machen die Faszination
Lieblingsteam: Williams und Sauber
Wohnort: Ostschweiz

Re: Rechenspiele vor

Beitragvon Calcium » 10.11.2014, 13:43

leberkaese hat geschrieben:Rosberg soll natürlich nicht durch einen Ausfall Hamiltons WM werden, aber wenn Hamilton durch einen selbstverschuldeten Fehler 3. wird, wäre das natürlich schon was Feines.
Würde zumindest dazu führen, dass alle nicht-Rosberg-Fans auf die Barrikaden gehn und dann die FIA merkt, wie bescheuert die doppelten Punkte im letzten Rennen sind.

Aber wenn man realistisch bleibt, fährt Hamilton das Ding nach Hause. In meinen Augen hat er ne Menge schlechter Charaktereigenschaften, schwache Nerven gehören aber nicht dazu. Wenn das Auto mitspielt, wird er auf jeden Fall mindestens auf P2 landen.
Und bei seiner Leistung zwischen Monza und Austin hat er auch gezeigt, dass er den Titel dieses Jahr verdient hätte.

Dieser Meinung bin ich auch. Eigentlich steht der Weltmeister schon fest denn kein Konkurrent ist mit seinem Auto wirklich in Schlagdistanz.
L. Pauling: "Wenn der Mensch so viel Vernunft hätte, wie Verstand, wäre vieles einfacher."

thowi
F1-Fan
Beiträge: 80
Registriert: 09.06.2014, 12:47

Re: Rechenspiele vor

Beitragvon thowi » 10.11.2014, 13:53

Seit fast einem Jahr wird über diese Regel viel diskutiert. Und bisher hat sie keine Auswirkung gehabt. Durch den gestrigen Sieg von Rosberg wäre auch bei normaler Punkteregel die WM Entscheidung vertagt worden. Und wenn es keinen technischen Ausfall gibt und Hamilton keinen Unfall baut, dann dürfte die WM auch nicht durch die doppelten Punkte entschieden werden. Also bisher gibt es keinen so großen Unterschied.
Theoretisch gibt es natürlich viele Szenarien. Der größte ist, dass Hamilton jetzt Zweiter werden muss(bzw nicht mehr als 17 Punkte auf Rosberg verlieren darf), ohne die doppelten Punkte, hätte ihm ein 6. Platz gereicht. Nur das ist alles reine Theorie. Wenn Hamilton keine Probleme hat, dann sollte er Zweiter werden können. Wenn er ausfällt, dann würde es auch bei normalen Punkten düster aussehen.
Deswegen bin ich optimistisch, dass wir in zwei Wochen einen Weltmeister haben, der es auch ohne die doppelten Punkte werden würde. Ich habe schon bei Einführung dieser Regel gesagt, eine spannende WM wie dieses Jahr, oder 2012 oder gar 2010(als 4 Fahrer im letzten Rennen noch theoretische Chancen hatten) ändert die doppelten Punkte nur, dass der finale Sieg überbewertet wird. Doch um 2011 und 2013 die WM bis zum letzten Renne spannend zu halten, hätten sie wirklich mindestens die letzten 3 Rennen doppelt bepunkten müssen(was Bernie ursprünglich auch wollte). Aber bei der Überlegenheit von Vettel, hätte das die Entscheidung nur um wenige Rennen hinausgezögert.


Benutzeravatar
Tuaregman
Simulatorfahrer
Beiträge: 713
Registriert: 30.05.2007, 23:47
Lieblingsfahrer: Lewis Hamilton
Lieblingsteam: Mercedes

Re: Rechenspiele vor

Beitragvon Tuaregman » 10.11.2014, 20:50

Ich bin eigentlich froh dass es jetzt 17 Punkte sind und nicht 31 , von da her ist es jetzt nur Logisch dass das letzte Rennen entscheidet.
Würde Lewis beim letzten Rennen ausfallen und Nico so noch Weltmeister werden bei 31 Punkten Differenz wäre es wirklich blöd da in anderen Jahren so der Weltmeister feststand.
Ich hoffe natürlich dass es Hamilton mit einer Galavorstellung selber regelt.
Der Ausrutscher sollte der richtige Warnruf gewesen sein damit Lewis nun Fehlerfrei seinen 2. Titel einfahren kann.
Go Lewis Hamilton !!


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: revs86 und 11 Gäste