Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderator: Mods

Redaktion
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Beitragvon Redaktion » 06.08.2019, 14:04

Daniel Ricciardo kann nicht verstehen, warum Kevin Magnussen ohne Strafe davongekommen ist - Der Däne hatte beim Bremsen mehrfach die Linie gewechselt
Kevin Magnussen, Daniel Ricciardo

Hätte Kevin Magnussen in Ungarn bestraft werden müssen?

Daniel Ricciardo biss sich in Ungarn die Zähne an Kevin Magnussen aus. Der Renault-Pilot steckte in der zweiten Rennhälfte bis zur Ziellinie hinter dem Haas fest - und war darüber alles andere als glücklich. Bereits während des Rennens regte er sich am Funk über die in seinen Augen unfaire Fahrweise des Dänen auf. Diese Kritik bekräftigt er nach dem GP noch einmal.

Auf die Frage, ob alle Manöver von Magnussen fair gewesen sein, antwortet er mit einem klaren "Nein!" Der Haas-Pilot hatte im Zweikampf während der Anbremsphase wiederholt die Linie gewechselt. Das wird in der Formel 1 nicht gerne gesehen. "Bei den ersten beiden Malen habe ich am Funk noch nichts gesagt. Ich möchte nicht der Typ sein, der sofort zum Funk greift", erklärt Ricciardo.

"Ich habe mir gedacht, ich lasse ihn ein bisschen aggressiv sein", so der Australier. Doch Magnussen habe es einfach übertrieben. Ricciardo nennt ein Beispiel: "Ich habe mich für die Innenseite entschieden, und dann bremste er und drückte mich so weit es ging rüber. Dann musste ich etwas sagen. Meiner Meinung nach hat er sich da defintiv beim Bremsen bewegt."

"Ich habe gehört, dass er eine Verwarnung bekommen hat. Aber eine Verwarnung ist nicht genug", wundert sich der Renault-Pilot über die Entscheidung der Rennkommissare. Denn Magnussen habe "mehr als zweimal" beim Bremsen die Linie gewechselt. Punkte gab es am Ende für beide Piloten nicht. Magnussen beendete das Rennen als 13., Ricciardo eine Position dahinter.

Auf eine Aussprache - oder eher eine Ansage an Magnussen - nach dem GP verzichtete Ricciardo. "Das wollte ich, aber dann hat man mir den Rat gegeben, ein paarmal tief durchzuatmen und es zu vergessen", verrät er und erklärt: "Es ist schon okay. Es ist Racing." Letztendlich habe man es sich selbst zuzuschreiben, dass man überhaupt in die Situation gekommen sei.

"Wir müssen uns besser qualifizieren, dann haben wir diese Probleme nicht", so Ricciardo. Der Australier war am Samstag in Q1 ausgeschieden und am Sonntag als Letzter gestartet, weil man mehrere Motorenteile gewechselt hatte.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 06.08.2019, 14:11, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
KIMI-ICEMAN
Rookie
Rookie
Beiträge: 1766
Registriert: 20.04.2009, 08:05
Lieblingsfahrer: VET, LEC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Beitragvon KIMI-ICEMAN » 06.08.2019, 14:27

Mimiiii, Mimimimimimimiiiiiiiii :lol:

Aber er hat es ja auf den Punkt gebracht. Einfach bessere Leistungen bringen.
Mission Winnow

Benutzeravatar
Warlord
Rookie
Rookie
Beiträge: 1542
Registriert: 17.03.2012, 14:39
Lieblingsfahrer: Sebastian Vettel
Lieblingsteam: Ferrari erst einmal nicht mehr
Wohnort: Nordhessen

Re: Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Beitragvon Warlord » 06.08.2019, 14:49

wenn jemand twitch . tv von Euch kennen sollte, fällt mir nur eins ein "BabyRage"

Bild

Meile
F1-Fan
Beiträge: 11
Registriert: 17.03.2016, 12:57

Re: Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Beitragvon Meile » 06.08.2019, 15:13

Norris hatte keine Probleme mit Magnussen -ah ja, er hat ja auch eine bessere Auto und Motor?

.....und wie war es im Monaco, wer war dort der Bösewicht? Ja Riccardo

Verstapen hat recht 1000PS und.....schlechtes Auto

Benutzeravatar
GataBrala
F1-Fan
Beiträge: 22
Registriert: 05.08.2019, 13:21
Lieblingsfahrer: VER, KIM, RIC, VET, HUL
Lieblingsteam: RED BULL, RENAULT, SAUBER/ALFA
Facebook:
Google+: am liebsten Super +
Twitter: hab keinen Vogel
YouTube: da kann ich Fabian C. empfehlen
Tumblr: Was für´n Ding?

Re: Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Beitragvon GataBrala » 06.08.2019, 15:58

Ich wünsche RIC so sehr, dass er irgendwann mal wieder in einem konkurrenzfähigen und zuverlässigen Auto mit einem gutem Team fahren kann.
Es ist wirklich sehr schade für ihn.

Evtl. hätte er wie HAM nochmal Reifen wechseln sollen und volle Attacke. Nach hinten wäre genügend Platz gewesen für einen weiteren Stop, glaube ich.

Benutzeravatar
besser.is.sicher
Rookie
Rookie
Beiträge: 1278
Registriert: 20.02.2013, 16:38

Re: Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Beitragvon besser.is.sicher » 06.08.2019, 16:36

Das Problem ist folgendes: Ricciardo hat schlicht sie neuesten Trends verschlafen. Grinsebob nich up to date..
Ich weiß genau was ich will, wenn was ich will, weiß was es will.

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8678
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Beitragvon icke » 07.08.2019, 07:50

Nun, wenn ich vergleiche, für welch banale Situation VET eine Strafe in Mexiko bekam, so fände ich die gleiche Strafe für MAG absolut gerechtfertigt.
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
Neppi
Testfahrer
Beiträge: 875
Registriert: 17.02.2011, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Beitragvon Neppi » 07.08.2019, 11:20

icke hat geschrieben:Nun, wenn ich vergleiche, für welch banale Situation VET eine Strafe in Mexiko bekam, so fände ich die gleiche Strafe für MAG absolut gerechtfertigt.


Nach der besgaten Strafe in Mexiko wurde die Regel abgeschafft. Magnussen hat es völlig legal gemacht, wenn auch total unsportlich. Das müssen die Jungs nunmal jetzt selber klären. Entweder nächstes mal den Magnussen einfach mal reinknallen oder offtrack mal zur Brust nehmen.
JAGUAR
R A C I N G

Ich esse den Keks!!

Benutzeravatar
Boris
Kartfahrer
Beiträge: 170
Registriert: 18.04.2017, 12:16
Wohnort: NL

Re: Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Beitragvon Boris » 07.08.2019, 15:37

icke hat geschrieben:Nun, wenn ich vergleiche, für welch banale Situation VET eine Strafe in Mexiko bekam, so fände ich die gleiche Strafe für MAG absolut gerechtfertigt.


:facepalm: :facepalm: :facepalm:

Benutzeravatar
Hoto
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9333
Registriert: 30.10.2009, 11:35
Lieblingsfahrer: Hülk, Ver, Ric, Ham, Kimi

Re: Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Beitragvon Hoto » 08.08.2019, 00:11

Redaktion hat geschrieben:Auf eine Aussprache - oder eher eine Ansage an Magnussen - nach dem GP verzichtete Ricciardo. "Das wollte ich, aber dann hat man mir den Rat gegeben, ein paarmal tief durchzuatmen und es zu vergessen"

Ob das wohl von Hülk kam? :lol:

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8678
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Beitragvon icke » 08.08.2019, 17:21

Boris hat geschrieben:
icke hat geschrieben:Nun, wenn ich vergleiche, für welch banale Situation VET eine Strafe in Mexiko bekam, so fände ich die gleiche Strafe für MAG absolut gerechtfertigt.


:facepalm: :facepalm: :facepalm:

Ja sorry, hatte vergessen, dass die Regeln geändert wurden...
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
Boris
Kartfahrer
Beiträge: 170
Registriert: 18.04.2017, 12:16
Wohnort: NL

Re: Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Beitragvon Boris » 09.08.2019, 09:17

icke hat geschrieben:
Boris hat geschrieben:
icke hat geschrieben:Nun, wenn ich vergleiche, für welch banale Situation VET eine Strafe in Mexiko bekam, so fände ich die gleiche Strafe für MAG absolut gerechtfertigt.


:facepalm: :facepalm: :facepalm:

Ja sorry, hatte vergessen, dass die Regeln geändert wurden...


:thumbs_up: Kein Problem
:wave:

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16709
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 14.08.2019, 19:03

Tja, auch hier kann man nur sagen, dass der Kanada GP 2019 die F1-Welt wohl ziemlich verändert hat. Vor diesem besagten GP hatte es wahrscheinlich eine Strafe gegeben, aber auf sowas was es nach Kanada gegeben hat, da haben die einfach keine Lust mehr. Auch nicht bei Situationen, wo es lange, lange nicht um den GP-Sieg geht.

Benutzeravatar
icke
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8678
Registriert: 24.10.2007, 14:09

Re: Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Beitragvon icke » 15.08.2019, 07:48

Ferrari Fan 33 hat geschrieben:Tja, auch hier kann man nur sagen, dass der Kanada GP 2019 die F1-Welt wohl ziemlich verändert hat. Vor diesem besagten GP hatte es wahrscheinlich eine Strafe gegeben, aber auf sowas was es nach Kanada gegeben hat, da haben die einfach keine Lust mehr. Auch nicht bei Situationen, wo es lange, lange nicht um den GP-Sieg geht.

Zumindest kann der "Verstappen-Move" wieder gefahrlos angewendet werden - wenigstens was Strafen angeht. Mal sehen, ob er sich bei den Fahrern wieder grösserer Beliebtheit erfreut?
Solange wir es nicht schaffen, einen Apfel herzustellen, können wir noch viel von der Natur lernen.

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16709
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: Daniel Ricciardo: Verwarnung nicht genug für "unfairen" Magnussen

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 15.08.2019, 16:37

icke hat geschrieben:
Ferrari Fan 33 hat geschrieben:Tja, auch hier kann man nur sagen, dass der Kanada GP 2019 die F1-Welt wohl ziemlich verändert hat. Vor diesem besagten GP hatte es wahrscheinlich eine Strafe gegeben, aber auf sowas was es nach Kanada gegeben hat, da haben die einfach keine Lust mehr. Auch nicht bei Situationen, wo es lange, lange nicht um den GP-Sieg geht.

Zumindest kann der "Verstappen-Move" wieder gefahrlos angewendet werden - wenigstens was Strafen angeht. Mal sehen, ob er sich bei den Fahrern wieder grösserer Beliebtheit erfreut?

Da müßen wir jetzt mal abwarten was die Zukunft so bringt. Bisher finde ich die Veränderungen nach dem Kanada GP dieses Jahr ziemlich positiv, es ist gut für die Rennen was die Positionskämpfe angeht. :thumbs_up:

Sebastian Vettel selber hat es in Kanada leider noch erwischt, was seine Fans und uns Ferrari-Fans sehr verärgerte, aber anscheinend hatte diese Sache was anderes gutes an sich.


Zurück zu „Grand-Prix-Berichte-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste