• 03. Januar 2018 · 08:02 Uhr

Button: Hamilton bei McLaren zu schlagen war die Krönung

Warum bei McLaren von 2010 bis 2012 "richtig Dampf auf dem Kessel" war: Jenson Button spricht über eine seltsame Rivalität und unlösbare Aufgaben im Qualifying

(Motorsport-Total.com) - Ex-Formel-1-Fahrer Jenson Button hat seine acht Rennsiege als Teamkollege Lewis Hamiltons als die wertvollsten seiner Karriere beschrieben. Besonders hoch schätzt er sie aus zwei Gründen ein: Zum einen wegen der fahrerischen Güte Hamiltons, zum anderen wegen der besonderen Rivalität im McLaren-Team. "Unser Verhältnis war interessant", sagt Button im Gespräch mit 'Sky Sports F1' und meint damit eine seltsame Rezeptur aus erbittertem Konkurrenzdenken und einer Einigkeit.

Jenson Button, Lewis Hamilton

2010 bis 2012: McLaren-interner Zweikampf zwischen Button und Hamilton Zoom Download

Button fasst zusammen, was die Partnerschaft von 2010 bis 2012 auszeichnete: "Zwei Briten, die für ein britisches Team antraten, beide Weltmeister waren und dazu noch frisch gekrönt - es war eine Menge Druck auf dem Kessel, aber es machte auch richtig Spaß." Hinzu kam, dass Button als Champion von Brawn zu McLaren gewechselt war, wo er auf den Platzhirsch und Zögling des Patrons Ron Dennis stieß. Seiner schwierigen Ausgangslage war er sich allerdings mehr als bewusst.

Button betont: "Ich bin angetreten, um mich der Herausforderung Lewis Hamilton zu stellen." Dass er nicht so schlecht abschnitt, wie es ihm viele Experten im Vorfeld prophezeit hatten, zeigt die Statistik. Von gemeinsamen 58 Grands Prix für McLaren gewann Button acht, Hamilton zehn. In der Fahrer-Gesamtwertung schnitt der Underdog 2011 besser ab und scheiterte 2012 nur wegen zwei WM-Punkten an Hamilton. Insgesamt verbuchte er lediglich 15 Zähler weniger (addiert 687:672).


Fotostrecke: Top 12: Jenson Buttons beste Rennen

Dass Hamiltons nach Pole-Positions mit 9:1 die Nase vorne hatte, wundert Button nicht: "Er ist unglaublich schnell - auf einer Runde sogar der Beste, der jemals einen Formel-1-Wagen bewegt hat", lobt er. In den Rennen habe er es aber mit Hamilton aufnehmen können, insbesondere wegen seiner reifenschonenden Fahrweise und seinem taktischen Gespür. "Über die Jahre hat er vieles gewonnen, aber einige Grands Prix, die ich für mich entschieden habe, waren die besten meiner Karriere - weil der Erfolg nur über Lewis führte", so Button.

Fotos & Fotostrecken

Die neuen Formel-1-Regeln für die Saison 2018
Die neuen Formel-1-Regeln für die Saison 2018
Was wurde aus alten Formel-1-Strecken?
Was wurde aus alten Formel-1-Strecken?

Sebastian Vettels kontroverseste Momente
Sebastian Vettels kontroverseste Momente

2017/2018: Auf Wiedersehen und Hallo!
2017/2018: Auf Wiedersehen und Hallo!

Hamilton vs. Vettel: Der Weg zum Titel
Hamilton vs. Vettel: Der Weg zum Titel

Formel-1-Quiz

Wie viele Rennen bestritt Eddie Cheever f�¼r das Arrows-Team?

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Ducati: Wie lange halten die Kundenteams die Treue?
MotoGP - Ducati: Wie lange halten die Kundenteams die Treue?

Jamie Green: Fusion mit der Super GT die größte Hoffnung
DTM - Jamie Green: Fusion mit der Super GT die größte Hoffnung

Alonso vor der Toyota-Tür: Muss Lopez ins zweite Glied?
WEC - Alonso vor der Toyota-Tür: Muss Lopez ins zweite Glied?

Lucas di Grassi: Audi-Probleme "sehr seltsam"
FE - Lucas di Grassi: Audi-Probleme "sehr seltsam"

Die aktuelle Umfrage

Videos

Nico Rosberg Q&A: Das plant er für seinen TV-Job
Nico Rosberg Q&A: Das plant er für seinen TV-Job
Lewis Hamilton feiert seinen 33. Geburtstag!
Lewis Hamilton feiert seinen 33. Geburtstag!

Jenson Buttons Vlog: Neustart in Japan
Jenson Buttons Vlog: Neustart in Japan

Ein Drink mit Eddie Irvine (Folge #06/2017)
Ein Drink mit Eddie Irvine (Folge #06/2017)

Folge Formel1.de