Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix
Antworten
Benutzeravatar
Rennsemmel
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3577
Registriert: 14.05.2007, 13:36
Lieblingsfahrer: der Typ aus Oviedo
Lieblingsteam: McLaren

Re: Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Beitrag von Rennsemmel » 27.10.2013, 19:52

Ich frage mich gerade was naiver ist: an eine sabotage zu denken oder alles nur mit Pech zu erklären ?
Lieber ein Sportwagen im Schlamm als ein Fahrrad mit Platten

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27743
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 27.10.2013, 19:52

WilliWuff hat geschrieben:Warum ließ man Weber eigentlich nicht so lange fahren bis die Lichtmaschine den Geist aufgibt ?
Das erledigt den Motor.
Meine 40. F1 Saison in Folge. Ich war auch schon mal jünger. :eh:
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Zielgruppe: Treppenlift.
#KeepFightingMichael

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8786
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Beitrag von icke » 27.10.2013, 19:53

WilliWuff hat geschrieben:Warum ließ man Weber eigentlich nicht so lange fahren bis die Lichtmaschine den Geist aufgibt ?
Hat man bei Vettel letztes Jahr in Monza auch nicht gemacht. Wenn die Karre wegen Strommangels verreckt, dann könnte eine gefährliche Situation entstehen, wenn man gerade im Infight mit einem nachfolgenden Fahrer wäre. Da käme wohl eine saftige Strafe für das Team in Betracht.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8786
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Beitrag von icke » 27.10.2013, 19:55

das biest hat geschrieben:
P7703 hat geschrieben: Du hast so deine Probleme mit Fakten? kann das sein? Du postest lieber irgendwelche Pro Vettel ausgelegte Statistiken. Webbers Probleme dieses Jahr bilden sich die Leute doch nicht ein. Sogar den Experten fällt es auf:"Immer und immer wieder bei Webber" Nicht gehört oder RTL geguckt? Man braucht keine Statistiken, rein vom Gefühl wird jeder objektive Zuschauer sagen dass die Probleme dieses Jahr hauptsächlich an Webber Auto auftreten. :roll: Warum du jetzt den WM Stand postest wirst wohl nur du selber erklären können. Dir ist schon klar dass dort nur die Ausfälle vermerkt sind, nicht die defekte. :shock:
Tja, da sieht man mal wieder, wohin RTL schauen führt

Dabei ist er ja noch nicht einmal ein VettelFan
Nujoh - als Sympathisant würde ich mich schon bezeichnen: http://www.formel1.de/forum/viewtopic.p ... 74#p162374" target="_blank" target="_blank geschrieben am 25.10.2007

So ganz schlecht war meine Prognose ja nicht...
Zuletzt geändert von icke am 27.10.2013, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
yesyes
Kartfahrer
Beiträge: 234
Registriert: 08.10.2013, 13:21
Lieblingsfahrer: Senna und Mister ICEMAAAN
Lieblingsteam: Keines

Re: Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Beitrag von yesyes » 27.10.2013, 19:57

P7703 hat geschrieben:
yesyes hat geschrieben:
...Danke!, jetzt fehlt nur noch das Avatarbild :winky: :winky: :winky: .
ja ich nehme deins. :wink2: Wenn einem keine Argumente mehr einfallen kommen kleine Sticherleien in form von einzeilern. Das ist in allen Foren gleich, gleiches Muster.
...yesyes, der Leitspruch sollte Dich anspornen.
...naja, wenn Dir 3x objektiv aufgelistet wird wie es tatsächlich ist, und Du immer wieder mit Deinen "objektiven" Gefühlen antwortest -> yesyes, da fängt man an es mit Humor zu sehen :winky: :winky: :winky: .

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29366
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Beitrag von bolfo » 27.10.2013, 20:01

P7703 hat geschrieben:
degraa hat geschrieben:
Selbst wenn - echt abenteuerlich - Vettels Mechaniker permanent Webbers Teile sabotieren sollten, dann ist Webbers Mannschaft also über die ganzen Jahre zu blöde, den fiesen Kollegen 'drauf zu kommen und eine Stallwache einzurichten? Aber Du hast das aus tausenden Kilometern gemerkt? Hut ab.
Nee, hab ich nicht. Aber ich versuche das Rätsel um Webber Auto zu lösen und gehe nicht naiv davon aus das da alles mit rechten Dingen zu geht und das alles nur mit Pech zu erklären ist. Fakt ist das die Autos eben nicht identisch sind wie die leute immer gerne behaupten. Das sieht ja hoffentlich jetzt jeder ein.
Naja, streng genommen wird wohl eben Vettels Auto vom Freitag auch nicht identisch sein mit dem Auto, welches er am Samstag gefahren ist. Kommt eben davon, weil man eben verschiedene Teile hat. Sobald man eines davon umbaut, ists eben nicht mehr dieselbe Karre.

Man muss zudem nicht naiv sein, um an Pech zu glauben. Denn oftmals ist Pech eben die "richtige Lösung". Nur gibt es eben Leute, die in Pech immer gleich Verschwörungen sehen.

Manchmal gehen Dinge eben ihren Lauf, und man sagt ja nicht umsonst, dass eine schlechte Sache ungern alleine kommt.


stipps hat geschrieben:In einem Punkt sind wir uns doch alle einig: Webber hat dieses Jahr deutlich mehr Pech als Vettel, auf der mechanischen Seite als auch auf der "rennbedingten" Seite. Es gab auch schon Saisons wo es ausgeglichen bzw. umgekehrt war.

So eine heftige Pechsträhne wie die aktuell von Webber habe ich in der "Neuzeit" nur von Schumi im letzten Jahr erlebt, daher fällt das auch so stark auf. Ich glaube niemand unterstellt Red Bull ernsthaft, dass sie manipulieren und wenn doch, dann nur um zu provozieren. Mein erster Post dazu war niemals darauf abgezielt, sondern wie bereits geschrieben, eher als Einstieg für mein hauptsächliches Anliegen verwendet.
Doch doch, ich erinnere mich da auch an einen Häkkinen, der 2001 an Pech litt, dass es einem beim Zuschauen schon fast weh tat. In 17 Rennen schaffte er es dann nur gerade zu 2 Siegen und einem weiteren Podiumsauftritt - und dies obwohl Coulthard im McLaren Vize-Weltmeister wurde! Es war wirklich hart zu sehen, wie Häkkinen damals nach 7 Rennen mit mickrigen 4 Pünktchen WM-Dreizehnter (!!!!) war, währenddem Coulthard schon das Zehnfache an Punkten hatte und den zweiten Platz belegte. Da passte es eben auch ins Bild, dass es gerade Häkkinen war, der in Barcelona in der letzten Runde in Führung liegend mit einem Motorschaden ausschied. In diesen ersten 7 Rennen schaffte es Häkkinen dann auch nur zweimal in die kleinen Punkte, währenddem Coulthard in jedem Rennen punktete, sogar 2 Rennen davon gewann und zweimal Zweiter wurde.

Solche Sachen passieren eben. Das hats in der Formel 1 immer wieder gegeben und wird es auch immer wieder geben. Heuer ists eben Webber, den es erwischt. Letztes Jahr wars Schumacher.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

WilliWuff
Kartfahrer
Beiträge: 227
Registriert: 26.06.2010, 13:32

Re: Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Beitrag von WilliWuff » 27.10.2013, 20:02

Warum sollte das den Motor erledigen ?

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27743
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Beitrag von reiskocher_gtr_specv » 27.10.2013, 20:04

WilliWuff hat geschrieben:Warum sollte das den Motor erledigen ?
Warum Vettel den Boliden abstellen musste
Dass Red Bull es nicht einmal versucht hatte, Vettel irgendwie über die Distanz zu bringen, und Renningenieur Guillaume Rocquelin seinen Piloten stattdessen hastig anwies, den Boliden wenige Runden vor Schluss abzustellen, hat gute Gründe: Im Red-Bull-Lager fürchtete man, dass sich der Defekt auch auf das Renault-Aggregat ausweiten könnte.
"Das Problem ist, wenn die Batterie leer wird, dann hat der Motor zwar keinen Antrieb mehr, läuft aber weiter", gibt Horner interessante Einblicke. "Da entsteht ein Schaden am Motor. Wir wollten wegen der begrenzten Anzahl der Motoren, die wir haben, nichts riskieren. Daher war es die richtige Entscheidung, den Motor sofort auszuschalten. Da hat Sebastian auch sofort reagiert. Glücklicherweise war es nicht der Motor, der kaputt gegangen ist - und zwar, weil sich Sebastian an die Anweisungen gehalten hat."
Meine 40. F1 Saison in Folge. Ich war auch schon mal jünger. :eh:
Hier könnte Ihre Werbung stehen. Zielgruppe: Treppenlift.
#KeepFightingMichael

Plauze
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12528
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Beitrag von Plauze » 27.10.2013, 20:11

stipps hat geschrieben:So eine heftige Pechsträhne wie die aktuell von Webber habe ich in der "Neuzeit" nur von Schumi im letzten Jahr erlebt, daher fällt das auch so stark auf.
Selektive Wahrnehmung, stipps.
Gerade Newey-Autos haben sich immer wieder als pfeilschnell, aber auch recht anfällig erwiesen. Sie sind eben oft am Limit gebaut, und es war schon immer so, dass sie manche Fahrer zu Erfolg, manche Fahrer zu Seuchensaisons führten.

Häkkinen 2001, Raikkönen 2002 & 2004 sind die prominentesten Beispiele und mir noch gut in Erinnerung. In allen drei Fällen wären die betroffenen Fahrer ohne weiteres Kandidaten für Vizeweltmeisterschaften gewesen. Aber auch Vettel hatte 2010 einiges an Pech an den Fußsohlen kleben, sonst wäre er wohl deutlich früher Weltmeister geworden.
Kennt ihr die Geschichte von der Gemeindeschwester und der Kuh?

Benutzeravatar
Massa2008
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2068
Registriert: 26.06.2011, 17:08
Lieblingsfahrer: Felipe, Hulk, Checo, Kimi
Lieblingsteam: Nur der HSV

Re: Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Beitrag von Massa2008 » 27.10.2013, 20:12

stipps hat geschrieben:In einem Punkt sind wir uns doch alle einig: Webber hat dieses Jahr deutlich mehr Pech als Vettel, auf der mechanischen Seite als auch auf der "rennbedingten" Seite. Es gab auch schon Saisons wo es ausgeglichen bzw. umgekehrt war.

So eine heftige Pechsträhne wie die aktuell von Webber habe ich in der "Neuzeit" nur von Schumi im letzten Jahr erlebt, daher fällt das auch so stark auf. Ich glaube niemand unterstellt Red Bull ernsthaft, dass sie manipulieren und wenn doch, dann nur um zu provozieren. Mein erster Post dazu war niemals darauf abgezielt, sondern wie bereits geschrieben, eher als Einstieg für mein hauptsächliches Anliegen verwendet.
Was ist für dich Neuzeit Stipps ?

Mika 2001 war um längen schlimmer, da ist die "Pechsträhne" von Webber dagegen sogar eine Glückssträhne. Sowas kommt immer mal wieder vor und ist nicht so ungewöhnlich wie du uns das glauben machen möchtest. Zumal Newey Autos eben nun mal einen gewissen Hang zur Unzuverlässigkeit haben.

Edit: In letzter Zeit habe ich echt Pech. Schon wieder hat bolfo ein paar Posts vor mir einen Sachverhalt geschildert, den ich mir dann hätte sparen können. Schon das 2. mal diese Woche. Ich muss hier einfach erst alles lesen zukünftig. :wink:
Zuletzt geändert von Massa2008 am 27.10.2013, 20:19, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
P7703
Testfahrer
Beiträge: 751
Registriert: 14.10.2013, 19:24

Re: Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Beitrag von P7703 » 27.10.2013, 20:13

yesyes hat geschrieben:
...naja, wenn Dir 3x objektiv aufgelistet wird wie es tatsächlich ist, und Du immer wieder mit Deinen "objektiven" Gefühlen antwortest -> yesyes, da fängt man an es mit Humor zu sehen :winky: :winky: :winky: .
Hä? Zur dieser Auflistung habe ich mich doch ganz klar geäußert. :? Da fehlen Webbers Probleme in den freien Trainings und in der quali. Hat doch alles Auswirkung auf die Performece im Rennen.

@bolfo

Dann soll man aufhören den Vettel in den himmel zu loben und gleichzeitig mit dem Finger auf Webber zu zeigen. Somit dürfte ja dann klar sein wo der Unterschied liegt.

Dein Vergleich mit Häkkinen kann man so nicht stehen lassen. Damals war die Ausfallquote um einiges höher als heute. Ausfälle gibt es heutzutage nur noch wenn sich die Leute in die Karre fahren oder eben bei Webber. :winky:

Benutzeravatar
Seba
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3437
Registriert: 05.10.2013, 00:43
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: RBR, Scuderia Ferrari
Wohnort: Niedersachsen

Re: Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Beitrag von Seba » 27.10.2013, 20:14

P7703 hat geschrieben:[quote="yesyes ]

...naja, wenn Dir 3x objektiv aufgelistet wird wie es tatsächlich ist, und Du immer wieder mit Deinen "objektiven" Gefühlen antwortest -> yesyes, da fängt man an es mit Humor zu sehen :winky: :winky: :winky: .
Hä? Zur dieser Auflistung habe ich mich doch ganz klar geäußert. :? Da fehlen Webbers Probleme in den freien Trainings und in der quali. Hat doch alles Auswirkung auf die Performece im Rennen.

@bolfo

Dann soll man aufhören den Vettel in den himmel zu loben und gleichzeitig mit dem Finger auf Webber zu zeigen. Somit dürfte ja dann klar sein wo der Unterschied liegt.

Dein Vergleich mit Häkkinen kann man so nicht stehen lassen. Damals war die Ausfallquote um einiges höher als heute. Ausfälle gibt es heutzutage nur noch wenn sich die Leute in die Karre fahren oder eben bei Webber. :winky:[/quote][/quote]

Und was war mit Schumacher 2012?? Auch Sabotage wo er fast in jedem Rennen am Anfang ausfiel bzw. einen Defekt hatte? Oder bist du da mal sicher das es Pech war? :wink2:
#GetWellSoonMSC // Nur der HSV!
Bild

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8786
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Beitrag von icke » 27.10.2013, 20:19

P7703 hat geschrieben:
yesyes hat geschrieben:
...naja, wenn Dir 3x objektiv aufgelistet wird wie es tatsächlich ist, und Du immer wieder mit Deinen "objektiven" Gefühlen antwortest -> yesyes, da fängt man an es mit Humor zu sehen :winky: :winky: :winky: .
Hä? Zur dieser Auflistung habe ich mich doch ganz klar geäußert. :? Da fehlen Webbers Probleme in den freien Trainings und in der quali. Hat doch alles Auswirkung auf die Performece im Rennen.

@bolfo

Dann soll man aufhören den Vettel in den himmel zu loben und gleichzeitig mit dem Finger auf Webber zu zeigen. Somit dürfte ja dann klar sein wo der Unterschied liegt.

Dein Vergleich mit Häkkinen kann man so nicht stehen lassen. Damals war die Ausfallquote um einiges höher als heute. Ausfälle gibt es heutzutage nur noch wenn sich die Leute in die Karre fahren oder eben bei Webber. :winky:
Ach, auf einmal doch NUR Ausfälle interessant?

Und das Du eine Leseschwäche hast, ist ja hinlänglich bekannt, sind doch Probleme in der Quali in der Liste mit aufgeführt. Was die freien Trainings angeht - ja, dann zeig mal eine belastbare Statistik, wie sich das in den freien Trainings zwischen Vettel und Webber verhält.
Zuletzt geändert von icke am 27.10.2013, 20:22, insgesamt 1-mal geändert.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
P7703
Testfahrer
Beiträge: 751
Registriert: 14.10.2013, 19:24

Re: Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Beitrag von P7703 » 27.10.2013, 20:20

Seba hat geschrieben:
Und was war mit Schumacher 2012?? Auch Sabotage wo er fast in jedem Rennen am Anfang ausfiel bzw. einen Defekt hatte? Oder bist du da mal sicher das es Pech war? :wink2:
Von Sabotage hab ich nicht gesprochen, das wird mir immer warum auch immer in den Mund gelegt. Ist Schumi nicht des öfteren gecrashed?

Plauze
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12528
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Webber: "Ich kann nur darüber lachen..."

Beitrag von Plauze » 27.10.2013, 20:21

P7703 hat geschrieben:Dein Vergleich mit Häkkinen kann man so nicht stehen lassen. Damals war die Ausfallquote um einiges höher als heute. Ausfälle gibt es heutzutage nur noch wenn sich die Leute in die Karre fahren oder eben bei Webber. :winky:
Ach hör doch auf zu schwafeln. Coulthard vier technisch bedingte Ausfälle, Häkkinen sieben. 'Nuff said.
Kennt ihr die Geschichte von der Gemeindeschwester und der Kuh?

Antworten