Niki Lauda: Donald Trump lehrt, immer das Gegenteil zu tun

Kommentiere hier unsere bunten und sonstigen Berichte rund um die Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Niki Lauda: Donald Trump lehrt, immer das Gegenteil zu tun

Beitragvon Redaktion » 17.12.2017, 16:16

Die Rennlegende erklärt, warum es sich ohne einen Privatjet und mit Sparzwängen gut leben lässt - Davon, mit dem Strom zu schwimmen, hält Niki Lauda nichts
Niki Lauda

Niki Lauda schwimmt gerne gegen den Strom - in jeglicher Hinsicht

Formel-1-Ikone Niki Lauda ist darauf erpicht, sich nicht von gesellschaftlichen Phänomenen vereinnahmen zu lassen. Im Gespräch mit dem Journalisten Graham Bensinger bemüht der Aufsichtsratsvorsitzende des Mercedes-Formel-1-Teams das Beispiel des US-Präsidenten Donald Trump und seiner Nutzung des Kurznachrichtendiensts Twitter. "Wenn sich derartige Trends abspielen, versuche ich immer, das Gegenteil zu tun", erklärt Lauda. "Ich denke immer sofort in die andere Richtung."

Der 68-Jährige, der in den sozialen Medien nicht aktiv ist, glaubt nicht nur wegen Trump an sein Credo. "Sogar als aktiver Rennfahrer habe ich verstanden, dass man jemandem, der etwas tut und nicht erfolgreich ist, nichts nachmachen sollte", bemerkt Lauda. "Damit lag ich zu 90 Prozent richtig." Seine Philosophie versuchte Lauda mehrmals als Unternehmer zu verwirklichen - mit den Fluggesellschaften Lauda Air, Niki und Amira Air, aber auch mit einer eigenen Mietwagenfirma.

Dabei ereilten ihn Misserfolge, die Lauda nicht vergessen hat: "Ich bin mit beiden Füßen am Boden geblieben", stellt er klar, obwohl er dafür bekannt ist, mit dem eigenen Flugzeug zu Formel-1-Rennen zu reisen - Mercedes-Sportchef Toto Wolff, Lewis Hamilton und sogar Red-Bull-Berater Helmut Marko sind gerne zu Gast an Bord. "Wenn ich mit dem Privatjet fliegen kann, bevorzuge ich es, weil es einfacher und schöner ist, aber ich kann auch gut ohne", gibt sich Lauda bodenständig.

"Einfach gesagt: Wenn ich Geld habe, ist es schön. Wenn nicht, kann ich mich anpassen", so der Österreicher. "Meinen sogenannten Reichtum habe ich niemals an mich herangelassen." Unbegrenzt spendabel ist Lauda deshalb nicht. Als ein Cousin vor einigen Jahren erkrankte und er ihm Geld lieh, zögerte er Lauda nicht - sah den Betrag aber nie wieder. "Ich habe meine Lektion gelernt", seufzt er. "Jemandem Geld zu leihen verändert eine Beziehung. Es ist sogar gefährlich." Dennoch sei er privat nach wie vor hilfsbereit, wenn er die Notwendigkeit eines Darlehns erkennt.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 17.12.2017, 18:12, insgesamt 12-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
fibonacci
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5279
Registriert: 06.02.2012, 18:49
Wohnort: Arme Wirtschaftsdiktatur

Re: Niki Lauda: Donald Trump lehrt, immer das Gegenteil zu tun

Beitragvon fibonacci » 17.12.2017, 18:24

Redaktion hat geschrieben:...




1. Bildbeschriftung Startseite FORMEL1.de:

Was Donald Trump von Niki Lauda lernen könnte - Immer das Gegenteil tun

Nach dem Anklicken des Bildes:

2. Artikelüberschrift:

Niki Lauda: Donald Trump lehrt, immer das Gegenteil zu tun

Habt ihr sie eigentlich noch alle? :facepalm:
Eine Bank zu gründen, ist das perfekteste aller Verbrechen. - Bertolt Brecht -
Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank. - Bertolt Brecht -

Benutzeravatar
KeepFighting123
Streckenposten
Beiträge: 178
Registriert: 10.10.2017, 20:46

Re: Niki Lauda: Donald Trump lehrt, immer das Gegenteil zu tun

Beitragvon KeepFighting123 » 17.12.2017, 19:46

Was soll uns der Artikel sagen? Das Niki jetzt total verwirrt ist und das Gegenteil von Trump macht um erfolgreich zu sein obwohl Trump doch erfolgreich ist? Also müsste Niki doch genau das tun ... mir scheinen die Aussagen völlig aus dem Zusammenhand gerissen zu sein damit ein "toller" Artikel draus wird... Kann man nicht einfach das Interview wie es war abbilden?

Sportsmann
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 454
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Niki Lauda: Donald Trump lehrt, immer das Gegenteil zu tun

Beitragvon Sportsmann » 17.12.2017, 23:15

KeepFighting123 hat geschrieben:Was soll uns der Artikel sagen? Das Niki jetzt total verwirrt ist und das Gegenteil von Trump macht um erfolgreich zu sein obwohl Trump doch erfolgreich ist? Also müsste Niki doch genau das tun ... mir scheinen die Aussagen völlig aus dem Zusammenhand gerissen zu sein damit ein "toller" Artikel draus wird... Kann man nicht einfach das Interview wie es war abbilden?


Frei interpretiert von mir ergibt sich das Bild, das Niki A) immer das Gegenteil von Trends wirtschaftlich interessant findet und B) dass er sein fernbleiben von Twitter quasi süffisant damit erklärt, dass Trump (der Depp) Twitter benutzt, darum ist es gut (als nicht-Depp) das Gegenteil zu tun. Die Überschrift ist grauenhaft und eigentlich müsste Niki Lauda sich beschweren, aber er ist nicht blöd genug hier zu lesen. Trump lehrt gar nichts, aber er ist ein Beispiel - oft ein abschreckendes. Darauf spielt der Titel an. Ich finde auch hier wird mit extremer Kreativität, aber ohne Anspruch gewaltsam ein "toller" Artikel erschaffen.
Rettet das freie Internet - Ladet euch Firefox Quantum herunter. Endlich wieder ein schneller Firefox.

Benutzeravatar
DZ1
Streckenposten
Beiträge: 102
Registriert: 06.10.2009, 17:50

Re: Niki Lauda: Donald Trump lehrt, immer das Gegenteil zu tun

Beitragvon DZ1 » 18.12.2017, 12:34

Ich finde viel schlimmer das er einen kranken verwandte Geld gegeben hat und er jetzt beleidigt ist das er das Geld nicht zurück bekommen hat :(

Also wenn man soviel Geld wie er hat dann kann er ruhig Kranke Leute helfen, wenn ein Cousin ist dann kann man sogar mehr machen....aber da sieht man wie geizig der Typ ist.....!!!!

Klar kann er jetzt sagen das ohne Geld gut leben kann, das weil er genug davon hat....und nein ich bin nicht ein Neider, mir geht's sehr gut zum glück aber bei soviel Geiz verstehe ich die Welt nicht mehr :(

Benutzeravatar
Pentar
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5014
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|ROS
Lieblingsteam: Aktuell keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Niki Lauda: Donald Trump lehrt, immer das Gegenteil zu tun

Beitragvon Pentar » 18.12.2017, 17:17

Nach dem Lesen dieses Artikels stelle ich mir die Fragen:
- Wenn man es bis zum US-Präsidenten gebracht hat, war man dann irgendwie erfolgreich?
- Sind Nicht-Twitter-Nutzer generell erfolgreicher als Twitter-Nutzer?
- War NL zu Zeiten von Lauda-Air ein Vorab-Test-Version-Twitter-Nutzer?
^^^

Herr Lauda und seine Pauschalaussagen...


Zurück zu „Boulevard & Sonstiges-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste