Großer Preis von Russland - Sotschi

Hier können die Nutzer des formel1.de-Forums die kommenden Rennen tippen!

Moderator: Mods

Benutzeravatar
CP-vs-MS
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 6527
Registriert: 07.01.2007, 20:33
Lieblingsfahrer: All Underdogs
Lieblingsteam: All Underdogs
Wohnort: Jenseits von Gut und Böse
Kontaktdaten:

Großer Preis von Russland - Sotschi

Beitrag von CP-vs-MS » 23.08.2014, 09:28

Großer Preis von Russland - Sotschi

Bild

:arrow: Streckendetails

:arrow: Ergebnisse

:arrow: GP-Openthread

Bild

Im beschaulichen Kurort ist die Hölle los. Die Bagger rollen seit Monaten in Sotschi auf und ab, 100.000 Arbeiter schuften rund um die Uhr unter schwierigsten Bedingungen, um das Unmögliche zu schaffen - und um ganz auf Nummer Sicher zu gehen, mobilisierte Präsident Wladimir Putin in letzter Sekunde sogar 7.000 Arbeitslose. Sie alle sollen dafür sorgen, dass die 37,5 Milliarden Euro teure Herkulesaufgabe rechtzeitig bewältigt wird.

Die Rede ist nicht vom historischen ersten Grand Prix von Russland, der am 12. Oktober am Schwarzen Meer stattfinden wird, sondern von den Olympischen Winterspielen, die in genau zwei Wochen mit der Eröffnungsfeier im riesigen Fischt-Stadion im Olympia-Park feierlich gestartet werden sollen.

Es werden die teuersten Olympischen Spiele aller Zeiten - daneben sieht das Formel-1-Projekt vergleichsweise mickrig aus. Der Bau des Sochi International Street Circuit, der in den Olympiapark eingebettet ist und an den Sportstädten vorbeiführt, verschlingt gerade mal 260 Millionen Euro - also ein 144stel des Olympia-Budgets.

Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn, die sich bei der Demofahrt von Sergej Sirotkin bereits ein Bild von der noch nicht fertiggestellten Anlage machen durfte, ist allerdings schon jetzt hellauf begeistert: "Wenn man dort ist und sieht, wie die Strecke ausgelegt wird, dann habe ich bisher noch keine so schöne Kulisse gesehen. Auf der einen Seite ist man am Meer und hat den Strand neben der Strecke, aber dann schaut man von der Geraden auf schneebedeckte Berge. Wo sonst bekommt man das zu sehen? Es ist wunderschön."

Der Rennstrecken-Bau soll im Gegensatz zu Olympia eine nachhaltige Investition sein. Denn niemand weiß derzeit, wer ab März - wenn die Großveranstaltung im Zeichen der fünf Ringe vorbei ist - die rund 40.000 Hotelbetten der 340.000 Einwohnerstadt nutzen soll. Der Ort ist mit seiner hervorragenden Infrastruktur also für das erste Russland-Gastspiel der Königsklasse wie geschaffen - ein Vertrag mit Formel-1-Boss Bernie Ecclestone wurde bis 2020 unterzeichnet.

Und das, obwohl es sich um einen traditionellen Kurort handelt, wo der ohrenbetäubende Motorenlärm der Boliden eigentlich wenig zu suchen hätte. Doch in Sotschi denkt man längst in größeren Dimensionen: Die Formel 1 ist neben Olympia, einem riesigen Vergnügungspark und der "russischen Riviera" nur ein Element, um den Tourismus ordentlich anzukurbeln.

"Es geht in Sotschi nicht nur um die Austragung des Rennens, sondern welche Emotionen die Menschen mit dem Ort Sotschi verbinden", philosophiert Oleg Zabara, stellvertretender Generaldirektor für die Organisation des Grand Prix von Russland im Gespräch mit 'Motorsport-Total.com'. "Das Ziel ist, dass die Leute nicht nur das Rennen aufregend finden und dann mit dieser tollen Erfahrung wieder nach Hause fahren, sondern dass sie einen großartigen Eindruck von Russland haben, von der Region Krasnodar, von der Stadt Sotschi, von der Entspannung, die sie hier im Rahmen des Rennens genießen."

Das lässt man sich einiges kosten. Auch wenn das Budget für den Streckenbau im Vergleich zu Olympia klein anmutet, so hat man es doch deutlich überschritten. Ursprünglich waren statt 260 "nur" 142 Millionen Euro für den Rennstrecken-Bau vorgesehen gewesen - die Kosten haben sich also fast verdoppelt. Ein Umstand, der zum Klischee der maßlosen russischen Oberschicht passt wie die Faust aufs Auge.

Guennadi Saienko - ein Vertreter des Rennpromoters Omega Center - beschwichtigt gegenüber dem Wirtschaftsblatt 'Vedomosti': "Bei den 142 Millionen handelte es sich doch nur um eine grobe Berechnung. Viele der notwendigen Anforderungen des Designers, der Tilke GmbH, wurden dabei nicht in Betracht gezogen."

Was er damit genau meint, ist im ersten Moment unklar. Doch Zabara verrät die Details: "Wir mussten den Untergrund stabilisieren. In manchen Bereichen war der Untergrund weniger stabil als erwartet, also wurde ein Teil des Geldes dafür verwendet. Das ist der Hauptgrund, warum die Kosten des Projektes höher sind als geplant."

Für den Aachener Rennstrecken-Architekten Hermann Tilke, der mit dem Projekt in Sotschi beauftragt wurde, ist dies keine unbekannte Ausgangssituation. In Schanghai baute er einen Kurs in ein Moorgebiet und musste dafür bis zu 80 Meter lange Pfähle in die Erde schlagen und den Untergrund mit meterdickem Styropor stabilisieren.

Die Kosten werden derzeit von der Regierung getragen. Ursprünglich hieß es, dass die vier russischen Unternehmen Basic Element, Lukoil, MegaFon und Russian Technologies in das Projekt investieren. Da man die Kosten aber unterschätzt hatte, gibt sich Zabara diesbezüglich vorsichtig. "Das wird bekanntgegeben, wenn alle Details fixiert sind", sagt er. "Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass diese vier Unternehmen beteiligt sind."

Beim Grand Prix von Russland handelt es sich um ein äußerst mutiges Vorhaben: Im flächenmäßig größten Land der Erde existiert derzeit kein einziges Formel-1-Printmagazin, Motorsport-Tradition ist kaum vorhanden und die Zuseherzahlen bei den Grands Prix sind dementsprechend niedrig. Daran konnte auch Russlands erster Formel-1-Pilot Witali Petrow wenig ändern - der Mann aus Vyborg verschwand nach dem Debüt 2010 Ende 2012 wieder von der Bildfläche.

In letzter Sekunde schenkte Red Bull den Russen mit dem erst 17-jährigen Toro-Rosso-Debütanten Daniil Kwjat nun doch noch einen Lokalmatador. Auf seinen unerfahrenen Schultern ruhen nun die Hoffnungen der Organisatoren.

Doch was passiert, wenn der Effekt ausbleibt und das Rennen vor leeren Rängen über die Bühne geht? Zabara stellt klar, dass das Rennen selbst keine schwarzen Zahlen schreiben muss. Das investierte Geld soll wieder in die Region Krasnodar zurückfließen: "Das Rennen soll ein Katalysator für die Entwicklung der Region sein. Viele Unternehmen sind an diesem Projekt beteiligt, sie alle werden durch die Veranstaltung mehr Auslastung erfahren - Restaurants, Hotels und so weiter. Das ist die Idee."

Wenn die Russen schon mit der Formel 1 selbst wenig anfangen können, dann sollte zumindest das Umfeld keine Wünsche offen lassen: Glanz und Glamour will man den Gästen in Sotschi bieten - kein Wunder, dass sich Zabara und sein Kollege Sergei Worobiew, stellvertretender Direktor von Formula Sochi, am Formel-1-Wochenende in Abu Dhabi einfanden, um sich inspirieren zu lassen.

"Die Dinge, die uns hier auffallen, versuchen wir bei unserem Grand Prix zu implementieren", erklärt Zabara die Herangehensweise. Man wolle aber das Rennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten nicht kopieren, sondern etwas Einzigartiges auf die Beine stellen. "Wir werden die neuen Standards setzen", gibt sich der Vertreter der Organisation des Grand Prix von Russland selbstbewusst.

Um nichts dem Zufall zu überlassen, hat man in Abu Dhabi gleich Verstärkung für das Projekt in Sotschi engagiert. Niemand geringerer als der Chef des Kurses in Abu Dhabi Richard Cregan - früher Teammanager bei Toyota - und sein Beraterbüro Rasgaira sollen dem Formel-1-Rennen am Schwarzen Meer den letzten Feinschliff verpassen. Cregan hat es geschafft, Abu Dhabi im Grand-Prix-Kalender zu etablieren. Der Beweis: Nur beim Rennen auf dem Yas Marina Circuit werden dieses Jahr erstmals doppelte Punkte vergeben.

Sein Know-how soll Zabara & Co. nicht nur zu einem "Weltklasse-Grand-Prix" verhelfen, sondern auch dafür sorgen, dass man die Rennstrecke ganzjährig nutzen kann. "Ich bin überzeugt, dass der Russland-Grand-Prix eine der Kultveranstaltungen im Kalender werden wird", meint Cregan, der dafür sogar seinen Chefposten in Abu Dhabi aufgegeben hat.

Der Kurs selbst dürfte das Zeug zur zukünftigen Kultstrecke haben. Er soll 5,872 Kilometer lang sein - nur die Traditionsstrecken in Spa-Francorchamps und in Silverstone sind länger. Sebastian Vettel und David Coulthard zeigten sich bei einer Red-Bull-Demonstration begeistert. "Der Olympische Park und die Rennstrecke mittendrin, das ist einzigartig auf der Welt", schwärmte der Weltmeister gegenüber 'Formula1.com'.

Und sein schottischer Red-Bull-Kollege zeigte sich von der endlos anmutenden Kurve drei, die um den "Medals Plaza" führt, begeistert und taufte sie scherzhaft "Infiniti-Corner". Die Begeisterung teilt Architekt Tilke. "Da wird mit mehr als 200 km/h reingefahren, raus geht es mit mehr als 300 km/h. Die wird immer schneller. So eine gibt es glaube ich noch nicht", sagt er gegenüber 'auto motor und sport'.

Bei den Olympischen Spielen wird die Strecke annähernd fertig aussehen, doch der Eindruck täuscht. Die oberste Asphaltschicht wurde extra für die Großveranstaltung angebracht, damit der Formel-1-Kurs als Transportweg benutzt werden kann. Danach wird diese wieder entfernt und mit dem endgültigen Rennbelang versehen. Die ursprüngliche Idee, die Rennstrecke für die Olympischen Spiele vorübergehend mit Pflastersteinen zu belegen, wurde nach einer technischen Überprüfung als zu aufwändig eingestuft.

Auch in der bereits fertigen Boxenanlage kann man bereits jetzt hektisches Treiben beobachten. Dort arbeitet das Olympia-Organisationskomitee am reibungslosen Ablauf der Spiele. Das Mediacenter wird während den Olympischen Spielen als Besprechungs- und Abstellraum benutzt, die Kommunikationseinrichtungen werden danach installiert. Auch das Medical Center ist bereits einsatzbereit.

Wenn die Olympischen Spiele am 23. Februar mit einer pompösen Abschlussfeier zu Ende gehen, dann ist dies für Zabara und sein Team gleichzeitig der Startschuss für den Endspurt bis zur Formel-1-Premiere. Ganz bewusst hat man den Ticketverkauf noch nicht anlaufen lassen - das wird am 4. März passieren.

"Wir wollen das Marketing nicht mit Olympia vermischen", verrät Zabara den Gedanken hinter der Entscheidung. Auch das Finden der optimalen Ticketpreise gilt wegen der mäßigen Formel-1-Begeisterung als heikle Angelegenheit. "Wir wollen es mit einer überraschenden Strategie richtig machen, wollen die Tickets nicht verschenken, sie aber auch nicht extrem teuer machen", gibt er sich noch kryptisch.

Sollte der Verkauf überraschend gut laufen, dann wäre man jedenfalls vorbereitet: Neben den geplanten 55.000 Sitzplätzen könne man zusätzliche Tribünen aufstellen. "Es handelt sich um das erste Jahr, also ist es schwer vorherzusagen, wie es aussehen wird", ist auch Zabara gespannt.

Die Spannung wird vermutlich bis zum Schluss anhalten. Denn auch wenn bei der Fertigstellung der Rennstrecke wie erwartet alles klappt, könnte das unberechenbare Wetter im Herbst zur Herausforderung werden. Bei Sirotkins Sauber-Demonstration im vergangenen Herbst wurde sogar das Dach eines Zelts vom Sturm weggeblasen - auch schwere Regenfälle gehören zur Normalität.

"Da kann man nichts machen - so ist eben die Natur", zuckt Zabara ohnmächtig mit den Schultern. Notfallplan habe er für solche Fälle keinen in der Tasche. Der Oktober-Termin ist eine Folge der Olympia-Austragung im Februar. "Es besteht die Möglichkeit, dass das darauffolgende Rennen im Mai stattfindet, weil das Wetter dann besser ist", will er auch diese Problemquelle in Zukunft ausmerzen. Das würde auch aus touristischer Sicht Sinn ergeben, meint er: "Die Tage sind länger, und wir haben im Mai viele Feiertage in Russland." Außerdem sei ein Herbsttermin suboptimal, weil "die Russen im Sommer ihr ganzes Geld ausgeben."

Wenn der Grand Prix 2015 tatsächlich im Mai stattfindet, dann tritt man in direkte Konkurrenz zum Klassiker in Monaco - dem Glamour-Rennen, dem alle nacheifern. Eine Gemeinsamkeit hat man jetzt schon: Sotschi liegt in auf dem gleichen Breitengrad wie Monte Carlo - möglicherweise ein gutes Omen.

Q3 2013:

---

Top10 2013:

---

SR 2013:

---

Teamduell zum GP:

McLaren/Mercedes - Jenson Button vs. Kevin Magnussen

Zusatzfrage zum GP:

Daniil Kwjat fährt in Sotschi seinen Heim GP. Fährt der Toro Rosso-Pilot im Rennen in die Top10???

Achtung! Abgabe bis Samstag, 11.10.2014, 13:00 Uhr!

© formel1.de 2014
formel1.de Tippspiel Moderation

>>Zum Tippspiel 2019<<

Benutzeravatar
rbt
Simulatorfahrer
Beiträge: 559
Registriert: 17.01.2010, 00:56
Lieblingsfahrer: LAU, MAN, MSC, VET, SEN
Lieblingsteam: FER, MCL, WIL
Wohnort: bookwood

Re: Großer Preis von Russland - Sotschi

Beitrag von rbt » 07.10.2014, 14:59

Quali:

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Bottas
04. Vettel
05. Ricciardo
06. Massa
07. Kwjat
08. Räikkönen
09. Vergne
10. Alonso


Rennen:

01. Rosberg
02. Hamilton
03. Ricciardo
04. Vettel
05. Bottas
06. Massa
07. Kwjat
08. Räikkönen
09. Vergne
10. Alonso

Schnellste Rennrunde:

Hamilton

Teamduell:

Button

Zusatzfrage:

Ja
Zuletzt geändert von rbt am 11.10.2014, 12:42, insgesamt 2-mal geändert.
Keep fighting Michael - Gute Besserung und hoffentlich tolle Genesung!
Bild

Benutzeravatar
Marchelan
Kartfahrer
Beiträge: 166
Registriert: 06.02.2012, 14:16
Lieblingsfahrer: Hamilton, Lauda
Lieblingsteam: RBR, Brawn GP, Alfa Romeo

Re: Großer Preis von Russland - Sotschi

Beitrag von Marchelan » 09.10.2014, 23:34

Grid:

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Vettel
04. Alonso
05. Räikkönen
06. Ricciardo
07. Button
08. Massa
09. Bottas
10. Hülkenberg

Rennen:

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Ricciardo
04. Alonso
05. Vettel
06. Bottas
07. Räikönnen
08. Massa
09. Hülkenberg
10. Button

Schnellste Rennrunde:

Button

Teamduell zum GP:

Grosjean

Zusatzfrage zum GP:

Nein
Bild

Benutzeravatar
hannma
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 8721
Registriert: 06.06.2009, 18:06
Lieblingsfahrer: Max Verstappen
Lieblingsteam: McLaren, Red Bull
Wohnort: NDS

Re: Großer Preis von Russland - Sotschi

Beitrag von hannma » 10.10.2014, 08:09

Grid:

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Button
04. Magnussen
05. Alonso
06. Bottas
07. Massa
08. Ricciardo
09. Vettel
10. Kwjat

Rennen:

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Button
04. Magnussen
05. Bottas
06. Massa
07. Alonso
08. Kwjat
09. Ricciardo
10. Hülkenberg

Schnellste Rennrunde:

Hamilton

Teamduell zum GP:

Button

Zusatzfrage zum GP:

Ja
Zuletzt geändert von hannma am 11.10.2014, 08:06, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Träume nie dein Leben ~ Lebe deinen Traum

Benutzeravatar
LR-Rush
F1-Fan
Beiträge: 35
Registriert: 09.09.2014, 21:12
Lieblingsfahrer: div. Smypathien
Lieblingsteam: div. Sympathien

Re: Großer Preis von Russland - Sotschi

Beitrag von LR-Rush » 10.10.2014, 11:27

Qualy
1. Hamilton
2. Rosberg
3. Bottas
4. Ricciardo
5. Button
6. Alonso
7. Massa
8. Vettel
9. Räikkönen
10. Kwjat

Rennen
1. Hamilton
2. Rosberg
3. Bottas
4. Ricciardo
5. Massa
6. Alonso
7. Vettel
8. Button
9. Magnussen
10. Räikkönen

SR
Lewis Hamilton

Teamduell
Jenson Button

Zusatzfrage
Ja

Kontrukteursweltmeister: Mercedes; Fahrerweltmeister: Lewis Hamilton
Zuletzt geändert von LR-Rush am 11.10.2014, 12:10, insgesamt 2-mal geändert.
"Being second is to be the first of the ones who loose." - Ayrton Senna

Benutzeravatar
DC21
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 5878
Registriert: 26.07.2007, 13:49
Lieblingsfahrer: Coulthard, Button, Ricciardo
Lieblingsteam: McLaren und Williams
Wohnort: im schönen Sauerland

Re: Großer Preis von Russland - Sotschi

Beitrag von DC21 » 10.10.2014, 14:14

Quali:

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Bottas
04. Massa
05. Ricciardo
06. Alonso
07. Button
08. Vettel
09. Räikkönen
10. Hülkenberg


Rennen:

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Bottas
04. Ricciardo
05. Massa
06. Vettel
07. Alonso
08. Button
09. Hülkenberg
10. Räikkönen

Schnellste Rennrunde:

Hamilton

Teamduell:

Button

Zusatzfrage:

Nein
Zuletzt geändert von DC21 am 11.10.2014, 11:39, insgesamt 1-mal geändert.
Button-Fanclub "Jenson is the smartest"
Bild

Benutzeravatar
rogogock_MSC
Pole-Sitter
Pole-Sitter
Beiträge: 3598
Registriert: 03.08.2009, 01:18
Lieblingsfahrer: MSC, RAI, ALO, RIC, VER
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Großer Preis von Russland - Sotschi

Beitrag von rogogock_MSC » 10.10.2014, 16:09

Quali:

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Alonso
04. Button
05. Bottas
06. Magnussen
07. Räikkönen
08. Massa
09. Kwjat
10. Vettel


Rennen:

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Button
04. Bottas
05. Massa
06. Magnussen
07. Alonso
08. Ricciardo
09. Vettel
10. Kwjat

Schnellste Rennrunde:

Hamilton

Teamduell:

Button

Zusatzfrage:

Ja
Reisen veredelt den Geist und räumt mit all unseren Vorurteilen auf.
- Oscar Wilde


BildBild

Benutzeravatar
scott 90
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 16485
Registriert: 01.11.2010, 17:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: Großer Preis von Russland - Sotschi

Beitrag von scott 90 » 10.10.2014, 16:40

Grid:

01. Rosberg
02. Hamilton
03. Magnussen
04. Button
05. Ricciardo
06. Bottas
07. Vettel
08. Massa
09. Alonso
10. Kvyat

Rennen:

01. Rosberg
02. Hamilton
03. Ricciardo
04. Bottas
05. Button
06. Alonso
07. Räikönnen
08. Vettel
09. Hülkenberg
10. Kvyat

Schnellste Rennrunde:

Hamilton

Teamduell zum GP:

Button

Zusatzfrage zum GP:

Ja
Zuletzt geändert von scott 90 am 11.10.2014, 00:12, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
RIP #77DW #17JB #25JW

Benutzeravatar
mrky
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2029
Registriert: 10.10.2007, 16:00
Lieblingsfahrer: JB
Wohnort: Berlin

Re: Großer Preis von Russland - Sotschi

Beitrag von mrky » 10.10.2014, 20:40

Quali:

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Bottas
04. Button
05. Massa
06. Magnussen
07. Ricciardo
08. Alonso
09. Vettel
10. Hülkenberg


Rennen:

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Button
04. Bottas
05. Massa
06. Magnussen
07. Alonso
08. Kvyat
09. Vettel
10. Perez
Schnellste Rennrunde:

Button

Teamduell:

Button

Zusatzfrage:

Nein
41ers

Benutzeravatar
ScuderiaV8
Kartfahrer
Beiträge: 221
Registriert: 15.03.2009, 17:26
Lieblingsfahrer: MSC
Lieblingsteam: -
Wohnort: St.Margrethen, Schweiz

Re: Großer Preis von Russland - Sotschi

Beitrag von ScuderiaV8 » 10.10.2014, 23:28

Grid:

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Button
04. Magnussen
05. Alonso
06. Bottas
07. Massa
08. Ricciardo
09. Vettel
10. Kwjat

Rennen:

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Button
04. Magnussen
05. Bottas
06. Massa
07. Alonso
08. Kwjat
09. Ricciardo
10. Hülkenberg

Schnellste Rennrunde:

Hamilton

Teamduell zum GP:

Button

Zusatzfrage zum GP:

Ja
Bild
Bild

Benutzeravatar
toddquinlan
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 9294
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Großer Preis von Russland - Sotschi

Beitrag von toddquinlan » 11.10.2014, 00:50

Qualy
1. Hamilton
2. Rosberg
3. Bottas
4. Alonso
5. Massa
6. Ricciardo
7. Button
8. Kwjat
9. Vettel
10. Räikkönen

Rennen
1. Hamilton
2. Rosberg
3. Bottas
4. Alonso
5. Massa
6. Button
7. Ricciardo
8. Kwjat
9. Vergne
10. Magnussen

SR
Lewis Hamilton

Teamduell
Button

Zusatzfrage
Ja
Zuletzt geändert von toddquinlan am 11.10.2014, 11:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
PolePosition
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 7700
Registriert: 28.11.2007, 18:33
Wohnort: Dallas

Re: Großer Preis von Russland - Sotschi

Beitrag von PolePosition » 11.10.2014, 04:43

Grid

1. Hamilton
2. Rosberg
3. Bottas
4. Alonso
5. Button
6. Massa
7. Vettel
8. Ricciardo
9. Magnussen
10. Räkkönen



Rennen
1. Hamilton
2. Rosberg
3. Bottas
4. Alonso
5. Button
6. Massa
7. Vettel
8. Ricciardo
9. Magnussen
10. Räikkönen

SR
Hamilton

Teamduell
Button

Zusatzfrage
Nein
What Goes Around Comes Around

Benutzeravatar
CP-vs-MS
Tippspiel-Mod
Tippspiel-Mod
Beiträge: 6527
Registriert: 07.01.2007, 20:33
Lieblingsfahrer: All Underdogs
Lieblingsteam: All Underdogs
Wohnort: Jenseits von Gut und Böse
Kontaktdaten:

Re: Großer Preis von Russland - Sotschi

Beitrag von CP-vs-MS » 11.10.2014, 09:32

Quali:

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Bottas
04. Massa
05. Ricciardo
06. Alonso
07. Button
08. Räikkönen
09. Vettel
10. Magnussen


Race:

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Bottas
04. Massa
05. Ricciardo
06. Alonso
07. Räikkönen
08. Button
09. Vettel
10. Magnussen

SR:

Hamilton

Teamduell:

Button

Zusatzfrage:

Nein
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[/color]
Zuletzt geändert von CP-vs-MS am 11.10.2014, 11:09, insgesamt 1-mal geändert.
formel1.de Tippspiel Moderation

>>Zum Tippspiel 2019<<

Benutzeravatar
NORBERT--KIMI-Fan!
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 2034
Registriert: 23.03.2005, 18:09
Lieblingsfahrer: Kimi
Wohnort: LB

Re: Großer Preis von Russland - Sotschi

Beitrag von NORBERT--KIMI-Fan! » 11.10.2014, 11:04

Grid:

1 Hamilton
2 Rosberg
3 Bottas
4 Massa
5 Ricciardo
6 Alonso
7 Räikkönen
8 Kwjat
9 Button
10 Vergne

Rennen:

1 Hamilton
2 Rosberg
3 Bottas
4 Massa
5 Ricciardo
6 Alonso
7 Räikkönen
8 Kwjat
9 Button
10 Vergne

SR:
Hamilton

TD:
Button

Zusatzfrage:
Ja
IF IN DOUBT...FLAT OUT!!!

Arestic
Rekordchampion
Rekordchampion
Beiträge: 14668
Registriert: 24.07.2010, 20:14

Re: Großer Preis von Russland - Sotschi

Beitrag von Arestic » 11.10.2014, 11:04

Grid

01. Hamilton
02. Rosberg
03. Bottas
04. Massa
05. Ricciardo
06. Vettel
07. Button
08. Kyvat
09. Alonso
10. Vergne

Rennen

01. Hamilton
03. Rosberg
03. Bottas
04. Massa
05. Button
06. Ricciardo
07. Vettel
08. Vergne
09. Magnussen
10. Alonso

Schnellste Runde

Hamilton

Teamduell

Button

Frage zum GP

Nein

Gesperrt