Quoten liegen am Boden!

Hier sind alle Beiträge zum Grand Prix 2014 archiviert

Moderator: Mods

Benutzeravatar
eifelbauer
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3979
Registriert: 16.02.2009, 14:06

Re: Quoten liegen am Boden!

Beitrag von eifelbauer » 08.07.2014, 16:38

Wenn man dann 8 Tage später auf die Seite geht findet man das
http://www.quotenmeter.de/n/71690/forme ... ck-bei-rtl" target="_blank
oder so etwas
http://www.quotenmeter.de/n/71697/forme ... tenzuwachs" target="_blank
Klingt doch ganz entspannt .

Das Problem ist und bleibt die schlechte Pressearbeit der FOM und FIA .
Die Mikrofone die immer noch nicht gerichtet sind .
Ohne Internet und Pay-TV , es ist eine Werbesendung .
Der Marktanteil war doch jetzt wieder in Ordnung , wenigstens in De.

Finde ja die Quoten sogar , sehr gut .
Sind die aus gepfiffen in Silverstone , die Show war gut .

(keine sorge es regnet , bin gleich wieder im Sandkasten )

Benutzeravatar
drebola
Simulatorfahrer
Beiträge: 647
Registriert: 06.06.2009, 19:36
Lieblingsfahrer: Hülkenberg, Vettel, Verstappen
Lieblingsteam: McLaren, RedBull, Renault

Re: Quoten liegen am Boden!

Beitrag von drebola » 14.07.2014, 15:01

daSilvaRC hat geschrieben:Stichwort: Dominanz eines teams, der führende ist zwar deutscher, aber eben nicht so beliebt wie Sunnyboy Vettel das ist
Für mich ist Rosber kein Deutscher. Nur weil er unter deutscher Nationalflagge fährt und fließend deutsch spricht, heißt das nicht, dass er deutsch ist.
Er ist in Monaco aufgewachsen, zur Schule gegangen, und hat sein leben lang wohl noch nie auch nur einen Cent Steuern an den deutschen Staat abgedrückt!
Für mich ist er Monegasse, mit lediglich deutschen Wurzeln!
Neue Vodka Diät: Du verlierst 3 Tage in einer Woche.

abi
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4753
Registriert: 09.09.2009, 08:31
Lieblingsfahrer: Ros/Bot/Ric/Ham
Wohnort: München

Re: Quoten liegen am Boden!

Beitrag von abi » 14.07.2014, 15:31

drebola hat geschrieben:
daSilvaRC hat geschrieben:Stichwort: Dominanz eines teams, der führende ist zwar deutscher, aber eben nicht so beliebt wie Sunnyboy Vettel das ist
Für mich ist Rosber kein Deutscher. Nur weil er unter deutscher Nationalflagge fährt und fließend deutsch spricht, heißt das nicht, dass er deutsch ist.
Er ist in Monaco aufgewachsen, zur Schule gegangen, und hat sein leben lang wohl noch nie auch nur einen Cent Steuern an den deutschen Staat abgedrückt!
Für mich ist er Monegasse, mit lediglich deutschen Wurzeln!
und für sich selbst ist er europäer
und warum sollte rosberg in deutschland steuern zahlen,wenn er in monaco wohnt und aufgewachsen ist?
da könnte man sich eher bei einem vettel fragen,warum der in die schweiz zieht um keine steuern zahlen zu müssen :winky:
Die, die an der Spitze stehen entscheiden ob gut oder böse! Dieser Ort ist gerade neutral!
Es heißt die Gerechtigkeit siegt immer!? So ist es doch!
Die Gerechtigkeit ist der einzige Sieger!

Benutzeravatar
Calcium
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6025
Registriert: 10.02.2010, 15:48
Lieblingsfahrer: Alle machen die Faszination
Lieblingsteam: Williams und Sauber
Wohnort: Ostschweiz

Re: Quoten liegen am Boden!

Beitrag von Calcium » 14.07.2014, 16:51

abi hat geschrieben:da könnte man sich eher bei einem vettel fragen,warum der in die schweiz zieht um keine steuern zahlen zu müssen :winky:
Er zahlt auch in der Schweiz Steuern, nur wird er hier anders besteuert als ein Schweizer. Hier zahlt er soweit ich weiss eine Pauschale da er seinen Beruf in der Schweiz nicht ausüben kann. Das liegt weit unter dem deutschen Satz aber wenig ist es nicht. Ich meine bei Schumacher mal etwas von 2 Millionen gelesen zu haben. Ob das bei Vettel auch 2 Millionen sind kann ich natürlich nicht sagen.
L. Pauling: "Wenn der Mensch so viel Vernunft hätte, wie Verstand, wäre vieles einfacher."

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27615
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Quoten liegen am Boden!

Beitrag von daSilvaRC » 14.07.2014, 16:53

drebola hat geschrieben: Er ist in Monaco aufgewachsen, zur Schule gegangen, und hat sein leben lang wohl noch nie auch nur einen Cent Steuern an den deutschen Staat abgedrückt!
Für mich ist er Monegasse, mit lediglich deutschen Wurzeln!

und wenn nix mehr hilft, dann muss eben das steuer zahl tod schlag argument herhalten... wie schon bei Schumi, Vettel und jetzt eben Rosberg.

das die Jungs dort auch einfach ihre ruhe haben, und nicht ständing von fanboys belästigt werden, wird ignoriert...


wie Calcium schon sagte zahlen die Jungs i der schweiz nen haufen steuern, mehr als wir jemals verdienen werden. Das deutschland das ausschlägt, ist ja ein deutsches problem.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
PolePosition
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 7700
Registriert: 28.11.2007, 18:33
Wohnort: Dallas

Re: Quoten liegen am Boden!

Beitrag von PolePosition » 14.07.2014, 17:06

Für mich hat die Formel 1 in letzter Zeit viel ihres Reizes eingebüßt. Ging mit DRS los und setzt sich mit der "neuen" Formel 1 dieses Jahr fort. Ich kann mich damit irgendwie nicht so richtig anfreunden, auch wenn ich verstehe, dass der Schritt ein notwendiger war. Aber irgendwas fehlt und momentan schaue ich nur noch mit halbem Auge hin, auch wenn ich die Rennen (noch) verfolge. Wir haben uns für dieses Jahr auch noch kein Ticket für den GP in Austin gekauft, etwas, was letztes oder vorletztes Jahr noch undenkbar gewesen wäre. Mal sehen, könnte gut sein, dass wir den GP dieses Jahr einfach ausfallen lassen.
What Goes Around Comes Around

abi
GP-Sieger
GP-Sieger
Beiträge: 4753
Registriert: 09.09.2009, 08:31
Lieblingsfahrer: Ros/Bot/Ric/Ham
Wohnort: München

Re: Quoten liegen am Boden!

Beitrag von abi » 14.07.2014, 17:08

Calcium hat geschrieben:
abi hat geschrieben:da könnte man sich eher bei einem vettel fragen,warum der in die schweiz zieht um keine steuern zahlen zu müssen :winky:
Er zahlt auch in der Schweiz Steuern, nur wird er hier anders besteuert als ein Schweizer. Hier zahlt er soweit ich weiss eine Pauschale da er seinen Beruf in der Schweiz nicht ausüben kann. Das liegt weit unter dem deutschen Satz aber wenig ist es nicht. Ich meine bei Schumacher mal etwas von 2 Millionen gelesen zu haben. Ob das bei Vettel auch 2 Millionen sind kann ich natürlich nicht sagen.
sagen wir im vergleich "keine" steuern :wink2:

ich wollte eigentlich nur darauf hinaus,dass rosberg kritisiert wird,dass er in deutschland keine steuern zahlt obwohl er auch keine "leistungen" aus deutschland erhält außer der staatsbürgerschaft.
Die, die an der Spitze stehen entscheiden ob gut oder böse! Dieser Ort ist gerade neutral!
Es heißt die Gerechtigkeit siegt immer!? So ist es doch!
Die Gerechtigkeit ist der einzige Sieger!

Benutzeravatar
Calcium
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6025
Registriert: 10.02.2010, 15:48
Lieblingsfahrer: Alle machen die Faszination
Lieblingsteam: Williams und Sauber
Wohnort: Ostschweiz

Re: Quoten liegen am Boden!

Beitrag von Calcium » 14.07.2014, 17:23

PolePosition hat geschrieben:Mal sehen, könnte gut sein, dass wir den GP dieses Jahr einfach ausfallen lassen.
Hat das ahuptsächlich etwas mit dem Sound zu tun oder ist das unabhängig davon? Ich kann dir versprechen, der Sound ist vor Ort um ein vielfaches besser als vor der Flimmerkiste.
abi hat geschrieben:
Calcium hat geschrieben:
abi hat geschrieben:da könnte man sich eher bei einem vettel fragen,warum der in die schweiz zieht um keine steuern zahlen zu müssen :winky:
Er zahlt auch in der Schweiz Steuern, nur wird er hier anders besteuert als ein Schweizer. Hier zahlt er soweit ich weiss eine Pauschale da er seinen Beruf in der Schweiz nicht ausüben kann. Das liegt weit unter dem deutschen Satz aber wenig ist es nicht. Ich meine bei Schumacher mal etwas von 2 Millionen gelesen zu haben. Ob das bei Vettel auch 2 Millionen sind kann ich natürlich nicht sagen.
sagen wir im vergleich "keine" steuern :wink2:

ich wollte eigentlich nur darauf hinaus,dass rosberg kritisiert wird,dass er in deutschland keine steuern zahlt obwohl er auch keine "leistungen" aus deutschland erhält außer der staatsbürgerschaft.
Ich weiss schon was Du meintest und warum man jemanden kritisiert, nur weil dieser im Ausland lebt und dort Steuern zahlt verstehe ich nicht. Es ist doch völlig egal ob es ein F1 Fahrer ist oder eben ein Maurer, IT-Fachmann oder eine Toilettenputze. :wink2:
Deutscher zu sein schliesst ja nicht aus, in einem anderen Land zu leben und dort Steuern zu zahlen, oder doch? Alonso hatte ja auch mal einen Wohnsitz in der Schweiz. Er zog aber wieder zurück nach Spanien weil er in dem Land Steuern entrichten möchte welches er liebt. So zumindest habe ich es gelesen.
L. Pauling: "Wenn der Mensch so viel Vernunft hätte, wie Verstand, wäre vieles einfacher."

Benutzeravatar
drebola
Simulatorfahrer
Beiträge: 647
Registriert: 06.06.2009, 19:36
Lieblingsfahrer: Hülkenberg, Vettel, Verstappen
Lieblingsteam: McLaren, RedBull, Renault

Re: Quoten liegen am Boden!

Beitrag von drebola » 14.07.2014, 19:15

daSilvaRC hat geschrieben:
drebola hat geschrieben: Er ist in Monaco aufgewachsen, zur Schule gegangen, und hat sein leben lang wohl noch nie auch nur einen Cent Steuern an den deutschen Staat abgedrückt!
Für mich ist er Monegasse, mit lediglich deutschen Wurzeln!

und wenn nix mehr hilft, dann muss eben das steuer zahl tod schlag argument herhalten... wie schon bei Schumi, Vettel und jetzt eben Rosberg.

das die Jungs dort auch einfach ihre ruhe haben, und nicht ständing von fanboys belästigt werden, wird ignoriert...
Auf das habe ich mich gar nicht bezogen. Vettel, Schumi usw. sind wenigstens in Deutschland aufgewachsen, sind dort geboren. Somit ist das ihr Ursprung, ihre wahre Heimat! Das ist bei Rosberg nicht der Fall. Ich meine: was verbindet ihn wirklich außer dem deutschen Pass mit Deutschland?
Wenn ein deutscher Mann eine Schweizerin heiratet, in die Schweiz auswandert, dann ist das im Anschluss geborene Kind für mich in erster Linie der Schweizer Nationalität zuzuordnen!
Neue Vodka Diät: Du verlierst 3 Tage in einer Woche.

Benutzeravatar
daSilvaRC
Formel1.de-Legende
Formel1.de-Legende
Beiträge: 27615
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Quoten liegen am Boden!

Beitrag von daSilvaRC » 14.07.2014, 20:11

wenn du keine anderen Sorgen hast. Mein Gott, die Welt geht unter weil jemand der "nur" in D geboren ist unter deutscher Flagge fährt und sich als deutscher fühlt.

letzteres sollte das endscheidende sein.
Früher war alles besser... auch die Zukunft!

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“

Benutzeravatar
Calcium
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 6025
Registriert: 10.02.2010, 15:48
Lieblingsfahrer: Alle machen die Faszination
Lieblingsteam: Williams und Sauber
Wohnort: Ostschweiz

Re: Quoten liegen am Boden!

Beitrag von Calcium » 14.07.2014, 20:26

Kann denn der Junge was dafür wo er geboren wird und aufwachsen muss? Vielleicht etwas aus meiner eigenen Geschichte. Ich bin der Sohn eines Deutschen Ehepaares. Ich wurde in Deutschland geboren, habe aber nur gerade ein paar Monate dort gelebt. Danach ging ich mit meinen Eltern nach Dänemark, Italien und schlussendlich die Schweiz, wo ich auch heute noch lebe. Das erste woran ich mich erinnern kann ist die Schweiz. Von meiner Zeit in Deutschland, Dänemark und Italien weiss ich nur, weil es mir erzählt wurde. Ich hatte bis ich etwa 8 Jahre alt war einen deutschen Pass, seitdem bin ich in der Schweiz eingebürgert. Tja, und dennoch fühle ich mich eher noch nen Tick mehr Deutsch. Ist zwar kaum mehr ein Unterschied aber eben, wenn Deutschland in Brasilien WM wird so freut mich das wirklich sehr, auch wenn mir der Sport selbst am Hintern vorbei geht.
L. Pauling: "Wenn der Mensch so viel Vernunft hätte, wie Verstand, wäre vieles einfacher."

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16483
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Quoten liegen am Boden!

Beitrag von scott 90 » 14.07.2014, 20:36

drebola hat geschrieben:
Er ist in Monaco aufgewachsen, zur Schule gegangen, und hat sein leben lang wohl noch nie auch nur einen Cent Steuern an den deutschen Staat abgedrückt!
Wenn man es geschickt anstellt muss das bei so manch anderem deutschen Fahrer auch nicht der Fall gewesen sein. Wie viel Steuern Vettel in Deutschland gezahlt hat. Unverhältnismäßig mehr und im Gegensatz zu Rosberg ist er in den voll Genuss unseres Staates gekommen. Was da wohl besser ist :lol:

Im übrigen wird die Sache bei Rosberg wirklich schwer. Sein Vater ist ein Finne mit schwedischen Vorfahren. Die Mutter kommt aus Deutschland und aufgewachsen ist er in Monaco wohingegen er in Deutschland geboren ist.
Schwer da eine eindeutige Nationalität zu bestimmen und ob er als Monegasse durchgeht ist auch die Frage, hat er doch nicht mal diese Statatsbürgerschaft sondern die finnische und die deutsche.
Tja blöd gelaufen, am Ende trifft es wohl am ehesten das er Euorpäer ist damit kann man wenig falsch machen.
Wenn er sich am Ende am ehesten Deutsch fühlt bin ich aber sicherlich der letzte der ihm sagt das er das nicht ist.



Im übrigen stimmt es schon das die Spannung dieses Jahr extrem abgenommen hat aber wie hier einer gepostet scheint es ja nicht so schlimm zu sein. Zu mal die Quoten immer zu den Europa Rennen am höchsten waren und die finden nunmal in dieser Phase der Saison statt.
Am Ende sind es vermutlich viele Faktoren die die Quoten bestimmen. Übersättigt kann die Masse sicherlich sein und die treuen Schumi Fans schauen vielleicht auch nicht mehr. Das mit der Jugend kommt noch erschwerend hinzu obwohl RTL ja zumindest einen Live-Stream anbieten soll aber keine Ahnung wie gut er ist, aber wenn die Begeisterung allgemein fehlt hilft das auch nicht. Ich bin deswegen echt gespannt auf die Formel E und ob es am Ende nicht an der Herangehensweise liegt.

Ach und im Ausland, wenn man größtenteils auf das Pay TV setzt macht es die Sache auch nicht einfacher. Gerade das ist ja in Großbritanien passiert und wenn sich die Leute das Abo nicht mehr leisten wollen fällt F1 halt flach.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
Jerom∃
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8598
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Lieblingsfahrer: Schumacher
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Quoten liegen am Boden!

Beitrag von Jerom∃ » 14.07.2014, 20:45

PolePosition hat geschrieben: Aber irgendwas fehlt und momentan schaue ich nur noch mit halbem Auge hin, auch wenn ich die Rennen (noch) verfolge.
aber du hast doch nur eins :eh2:
Genuinely entertaining .

Benutzeravatar
PolePosition
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 7700
Registriert: 28.11.2007, 18:33
Wohnort: Dallas

Re: Quoten liegen am Boden!

Beitrag von PolePosition » 14.07.2014, 22:43

Jerom∃ hat geschrieben:
PolePosition hat geschrieben: Aber irgendwas fehlt und momentan schaue ich nur noch mit halbem Auge hin, auch wenn ich die Rennen (noch) verfolge.
aber du hast doch nur eins :eh2:
Eben, und mit dem schau ich nur noch halb hin. :wink:
What Goes Around Comes Around

crossie
F1-Fan
Beiträge: 6
Registriert: 14.03.2014, 14:21

Re: Quoten liegen am Boden!

Beitrag von crossie » 19.07.2014, 15:24

Es war von Anfang klar !!! Die Formel 1 muss laut und brutal sein !!!
Jetzt sucht man nach gründen warum die Leute nicht mehr einschalten.
Stellen die sich nur so oder wollen sie der Wahrheit nicht in die Augen schauen ? Beim zuschauen interessiert mich nicht welch tolle Technik drin steckt. Niemand würde sich ein Sportauto kaufen mit dem Sound eines Fiat Punto oder VW Polo !!!

Aber ich muss alle enttäuschen die glauben die F1 werde sich jemals wieder so anhören wie früher. Niemals wieder !!!
Darum werde ich auch nie wieder ein Rennen anschauen. Ich fühle mich aber bestohlen !!! 30 Jahre jedes Rennen angesehen,
Diese Saison das erste und Monaco.
DAS WARS, ICH KÖNNTE HEULEN !!!!!!!!

Antworten