Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosberg

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Antworten
Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6275
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosberg

Beitrag von Redaktion » 15.04.2012, 13:49

Button und Hamilton sicherten sich hinter Rosberg die Positionen auf dem Podium und übernehmen die Führung in der Weltmeisterschaft © xpbimages.com Jenson Button und Lewis Hamilton haben sich an die Spitze der WM gekämpft (Motorsport-Total.com) - Die McLaren-Mercedes-Piloten hatten beim Großen Preis von China ihren Spaß. Lewis Hamilton startete nach seiner Strafversetzung wegen Getriebewechsels von der siebten Position und konnte sich auf den dritten Rang nach vorn arbeiten. Auch für Teamkollege Jenson Button ging es nach vorn, von der fünften Startposition bis auf den zweiten Rang.Beide Piloten waren in mehrere packende Zweikämpfe verwickelt und schafften es in der Schlussphase, auch an Sebastian Vettel im Red Bull vorbeizukommen. Dank der Platzierung auf dem Podium festigt das Team mit 88 WM-Zählern seine Führung in der Konstrukteurswertung vor Red Bull. Zudem übernimmt Lewis Hamilton dank seiner drei dritten Ränge mit 45 Zählern die Führung in der Fahrerwertung vor Teamkollege Jenson Button, der auf 43 Punkte kommt."Gratulation an Nico heute", so Button. "Er fuhr ein fehlerfreies Rennen. Aber wer weiß, was wir hätten erreichen können, hätten wir ihn im letzten Rennabschnitt reibungslos angreifen können? Unsere Geschwindigkeit war sehr gut, und das Ziel war es gewesen, vor den folgenden Autos wieder auf die Strecke zu kommen. Das hätten wir geschafft, wenn wir beim Boxenstopp keine Zeit verloren hätten. Wir hätten ihn dann gejagt und unter Druck gesetzt.""Die Verzögerung beim letzten Stopp war einfach eines dieser Dinge - an diesem Wochenende waren alle anderen Stopps sehr stark, aber dieser eine war es nicht. Diese Verzögerung ließ mich in den Verkehr zurückfallen, was ein kleiner Schock war. Die Geschwindigkeit und Konstanz ist im Auto jedoch vorhanden, und ich war in der Lage, mich wieder auf den zweiten Rang nach vorne zu arbeiten, nach einem guten Kampf und einem befriedigenden Überholmanöver an Sebastian.""Es ist enttäuschend, nicht in der Lage gewesen zu sein, um den Sieg zu kämpfen, aber das war ein Rennen, das angesichts zahlreicher Überholmanöver und jeder Menge Zweikämpfe Spaß gemacht hat. Wichtiger noch ist die Tatsache, dass es für McLaren ein großartiger Tag war, denn wir führen nun in beiden Weltmeisterschaften.""Es ist sehr wichtig, konstant zu sein, und es ist schön, wieder zurück auf dem Podium zu sein. Aber es gibt einfach ein paar kleinere Dinge, die wir verbessern müssen, um uns selbst das Leben noch einfacher zu machen.""Ich hatte ein großartiges Rennen!", jubelt Hamilton. "Und auch wenn weder Jenson noch ich leider in der Lage waren zu gewinnen, so bin ich wirklich glücklich, dass sich Nico heute seinen ersten Sieg geholt hat. Ich bin jedoch auch für das McLaren-Team wirklich zufrieden. Sowohl Jenson als auch ich waren in der Lage, wieder auf das Podium zurückzukehren und ein paar gute Punkte zu holen.""Nichtsdestotrotz war es ein hartes Rennen. Ich wäre liebend gern in der Lage gewesen, Nico herauszufordern, und ich denke, dass ich vielleicht in der Lage dazu gewesen wäre, wenn ich aus der ersten Reihe gestartet wäre. Aber wir haben es dennoch geschafft, vom Start nach vorne zu kommen. Zudem hatte ich viel Spaß beim Überholen der Gegner. Ich nehme an, dass ich das Maximale aus dem Auto herausgeholt habe.""Es ist zudem absolut positiv zu wissen, dass wir über ein sehr konstantes Auto verfügen. Wir müssen einfach sicherstellen, dass wir weitere Fortschritte erzielen, das ist alles. Mercedes, Red Bull, Ferrari, Lotus und Sauber sind alle bei der Musik. Es ist eine ernsthafte Meisterschaft, für die Fans wird das zu großartigen Rennen führen.""Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich an der Spitze der Fahrerweltmeisterschaft liege, aber wir müssen fokussiert bleiben. Meiner Meinung nach müssen wir einfach so weiter arbeiten, denn dann werden die Siege mit Sicherheit kommen. Und ich werde weiterhin Druck machen, um in Zukunft bessere Ergebnisse zu erzielen." Fotos: McLaren, Großer Preis von China Jenson Button (McLaren) "Nico fuhr heute ein wirklich exzellentes Rennen", so Teamchef Martin Whitmarsh. "Zunächst einmal möchte ich also 'Bravo' sagen, dass er sich heute seinen ersten Grand-Prix-Sieg geholt hat. Auch gutgemacht von Mercedes, welche in der Lage waren, heute Nachmittag mit der Abnutzung der Reifen an ihrem Auto besser umzugehen als wir das wohl erwartet hatten.""Was Jenson und Lewis betrifft, so fuhren auch sie heute Nachmittag beide brillant. Sie arbeiteten mit einer Drei-Boxenstopp-Strategie, die erforderte, dass sie attackieren und überholen, erneut und erneut und erneut während des gesamten Rennens.""Das ist nie einfach, es ließ sich nicht vermeiden, dass sie bei ihren Bemühungen, die Überholmanöver durchzuführen, etwas Zeit auf der Strecke einbüßten. Aber sie blieben am Ball und ich bin mir sicher, dass das Spektakel für die Zuschauer in Folge dessen fantastisch war.""Es war ein hartes Rennen, aber unsere Strategie führte dazu, dass unsere beiden Fahrer auf das Podium kamen. Demzufolge haben wir unsere Führung in der Konstrukteursmeisterschaft ausgebaut, während Lewis und Jenson nun Erster und Zweiter in der Fahrermeisterschaft sind.""Wäre Jenson in der Lage gewesen, Nico zu schlagen, wenn sein letzter Boxenstopp reibungsloser verlaufen wäre? Nun, natürlich hätten wir in der Boxengasse weniger Zeit verloren, ohne Zweifel wäre er mit freier Sicht vor sich auf die Strecke zurückgekehrt. Aber bei aller Fairness war heute Nicos Tag, und wir wären wohl nicht in der Lage gewesen, ihn zu schlagen, selbst wenn Jensons letzter Boxenstopp ein makelloser gewesen wäre. Also ja, bei seinem 111. Versuch hat Nico den Sieg heute absolut verdient.""Wir hatten dieses Jahr bisher zwei Grands Prix, und sie sind alle von drei verschiedenen Fahrern aus drei verschiedenen Teams gewonnen worden. Der Leistungsunterschied zwischen den schnellsten Autos ist minimal. Es sieht danach aus, als hätten wir eine großartige Saison vor uns, oder? So kann es weitergehen!"
Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 20.06.2016, 17:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Headless
Simulatorfahrer
Beiträge: 740
Registriert: 06.03.2011, 17:11

Re: News: Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosbe

Beitrag von Headless » 15.04.2012, 14:15

Ein absolut ordentliches Ergebnis heute, nur der verpatzte Stopp bei Button ist ärgerlich. Vor allem wenn man bedenkt, dass nicht zum ersten Mal in diesem Jahr etwas schief gegangen ist.
Ein direkter Kampf mit Rosberg um den Sieg ist uns damit wahrscheinlich verwahrt geblieben. Das hätte nochmal spannend werden können.

In einer bisher doch wirklich abwechslungsreichen Saison ist die einzige Konstante aber bisher Hamilton. Nach dem dritten 3.Platz in Folge geht die vorübergehenden WM-Führung allemal in Ordnung. Lässt sich eigentlich auch allgemein zu McLaren übertragen. Sehr gute Arbeit.

Die Aussagen von Whitmarsh in diesem Artikel unterstreichen auch meine Ansicht, dass er der sympathischte Teamchef der größeren Rennställe ist. So gut wie immer fair, realistisch und auch mal humorvoll. Gefällt mir :thumbs_up:
Bild

Benutzeravatar
F1 Noob
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2538
Registriert: 26.06.2011, 15:58
Lieblingsfahrer: J. P. Montoya

Re: News: Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosbe

Beitrag von F1 Noob » 15.04.2012, 14:40

Auch von mir: Respekt an Rosberg!

Aber was ich nicht verstehe:

Was macht denn der Lewis??? Seit 2011 kommt er nichtmal in Sachen Rennpace mit Button mit (bis auf wenige Ausnahmen). :(

Benutzeravatar
kabumkette
Simulatorfahrer
Beiträge: 732
Registriert: 21.07.2011, 14:23

Re: News: Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosbe

Beitrag von kabumkette » 15.04.2012, 14:46

Alle 3 Fahrer aufm Podium sind Mercedes-Fahrer (mehr oder weniger) :mrgreen: So gefällt mir das.
Und Haug hat es anscheinend auch gefallen :D

Benutzeravatar
F1 Noob
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2538
Registriert: 26.06.2011, 15:58
Lieblingsfahrer: J. P. Montoya

Re: News: Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosbe

Beitrag von F1 Noob » 15.04.2012, 14:46

kabumkette hat geschrieben:Alle 3 Fahrer aufm Podium sind Mercedes-Fahrer (mehr oder weniger) :mrgreen: So gefällt mir das.
Und Haug hat es anscheinend auch gefallen :D

Hab mich auf sehr gefreut 3x Silber :)

treibsand
Kartfahrer
Beiträge: 145
Registriert: 21.12.2010, 07:00
Lieblingsfahrer: Button, Massa, Räikkönen
Lieblingsteam: McLaren, Williams

Re: News: Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosbe

Beitrag von treibsand » 15.04.2012, 14:50

F1 Noob hat geschrieben:
Was macht denn der Lewis??? Seit 2011 kommt er nichtmal in Sachen Rennpace mit Button mit (bis auf wenige Ausnahmen). :(
Ich denke nicht, dass Hamilton so schlecht ist. Sondern dass Button so gut ist, sich in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert hat und jetzt im Rennen einer der Allerbesten ist, sogar besser als Hamilton, der ihn nur noch im Qualifying schlägt.
Leben ist das, was passiert, während du andere Dinge im Kopf hast. John Lennon

Benutzeravatar
Speeder
Kartfahrer
Beiträge: 114
Registriert: 24.10.2010, 13:29
Lieblingsfahrer: HAM, ALO, BOT
Lieblingsteam: Mercedes GP

Re: News: Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosbe

Beitrag von Speeder » 15.04.2012, 14:51

Das stimmt auch so gar nicht, die Pace von beiden war heute sehr ähnlich!

Silberner Mercedes

Re: News: Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosbe

Beitrag von Silberner Mercedes » 15.04.2012, 16:54

kabumkette hat geschrieben:Alle 3 Fahrer aufm Podium sind Mercedes-Fahrer (mehr oder weniger) :mrgreen: So gefällt mir das.
Und Haug hat es anscheinend auch gefallen :D
Der hat gestrahlt wie ein Honigkuchenpferd. Herrlich. :D

Benutzeravatar
Hamilton#1
Nachwuchspilot
Beiträge: 401
Registriert: 09.03.2010, 10:47
Lieblingsfahrer: Lewis Hamilton, P.Wehrlein
Lieblingsteam: Mercedes AMG F1, McLaren

Re: News: Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosbe

Beitrag von Hamilton#1 » 15.04.2012, 16:59

Hamiltons Pace war heute im Vergleich zu den zwei Rennen davor, besser.
Was mir an Hamilton 2012 sehr gefällt ist das er anscheinend wirklich verstanden hat das es auf Konstanz ankommt und die hat er in den ersten 3 Rennen definitiv gehabt.
Hätte er keine Strafe bekommen wäre es eventuell auch noch weiter nach vorne gegangen.
Bild
Bild

Silberner Mercedes

Re: News: Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosbe

Beitrag von Silberner Mercedes » 15.04.2012, 17:02

Hamilton#1 hat geschrieben:Hamiltons Pace war heute im Vergleich zu den zwei Rennen davor, besser.
Was mir an Hamilton 2012 sehr gefällt ist das er anscheinend wirklich verstanden hat das es auf Konstanz ankommt und die hat er in den ersten 3 Rennen definitiv gehabt.
Hätte er keine Strafe bekommen wäre es eventuell auch noch weiter nach vorne gegangen.
Stimmt, er fährt dieses Jahr sehr besonnen und achtet auf seine Chancen.

Benutzeravatar
bolfo
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 29052
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: News: Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosbe

Beitrag von bolfo » 15.04.2012, 17:07

F1 Noob hat geschrieben:Auch von mir: Respekt an Rosberg!

Aber was ich nicht verstehe:

Was macht denn der Lewis??? Seit 2011 kommt er nichtmal in Sachen Rennpace mit Button mit (bis auf wenige Ausnahmen). :(
Naja, Button ist eben besser als die meisten dachten :wink:
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.

Benutzeravatar
seb1992
Testfahrer
Beiträge: 923
Registriert: 30.06.2009, 18:32
Wohnort: Bern, Schweiz

Re: News: Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosbe

Beitrag von seb1992 » 15.04.2012, 17:14

Hamilton#1 hat geschrieben:Hamiltons Pace war heute im Vergleich zu den zwei Rennen davor, besser.
Was mir an Hamilton 2012 sehr gefällt ist das er anscheinend wirklich verstanden hat das es auf Konstanz ankommt und die hat er in den ersten 3 Rennen definitiv gehabt.
Hätte er keine Strafe bekommen wäre es eventuell auch noch weiter nach vorne gegangen.
Hamilton hat anscheinend wirklich aus seines Fehlern vom letzten Jahr gelernt, er gefällt mir schon wesentlich besser :thumbs_up:
Bild

Benutzeravatar
Bambuk
F1-Fan
Beiträge: 84
Registriert: 09.05.2010, 19:53
Lieblingsfahrer: Alonso, Hamilton
Lieblingsteam: McLaren

Re: News: Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosbe

Beitrag von Bambuk » 15.04.2012, 18:04

Am Anfang des Rennens, als Hamilton und Button beide freie Fahrt hatten, waren Hamiltons Rundenzeiten sogar etwas besser als die von Button. Ich finde Button hatte, wenn man den letzen Boxenstopp rausnimmt, einfach auch mehr Glück mit dem Verkehr. Nach dem zweiten Boxenstopp zB hat Hamilton 10 Sekunden auf Button verloren, weil er im Verkehr festhing

Arestic
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14668
Registriert: 24.07.2010, 20:14

Re: News: Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosbe

Beitrag von Arestic » 15.04.2012, 18:16

Klasse Leistung von beiden fahrern. Ich bin auch stolz auf Hamilton, der nun WM Führender ist und vööllig verdient.
Und für die, die glauben Button sei shcneller gewesen
http://en.mclarenf-1.com/index.php?page ... n%20Button" target="_blank
meiner meinung nach wren sie etwa gleichschnell, Hamilton war vieleicht einen Tick schneller und wer weiß was passiert wäre, wäre er nicht im Verkehr stecken geblieben.

Benutzeravatar
Thedon
Nachwuchspilot
Beiträge: 330
Registriert: 16.04.2010, 09:54
Lieblingsfahrer: Lewis Hamilton
Wohnort: Hessen

Re: News: Podium für McLaren: Neidlose Anerkennung für Rosbe

Beitrag von Thedon » 15.04.2012, 19:55

Ein spannendes Rennen heute, mein puls stieg zum ende des Rennens gewaltig an.
Ich dachte Hamilton schafft es nicht an Vettel vorbeizugehen. Nun ja, es hat sich zum
Besseren gewendet. Button und Hamilton haben eine ausgezeichnete Leistung abgeliefert.
Beide hatten etwas Pech, einer mit Verkehr, der andere mit Boxenstop.
Ham war auch vorsichtiger mit überholen, gut so. Alles in allem muss man zufrieden
Sein, Platz 2 und 3 von 5 und 7.

Antworten