Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5945
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Beitragvon Redaktion » 14.11.2017, 12:31

Jacques Villeneuve übt erneut Kritik an seinem Landsmann Lance Stroll, den er schon im Sommer als schlechtesten Formel-1-Rookie aller Zeiten bewertet hat
Jacques Villeneuve

Jacques Villeneuve kann's nicht lassen und übt erneut Kritik an Lance Stroll

Lance Stroll ist der erste Kanadier in der Formel 1 seit Jacques Villeneuve, und eigentlich sollte man meinen, dass die beiden alleine schon deshalb ein gutes Auskommen miteinander haben. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Villeneuve ist bei Strolls Williams-Team Persona non grata, seit er sich im Sommer erstmals abfällig über die Leistungen seines jungen Landsmannes geäußert hat.Nachdem es zwischen den beiden einige Wochen lang ruhig war, übt Villeneuve nun wieder Kritik an Stroll. "Das war nicht beeindruckend", sagt er nach Strolls 16. Platz beim Grand Prix von Brasilien gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Er wäre beinahe von seinem Teamkollegen überrundet worden. Dann hatte er einen Reifenschaden, sodass er zumindest eine Ausrede hatte."Stroll hatte im dritten Freien Training am Samstag einen Getriebeschaden und ging daher schlecht vorbereitet ins Qualifying in Sao Paulo. Dort bekam er in Q1 von Felipe Massa eine ganze Sekunde aufgebrummt. Und im Rennen lag er an 14. Position, ehe er einen Reifenschaden erlitt und schlussendlich als 16. und Letzter ins Ziel kam.Im Qualifying-Duell zwischen Stroll und Massa steht es 2:16, nach Punkten aber 40:42. Dank der 15 Punkte vom Podium in Baku lag Stroll lange Zeit vor seinem Teamkollegen, am vergangenen Wochenende zog Massa aber wieder vorbei. Den Punktestand so zu werten, als seien die beiden Williams-Fahrer auf Augenhöhe, ist laut Villeneuve jedoch eine unzulässige Interpretation."Du kannst nicht nur auf die Punkte schauen", findet er, "sondern auch auf das Tempo. Da ist keine Verbesserung eingetreten. Über den Winter muss etwas passieren, denn in den anderen Kategorien war er besser als das. Er muss sich etwas einfallen lassen. Vielleicht kann ihm ja ein neuer Teamkollege helfen."

Inside GP Kanada: Jaques Villeneuve im Porträt

Kanadas Volksheld hat in der Königsklasse bis heute Eindruck hinterlassen - Warum, das erklärt dieser Vorstellungsfilm Weitere Formel-1-Videos

Denn Massa wird Ende 2017 zurücktreten, und wer 2018 an Strolls Seite fahren wird, steht noch nicht fest. Villeneuves Kommentar ist aber durchaus nicht gut gemeint, sondern als beißende Kritik zu verstehen. Denn auf die Frage, was Stroll helfen würde, um sich zu verbessern, entgegnet er: "Ein langsamerer Teamkollege! Er muss einen Weg finden, schneller zu fahren."Villeneuve, 1997 immerhin letzter Williams-Weltmeister der Geschichte, macht sich damit bei seinem Ex-Team wohl keine neuen Freunde. Schon seit Wochen macht er einen weiten Bogen um die Hospitality des Rennstalls, in der er früher Stammgast war. Das Williams-Team wiederum macht keinen Hehl daraus, dass Villeneuve dort momentan unerwünscht ist ...

Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 14.11.2017, 13:27, insgesamt 8-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1156
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Beitragvon Dr_Witzlos » 14.11.2017, 12:49

auch wenn man mit den lieben Jaques nicht immer einer Meinung bin.

kann ich da nur zustimmen. normalerweise müsste ein Team dankbar sein, aber wir sehen das Geld das Hirn auffrist.

wenn es dann soweit ist, das man bei Wer wird Millionär gegen ein Toastbrot verliert, dann ist es meistens schon zu spät.

Benutzeravatar
Alonso und Kimi Fan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1475
Registriert: 10.09.2013, 05:50

Re: Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Beitragvon Alonso und Kimi Fan » 14.11.2017, 13:01

Im Qualifying-Duell zwischen Stroll und Massa steht es 2:16, das sollten sich hier mal ein paar leute auf der zunge vergehen lassen^^ Von wegen stroll ist so gut xD. Ich glaube stroll hätte sogar probleme mit nem mercedes konstant in die top 5 zu fahren. Wenn man mal beobachtet wie bottas verliert gegen hamilton. Und bottas war soweit ich weiß der bessere Qualyfier als massa. und stroll hat massa 2 mal im Q geschlagen Mamamia...
Zuletzt geändert von Alonso und Kimi Fan am 14.11.2017, 13:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 20877
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 14.11.2017, 13:01

Mensch Ville, jetzt aber.
Hausverbot bei Williams und jetzt noch das. :wink2:

Williams ist leider nur noch ein bedauernswerter Schatten früherer Jahre. Sehr schade.
Bild

Benutzeravatar
Alonso und Kimi Fan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1475
Registriert: 10.09.2013, 05:50

Re: Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Beitragvon Alonso und Kimi Fan » 14.11.2017, 13:04

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Mensch Ville, jetzt aber.
Hausverbot bei Williams und jetzt noch das. :wink2:

Williams ist leider nur noch ein bedauernswerter Schatten früherer Jahre. Sehr schade.


Ja sie brauchen geld deswegen ist stroll dort. Ich war auch einer der williams gelobt hätte wenn sie honda genommen hätten als honda frei war und sie die chance gehabt hätten. War aber sehr entäuscht als claire gesagt hat nie im leben... Sie brauchen geld. SEHR viel geld um wieder nach vorne zu kommen. Aber mit paydrivern kommt man nicht nach vorne...

Naja vllt stimmt es ja und kubica kommt ins cockpit. Jetzt wo ich 2:16 gelesen habe... ich glaube selbst ein abgeschwächter kubica hätte kaum probleme gegen sojemanden wie stroll :lol:

Benutzeravatar
FW22
Mechaniker
Beiträge: 270
Registriert: 10.07.2013, 11:09
Lieblingsfahrer: Jenson Button
Lieblingsteam: Williams F1

Re: Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Beitragvon FW22 » 14.11.2017, 15:46

Lassen wir Stroll mal noch ein Jahr fahren, der direkte Sprung von der Formel 3 in die Formel 1 kam einfach zu früh. Es kann halt nicht immer laufen wie bei Verstappen.
Fakt bleibt, dass er sich steigern muss. Aber so drastisch wie Villeneuve würde ich nicht urteilen. Stroll ist oft zu langsam, ansonsten aber recht solide, zudem hat er angesichts seines Alters noch Potenzial, um sich zu verbessern.

Benutzeravatar
theCraptain
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2641
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Beitragvon theCraptain » 14.11.2017, 15:48

FW22 hat geschrieben:Lassen wir Stroll mal noch ein Jahr fahren, der direkte Sprung von der Formel 3 in die Formel 1 kam etwas zu früh.

Yep, ich meine ebenfalls, dass erste nächstes Jahr sein Können bewertet werden sollte, aber dann ohne Rücksicht.

Für 2017 muss man ihm prinzipiell zwei Dinge zugute halten:
1. Sein Alter
2. Ausgerechnet sein Rookie-Jahr mit dem neuen Reglement (breitere Reifen, Spur etc.)

Aber 2018 ist die Schonfrist vorbei ;-)
Rass Brawn zur aktuellen PU: "Der Motor ist in vielerlei Hinsicht kein guter Rennmotor. Er mag eine unglaubliche Demonstration von Ingenieursfähigkeiten sein, aber er ist kein großartiger Rennmotor."

Benutzeravatar
Alonso und Kimi Fan
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1475
Registriert: 10.09.2013, 05:50

Re: Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Beitragvon Alonso und Kimi Fan » 14.11.2017, 15:59

FW22 hat geschrieben:Lassen wir Stroll mal noch ein Jahr fahren, der direkte Sprung von der Formel 3 in die Formel 1 kam einfach zu früh. Es kann halt nicht immer laufen wie bei Verstappen.
Fakt bleibt, dass er sich steigern muss. Aber so drastisch wie Villeneuve würde ich nicht urteilen. Stroll ist oft zu langsam, ansonsten aber recht solide, zudem hat er angesichts seines Alters noch Potenzial, um sich zu verbessern.


Das problem ist aber, das er gegen massa fährt, und wir wissen alle das Massa kein guter fahrer ist. Stroll hat zu hart verloren gegen Massa. Er verliert viel härter als Stoffel vandoorne gegen Alonso das ist wahnsinn. Wir beide wissen wie viel besser alonso als massa ist und Stoffel schlägt sich um welten besser beim vergleich. Wenn Stroll gegen alonso fahren würde wäre er nach 6rennen schon entlassen worden^^

Benutzeravatar
almaenwr
Mechaniker
Beiträge: 229
Registriert: 05.09.2016, 11:15
Lieblingsfahrer: Rosberg, Hülkenberg, Vettel
Lieblingsteam: Williams, Ferrari, Renault
Wohnort: Perugia

Re: Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Beitragvon almaenwr » 14.11.2017, 16:13

Ich frage mich manchmal ernstlich, was der Jacques eigentlich für Minderwertigkeitskomplexe hat. Wieso muss er sich immer auf so persönlicher Ebene über irgendwelche jungen Fahrer äußern. Er sollte als Weltmeister da ein bisschen mehr Coolness mitbringen. Oder ist er sauer, weil er denkt, er hätte ein besseres Recht, noch in der Formel 1 zu fahren....
Bild

Sportsmann
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 375
Registriert: 28.11.2016, 00:12
Lieblingsfahrer: Einige
Lieblingsteam: Einige

Re: Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Beitragvon Sportsmann » 14.11.2017, 16:37

Alonso und Kimi Fan hat geschrieben:
FW22 hat geschrieben:Lassen wir Stroll mal noch ein Jahr fahren, der direkte Sprung von der Formel 3 in die Formel 1 kam einfach zu früh. Es kann halt nicht immer laufen wie bei Verstappen.
Fakt bleibt, dass er sich steigern muss. Aber so drastisch wie Villeneuve würde ich nicht urteilen. Stroll ist oft zu langsam, ansonsten aber recht solide, zudem hat er angesichts seines Alters noch Potenzial, um sich zu verbessern.


Das problem ist aber, das er gegen massa fährt, und wir wissen alle das Massa kein guter fahrer ist. Stroll hat zu hart verloren gegen Massa. Er verliert viel härter als Stoffel vandoorne gegen Alonso das ist wahnsinn. Wir beide wissen wie viel besser alonso als massa ist und Stoffel schlägt sich um welten besser beim vergleich. Wenn Stroll gegen alonso fahren würde wäre er nach 6rennen schon entlassen worden^^


Inwiefern Massa kein guter Fahrer ist, bin ich mir nicht sicher. Er war mit Bottas größtenteils auf einem Niveau, weshalb man Bottas runtergeputzt hat. Nun ist Bottas kein Hamilton, aber er hat auch ein paar Lichtblicke gehabt und konnte Siegen wenn es sein Stil besser zu den Gegebenheiten passten. Siegen gegen einen starken Vettel. Es hätte ja auch beinahe wieder geklappt, wäre da nicht der Start vor der ersten Kurve gewesen und die Innenbahn nicht auf Poleseite. Jetzt klar zu sagen, dass Massa kein guter Fahrer ist mag ich nicht. Vermutlich nicht Weltmeisterniveau, aber sicher auch nicht schlecht.

Stroll hat nun 2018 zu zeigen dass es besser werden kann. Über den Winter kann man alles nochmal aufarbeiten was war und die Schwächen ausmerzen. Außerdem kennt er nun dann auch alle Strecken, bis auf ggf. den Frankreich-GP. Auch Van Dorne hat Probleme gehabt und ist noch nicht auf Alonsoniveau. Wenn die GP2 Meister alle nichts mehr von 0 auf 100 einsteigen, liegt es ggf. daran dass die F1 eine andere Klasse ist - mit anderen Anforderungen. So soll man nicht mehr wie in der GP2 spät bremsen können, sondern muss viel mehr Gefühl zeigen. Und dann wären da noch die Tausend EInstellungsmöglichkeiten ...das ist klar dass man es nicht von heut auf morgen kann.
Endlich hat man dass was man wollte, Rookies, bzw. Kinder unter 20 können nicht einfach einsteigen und sofort siegen. So sollte es sein. Dementsprechend muss den Fahrern auch 1-2 Jahre Zeit zur Entwicklung geben werden, so wie Toro Rosso dass auch tut. Ich wette dass der Alonso und Hamilton von heute, dem Alonso und Hamilton von vor 10 Jahren um die Ohren fahren würde. Auch die haben Zeit gehabt und sich verbessert.
Bild

Benutzeravatar
evosenator
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 25593
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Beitragvon evosenator » 14.11.2017, 17:10

Stroll ist wirklich elend langsam



Alonso und Kimi Fan hat geschrieben:Im Qualifying-Duell zwischen Stroll und Massa steht es 2:16, das sollten sich hier mal ein paar leute auf der zunge vergehen lassen^^ Von wegen stroll ist so gut xD. Ich glaube stroll hätte sogar probleme mit nem mercedes konstant in die top 5 zu fahren. Wenn man mal beobachtet wie bottas verliert gegen hamilton. Und bottas war soweit ich weiß der bessere Qualyfier als massa. und stroll hat massa 2 mal im Q geschlagen Mamamia...


Danke und Amen

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1156
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Beitragvon Dr_Witzlos » 14.11.2017, 22:27

evosenator hat geschrieben:Stroll ist wirklich elend langsam



Alonso und Kimi Fan hat geschrieben:Im Qualifying-Duell zwischen Stroll und Massa steht es 2:16, das sollten sich hier mal ein paar leute auf der zunge vergehen lassen^^ Von wegen stroll ist so gut xD. Ich glaube stroll hätte sogar probleme mit nem mercedes konstant in die top 5 zu fahren. Wenn man mal beobachtet wie bottas verliert gegen hamilton. Und bottas war soweit ich weiß der bessere Qualyfier als massa. und stroll hat massa 2 mal im Q geschlagen Mamamia...


Danke und Amen


Wo wir wieder beim Thema Geld frisst Hirn wären.


Selbst für einen Rookie ist die Begründung mit den neuen Boliden schwammig, man hätte sich durchaus während der Saison einfahren können. Das hat er auch gezeigt Kanada und Baku zum Bleistift aber danach ging es wieder steil bergab. Es fehlt nur die Konstanz. Er hatte ja schon kleine Blitze setzen können. Aaaaber Verbesserung muss definitiv kommen, sonst kann er einpacken. Was man ihn zu Gute halten muss ist, dass er nicht soviel Kleinholz produziert wie ein Maldonado oder ein Guterrez. Wenn da immer Unfall war, dann hätte man 100% die Wetter gewonnen, wenn man die beiden ausgesprochen hätte.

Ich schweife ab.

Kurzum, nächstes Jahr muss Stroll zeigen, was er wirklich auf der Pfanne hat.

Benutzeravatar
Sczepchenko
Streckenposten
Beiträge: 129
Registriert: 20.02.2017, 11:19

Re: Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Beitragvon Sczepchenko » 14.11.2017, 23:25

Stroll ist so ziemlich mit der schlechteste Fahrer der jemals in der Formel 1 aktiv war und zudem völlig untalentiert. Er hatte mit die beste Vorbereitung die jemals ein Rookie bekommen hat, er hat sich sogar Testfahrten erkauft/ergaunert und das nicht wenig, während der Saison.

Am schlimmsten ist, dass er alles von sich abwälzt indem er ständig rumnörgert "Der Motor", "Die Reifen" etc. aber sich nie an seine eigene Nase fasst. Natürlich fährt er konstant. Er fährt konstant langsam, das würde ich auch noch hinbekommen. In dem Schneckentempo kann er auch kaum Fehler machen...

Wie schon erwähnt brummt "Opa" Massa, der eigentlich schon raus war dem Kerl ständig mindestens eine Sekunde auf. Ein Alonso würde knapp an der +2 Sek Marke auf Stroll knabbern und Stroll wird nie und nimmer besser. Es fehlt einfach an Talent.

Wieso sah er denn irgendwo in einer Klasse mal gut aus oder ähnliches. Weil Papi ihm überall die besten Autos kaufen konnte. Funktioniert in der Formel 1 aber nicht mehr so leicht mit dem kaufen des besten Autos. Aber vielleicht hat JV ja Recht, ich denke Papa Stroll wird alles dafür tun das der Teamkollege ein langsamerer wird als er es ist...

Aber wer soll das sein? Vlt. ein Waschbär?

abloo
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1023
Registriert: 20.08.2011, 18:34

Re: Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Beitragvon abloo » 14.11.2017, 23:34

Sczepchenko hat geschrieben:Aber vielleicht hat JV ja Recht, ich denke Papa Stroll wird alles dafür tun das der Teamkollege ein langsamerer wird als er es ist...

Aber wer soll das sein? Vlt. ein Waschbär?


ähm, ich hätte da für Williams einen Vorschlag... Ein gewisser Villeneuve war doch in seiner letzten Saison auch nicht mehr der schnellste und die ist ja auch schon paar Jahre her... Daher wäre doch JV recht passend. :rofl:

Ne Scherz beiseite, es stimmt schon was du schreibst. Eine sehr gute Vorbereitung hat Stroll genossen, aber bis auf das Chaosrennen in Baku und sein Heimrennen hat er die ganze Saison ziemlich alt ausgesehen. Nur leider bleiben solche Paydriver (die zwar ein gewisses Können haben aber nicht die spezielle Geschwindigkeitswürze) länger im Business als das manchen lieb ist. Stroll hat ja in der GP3 und auch in der GP4 gewisse Erfolge erzielt. Allerdings wärs bei ihm schon sinnvoller gewesen die GP2 nicht auszulassen.

Stroll muss nächstes Jahr näher dran sein am Teamkollegen. Meist 0,5/1,0 Sekunden Abstand wären in Saison 2 nur Salz in der Suppe von Villenevue.

Benutzeravatar
evosenator
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 25593
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Was Stroll helfen würde? "Ein langsamerer Teamkollege!"

Beitragvon evosenator » 15.11.2017, 00:14

Sczepchenko hat geschrieben:Stroll ist so ziemlich mit der schlechteste Fahrer der jemals in der Formel 1 aktiv war und zudem völlig untalentiert. Er hatte mit die beste Vorbereitung die jemals ein Rookie bekommen hat, er hat sich sogar Testfahrten erkauft/ergaunert und das nicht wenig, während der Saison.

Am schlimmsten ist, dass er alles von sich abwälzt indem er ständig rumnörgert "Der Motor", "Die Reifen" etc. aber sich nie an seine eigene Nase fasst. Natürlich fährt er konstant. Er fährt konstant langsam, das würde ich auch noch hinbekommen. In dem Schneckentempo kann er auch kaum Fehler machen...

Wie schon erwähnt brummt "Opa" Massa, der eigentlich schon raus war dem Kerl ständig mindestens eine Sekunde auf. Ein Alonso würde knapp an der +2 Sek Marke auf Stroll knabbern und Stroll wird nie und nimmer besser. Es fehlt einfach an Talent.

Wieso sah er denn irgendwo in einer Klasse mal gut aus oder ähnliches. Weil Papi ihm überall die besten Autos kaufen konnte. Funktioniert in der Formel 1 aber nicht mehr so leicht mit dem kaufen des besten Autos. Aber vielleicht hat JV ja Recht, ich denke Papa Stroll wird alles dafür tun das der Teamkollege ein langsamerer wird als er es ist...

Aber wer soll das sein? Vlt. ein Waschbär?


Und schon wieder ein:

Amen !! :thumbs_up:


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Terence und 28 Gäste