"Frustrierend": Ricciardo rätselt über Albons Pace am Rennende

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix
Antworten
Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5553
Registriert: 25.10.2010, 14:05
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: "Frustrierend": Ricciardo rätselt über Albons Pace am Rennende

Beitrag von Woelli38 » 16.09.2020, 16:27

racingfan8 hat geschrieben:
16.09.2020, 16:24
robinson hat geschrieben:
16.09.2020, 14:57
racingfan8 hat geschrieben:
16.09.2020, 14:48
...im schnellsten Auto....
:rofl: Den ganzen anderen Blödsinn spare ich mir mal.
Im Rennen war Red Bull in Mugello am schnellsten :facepalm:
Nein... Russel im Williams... :wink2:
"Das ist eine Scheißkiste. Ich fass es nicht!
Ihr habt`s doch alle Möglichkeiten und dann baut ihr so eine Schrottkiste."

Lauda über seinen Ferrari :wink2: :biggrin:

Benutzeravatar
modernf1bodyguard
Rookie
Rookie
Beiträge: 1469
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: VER, VET, LEC, NOR, RUS, VONG
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull, Jaguar (FE)

Re: "Frustrierend": Ricciardo rätselt über Albons Pace am Rennende

Beitrag von modernf1bodyguard » 16.09.2020, 16:57

racingfan8 hat geschrieben:
16.09.2020, 16:23
modernf1bodyguard hat geschrieben:
16.09.2020, 15:55
Universal_Racer hat geschrieben:
16.09.2020, 15:48


Ich verstehe ehrlich gesagt nicht was Du mir damit sagen willst.
Bisher leuchtet mir nicht ein, was an Albons Karriere das absolut außergewöhnliche sein soll.
Jede F1 Karriere ist ja quasi außergewöhnlich?! Was ist also bei Albon anders?
Sagt es doch einfach statt immer nur um den heißen Brei zu reden...
Nein, das ist ja das Ding. Ich finde nicht, dass seine Karriere (zumindest innerhalb der F1-Piloten) besonders ist. Aber sie ist eben auch nicht besonders schlecht, sodass man sich ein Urteil von der Größenordnung erlauben sollte. Es gab Fahrer, die in die F1 kamen ohne vorher irgendwas nennenswertes gewonnen zu haben.
Ja, ein Kimi oder Alonso zum Beispiel. Die haben im Formelsport aber deutlich weniger Zeit verbracht und sind in einer anderen Ära gefahren. Schau dir mal die Credentials von Stroll, Leclerc, Norris oder Rusell an. Stroll mit 17 dominanter F3 Champion, Leclerc sowie Rusell F2 Champion in ihrer Rookiesaison. Norris in seiner ersten F2 Saison Zweiter. Mit 18.
Das sind alles andere Kaliber und haben deutlich schlechtere Autos - und das, obwohl sie einen krassen Job in der F1 erledigen. Natürlich wird Albon von Hobbyrennfahrern als Supertalent angesehen. Das galt aber auch für Luca Badoer.

Das sein Platz bei Red Bull historisch lächerlich ist, ist 100% gerechtfertigt, weil er im Top-Auto fährt, im Fahrerfeld mit Latifi am schlechtesten ist, und nicht einmal Geld mitbringt. Ist halt eine historisch extrem seltene, wenn nicht einmalige Kombi.
Sorry aber erstens waren die von dir genannten Piloten in ihrer Nachwuchskarriere herausragend, wenn auch nicht so lange und zweitens: Wow, stellst du viele Behauptungen auf, für die du nicht den Hauch eines Beweises hast. Wirklich unglaublich. Ich weiß gar nicht, was ich da erwidern soll, außer dass es völlig übertrieben ist. Und welche Hobbyrennfahrer? Meinst du damit seine Befürworter im Forum bzw. die, die ihn nicht als den WOAT betrachten? Ich fahre jetzt keine Rennen, hauptsächlich schaue ich zu, aber das ist ja auch weitestgehend egal. Jacques Villeneuve war Weltmeister und von dem kommt auch nur Scheiße um der krassen Aussage Willen. Ich würde dir nicht raten, dieselbe Richtung einzuschlagen, das vernebelt nur das Urteilsvermögen. Keine Ahnung, von mir aus kannst du Albon immer noch schlecht finden, aber Aussagen wie die, dass er der schlechteste Fahrer der Geschichte sein soll, gehen halt so weit an der Realität vorbei, dass es dir nicht gut tut.
Und wie er wirklich gegen jeden einzelnen im Feld bestehen würde, wissen wir halt nicht. Wir wissen nur, dass es sich mit Kvyat vermutlich vergleichen lässt und gegen Verstappen nicht reicht.
Meine Kacke kann Krebs heilen

Ich habe Warzen an meiner Scheiße

Mission 2021 - Gefallene: 2

Bild

Benutzeravatar
Number2
Nachwuchspilot
Beiträge: 436
Registriert: 12.12.2017, 11:18
Lieblingsfahrer: Webber, Ricciardo, Alonso

Re: "Frustrierend": Ricciardo rätselt über Albons Pace am Rennende

Beitrag von Number2 » 16.09.2020, 17:27

Wenn ihm die Karre gegen Rennende liegt, weil sie leichter aufgrund des wenigen Sprits an Bord ist, warum zum Henker ist er dann so lahm in der Qualifikation? Eine noch leichtere Karre gibts nicht. :??:
Not bad for a Number 2 driver. Cheers.

Benutzeravatar
motörhead
Kartfahrer
Beiträge: 179
Registriert: 26.04.2019, 20:04
Lieblingsfahrer: Grosjean

Re: "Frustrierend": Ricciardo rätselt über Albons Pace am Rennende

Beitrag von motörhead » 16.09.2020, 18:21

racingfan8 hat geschrieben:
16.09.2020, 14:48
..Albon..
Mit Abstand der lächerlichste Fahrer der F1 Geschichte...
Bild

Benutzeravatar
Shogun
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5467
Registriert: 09.01.2012, 22:25
Lieblingsfahrer: A. Senna, Alo, Ham, Ric,
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Tokyo

Re: "Frustrierend": Ricciardo rätselt über Albons Pace am Rennende

Beitrag von Shogun » 16.09.2020, 18:32

motörhead hat geschrieben:
16.09.2020, 18:21
racingfan8 hat geschrieben:
16.09.2020, 14:48
..Albon..
Mit Abstand der lächerlichste Fahrer der F1 Geschichte...
Bild
Inoue San macht sicher jetzt Freudensprünge. Und Ide rennt vor Freude nackt über die Straßen :thumbs_up: :lol:

Bananenbaron
F1-Fan
Beiträge: 78
Registriert: 03.08.2020, 21:07

Re: "Frustrierend": Ricciardo rätselt über Albons Pace am Rennende

Beitrag von Bananenbaron » 16.09.2020, 19:33

Sicherlich kann er jeden schlagen, nur ob das wirklich geschehen wird, steht auf einem ganz anderen Blatt. Er täte gut daran, einfach mal die Klappe zu halten. Klar, hat er bereits ein paar Jahre auf den Buckel, hatte aber nie ein Teamwechsel vollzogen oder ein schwaches Auto oder (bis auf Ric) gute Teamkollegen.

Zumal sitzt er wie kein anderer im gemachten Nest.

Benutzeravatar
racingfan8
Simulatorfahrer
Beiträge: 621
Registriert: 16.08.2012, 19:10
Lieblingsfahrer: Räi, Ham, Lec, Ric, Rus, Bot
Lieblingsteam: Ferrari

Re: "Frustrierend": Ricciardo rätselt über Albons Pace am Rennende

Beitrag von racingfan8 » 16.09.2020, 20:07

Shogun hat geschrieben:
16.09.2020, 18:32
motörhead hat geschrieben:
16.09.2020, 18:21
racingfan8 hat geschrieben:
16.09.2020, 14:48
..Albon..
Mit Abstand der lächerlichste Fahrer der F1 Geschichte...
Bild
Inoue San macht sicher jetzt Freudensprünge. Und Ide rennt vor Freude nackt über die Straßen :thumbs_up: :lol:
Inoue San hätte sich gefreut, wenn er damals im zweitbesten Auto gesessen hätte :winky:

Benutzeravatar
racingfan8
Simulatorfahrer
Beiträge: 621
Registriert: 16.08.2012, 19:10
Lieblingsfahrer: Räi, Ham, Lec, Ric, Rus, Bot
Lieblingsteam: Ferrari

Re: "Frustrierend": Ricciardo rätselt über Albons Pace am Rennende

Beitrag von racingfan8 » 16.09.2020, 20:10

modernf1bodyguard hat geschrieben:
16.09.2020, 16:57
racingfan8 hat geschrieben:
16.09.2020, 16:23
modernf1bodyguard hat geschrieben:
16.09.2020, 15:55


Nein, das ist ja das Ding. Ich finde nicht, dass seine Karriere (zumindest innerhalb der F1-Piloten) besonders ist. Aber sie ist eben auch nicht besonders schlecht, sodass man sich ein Urteil von der Größenordnung erlauben sollte. Es gab Fahrer, die in die F1 kamen ohne vorher irgendwas nennenswertes gewonnen zu haben.
Ja, ein Kimi oder Alonso zum Beispiel. Die haben im Formelsport aber deutlich weniger Zeit verbracht und sind in einer anderen Ära gefahren. Schau dir mal die Credentials von Stroll, Leclerc, Norris oder Rusell an. Stroll mit 17 dominanter F3 Champion, Leclerc sowie Rusell F2 Champion in ihrer Rookiesaison. Norris in seiner ersten F2 Saison Zweiter. Mit 18.
Das sind alles andere Kaliber und haben deutlich schlechtere Autos - und das, obwohl sie einen krassen Job in der F1 erledigen. Natürlich wird Albon von Hobbyrennfahrern als Supertalent angesehen. Das galt aber auch für Luca Badoer.

Das sein Platz bei Red Bull historisch lächerlich ist, ist 100% gerechtfertigt, weil er im Top-Auto fährt, im Fahrerfeld mit Latifi am schlechtesten ist, und nicht einmal Geld mitbringt. Ist halt eine historisch extrem seltene, wenn nicht einmalige Kombi.
Sorry aber erstens waren die von dir genannten Piloten in ihrer Nachwuchskarriere herausragend, wenn auch nicht so lange und zweitens: Wow, stellst du viele Behauptungen auf, für die du nicht den Hauch eines Beweises hast. Wirklich unglaublich. Ich weiß gar nicht, was ich da erwidern soll, außer dass es völlig übertrieben ist. Und welche Hobbyrennfahrer? Meinst du damit seine Befürworter im Forum bzw. die, die ihn nicht als den WOAT betrachten? Ich fahre jetzt keine Rennen, hauptsächlich schaue ich zu, aber das ist ja auch weitestgehend egal. Jacques Villeneuve war Weltmeister und von dem kommt auch nur Scheiße um der krassen Aussage Willen. Ich würde dir nicht raten, dieselbe Richtung einzuschlagen, das vernebelt nur das Urteilsvermögen. Keine Ahnung, von mir aus kannst du Albon immer noch schlecht finden, aber Aussagen wie die, dass er der schlechteste Fahrer der Geschichte sein soll, gehen halt so weit an der Realität vorbei, dass es dir nicht gut tut.
Und wie er wirklich gegen jeden einzelnen im Feld bestehen würde, wissen wir halt nicht. Wir wissen nur, dass es sich mit Kvyat vermutlich vergleichen lässt und gegen Verstappen nicht reicht.
Wo schreibe ich denn, das er am Schlechtesten ist? Ich finde einfach nur, dass es in der Geschichte der F1 kaum eine Situation gab, in der es eine so große Diskrepanz zwischen Leistungsvermögen des Autos und der des Fahrers gab.
Darauf bezog ich auch meine Aussage mit den Hobbyrennfahrern (war auf niemanden im Forum bezogen): im Vergleich zu denen ist Albon ein Supertalent in der Hinsicht, dass es auf dem Planeten nur wenige gibt, die das können, was er im Auto kann. Das erkenne ich ja an.

Tomek333
Rookie
Rookie
Beiträge: 1905
Registriert: 15.08.2013, 14:57
Lieblingsfahrer: Alesi, Berger, Montoya, Kubica
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Berlin

Re: "Frustrierend": Ricciardo rätselt über Albons Pace am Rennende

Beitrag von Tomek333 » 17.09.2020, 00:09

Universal_Racer hat geschrieben:
16.09.2020, 15:32
Tomek333 hat geschrieben:
16.09.2020, 15:24
Wirklich
Noch nie hier in diesem Forum so viel quatsch gelesen wie deinem Text
Ich würde dir raten dir mal seine Biographie anzugucken
Wer Albon ist, woher er kam und wie er im die Formel 1 kam
Echt erstaunlich
Ich wünsche Albon nur das beste und das dieser 3. Platz erst der Start einer Super Karriere wird
Finde Albon auch nicht so übel.
Aber was hast Du denn immer mit seiner Herkunft, Biographie usw.?
Was ist daran so ungewöhnlich?
Sohn eines Rennfahrers, seit Kindesalter im Kart. Ist doch eigentlich alles "ganz normal", oder?

Seine Mutter kam in den Knast und kam erst 2018 raus.
Sein Eltern haben sich getrennt und dadurch dürfte Albon neben seine Karriere auf seine 3 kleinen Geschwister aufpassen
Das führte unter anderem dazu das er aus dem Junior Akademie von Red Bull rausgeschmissen wurde
Er stand alleine mit nichts da!
Hat sich aber wieder zurück gekämpft und sitzt im Red Bull

Das ist die kurzfassung
Try hard to love me, before you judge me (MJ 1995)

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2808
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET
Lieblingsteam: Ferrari

Re: "Frustrierend": Ricciardo rätselt über Albons Pace am Rennende

Beitrag von KIMI-ICEMAN » 17.09.2020, 06:50

racingfan8 hat geschrieben:
16.09.2020, 16:24
robinson hat geschrieben:
16.09.2020, 14:57
racingfan8 hat geschrieben:
16.09.2020, 14:48
...im schnellsten Auto....
:rofl: Den ganzen anderen Blödsinn spare ich mir mal.
Im Rennen war Red Bull in Mugello am schnellsten :facepalm:
Wach auf aus deinem Dornröschenschlaf :lol:
:checkered: Scuderia Ferrari 1000 GP :checkered:

Antworten