"Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Benutzeravatar
afa1515
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2873
Registriert: 16.02.2010, 16:48
Lieblingsfahrer: Leclerc, Perez
Lieblingsteam: Sauber (Alfa)
Wohnort: Österreich

Re: "Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Beitragvon afa1515 » 11.09.2019, 17:35

Speziell für Monza: Fahrer in 5-Sekunden Abstand rauslassen, mit Einheitsgeschwindigkeit (Zeitmessung wie bei VSC) und dann vor der Geraden zu Parabolica einfach Gas geben lassen.

rennratte
Simulatorfahrer
Beiträge: 708
Registriert: 06.10.2007, 15:47

Re: "Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Beitragvon rennratte » 11.09.2019, 17:50

LoK-hellscream hat geschrieben:
rennratte hat geschrieben:
LoK-hellscream hat geschrieben:
Das schon, ABER, und das ist der große Unterschied, normalerweise trifft man auf 1 oder 2 Autos mit mittlerem Speed, welche noch dazu halbwegs über den Funk informiert werden, wer denn gerade von hinten daherkommt. Wenn man aber auf einen Pulk von 5 oder mehr Autos trifft, welche über die ganze Fahrbahn verteilt sind und noch dazu äußerst langsam fahren (weil keiner vorfahren will), dann sieht die Sache schon anders aus.



Da gilt dann ja noch immer, dass diese Platz machen müssen. Das ruiniert aber ihre eigenen Vorbereitungen für eine schnelle Runde. Und das kombiniert mit 5 Plätze für Blockieren, könnte interessante Startplatzaufstellungen geben.


Das ändert aber nichts daran, dass es mindestens 5 Autos sind, welche in verschiedene Richtungen Platz machen. Du kannst jetzt nicht ehrlich sagen, dass es keinen Unterschied macht, ob 2 Autos oder mind. 5 Autos im Weg stehen? Man hat ja schon mehrfach in dieser Saison gesehen, wie damit die schnelle Runde eines Fahrers ruiniert wurde, der früh genug draußen war.


Och, wenn diese 5 Autos behindern und dann nach weiter hinten müssen.... Ich denke, da lernen die das ganz schnell. Man muss es nur konsequent durchziehen. Könnte sogar für die 'Nicht3teams' die Überlegung bringen, früher rauszugehen, da die letzten Gefahr laufen, entweder zu behindern oder ihre eigene Rundenvorbereitung nicht optimal fahren zu können.

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3674
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: "Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Beitragvon LoK-hellscream » 12.09.2019, 07:56

rennratte hat geschrieben:
LoK-hellscream hat geschrieben:
rennratte hat geschrieben:
Da gilt dann ja noch immer, dass diese Platz machen müssen. Das ruiniert aber ihre eigenen Vorbereitungen für eine schnelle Runde. Und das kombiniert mit 5 Plätze für Blockieren, könnte interessante Startplatzaufstellungen geben.


Das ändert aber nichts daran, dass es mindestens 5 Autos sind, welche in verschiedene Richtungen Platz machen. Du kannst jetzt nicht ehrlich sagen, dass es keinen Unterschied macht, ob 2 Autos oder mind. 5 Autos im Weg stehen? Man hat ja schon mehrfach in dieser Saison gesehen, wie damit die schnelle Runde eines Fahrers ruiniert wurde, der früh genug draußen war.


Och, wenn diese 5 Autos behindern und dann nach weiter hinten müssen.... Ich denke, da lernen die das ganz schnell. Man muss es nur konsequent durchziehen. Könnte sogar für die 'Nicht3teams' die Überlegung bringen, früher rauszugehen, da die letzten Gefahr laufen, entweder zu behindern oder ihre eigene Rundenvorbereitung nicht optimal fahren zu können.


Und wen bestrafst du dann? Wenn jeder Platz gemacht hat, werden alle argumentieren, dass sie sich ja nicht in Luft auflösen können und einer der anderen 5 falsch Platz gemacht hat. Da wirst du keine gerechte Lösung finden, du machst dir das ziemlich einfach in deiner Argumentation, so läuft das aber nicht in der Realität. Und der, dem die Runde kaputt gemacht wurde, dem hilft das erst mal gar nichts und deshalb wird er in Zukunft auch wieder später statt früher rausgehen.

afa1515 hat geschrieben:Speziell für Monza: Fahrer in 5-Sekunden Abstand rauslassen, mit Einheitsgeschwindigkeit (Zeitmessung wie bei VSC) und dann vor der Geraden zu Parabolica einfach Gas geben lassen.


Und der letzte hat dann die beste Strecke. Wer soll dann der letzte sein. Egal, wie du das regelst, es wird entweder unfair oder wieder ein neues Taktik-Spielchen. Und vor allem, was machst du, wenn die Wetterverhältnisse wechselhaft, dass ein paar Sekunden früher oder später einen großen Unterschied machen?

Tomek333
Testfahrer
Beiträge: 945
Registriert: 15.08.2013, 14:57

Re: "Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Beitragvon Tomek333 » 12.09.2019, 09:50

Einfach fahren lassen
Und jeder der die runde sagen wir 110% zu langsam angefahren hat
Wird disqualifiziert
Damit wird das risiko minimiert

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27567
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: "Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Beitragvon daSilvaRC » 12.09.2019, 10:39

LoK-hellscream hat geschrieben:
afa1515 hat geschrieben:Speziell für Monza: Fahrer in 5-Sekunden Abstand rauslassen, mit Einheitsgeschwindigkeit (Zeitmessung wie bei VSC) und dann vor der Geraden zu Parabolica einfach Gas geben lassen.


Und der letzte hat dann die beste Strecke. Wer soll dann der letzte sein. Egal, wie du das regelst, es wird entweder unfair oder wieder ein neues Taktik-Spielchen. Und vor allem, was machst du, wenn die Wetterverhältnisse wechselhaft, dass ein paar Sekunden früher oder später einen großen Unterschied machen?



einzelzeitfahren- gab es schonmal, war kacke.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
BruderimHerrn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6376
Registriert: 30.06.2011, 16:40
Lieblingsfahrer: W. Röhrl; The Stig; Kimi;
Lieblingsteam: JPS-Lotus; Tyrrell; Sauber

Re: "Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Beitragvon BruderimHerrn » 12.09.2019, 10:41

Redaktion hat geschrieben:Der Weltmeister wirft daher die Idee von unterschiedlichen Wochenendformaten "abhängig von der Strecke" in den Raum. "Aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass das passieren wird", weiß er und erklärt: "Wahrscheinlich werden sie es erst ändern, sobald es einen Crash gibt."


Na und dann gibt es halt einen Crash, bei dem Bummeltempo wird nicht viel passieren, es gibt auch Fahrer die beim Beenden des SC extrem vom Gas gehen und einen Crash riskieren.
Und war es nicht auch diese Saison, als die Mercedes so eine langsame Outlap fuhren, dass es ein paar nicht mehr über die Line schafften.
Einfach laufen lassen und mal sehen ob es Teams mit ein paar 100 Mio Budget schaffen, ihre Auto rechtzeitig über die Line zu bekommen.
Danke Legende ***

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3674
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: "Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Beitragvon LoK-hellscream » 12.09.2019, 11:11

BruderimHerrn hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:Der Weltmeister wirft daher die Idee von unterschiedlichen Wochenendformaten "abhängig von der Strecke" in den Raum. "Aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass das passieren wird", weiß er und erklärt: "Wahrscheinlich werden sie es erst ändern, sobald es einen Crash gibt."


Na und dann gibt es halt einen Crash, bei dem Bummeltempo wird nicht viel passieren, es gibt auch Fahrer die beim Beenden des SC extrem vom Gas gehen und einen Crash riskieren.
Und war es nicht auch diese Saison, als die Mercedes so eine langsame Outlap fuhren, dass es ein paar nicht mehr über die Line schafften.
Einfach laufen lassen und mal sehen ob es Teams mit ein paar 100 Mio Budget schaffen, ihre Auto rechtzeitig über die Line zu bekommen.


Es geht nicht um einen Crash der bummelnden Fahrer, sondern um einen Crash, wenn jemand in der schnellen Runde ist und auf die bummelnden Fahrer kurz vor der letzten Kurve trifft.

Benutzeravatar
BruderimHerrn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6376
Registriert: 30.06.2011, 16:40
Lieblingsfahrer: W. Röhrl; The Stig; Kimi;
Lieblingsteam: JPS-Lotus; Tyrrell; Sauber

Re: "Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Beitragvon BruderimHerrn » 12.09.2019, 11:39

LoK-hellscream hat geschrieben:
BruderimHerrn hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:Der Weltmeister wirft daher die Idee von unterschiedlichen Wochenendformaten "abhängig von der Strecke" in den Raum. "Aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass das passieren wird", weiß er und erklärt: "Wahrscheinlich werden sie es erst ändern, sobald es einen Crash gibt."


Na und dann gibt es halt einen Crash, bei dem Bummeltempo wird nicht viel passieren, es gibt auch Fahrer die beim Beenden des SC extrem vom Gas gehen und einen Crash riskieren.
Und war es nicht auch diese Saison, als die Mercedes so eine langsame Outlap fuhren, dass es ein paar nicht mehr über die Line schafften.
Einfach laufen lassen und mal sehen ob es Teams mit ein paar 100 Mio Budget schaffen, ihre Auto rechtzeitig über die Line zu bekommen.


Es geht nicht um einen Crash der bummelnden Fahrer, sondern um einen Crash, wenn jemand in der schnellen Runde ist und auf die bummelnden Fahrer kurz vor der letzten Kurve trifft.


also eine Situation, die es seit Jahren gibt, wenn der Fahrer auf seiner Innlap auf der Idealline rumfährt.
Danke Legende ***

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3674
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: "Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Beitragvon LoK-hellscream » 12.09.2019, 11:59

BruderimHerrn hat geschrieben:also eine Situation, die es seit Jahren gibt, wenn der Fahrer auf seiner Innlap auf der Idealline rumfährt.


Die Situation mit dem Bummelzug wie in Monza und Spa, wo man viele Autos auf einem Haufen direkt vor sich hat, ist doch eine etwas Andere.

Benutzeravatar
BruderimHerrn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6376
Registriert: 30.06.2011, 16:40
Lieblingsfahrer: W. Röhrl; The Stig; Kimi;
Lieblingsteam: JPS-Lotus; Tyrrell; Sauber

Re: "Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Beitragvon BruderimHerrn » 12.09.2019, 12:07

LoK-hellscream hat geschrieben:
BruderimHerrn hat geschrieben:also eine Situation, die es seit Jahren gibt, wenn der Fahrer auf seiner Innlap auf der Idealline rumfährt.


Die Situation mit dem Bummelzug wie in Monza und Spa, wo man viele Autos auf einem Haufen direkt vor sich hat, ist doch eine etwas Andere.



der Bummelzug entsteht aber auch nur in der besonderen Situation, kurz vor Ende Q und am Anfang der Strecke.
Später müssen die Fahrer ihre Reifen aufwärmen und der Bummelzug löst sich dann auf, für die restlichen 2/3 Strecke.
Beim Wegfallen der Heizdecken noch mehr, wenn man sich keinen Bummelzug mehr leisten kann.
Ein Fahrer der vorher seine hotlap fährt trifft also normal nur auf der Innlap auf den Bummelzug.
Danke Legende ***

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3674
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: "Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Beitragvon LoK-hellscream » 12.09.2019, 13:45

BruderimHerrn hat geschrieben:
LoK-hellscream hat geschrieben:
BruderimHerrn hat geschrieben:also eine Situation, die es seit Jahren gibt, wenn der Fahrer auf seiner Innlap auf der Idealline rumfährt.


Die Situation mit dem Bummelzug wie in Monza und Spa, wo man viele Autos auf einem Haufen direkt vor sich hat, ist doch eine etwas Andere.



der Bummelzug entsteht aber auch nur in der besonderen Situation, kurz vor Ende Q und am Anfang der Strecke.
Später müssen die Fahrer ihre Reifen aufwärmen und der Bummelzug löst sich dann auf, für die restlichen 2/3 Strecke.
Beim Wegfallen der Heizdecken noch mehr, wenn man sich keinen Bummelzug mehr leisten kann.
Ein Fahrer der vorher seine hotlap fährt trifft also normal nur auf der Innlap auf den Bummelzug.


Ähm hast du die ganzen Artikel nicht gelesen und keines der letzten beiden Qualis gesehen? Der Bummelzug bildet sich vor der bzw. die letztenn Kurven auf der Outlap, weil jeder möglichst spät und vor allem nicht als Erster der Gruppe in die schnelle Runde gehen möchte.

Benutzeravatar
Calvin
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4133
Registriert: 15.09.2014, 12:31
Lieblingsfahrer: Räikkönen, Vettel, Hakkinen

Re: "Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Beitragvon Calvin » 12.09.2019, 14:58

LoK-hellscream hat geschrieben:Ähm hast du die ganzen Artikel nicht gelesen und keines der letzten beiden Qualis gesehen? Der Bummelzug bildet sich vor der bzw. die letztenn Kurven auf der Outlap, weil jeder möglichst spät und vor allem nicht als Erster der Gruppe in die schnelle Runde gehen möchte.


Ich weiss ja nicht welches Qualy du in Monza gesehen hast, aber der grösste Bummelzug hab ich dort zwischen der erste und zweiten Schikane gesehen, als Vettel mit den armen fuchtelte und Hamilton fast in Hülkenberg geknallt ist.
Honda - The dream of power

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3674
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: "Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Beitragvon LoK-hellscream » 12.09.2019, 15:00

Calvin hat geschrieben:
LoK-hellscream hat geschrieben:Ähm hast du die ganzen Artikel nicht gelesen und keines der letzten beiden Qualis gesehen? Der Bummelzug bildet sich vor der bzw. die letztenn Kurven auf der Outlap, weil jeder möglichst spät und vor allem nicht als Erster der Gruppe in die schnelle Runde gehen möchte.


Ich weiss ja nicht welches Qualy du in Monza gesehen hast, aber der grösste Bummelzug hab ich dort zwischen der erste und zweiten Schikane gesehen, als Vettel mit den armen fuchtelte und Hamilton fast in Hülkenberg geknallt ist.


Das Problem ist aber trotzdem die letzte Kurve, wo dann richtig Stau herrscht, weil jeder fast steht. Steht auch in so ziemlich jedem Artikel. Und genau davon redet hier auch jeder.

Benutzeravatar
BruderimHerrn
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6376
Registriert: 30.06.2011, 16:40
Lieblingsfahrer: W. Röhrl; The Stig; Kimi;
Lieblingsteam: JPS-Lotus; Tyrrell; Sauber

Re: "Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Beitragvon BruderimHerrn » 12.09.2019, 15:40

LoK-hellscream hat geschrieben:
Ähm hast du die ganzen Artikel nicht gelesen und keines der letzten beiden Qualis gesehen? Der Bummelzug bildet sich vor der bzw. die letztenn Kurven auf der Outlap, weil jeder möglichst spät und vor allem nicht als Erster der Gruppe in die schnelle Runde gehen möchte.


doch ich habe DIESEN Artikel gelesen und die Qualis gesehen, in dem Artikel steht nicht, was Du hier schreibst und warum sollte man hier etwas schreiben was in Monza nicht vorkam?
Der Stau war in Monza gleich am Anfang der Outlap.
unsinnig ist ein Stau am Ende der Outlap, weil ja jeder mit einem Abstand von bis zu 5 sec frei fahren möchte. Am Ende der Outlap versuchen sich die Fahrer meist, trotz Agreement noch zu überholen, ist zwar auch gefährlich, aber irgendwann wird es halt auch lächerlich.
Danke Legende ***

rennratte
Simulatorfahrer
Beiträge: 708
Registriert: 06.10.2007, 15:47

Re: "Bis einer crasht": Werden die Windschatten-Spielchen zum Problem?

Beitragvon rennratte » 12.09.2019, 16:17

LoK-hellscream hat geschrieben:
rennratte hat geschrieben:
LoK-hellscream hat geschrieben:
Das ändert aber nichts daran, dass es mindestens 5 Autos sind, welche in verschiedene Richtungen Platz machen. Du kannst jetzt nicht ehrlich sagen, dass es keinen Unterschied macht, ob 2 Autos oder mind. 5 Autos im Weg stehen? Man hat ja schon mehrfach in dieser Saison gesehen, wie damit die schnelle Runde eines Fahrers ruiniert wurde, der früh genug draußen war.


Och, wenn diese 5 Autos behindern und dann nach weiter hinten müssen.... Ich denke, da lernen die das ganz schnell. Man muss es nur konsequent durchziehen. Könnte sogar für die 'Nicht3teams' die Überlegung bringen, früher rauszugehen, da die letzten Gefahr laufen, entweder zu behindern oder ihre eigene Rundenvorbereitung nicht optimal fahren zu können.


Und wen bestrafst du dann? Wenn jeder Platz gemacht hat, werden alle argumentieren, dass sie sich ja nicht in Luft auflösen können und einer der anderen 5 falsch Platz gemacht hat. Da wirst du keine gerechte Lösung finden, du machst dir das ziemlich einfach in deiner Argumentation, so läuft das aber nicht in der Realität. Und der, dem die Runde kaputt gemacht wurde, dem hilft das erst mal gar nichts und deshalb wird er in Zukunft auch wieder später statt früher rausgehen.


Ja, ich mache es mit einfach. Wer nicht bummelt und um Positionen schachert, der macht ganz einfach Platz auf der Ideallinie und behindert niemand. Wenn es sich in oder vor einer Kurve staut, dann werden alle bestraft. Sie hätten ja Abstand halten können, um niemanden zu behindern. Und die kaputte Runde wird durch die Strafversetzungen bzw Zeiten aberkannt wett gemacht. Wenn reden nicht hilft, dann greife ich halt zur ganz harten Linie. Gar nix tun, hilft auch nicht.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste