20 Sekunden Strafe: Vettel verliert Platz zwei

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix
Antworten
Benutzeravatar
gr82cu
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12812
Registriert: 12.08.2009, 12:04
Wohnort: Unterfranken

Re: News: 20 Sekunden Strafe: Vettel verliert Platz zwei

Beitrag von gr82cu » 24.07.2012, 17:59

icke hat geschrieben: Malaysia -12
Valencia -25 (+7 nicht 8 you are so right)
Deutschland -8 (wären es geworden - in der letzten anstatt vorletzten Runde)
Ah, Punkte die durch einen eigenen Fehler verloren wurden, rechnen wir auch mit auf?

Na dann:

Kanada (im Nachhinein betrachtet falsche Boxenstrategie) ALO Verlust 15, Vettel (gleiches Dilemma wie bei ALO, nur nicht ganz so dramatisch) Verlust auf P3 3 Pkt, Gewinn auf ALO 2 (Diff P4 - P5)+10 (Diff P1 -P3) also 10+2-3=9 Pkt => 15+9 = 24 Pkt
Silverstone (im Nachhinein betrachtet falsche Boxenstrategie) ALO 7 Pkt

macht also 31 Punkte, die man auf Vettel gerechnet hat liegen lassen.

52 - 31= 21 ... einigen wir uns darauf? ;)
Wäre "Rush" ein Til Schweiger Film, wäre sein Titel mutmaßlich "Ein Ohr rasen".

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8786
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: News: 20 Sekunden Strafe: Vettel verliert Platz zwei

Beitrag von icke » 24.07.2012, 18:09

gr82cu hat geschrieben:
icke hat geschrieben: Malaysia -12
Valencia -25 (+7 nicht 8 you are so right)
Deutschland -8 (wären es geworden - in der letzten anstatt vorletzten Runde)
Ah, Punkte die durch einen eigenen Fehler verloren wurden, rechnen wir auch mit auf?
Meister, der User hat von liegengelassenen Punkten gesprochen. Da stand nix von nur diese oder jene zählen!
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8786
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: News: 20 Sekunden Strafe: Vettel verliert Platz zwei

Beitrag von icke » 24.07.2012, 18:19

gr82cu hat geschrieben:
icke hat geschrieben: Malaysia -12
Valencia -25 (+7 nicht 8 you are so right)
Deutschland -8 (wären es geworden - in der letzten anstatt vorletzten Runde)
Ah, Punkte die durch einen eigenen Fehler verloren wurden, rechnen wir auch mit auf?

Na dann:

Kanada (im Nachhinein betrachtet falsche Boxenstrategie) ALO Verlust 15, Vettel (gleiches Dilemma wie bei ALO, nur nicht ganz so dramatisch) Verlust auf P3 3 Pkt, Gewinn auf ALO 2 (Diff P4 - P5)+10 (Diff P1 -P3) also 10+2-3=9 Pkt => 15+9 = 24 Pkt
Silverstone (im Nachhinein betrachtet falsche Boxenstrategie) ALO 7 Pkt

macht also 31 Punkte, die man auf Vettel gerechnet hat liegen lassen.

52 - 31= 21 ... einigen wir uns darauf? ;)
Wie kommst Du auf 24 Punkte Differenz in Kanada? Wenn ALO dort gewinnt und VET 3er wird (so Deine Voraussetzungen), sind das zum aktuellen Ergebnis 15-3 Punkte also 12 Punkte Differenz, da beide die Zielflagge sahen). Wenn Vettel in Valencia gewinnt, sind das 32 Punkte Differenz, da Vettel nicht ankam.

Immerhin, bei meinen Berechnungen ist es wenigstens während des Rennens passiert und nicht "im Nachhinein betrachtet". Im Nachhinein betrachtet hätte Vettel als Polesetter Kanada gewinnen müssen, alles andere ist für ihn ein schlechter Ausgang des Rennens gewesen. Von dem her stimmt dann Dein "im Nachhinein betrachtet" sowieso nicht.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
gr82cu
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12812
Registriert: 12.08.2009, 12:04
Wohnort: Unterfranken

Re: News: 20 Sekunden Strafe: Vettel verliert Platz zwei

Beitrag von gr82cu » 24.07.2012, 18:30

icke hat geschrieben: Wie kommst Du auf 24 Punkte Differenz in Kanada? Immerhin, bei meinen Berechnungen ist es wenigstens während des Rennens passiert und nicht "im Nachhinein betrachtet". Im Nachhinein betrachtet hätte Vettel als Polesetter gewinnen müssen, alles andere ist für ihn ein schlechter Ausgang des Rennens gewesen. Von dem her stimmt dann Dein "im Nachhinein betrachtet" sowieso nicht.
Alonso 10-25 = - 15
Vettel 12-15 = - 3
=12
Beim Rest wollte ich Dir einfach die 12 nochmal über einen anderen Rechenansatz unterjubeln. nicht geklappt. Mist ;)

Jetzt wäre interessant zu erfahren, warum Punkte, die durch regelwidriges Verhalten und technische Defekte (Teamfehler) verloren gehen, eingerechnet werden sollten, Strategiefehler (auch Teamfehler) aber nicht?
Wäre "Rush" ein Til Schweiger Film, wäre sein Titel mutmaßlich "Ein Ohr rasen".

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8786
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: News: 20 Sekunden Strafe: Vettel verliert Platz zwei

Beitrag von icke » 24.07.2012, 19:14

gr82cu hat geschrieben:
icke hat geschrieben: Wie kommst Du auf 24 Punkte Differenz in Kanada? Immerhin, bei meinen Berechnungen ist es wenigstens während des Rennens passiert und nicht "im Nachhinein betrachtet". Im Nachhinein betrachtet hätte Vettel als Polesetter gewinnen müssen, alles andere ist für ihn ein schlechter Ausgang des Rennens gewesen. Von dem her stimmt dann Dein "im Nachhinein betrachtet" sowieso nicht.
Alonso 10-25 = - 15
Vettel 12-15 = - 3
=12
Beim Rest wollte ich Dir einfach die 12 nochmal über einen anderen Rechenansatz unterjubeln. nicht geklappt. Mist ;)

Jetzt wäre interessant zu erfahren, warum Punkte, die durch regelwidriges Verhalten und technische Defekte (Teamfehler) verloren gehen, eingerechnet werden sollten, Strategiefehler (auch Teamfehler) aber nicht?
Nun Strategiefehler sind deutlich schwieriger zu fassen. Weisst Du wo wer gelandet wäre, wenn die jeweilige Strategie durch einer "bessere" ersetzt worden wäre? Selbst wenn ein Team mit Platz 3,4 oder 5 zufrieden war, vielleicht hätte eine "bessere" Strategie noch mehr Punkte bedeutet - im Nachhinein betrachtet! Punkte, die durch Unvermögen auf der Strecke direkt verloren wurden, sind, so gesehen, deutlich einfacher zusammenzuzählen. Und wie ich schon schrieb - Deine Rechnung für Kanada stimmt eh nicht, wenn Du auf Strategiefehler aus bist, da Vettel, auf Pole stehend, strategietechnisch auf 1 hätte einfahren müssen, was auch möglich war, wenn RBR keine Strategiefehler begangen hätte. So gesehen sind es 2 Punkte zu Deinen Gunsten und wir einigen uns auf 50 Punkte!

Streng genommen: Nach Deiner Rechnung hätte Alonso 96 Punkte und Vettel gar 140 Punkte verloren, wenn die Strategie immer optimal gewesen wäre.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
gr82cu
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 12812
Registriert: 12.08.2009, 12:04
Wohnort: Unterfranken

Re: News: 20 Sekunden Strafe: Vettel verliert Platz zwei

Beitrag von gr82cu » 24.07.2012, 20:44

icke hat geschrieben: Nun Strategiefehler sind deutlich schwieriger zu fassen. Weisst Du wo wer gelandet wäre, wenn die jeweilige Strategie durch einer "bessere" ersetzt worden wäre? Selbst wenn ein Team mit Platz 3,4 oder 5 zufrieden war, vielleicht hätte eine "bessere" Strategie noch mehr Punkte bedeutet - im Nachhinein betrachtet! Punkte, die durch Unvermögen auf der Strecke direkt verloren wurden, sind, so gesehen, deutlich einfacher zusammenzuzählen. Und wie ich schon schrieb - Deine Rechnung für Kanada stimmt eh nicht, wenn Du auf Strategiefehler aus bist, da Vettel, auf Pole stehend, strategietechnisch auf 1 hätte einfahren müssen, was auch möglich war, wenn RBR keine Strategiefehler begangen hätte. So gesehen sind es 2 Punkte zu Deinen Gunsten und wir einigen uns auf 50 Punkte!

Streng genommen: Nach Deiner Rechnung hätte Alonso 96 Punkte und Vettel gar 140 Punkte verloren, wenn die Strategie immer optimal gewesen wäre.
Richtig, deswegen werden Strategiefehler auch häufig erst im Nachhinein auch als solche erkannt.
Und auch richtig, die direkt verlorenen Punkte kann man leichter addieren, was aber noch lange nicht heißt, dass sie ohne den Ausfall/etc. tatsächlich auch zu Stande gekommen wären.

Wie man aber auf Grund eigenen Verschuldens (und dazu gehören nun einmal auch Fehler bei Boxenstopps, technisches Versagen, Fahrfehler etc.) nicht bekommene Punkte anführen kann, ist immer noch nicht klar.
Wäre "Rush" ein Til Schweiger Film, wäre sein Titel mutmaßlich "Ein Ohr rasen".

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8786
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: News: 20 Sekunden Strafe: Vettel verliert Platz zwei

Beitrag von icke » 25.07.2012, 01:33

gr82cu hat geschrieben:
icke hat geschrieben: Nun Strategiefehler sind deutlich schwieriger zu fassen. Weisst Du wo wer gelandet wäre, wenn die jeweilige Strategie durch einer "bessere" ersetzt worden wäre? Selbst wenn ein Team mit Platz 3,4 oder 5 zufrieden war, vielleicht hätte eine "bessere" Strategie noch mehr Punkte bedeutet - im Nachhinein betrachtet! Punkte, die durch Unvermögen auf der Strecke direkt verloren wurden, sind, so gesehen, deutlich einfacher zusammenzuzählen. Und wie ich schon schrieb - Deine Rechnung für Kanada stimmt eh nicht, wenn Du auf Strategiefehler aus bist, da Vettel, auf Pole stehend, strategietechnisch auf 1 hätte einfahren müssen, was auch möglich war, wenn RBR keine Strategiefehler begangen hätte. So gesehen sind es 2 Punkte zu Deinen Gunsten und wir einigen uns auf 50 Punkte!

Streng genommen: Nach Deiner Rechnung hätte Alonso 96 Punkte und Vettel gar 140 Punkte verloren, wenn die Strategie immer optimal gewesen wäre.
Richtig, deswegen werden Strategiefehler auch häufig erst im Nachhinein auch als solche erkannt.
Und auch richtig, die direkt verlorenen Punkte kann man leichter addieren, was aber noch lange nicht heißt, dass sie ohne den Ausfall/etc. tatsächlich auch zu Stande gekommen wären.

Wie man aber auf Grund eigenen Verschuldens (und dazu gehören nun einmal auch Fehler bei Boxenstopps, technisches Versagen, Fahrfehler etc.) nicht bekommene Punkte anführen kann, ist immer noch nicht klar.
Ich hatte mich auf diesen Satz bezogen:
nruns hat geschrieben: Ich habe bis jetzt immer in den Raum gestellt, dass Vettel die in Malaysia liegen gelassenen 12 Punkte am Ende noch abgehen könnten.
Das Wort "liegenlassen" deutet auf eine aktive Rolle hin. Es steht in diesem Satz nicht, dass nur durch Fremdverschulden verloren gegangene Punkte gemeint sind. Deswegen habe ich die "liegengelassenen" Punkte mal aufgezählt, die sich aus dem Rennverlauf ergeben haben - wobei ich auf die Schwierigkeiten mit MÖGLICHEN Strategiefehlern, wer weiss, ob es wirklich welche waren, Du (?), hingewiesen habe. Deswegen habe ich nur die direkten Punktverluste aufgezählt.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
RacingForEver
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3253
Registriert: 23.04.2012, 14:32
Lieblingsfahrer: Daniel Ricciardo
Lieblingsteam: Renault
Wohnort: Niedersachsen

Re: News: 20 Sekunden Strafe: Vettel verliert Platz zwei

Beitrag von RacingForEver » 26.07.2012, 01:38

Ich will ja nichts sagen, aber: Was bringen diese völlig konfusen Rechnungen?!

Benutzeravatar
nruns
Testfahrer
Beiträge: 845
Registriert: 18.09.2007, 18:48
Lieblingsfahrer: Jochen Rindt
Wohnort: Wien

Re: News: 20 Sekunden Strafe: Vettel verliert Platz zwei

Beitrag von nruns » 26.07.2012, 10:05

RacingForEver hat geschrieben:Ich will ja nichts sagen, aber: Was bringen diese völlig konfusen Rechnungen?!
Nicht wirklich etwas.
Wer, wo wieviel Punkte mehr machen hätte können ist eine "akademische" Auseinandersetzung mit dem Thema ohne praktische Bedeutung, aber nicht uninteressant. Über die Saison gesehen gleicht sich dies meist aus.

In meinem Fall "ärgere" ich mich noch immer über Malaysia/Vettel/Kathikeyan in dem mir das "Sittenbild" von Vettel/RBR sauer aufstößt.
So nach dem Motto: "Die idiotischen Gurken mögen sich doch in die Botanik schmeißen wenn wir daherkommen"
Ich will die Diskussion nicht neu anfangen, aber ich denke mir seit damals, unabhängig von der damaligen Schuldfrage, ob eine intelligentere Fahrweise und das Abholen von Punkten nicht zielführender gewesen wäre als "es darauf ankommen zu lassen und nachher herumzuheulen".

Nachdem sich an dieser Einstellung bis jetzt offensichtlich wenig geändert hat: "was erlaubt sich der Hamilton und rundet sich zurück? Wenn der eine Runde hinter uns ist hat er uns gefälligst zu fragen ob er Überholen darf" nehme ich an, dass weder Vettel noch RBR lernfähig sind und mit diesem "unerwachsenen" Verhalten zuviele Punkte im Vergleich zu "Effizienso" Alonso liegen lassen werden.
Und wenn ich mir die Reaktionen vom Marko nach Hockenheim ansehe ("Falls wir aufgefordert worden wären uns zurückfallen zu lassen, hätten wir das vermutlich nicht getan"), dann tendiere ich dazu die 8 "liegengelassenen" Punkte von Hockenheim auch dieser Arroganz zuzuordnen. Und damit wäre ich dann bei insgesamt 20 "WirMachenWasWirWollenUndWennWasPassiertSindSowiesoDieAnderenSchuld" Punkten.
Mit sportlichen Grüßen
NichtRotUndNichtSilberundnichtBlau
F1 Fan since 1969

Antworten