Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Kommentiere hier unsere Artikel rund um das Formel-1-Business

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5946
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Beitragvon Redaktion » 09.12.2017, 17:21

Liberty darf sich über einen Aufwind bei den Zuschauerzahlen an den Rennstrecken freuen: Wie groß dieser 2017 ausfiel und welche Rennen besonders profitieren
Valtteri Bottas, Sebastian Vettel, Daniel Ricciardo, Kimi Räikkönen, Romain Grosjean, Lewis Hamilton, Sergio Perez, Esteban Ocon, Max Verstappen, Fernando Alonso, Daniil Kwjat

In Spielberg war der Anfwärtstrend klar sichtbar: Keine Spur von leeren Tribünen

Nach der Schocknachricht, dass die Formel 1 unter Liberty Media erstmals seit vielen Jahren Verluste machte, gibt es jetzt eine Erfolgsmeldung: Der Grand-Prix-Sport darf sich 2017 über acht Prozent Besucherzuwachs an der Rennstrecke freuen. Bei 13 von 20 Rennen wurden auf Basis der von den Veranstaltern übermittelten Werte Zuwächse gemessen. Dieses Plus von 328.247 Zuschauern im Laufe der gesamten Saison ist vor allem in Anbetracht der Negativspirale der vergangenen Jahre ein positives Signal.

Der für den kommerziellen Bereich zuständige Liberty-Manager Sean Bratches bedankt sich vor allem bei den Fans: "Eine Zuschauerzahl von über 200.000 Menschen pro Veranstaltung bedeutet, dass an 20 Wochenenden pro Jahr so viele Menschen, wie in einer Stadt von durchschnittlicher Größe leben, an die Rennstrecke kommen, um einen Formel-1-Grand-Prix zu besuchen. Es ist unsere Pflicht, jedes dieser Events noch unterhaltsamer zu machen, um für das größte Rennsport-Spektakel auf dem Planeten zu sorgen."

Ob der positive Trend allerdings überwiegend auf die Bemühungen von Liberty Media zurückzuführen ist, lässt sich schwer feststellen. Auch die Tatsache, dass es dieses Jahr keine Silberpfeil-Dominanz gab und der Titelkampf zwischen Mercedes und dem traditionsreichen Ferrari-Team ausgetragen wurde, hat mit großer Wahrscheinlichkeit eine Rolle gespielt. Dazu kommt die Reglement-Revolution, die den Boliden dieses Jahr mit breiteren Reifen und einer spektakuläreren Aerodynamik nicht nur ein aggressiveres Erscheinungsbild gab, sondern auch die Rundenzeiten purzeln ließ.

Größte Aufwärtstrends in Baku und Spielberg

Chase Carey, Sean Bratches

Sean Bratches und Chase Carey versprechen noch bessere Unterhaltung

Doch wie sehen die Zahlen im Detail aus? Insgesamt darf sich die Formel 1 im Jahr 2017 über 4.071.400 Zuschauer freuen. Den größten Zuschaueranstieg verzeichnete der Grand Prix von Aserbaidschan in Baku mit 58 Prozent mehr Zuschauern, was einem Zugewinn von 41.451 auf insgesamt 71.451 Fans entspricht. Gleich dahinter folgt der Grand Prix von Österreich in Spielberg, der dieses Jahr 60.000 Fans mehr anlockte. Das entspricht einem Plus von 41,4 Prozent, insgesamt kamen 145.000 Fans.

Das Rennen auf dem Red-Bull-Ring profitierte dieses Jahr mit Sicherheit auch davon, dass der Grand Prix von Deutschland nicht im Kalender war. Red Bulls Motorsportkonsulent Helmut Marko lobt aber auch die Herangehensweise von Liberty: "Das sind echt Profis, und die wissen, dass die Show besser werden muss."

In der Vergangenheit habe Formel-1-Boss Bernie Ecclestone viele Ideen von Red Bull einfach verhindert. Der neue Eigentümer der kommerziellen Rechte sei diesbezüglich wesentlich großzügiger und wolle das Publikum näher an das Geschehen heranführen. In der kommenden Saison soll der Fan auch über ein Breitband-Internet an der Strecke auf der Tribüne mit allen wesentlichen Informationen versorgt werden.

Größter Rückgang in Suzuka

Aber nicht nur in Baku, wo sich das Rennen erst etablieren muss, und in Spielberg ist ein deutlicher Aufwärtstrend spürbar, sondern auch auf dem Circuit Gilles Villeneuve in Kanada, der bei Fans und Aktiven zu einem der Highlights im Kalender zählt. Auch dort wurde ein Plus von 60.000 Zuschauern gezählt, das sind um 16,7 Prozent mehr Besucher als 2016. Mit insgesamt 360.000 Zuschauern stellt Montreal übrigens auch den Spitzenwert im Kalender.

Weitere Rennen mit einem zweistelligen Zuwachs waren Monza (+20,2 Prozent), Sepang (+19,7), Singapur (+15,8), Belgien (+11,8) und Ungarn (+11,6). Während die Zahlen in Monaco und Abu Dhabi gleich blieben, gab es bei fünf Rennen einen negativen Trend: Am schlimmsten erwischte es den Grand Prix von Japan in Suzuka mit einem Rückgang von 5,8 Prozent, während Austin in der Negativliste mit um 4,6 Prozent weniger Zuschauern an der zweiten Position liegt.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 09.12.2017, 17:53, insgesamt 8-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

ALO95
Mechaniker
Beiträge: 229
Registriert: 11.05.2014, 19:24

Re: Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Beitragvon ALO95 » 09.12.2017, 19:48

Liberty hat keine Ahnung. Sobald die F1 aus dem Free TV verschwindet werden die Zuschauerzahlen in den Keller gehen.

Buliwyf
Boxenluder
Beiträge: 5
Registriert: 22.11.2013, 23:46

Re: Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Beitragvon Buliwyf » 09.12.2017, 20:18

ALO95 hat geschrieben:Liberty hat keine Ahnung. Sobald die F1 aus dem Free TV verschwindet werden die Zuschauerzahlen in den Keller gehen.


Es geht hier um eine Kuh die gemolken werden will. Selbst wenn die Zuschauer weniger werden, wird es genügend geben, die den PayTV Obolus zahlen werden und vermutlich die Zahlen im schwarzen Bereich halten werden. Zumindest für 2-3 Jährchen...

Benutzeravatar
KeepFighting123
Streckenposten
Beiträge: 178
Registriert: 10.10.2017, 20:46

Re: Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Beitragvon KeepFighting123 » 09.12.2017, 21:15

ALO95 hat geschrieben:Liberty hat keine Ahnung. Sobald die F1 aus dem Free TV verschwindet werden die Zuschauerzahlen in den Keller gehen.


Ich bezahle jeden Preis wenn ich dadür keine Werbung, kein Kai Ebel und alles in HD sehen darf.

Benutzeravatar
Kasmo
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1405
Registriert: 14.11.2010, 18:21
Lieblingsfahrer: Schumi; Seb; Kimi; Senna; Ros
Lieblingsteam: Quad in a row, Record Champion

Re: Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Beitragvon Kasmo » 09.12.2017, 21:30

Garantiert nicht, bei Sky müssen die schon den Preis drastisch senken, Fußball den eh keiner sehen will raus schmeißen aus dem Paket und ein reines F1 Paket anbieten. Sonst gibts von mir kein Geld.

Will das Zeug aber eh auf Youtube haben, ich hoffe drauf das Liberty die BBC Übertragungen auf Youtube zeigt, meinetwegen auch gegen eine Gebühr auf Youtube. Die sich aber im Rahmen halten muss, Wucherpreise und ich schau nur noch beim Kumpel für lau, oder die Zusammenfassungen auf Youtube.
Engineering Perfection I
Seb: Fu. off Charlie!
Seb: Sorry, not sorry!

ALO95
Mechaniker
Beiträge: 229
Registriert: 11.05.2014, 19:24

Re: Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Beitragvon ALO95 » 09.12.2017, 21:35

Kasmo hat geschrieben:Garantiert nicht, bei Sky müssen die schon den Preis drastisch senken, Fußball den eh keiner sehen will raus schmeißen aus dem Paket und ein reines F1 Paket anbieten. Sonst gibts von mir kein Geld.

Will das Zeug aber eh auf Youtube haben, ich hoffe drauf das Liberty die BBC Übertragungen auf Youtube zeigt, meinetwegen auch gegen eine Gebühr auf Youtube. Die sich aber im Rahmen halten muss, Wucherpreise und ich schau nur noch beim Kumpel für lau, oder die Zusammenfassungen auf Youtube.


BBC überträgt die Formel1 schon länger nicht mehr.

Benutzeravatar
Kasmo
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1405
Registriert: 14.11.2010, 18:21
Lieblingsfahrer: Schumi; Seb; Kimi; Senna; Ros
Lieblingsteam: Quad in a row, Record Champion

Re: Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Beitragvon Kasmo » 09.12.2017, 21:41

Sky-UK haben die noch?
Engineering Perfection I
Seb: Fu. off Charlie!
Seb: Sorry, not sorry!

Benutzeravatar
EL_Brato
Boxenluder
Beiträge: 15
Registriert: 03.03.2015, 16:50
Lieblingsfahrer: M Schumacher
Lieblingsteam: Jordan, McLaren

Re: Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Beitragvon EL_Brato » 09.12.2017, 21:50

ALO95 hat geschrieben:
Kasmo hat geschrieben:Garantiert nicht, bei Sky müssen die schon den Preis drastisch senken, Fußball den eh keiner sehen will raus schmeißen aus dem Paket und ein reines F1 Paket anbieten. Sonst gibts von mir kein Geld.

Will das Zeug aber eh auf Youtube haben, ich hoffe drauf das Liberty die BBC Übertragungen auf Youtube zeigt, meinetwegen auch gegen eine Gebühr auf Youtube. Die sich aber im Rahmen halten muss, Wucherpreise und ich schau nur noch beim Kumpel für lau, oder die Zusammenfassungen auf Youtube.


BBC überträgt die Formel1 schon länger nicht mehr.


Ich denke mal er meint Channel 4.

ALO95
Mechaniker
Beiträge: 229
Registriert: 11.05.2014, 19:24

Re: Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Beitragvon ALO95 » 09.12.2017, 21:54

EL_Brato hat geschrieben:
ALO95 hat geschrieben:
Kasmo hat geschrieben:Garantiert nicht, bei Sky müssen die schon den Preis drastisch senken, Fußball den eh keiner sehen will raus schmeißen aus dem Paket und ein reines F1 Paket anbieten. Sonst gibts von mir kein Geld.

Will das Zeug aber eh auf Youtube haben, ich hoffe drauf das Liberty die BBC Übertragungen auf Youtube zeigt, meinetwegen auch gegen eine Gebühr auf Youtube. Die sich aber im Rahmen halten muss, Wucherpreise und ich schau nur noch beim Kumpel für lau, oder die Zusammenfassungen auf Youtube.


BBC überträgt die Formel1 schon länger nicht mehr.


Ich denke mal er meint Channel 4.


Die machen aber nur jedes zweite Rennen. Einzig mit Sky kann man in GB jedes Rennen sehen

Sportsmann
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 458
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Beitragvon Sportsmann » 09.12.2017, 23:34

Erstmal bleibt abzuwarten. Soweit ich informiert bin haben weder Sky (de?) noch RTL die Rechte für die 2018er Saison - noch nicht. Vielleicht auch gar nicht mehr. Und jetzt wo das ZDF die DTM abgegeben hat, ...so wurde schonmal spekuliert, könnte die F1 auch dorthin wandern. Es ist ja Geld vom Fußball frei geworden. Ich hoffe aber, die F1 bleibt wo sie derzeit ist.

Die Zuschauerzahlen haben viele Gründe. Liberty Medias Einfluss wird sich über Jahre auswirken. Es bleibt festzuhalten - egal wie die Ergebnisse aussehen, seit der Übernahme haben wir verschiedene Dinge gesehen, die zu Ecclestones Zeiten nicht möglich waren. Allein die Boxengasse ist "offener" geworden und Teams dürfen endlich alles mögliche Zeug online posten, während des Wochenendes, ohne dass es gleich Rechtsverletzungen gibt. Wenn diese neuen Freiheiten nicht helfen, dann ist das nicht Liberty Medias Schuld, sondern das Pech der Neuzeit, dass es mehr Unterhaltungsformate gibt als sich ein Mensch merken kann. Ich blicke jedoch positiv auf die Zukunft die da kommen wird...abgesehen von der Startplatzstrafengeschichte habe ich nichts zu meckern und was angekündigt wurde hört sich gut an.
Rettet das freie Internet - Ladet euch Firefox Quantum herunter. Endlich wieder ein schneller Firefox.

Benutzeravatar
toddquinlan
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 7185
Registriert: 06.03.2013, 01:44
Lieblingsfahrer: Stefan Bellof

Re: Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Beitragvon toddquinlan » 09.12.2017, 23:37

ich denke gerade gehen sämtliche Kommentare am Thema vorbei: Zuschauer an der Rennstrecke.
Warum ist das für Liberty interessant? Weil das die einzige Einnahmequelle der Rennstreckenbetreiber ist, und die Rennstreckenbetreiber die Antrittsgebühren an Liberty überweisen müssen.
Ein Anstieg der Zuschauer bedeutet für Liberty das sie die Rennstreckenbetreiber weiter melken können.
Liberty kann von Glück sagen das in 2017 kein deutsches Rennen dabei war, das hätte den Schnitt wieder gedrückt.
Und sind wir mal ehrlich, die von den Betreibern gemeldeten Zuschauerzahlen sind doch alle geschönt, hat einer ein Wochenendticket gekauft von Freitag bis Sonntag, wird diese Nase dreimal gezählt.
Hat ein Sponsor hundert Tickets gekauft, und es sitzen nur 50 Gäste auf der Tribüne, werden trotzdem 100 Nasen gezählt.

Das hat mit TV-Zuschauern oder den Übertragungen gar nix zu tun.

GenauDer
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1631
Registriert: 06.04.2014, 18:55

Re: Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Beitragvon GenauDer » 10.12.2017, 02:37

KeepFighting123 hat geschrieben:
ALO95 hat geschrieben:Liberty hat keine Ahnung. Sobald die F1 aus dem Free TV verschwindet werden die Zuschauerzahlen in den Keller gehen.


Ich bezahle jeden Preis wenn ich dadür keine Werbung, kein Kai Ebel und alles in HD sehen darf.

Hmm also nichts?
Denn ORF HD empfängt man ja gratis

Aber es geht eh um Zuseher an der Strecke, nicht vor dem TV GErät. Letztere werden langfristig sinken, weil man nunmal immer weniger am TV schaut.

Onkel Gustav
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 628
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Beitragvon Onkel Gustav » 10.12.2017, 05:36

Es ist interessant das alles zu verfolgen. Die letzten 2 Jahre hat man verzweifelt nach Gründen gesucht, warum die Zuschauer an der Strecke ausbleiben. Ein Hauptgrund waren die hohen Eintrittspreise. Wer jetzt hier aus dem Forum im Jahr 2017 an der Rennstrecke war, weis das die Eintrittspreise nicht gesunken sind. Es wurden (am Beispiel Monza) Tribünen günstiger, speziell im Vorverkauf, auf denen eh schon jahrelang kaum noch jemand war.
Oder lag es daran das die WM im ersten Halbjahr interessanter war? Warten wir mal noch 2018 und 2019 ab. Das sollte Liberty Media auch. Vor allem sollte man aufpassen die Uhr bzgl. TV Rechte in die falsche Richtung zu drehen, das könnte fatale Auswirkungen haben die nicht so schnell mehr zu korrigieren sind.

Benutzeravatar
EffEll
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2369
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Beitragvon EffEll » 10.12.2017, 10:20

ALO95 hat geschrieben:Liberty hat keine Ahnung. Sobald die F1 aus dem Free TV verschwindet werden die Zuschauerzahlen in den Keller gehen.

Wieso hat Liberty keine Ahnung?
Es geht hier doch um die Zuschauerzahlen an der Strecke. Das hat nichts mit den Zuschauerzahlen im TV gemein.
Die BL erfreut sich noch immer größter Beliebtheit. Sowohl im Paypal TV, als auch in den Stadien.
Außerdem wurden alle Rennen im Ausland ausgetragen und da ist die F1 im Pay TV eher die Regel, statt die Ausnahme. DACH mal ausgenommen.
Übrigens verdient Liberty durch Lizenzen im Pay TV wesentlich mehr Geld. Denn die sind wesentlich zahlungskräftiger als TV Anstalten im Free TV.
Man sieht es ja auch wieder beim Beispiel Fußball. Egal welche Liga, die geforderten Lizenzgebühr können sich nur Pay TV Sender leisten und die Lizenzgeber, in dem Falle die Ligen, verdienen Milliarden.
So oder so, Deutschland ist zwar der größte Markt Europas, aber im zweitgrößten, zugegebenermaßen wesentlich Motorsportverrückterem Großbritannien,funktioniert es ja auch.
Auch wenn einige meinen, dass sie aufgrund der Ausstrahlung im Pay TV auf die F1 verzichten zu wollen, verdient Liberty im Endeffekt trotzdem noch mehr Geld, da sie viel mehr für die Lizenzrechte verlangen können.
Der Deutschland GP wird 2018 wohl trotzdem ausverkauft sein, obwohl viele wie (vielleicht) du die F1 boykottieren. Verstappen und den verrückten (im positiven Sinne) Holländern sei dank. Liberty reibt sich jetzt schon die Hände
Bild
Bild

Benutzeravatar
EffEll
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2369
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Formel 1 2017: Zuschauerzahlen im Aufwind, Liberty atmet auf

Beitragvon EffEll » 10.12.2017, 10:27

KeepFighting123 hat geschrieben:
ALO95 hat geschrieben:Liberty hat keine Ahnung. Sobald die F1 aus dem Free TV verschwindet werden die Zuschauerzahlen in den Keller gehen.


Ich bezahle jeden Preis wenn ich dadür keine Werbung, kein Kai Ebel und alles in HD sehen darf.


RTL zeigt alles in HD.
Allerdings schaue ich die Rennen auf RTL und schalte nur in den Werbepausen auf sky. Denn der Surer ist schrecklich und der Danner so viel besser. Trotz Heiko Wasser (früher ß jetzt ss??) ist das fachliche Kommentar besser
Bild
Bild


Zurück zu „Business-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste