Durchschn. Abstand der Teams

Gewählter zeitraum

bis
Pos. Teams Durchschn. Abstand
1. Brawn 0,776 Sekunden
2. Ferrari 0,788 Sekunden
3. AlphaTauri 1,189 Sekunden
4. McLaren 1,266 Sekunden
5. Mercedes 1,383 Sekunden
6. BMW Sauber 1,438 Sekunden
7. Racing Point 1,528 Sekunden
8. Alpine 1,557 Sekunden
9. BAR-Honda 1,562 Sekunden
10. Alfa Romeo 1,592 Sekunden
11. Renault 1,660 Sekunden
12. Toyota 1,783 Sekunden
13. Williams 1,834 Sekunden
14. Red Bull Racing 1,888 Sekunden
15. Sauber 1,973 Sekunden
16. Honda 1,981 Sekunden
17. Jaguar 1,999 Sekunden
18. Haas F1 2,168 Sekunden
19. Force India 2,379 Sekunden
20. Spyker F1 2,448 Sekunden
21. Toro Rosso 2,575 Sekunden
22. MF1 Racing 3,265 Sekunden
23. Lotus 3,293 Sekunden
24. Minardi 3,556 Sekunden
25. Manor 3,680 Sekunden
26. Marussia 3,845 Sekunden
27. Jordan 3,904 Sekunden
28. Super Aguri 4,271 Sekunden
29. Aston Martin 4,355 Sekunden
30. Caterham 4,514 Sekunden
31. HRT 5,183 Sekunden
32. Manor-Marussia 5,524 Sekunden
33. Marussia-Virgin 5,922 Sekunden
Formel 1 App

Fotos & Fotostrecken

Doohan, Lawson & Co.: So haben die F1-Junioren 2022 abgeschnitten
Doohan, Lawson & Co.: So haben die F1-Junioren 2022 abgeschnitten
Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2023
Zahlenspiel: Die Startnummern der Formel-1-Piloten 2023

Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950
Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950

Geschasste Formel-1-Teamchefs
Geschasste Formel-1-Teamchefs

Flop 25: Die größten Ferrari-Strategiedesaster seit 2015
Flop 25: Die größten Ferrari-Strategiedesaster seit 2015
Formel1.de auf YouTube

Top-Motorsport-News

Thiim über missglücktes DTM-Gastspiel mit T3: "Nicht die beste Entscheidung"
DTM - Thiim über missglücktes DTM-Gastspiel mit T3: "Nicht die beste Entscheidung"

WEC-Team Richard Mille Racing hört nach drei Jahren LMP2 auf
WEC - WEC-Team Richard Mille Racing hört nach drei Jahren LMP2 auf

M-Sport: Für neuen Vertrag mit Loeb muss "vieles zusammenkommen"
WRC - M-Sport: Für neuen Vertrag mit Loeb muss "vieles zusammenkommen"

Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2
F2 - Türkischer Sim-Racer Cem Bölükbasi bekommt Chance in der Formel 2

Folge Formel1.de