#14 Großer Preis von Singapur

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2014 archiviert

Moderator: Mods

Antworten
Benutzeravatar
FelipeAlonso
Rookie
Rookie
Beiträge: 1118
Registriert: 15.06.2011, 13:01
Lieblingsteam: Ferrari, Mclaren, Williams

Re: #14 Großer Preis von Singapur

Beitrag von FelipeAlonso » 22.09.2014, 01:20

M. Nissen hat geschrieben:Man, was war das für ein blödes Rennen heute. Das ausgiebige SafetyCar hat leider vieles kaputtgemacht.

Okay, zugegeben:
Wir haben auch so immerhin noch ein wenig Action gesehen, aber aus sportlicher Sicht war das meiner Meinung nach heute einfach nicht okay.
Was erwartest du von einem Stadtrennen denn? Da gibts nie viele Überholmanöver, um so spannender ist doch dann das Quali.

Benutzeravatar
Furianer
Simulatorfahrer
Beiträge: 633
Registriert: 10.03.2011, 09:45

Re: #14 Großer Preis von Singapur

Beitrag von Furianer » 22.09.2014, 10:30

Nebur hat geschrieben:
Nebur hat geschrieben:
Furianer hat geschrieben:Wie oft funktioniert ein lenkrad bitte nicht ? Ich habe so langsam das Gefühl das man Hamilton und Rosberg in den nächsten Rennen auf Augenhöhe bringen will. Ich weiss ist total abwegig aber so was gibt es doch nicht.
Und davor? Wollte man Rosberg einen Vorsprung geben? :facepalm:

Gott bist du armselig. :lol: :lol: :lol:



Ich habe deinen Post sehr wohl verstanden. Du scheinbar meinen nicht. Aber schön dass ich dir auf die Nüsse gehe, gehe das jetzt eine Runde feiern, war ja mein einziges Ziel. :roll:
Was bitte gibt es an "Gott bist du armselig" nicht zu verstehen oder an "Und davor? Wollte man Rosberg einen Vorsprung geben? "

Dann erklär mir doch bitte wie man das verstehen soll, da bin ich mal gespannt!

Benutzeravatar
M. Nissen
Rookie
Rookie
Beiträge: 1792
Registriert: 26.05.2006, 18:20

Re: #14 Großer Preis von Singapur

Beitrag von M. Nissen » 22.09.2014, 11:16

Schlumpfi hat geschrieben:Naja, früher war Monaco (als einziges Stadtrennen) grundsätzlich erstmal so eine Art "Ausscheidungsfahren", das hat sich geändert, da mittlerweile jeder Pilot da ohne Problemem durchkommt. Ob die Sache einfacher geworden ist,oder die Fahrer besser geworden sind, vermag ich nicht zu beurteilen, ist auch letztlich egal, denn dieser Spannungsmoment fehlt einfach und ohne den sind diese Rennen einfach langweilig.
Ja, das ist sicher ein interessanter Aspekt. Ich denke das liegt zu einem kleinen Teil an den Strecken (überall Kerbs, flache Kerbs, teilweise Auslaufzonen vor den Mauern) und zu einem größeren Teil an den Autos. Auch wenn es heißt, die Boliden hätten heute viel weniger Grip als in den letzten Jahren, ist das gar kein Vergleich zu z.B. Ende der 90er. Dort mussten die Fahrer ja teilweise mehr gegen den Kurvenradius lenken, um nicht abzufliegen als in Richtung Kurvenscheitel. Diese Korrekturen waren dann oftmals einfach die entscheidenden Centimeter, dass es ein ums andere Mal in die Mauer ging.

Dennoch denke ich, dass auch unfallarme Stadtkurse nicht unbedingt langweilig sein müssen. Dass man auf Stadtkursen generell nur schwer überholen kann, diesen Eindruck kann man in der Tat gewinnen, wenn man sich nur die Formel 1 ansieht. Doch unter anderem die IndyCars haben doch gezeigt, dass man durchaus auch Stadtkursen ein überholfreundliches Layout verpassen kann. Da sollte man gerade in Singapur vielleicht noch ein wenig nachsitzen. Meine Vorstellung ist es hierbei, einfach die Kurven 7 - 9 oder 16 - 19 zu streichen. Diese Passagen sind meiner Meinung nach nur Mickey Mouse.

Antworten