• 20. März 2017 · 15:42 Uhr

Ecclestone hofft, dass Hamilton nicht die Lust verliert

Kritik an Lewis Hamilton gibt es viel, doch zumeist betrifft diese nur seinen Lebensstil abseits des Formel-1-Zirkuses

(Motorsport-Total.com) - Er ist eines der bekanntesten Gesichter der Formel 1 - und das schon seit vielen Jahren. Lewis Hamilton ist ein Rennfahrer, wie kaum ein anderer. Auf der Strecke besticht er durch seine Schnelligkeit und seine taktischen Qualitäten. Doch auch abseits der Piste ist er sehr gefragt. Sein extravaganter Lebensstil interessiert viele Menschen, die sonst eigentlich nichts oder nur recht wenig mit Motorsport zu tun haben.

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton ist gerne mit Handy aktiv und postet auf vielen sozialen Kanälen Zoom Download

Dadurch ist der Brite für die heutige Formel 1 Gold wert. Denn in Zeiten, in denen Motorsport gesellschaftlich an Bedeutung verliert, weckt ein echter Typ wie Hamilton Neugierde für die Königsklasse. Doch auf der anderen Seite findet sein teilweise in der Öffentlichkeit ausgetragenes Privatleben auch Missbilligung diverser Nörgler.

Eine Sache, die Ex-Vermarkter Bernie Ecclestone aufstößt. Er hofft, dass Hamilton es nicht irgendwann einmal leid ist, sich mit der ständigen Kritik an seiner Art herumschlagen zu müssen. "Was mich ein wenig besorgt ist, wenn Lewis plötzlich zu sich selbst sagt, dass er genug von all den Kritikern hat und deswegen am Ende des Jahres auf einmal aufhören würde", meint Ecclestone gegenüber dem britischen 'Sky Sports' und erklärt: "Ich hoffe, er tut es nicht."

Lewis Hamilton feierte 2007 sein Debüt in der Formel 1. Bei McLaren war die erste Saison von vielen interne Disputen mit dem damaligen Teamkollegen Fernando Alonso geprägt. Als der Spanier im Folgejahr zu Renault abwanderte, war der Weg für Hamilton frei und er holte sich gleich den WM-Titel. Beim Team aus Woking blieb er bis 2012, kam jedoch nicht mehr über Gesamtrang vier hinaus. 2013 dann der Wechsel in den Werks-Silberpfeil, der ihm 2014 und 2015 seine beiden nächsten WM-Kronen einbrachte.

Privat war Hamilton lange Zeit mit Nicole Scherzinger, einer US- amerikanischen Sängerin, zusammen. Das Paar und deren Leben war somit oft eines der Lieblingsthemen der Yellow-Press. Hamilton gilt heute als einer der aktivsten Rennfahrer im Bereich Social Media. Immer wieder schickt er Kommentare und Bilder von sich um die Welt. Nicht selten ist er dabei mit anderen Stars, in trendigen Klamotten oder mit seinen beiden Hunden Roscoe und Coco zu sehen.

Jetzt gewinnen: 5x2 Super-Gold-Tickets für den Grand-Prix von Ungarn 2017!

Fotos & Fotostrecken

Großer Preis von Aserbaidschan
Großer Preis von Aserbaidschan
Girls
Großer Preis von Aserbaidschan
Großer Preis von Aserbaidschan
Freitag

Großer Preis von Aserbaidschan
Großer Preis von Aserbaidschan
Technik

Großer Preis von Aserbaidschan
Großer Preis von Aserbaidschan
Pre-Events

FIA-Fast-Facts Baku
FIA-Fast-Facts Baku

Formel-1-Quiz

Das Rennen mit den meisten Runden war 1963-1965 der USA-Grand-Prix mit ...

Tickets

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Jetzt unzählige Statistiken entdecken & eigene Abfragen erstellen!

Top-Motorsport-News

Testpilot Crutchlow fährt mit neuer Honda-Verkleidung in Assen
MotoGP - Testpilot Crutchlow fährt mit neuer Honda-Verkleidung in Assen

Simon Trummer: "LMP1 gehört grundlgend reformiert"
WEC - Simon Trummer: "LMP1 gehört grundlgend reformiert"

Spengler klagt: Haben zu wenig Zeit zum Testen
DTM - Spengler klagt: Haben zu wenig Zeit zum Testen

Formel E Paris: Buemi im Tausendstelkrimi auf Pole-Position
FE - Formel E Paris: Buemi im Tausendstelkrimi auf Pole-Position

Die aktuelle Umfrage

Videos

Robert Kubica über F1-Test: "Ich war überrascht!"
Robert Kubica über F1-Test: "Ich war überrascht!"
360 Grad: Eine Baku-Runde mit Daniil Kwjat
360 Grad: Eine Baku-Runde mit Daniil Kwjat

Lewis Hamilton: "Möchte wie mein Vater sein"
Lewis Hamilton: "Möchte wie mein Vater sein"

Jacky Ickx: "Erstes Podium hat alles verändert"
Jacky Ickx: "Erstes Podium hat alles verändert"

Folge Formel1.de