#11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2014 archiviert

Moderator: Mods

M3talc0re
Testfahrer
Beiträge: 893
Registriert: 28.03.2011, 14:23

Re: #11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Beitragvon M3talc0re » 27.07.2014, 16:56

P7703 hat geschrieben:
Nebur hat geschrieben:
Lauda hat ja das sagen und laut ihm hat Hamilton richtig gehandelt.


:lol: Aus der Boxengasse auf P3, wirklich nur ein Idiot würde behaupten er hätte was falsch gemacht. Wieder ein super Rennen von ihm. :thumbs_up:

Naja, erste Runde, zweite Kurve wär das Rennen beinah schon für ihn zu Ende gewesen. Also ganz fehlerlos war er auch nicht :wink:

Arestic
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14585
Registriert: 24.07.2010, 20:14

Re: #11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Beitragvon Arestic » 27.07.2014, 16:58

Schlumpfi hat geschrieben:
Abokart hat geschrieben:Gut, den konnte ich mir nicht ansehen. Ich finde es auch lächerlich das manche meckern weil Hamilton nicht die Order einhielt oder Rosberg die Order forderte, ich konnte beide Seiten und auch das Team verstehen, das lieber 2 Mercedes auf dem Podium und einen Sieg sieht als einen dritten Platz hinter einem Ferrari und Red Bull. Beide haben im Interesse der WM gehandelt, und darum sollte es bei Mercedes auch gehen.


Gnaz stumpf egoistisch gedacht, hätte es Rosberg auch drauf ankommen lassen können in der letzten Runde. Für seine eigenen WM-Chancen wäre ein Ausfall beider oder zumindest Hamiltons auch besser gewesen. Hätten dann auch die Leute gesagt, das er ja quasi nix zu verlieren hatte oder hätte er dann das Teamergebnis weggeworfen? :wink:

Ob Rosberg dann viele Freunde in der Garage hätte?

Benutzeravatar
rogogock_MSC
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3589
Registriert: 03.08.2009, 01:18
Lieblingsfahrer: MSC, ALO, RIC,RAI, LEC,VER
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: #11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Beitragvon rogogock_MSC » 27.07.2014, 17:01

Schlumpfi hat geschrieben:
Abokart hat geschrieben:Gut, den konnte ich mir nicht ansehen. Ich finde es auch lächerlich das manche meckern weil Hamilton nicht die Order einhielt oder Rosberg die Order forderte, ich konnte beide Seiten und auch das Team verstehen, das lieber 2 Mercedes auf dem Podium und einen Sieg sieht als einen dritten Platz hinter einem Ferrari und Red Bull. Beide haben im Interesse der WM gehandelt, und darum sollte es bei Mercedes auch gehen.


Gnaz stumpf egoistisch gedacht, hätte es Rosberg auch drauf ankommen lassen können in der letzten Runde. Für seine eigenen WM-Chancen wäre ein Ausfall beider oder zumindest Hamiltons auch besser gewesen. Hätten dann auch die Leute gesagt, das er ja quasi nix zu verlieren hatte oder hätte er dann das Teamergebnis weggeworfen? :wink:


Ach da sind sie ja mal wieder, die Äpfel und Birnen die hier miteinander verglichen werden.
Reisen veredelt den Geist und räumt mit all unseren Vorurteilen auf.
- Oscar Wilde


BildBild

M3talc0re
Testfahrer
Beiträge: 893
Registriert: 28.03.2011, 14:23

Re: #11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Beitragvon M3talc0re » 27.07.2014, 17:04

P7703 hat geschrieben:Man muss das aus Lewis seiner Sicht sehen. Fertig. Mercedes hätte da niemals eingreifen dürfen

Eine Frage: Warum?
Teamorder ist erlaubt und Mercedes hat das Sagen. Natürlich dürfen sie da eingreifen.

Benutzeravatar
P7703
Testfahrer
Beiträge: 751
Registriert: 14.10.2013, 19:24

Re: #11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Beitragvon P7703 » 27.07.2014, 17:05

Schlumpfi hat geschrieben:
okay, also kommt Mercedes evtl. nur noch 3 oder 4 Rennen, weil danach die Titel sicher sind oder wie?
Nö, aber sie müssen auch nicht jede millisekunde und jeden zentimeter strategisch umsetzen um vielleicht ein paar PUnkte mehr fürs team zu ergattern. Hamilton kann man kein Vorwurf machen. Es ist ja auch nicht so dass er Rosberg aufgehalten hat. Ich mache Mercedes einen Vorwurf, denn mit der Aktion hätte man Hamilton was die Fahrer WM angeht benachteiligt. Und das sollte doch langsam mal aufhören.
Schlumpfi hat geschrieben:Es geht darum, das die Leute haben, von denen nicht zuletzt auch die Fahrer erwarten, das sie alles korrekt berechnen. Tun sie das und es gibt eine Teamentscheidung, hat man das zu befolgen. Egal wer, egal warum. Die Ansage war sogar so konkret, das man ihm "diese Runde auf der Startgeraden" gesagt hat. Deutlicher gehts nicht. Ob oihm das gefällt oder nicht ist egal. Das Team kann heute Abend keinen Sieg feiern. Die Mechaniker bekommen auch ordentlich Prämien für diese Sige usw. Das ist Mercedes GP, nicht "ein Fahrer möchte gerne WM werden und macht was er gerne möchte" GP. Und das würde ich bei Rosberg genauso sagen.

Ja die ach so armen Mechaniker. Meinst du nicht die haben dieses Jahr schon genug geschaufelt? Und wir haben erst mitte der Saison. Das sollte doch hier keine Geige spielen.

Benutzeravatar
Formula-One
Rookie
Rookie
Beiträge: 1855
Registriert: 16.10.2011, 15:03

Re: #11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Beitragvon Formula-One » 27.07.2014, 17:08

Teamorder nicht eingehalten.... alles andere spielt keine Rolle. Wie warum und ueberhaupt.... nach der Regel hatte Vettel allen Grund diese in Malaysia zu ignorieren zumal er einen WM Titel ganz knapp gewonnen hat.

Spielt letztlich aber keine Rolle... Hamilton hat seine eigen Interessen ueber die des Teams gestellt und dafuer haben andere Fahrer ihr Fett schon wegbekommen.

Benutzeravatar
rogogock_MSC
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3589
Registriert: 03.08.2009, 01:18
Lieblingsfahrer: MSC, ALO, RIC,RAI, LEC,VER
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: #11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Beitragvon rogogock_MSC » 27.07.2014, 17:09

Schlumpfi hat geschrieben:
rogogock_MSC hat geschrieben:
Ach da sind sie ja mal wieder, die Äpfel und Birnen die hier miteinander verglichen werden.


warum? Immerhin war ja die These "die WM zählt, das Teamergebnis und dessen Order sind egal" aufgestellt worden.


Von der These ausgehend ja.

Aber das der eine den anderen nicht vorbei lässt mit einer Rammaktion zu vergleichen ist in meinen Augen etwas weit hergeholt.

Außerdem, seit Jerez 1997 wissen wir ja was bei sowas auf dem Spiel steht.
Reisen veredelt den Geist und räumt mit all unseren Vorurteilen auf.
- Oscar Wilde


BildBild

Hennes
Nachwuchspilot
Beiträge: 418
Registriert: 24.08.2012, 20:30

Re: #11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Beitragvon Hennes » 27.07.2014, 17:17

Gibt schon laenger Geruechte, das Hamilton ne viel groessere Praemie im Vertrag hat fuer den WM Titel als Rosberg. So langsam kann man schon mal nachdenken ob das alles koscher ist was mit Hamilton passiert.

Es gab keinen erkennbaren Grund das Rosberg so viel schneller ist, das Hamilton ihn aufgehalten hat eher im Gegenteil.
Zuletzt geändert von Hennes am 27.07.2014, 17:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
rogogock_MSC
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3589
Registriert: 03.08.2009, 01:18
Lieblingsfahrer: MSC, ALO, RIC,RAI, LEC,VER
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: #11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Beitragvon rogogock_MSC » 27.07.2014, 17:20

Also damals fand ich auch Vettels Verhalten richtig, ich hätte es aber auch richtig gefunden wenn er Mark vorbei gelassen hätte.

Ich bin neutral zur TO eingestellt. Schließlich hat mein Lieblingsfahrer auch paar mal davon profitiert. ;)
Reisen veredelt den Geist und räumt mit all unseren Vorurteilen auf.
- Oscar Wilde


BildBild

Benutzeravatar
P7703
Testfahrer
Beiträge: 751
Registriert: 14.10.2013, 19:24

Re: #11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Beitragvon P7703 » 27.07.2014, 17:21

Schlumpfi hat geschrieben:
--------------------

Haben eigentlich alle bei Multi21 vor einem Jahr genauso argumentiert wie heute, also quasi "pro-Vettel"? :winky:

Ganz anderer Fall. Vettel hatte sich den Sieg ergaunert.(Da gab es vor dem Rennen eine Absprache) Das wäre nur Vergleichbar wenn Ros die Anweisung bekommen hätte dahinter zu bleiben und trotzdem angegriffen hätte.
Rosberg hätte ihn doch überholen können, Ham hätte sich sicher nicht gewehrt. Und das versteht ihr wohl alle nicht. Rosberg wäre sowieso nicht viel weiter nach vorn gekommen da seine Reifen mittlerweile hinüber waren. Es ging also im Endeffekt nur um den Platztausch und da kann doch niemand von Hamilton erwarten dass er auf Rosberg wartet und ihn ziehen lässt. Wer hätte an Hamiltons stelle anders gehandelt? Niemand.

Benutzeravatar
Abokart
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2011
Registriert: 04.04.2012, 13:55

Re: #11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Beitragvon Abokart » 27.07.2014, 17:24

P7703 hat geschrieben:
Schlumpfi hat geschrieben:
--------------------

Haben eigentlich alle bei Multi21 vor einem Jahr genauso argumentiert wie heute, also quasi "pro-Vettel"? :winky:

Ganz anderer Fall. Vettel hatte sich den Sieg ergaunert.(Da gab es vor dem Rennen eine Absprache) Das kann man bei Hamilton nicht behaupten. Rosberg hätte ihn doch überholen können, Ham hätte sich sicher nicht gewehrt. Und das versteht ihr wohl alle nicht. Rosberg wäre sowieso nicht viel weiter nach vorn gekommen da seine Reifen mittlerweile hinüber waren. Es ging also im Endeffekt nur um den Platztausch und da kann doch niemand von Hamilton erwarten dass er auf Rosberg wartet und ihn ziehen lässt.

Also wenn man bei Mark auf Multi-21 zurückgreift dann soll Vettel hinter ihm bleiben, wenn aber bei Hamilton gefordert wird, dass er Rosberg vorbeilässt soll er es nicht tun? Außerdem hätte Webber Vettel doch selbst hinten halten können.. :ninja:
Bild
Bild

Arestic
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14585
Registriert: 24.07.2010, 20:14

Re: #11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Beitragvon Arestic » 27.07.2014, 17:26

Schlumpfi hat geschrieben:Haben eigentlich alle bei Multi21 vor einem Jahr genauso argumentiert wie heute, also quasi "pro-Vettel"? :winky:

Eigentlich ja nicht zu vergleichen. In beiden Fällen wurde zwar eine Teamorder ignoriert, aber 2013 hat der Hintermann überholt. Heute wollte der Hintermann vorbeigelassen werden.

Benutzeravatar
Champion_2001
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3448
Registriert: 07.12.2009, 16:12
Lieblingsfahrer: Schumi

Re: #11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Beitragvon Champion_2001 » 27.07.2014, 18:18

Moin moin. War auf nem Festival und hab das Rennen somit leider verpasst. Leider hab ich meine Adresse verlegt, auf der man die Rennen nochmal in voller länge sehen kann, MotoGP dagegen hab ich noch :rotate: . Kennt jmd. ne Seite, auf der man das volle Rennen nochmal sehen kann? Ansonsten werde ich mir auch eifanch die halbe Wiederholung auf Sport 1 reinziehen.

Benutzeravatar
eifelbauer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3810
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: #11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Beitragvon eifelbauer » 27.07.2014, 19:04

Champion_2001 hat geschrieben:Moin moin. War auf nem Festival und hab das Rennen somit leider verpasst. Leider hab ich meine Adresse verlegt, auf der man die Rennen nochmal in voller länge sehen kann, MotoGP dagegen hab ich noch :rotate: . Kennt jmd. ne Seite, auf der man das volle Rennen nochmal sehen kann? Ansonsten werde ich mir auch eifanch die halbe Wiederholung auf Sport 1 reinziehen.


Das sollte dann der richtige link sein
http://www.youtube.com/channel/UCKx5Xg__jzRCMpLk91EDUYg

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8875
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: #11 Großer Preis von Ungarn - Mogyorod

Beitragvon toddquinlan » 27.07.2014, 19:11

Schlumpfi hat geschrieben:
Abokart hat geschrieben:Gut, den konnte ich mir nicht ansehen. Ich finde es auch lächerlich das manche meckern weil Hamilton nicht die Order einhielt oder Rosberg die Order forderte, ich konnte beide Seiten und auch das Team verstehen, das lieber 2 Mercedes auf dem Podium und einen Sieg sieht als einen dritten Platz hinter einem Ferrari und Red Bull. Beide haben im Interesse der WM gehandelt, und darum sollte es bei Mercedes auch gehen.


Gnaz stumpf egoistisch gedacht, hätte es Rosberg auch drauf ankommen lassen können in der letzten Runde. Für seine eigenen WM-Chancen wäre ein Ausfall beider oder zumindest Hamiltons auch besser gewesen. Hätten dann auch die Leute gesagt, das er ja quasi nix zu verlieren hatte oder hätte er dann das Teamergebnis weggeworfen? :wink:


sehe ich genauso; Rosberg hätte die Brechstange auspacken müssen, für ihn war es eine win-win-Situation; entweder er kommt vorbei oder beide fallen aus, beide Ergebnisse wären für ihn besser gewesen als wenn er hinter seinem Teamkollegen ins Ziel fährt.

Was soll da jetzt grossartig nach dem Rennen teamintern passieren? Rein gar nix!

Rosberg hat sich den Schneid von Hamilton abkaufen lassen; umgekehrt wäre Hamilton niemals so ruhig geblieben.
Das ist nicht intelligent, das ist nur der zweite Sieger, der Vizemeister...und damit der erste Verlierer.

Die KWM ist doch schon einigermassen sicher, selbst wenn nach der Sommerpause einige Teams aufholen sollten, überholen ist doch sehr unwahrscheinlich.

Jeder grosse Formel 1 Weltmeister hätte gnadenlos reingehalten, ein Schumacher, ein Senna, ein Vettel, ein Hill, ein Prost, ein Lauda, jeder, nur Nico Rosberg nicht.


Zurück zu „2014“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast