präsentiert von AutoBild.de
 
 

Mein Formel1.de

Noch kein Mitglied?

Registriere Dich jetzt um mit tausenden Formel1-Fans im Forum über aktuelle Neuigkeiten, Teams, Fahrer sowie vielen anderen Themen zu diskutieren.

Registrieren

Passwort vergessen?
Schließen

Nächster Grand Prix

 

Monaco GP

29.05.  14:00

Großer Preis der USA / Austin

zurück zur Übersicht
 
21.10 - 23.10.2016
Großer Preis der USA / Austin
Circuit of the Americas

Zeitplan

in lokale Zeit vor Ort konvertieren ›
 Freitag, 21. Oktober 2016  Samstag, 22. Oktober 2016  Sonntag, 23. Oktober 2016
  1. Freies Training: Uhr   3. Freies Training: Uhr   Rennen: Uhr
  2. Freies Training: Uhr   Qualifying: Uhr    

Die Rennstrecke

Debüt 2012 Adresse -
Länge 5.516 Meter Rechtskurven 9
Runden 56 Linkskurven 11
Distanz 308,405 km Internet Offizielle Internetseite ›
Offizielle Facebook-Präsenz ›
Offizielle Twitter-Präsenz ›
Offizielle YouTube-Präsenz ›
Tickets und Reisen ›
 

Im Sommer 2010 wurde völlig überraschend bekannt gegeben, dass der Grand Prix der USA in den Formel-1-Kalender zurückkehren wird. Ebenso überraschend wurde die texanische Hauptstadt Austin als Austragungsort bestätigt. Trotz einiger Schwierigkeiten hinter den Kulissen kam es im Jahr 2012 wie geplant zur Premiere, die Lewis Hamilton für sich entschied. Standesgemäß: Anstatt einer Kappe des Reifenherstellers erhielten die Top 3 für die Siegerehrung einen Cowboyhut.

Der Circuit of The Americas, kurz CoTA, entstammt der Feder des Aachener Architekten Hermann Tilke. Das 5,513 Kilometer lange Layout wurde von traditionellen Grand-Prix-Strecken inspiriert, unter anderem Silverstone (Becketts), Hockenheim (Motodrom) und Istanbul (Kurve acht). Außerdem gibt es große Höhenunterschiede, beispielsweise durch die Steigung auf dem Weg zur ersten Kurve, die besonders bei den Zuschauern vor Ort sehr beliebt ist, obwohl es dort nur Stehplätze gibt.

Das Wahrzeichen der Strecke ist der Aussichtsturm, von dem aus man die gesamte Strecke wunderbar überblicken kann. Dieser ist beim Anflug auf Austin sogar vom Flugzeug aus gut zu erkennen. Allerdings hat sich herausgestellt, dass Überholen auf dem fahrerisch sehr anspruchsvollen Kurs nicht einfach ist.

In der Saison war Mercedes-Star Lewis Hamilton der erste Pilot, der sich in Austin zum Fahrer-Weltmeister krönte.

Die Formel 1 hat in den USA traditionell einen schweren Stand, fiel zuletzt sogar in Indianapolis in Ungnade, nachdem beim Reifenfiasko des Jahres 2005 nur sechs Autos am Start waren. Zur Premiere in Austin im Jahr 2012 kamen am Rennsonntag trotzdem fast 120.000 Zuschauer - mehr als doppelt so viele wie etwa in Hockenheim im gleichen Jahr, auch dank vielen angereisten Mexikanern und einem ausgedehnten Partyprogramm in der Stadt. Wegen massiver Zuschüsse ist das Projekt innenpolitisch aber bereits in die Kritik geraten.

Statistik

Jahr Sieger Team
2015 Lewis Hamilton Mercedes
2014 Lewis Hamilton Mercedes
2013 Sebastian Vettel Red Bull
2012 Lewis Hamilton McLaren
Meiste Siege (Fahrer) Meiste Siege (Team)
3x Lewis Hamilton 2x Mercedes
1x Sebastian Vettel 1x McLaren
  1x Red Bull
   

Meiste Poles (Fahrer)
2x Sebastian Vettel
2x Nico Rosberg
Meiste Poles (Team)
2x Red Bull
2x Mercedes

Rekorde

Schnellste Renn-Runde
1:39.347 (Sebastian Vettel, Red Bull, 2012)
Schnellste Qualifying-Runde
1:35.657 (Sebastian Vettel, Red Bull, 2012)
Formel-1-App für iOS, Android, Windows Phone
Formel-1-Tickets: Günstige F1-Karten in großer Auswahl

Folge Formel1.de

 
Social Networks
 
 
 
 

© Copyright 1996 - 2016 sport media group GmbH, München
This website is unofficial and is not associated in any way with the Formula One group of companies. F1, FORMULA ONE, FORMULA 1, FIA FORMULA ONE WORLD CHAMPIONSHIP, FORMEL 1, GRAND PRIX and related marks are trade marks of Formula One Licensing B.V. The trade mark FORMEL 1 is used under license. All rights reserved.