Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5945
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Beitragvon Redaktion » 11.11.2017, 09:00

Weil sich die Briten einen besser sichtbaren Heckflügel wünschen, wollen sie die Finnen 2018 doch wieder abschaffen - Eine böse Überraschung für andere Teams
Heckfinne am McLaren

Heckfinne am aktuellen McLaren: Verschwindet sie 2018 nun also doch?

Die auffälligen Heckflossen der Formel-1-Boliden sind seit einer Sitzung der Strategiegruppe am vergangenen Dienstag wieder ein Zankapfel zwischen den Teams. McLaren sprach sich offenbar gegen einen Vorstoß der übrigen Mannschaften aus, die Segel auf der Motorabdeckung in der Saison 2018 doch nicht zu verbieten. Die Briten wünschen stattdessen eine verkleinerte Variante und scheinen so einen Kompromiss zu erzwingen. Schließlich können sie nicht überstimmt werden.

Es braucht für die erneute Kehrtwende Einstimmigkeit, damit die Pläne der FIA, die Fläche für größere und prominenter platzierte Startnummern umzusetzen, Realität werden können. Den Zorn der Konkurrenten hat McLaren aber vor allem deshalb auf sich gezogen, weil viele von ihnen fest von einer Heckflosse ausgegangen sind - und Designentwürfe für die neuen Autos so gestaltet haben.

"Wir müssen bald eine Motorabdeckung präsentieren. Es wäre schön, wenn wir die Regeln kennen würden", rollt Force Indias Betriebsdirektor Otmar Szafnauer mit den Augen. "Ich hatte gedacht, dass wir uns alle einig wären." Doch McLaren macht auch öffentlich gegen die Finne Stimmung. Rennleiter Eric Boullier behauptet, dass es ihm nicht darum ginge, den Gegnern ein Bein zu stellen: "Wir spielen keine Spielchen. Jeder entwickelt sein eigenes Auto und wenn es um etwas geht, was in Konflikt mit unseren Interessen steht, werden wir uns nicht dafür aussprechen", so der Franzose.


Fotostrecke: Die hässlichsten Ideen der Formel-1-Historie

Die sogenannten "T-Flügel" machen die Formel-1-Saison 2017 für viele Fans zur optischen Qual. Die zusätzlichen Elemente, wie dieser "Kleiderständer" am Mercedes W08, ziehen die ansonsten gelungene neue Autogeneration ziemlich nach unten. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt jedoch: Es könnte alles noch viel schlimmer sein ...

Die sogenannten "T-Flügel" machen die Formel-1-Saison 2017 für viele Fans zur optischen Qual. Die zusätzlichen Elemente, wie dieser "Kleiderständer" am Mercedes W08, ziehen die ansonsten gelungene neue Autogeneration ziemlich nach unten. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt jedoch: Es könnte alles noch viel schlimmer sein ...

McLaren plädiert wohl für einen besser sichtbaren Heckflügel, der bei den neuen Autos tiefer und schlechter sichtbar ist - und durch die Flosse verdeckt wird. Dort könnte das Traditionsteam, dem es an Geldgebern fehlt, einen Sponsor präsentieren. Boullier hält sich bedeckt: "Vielleicht haben wir einen Weg gefunden, die Motorabdeckung besser zu nutzen. Die Autos sind so kompliziert, dass es für Zak (Unternehmensboss Brown; Anm. d. Red.) schwierig ist, große Aufkleber zu bekommen."

Force India glaubt nicht, dass eine verkleinerte Finne bezüglich des Heckflügels Abhilfe schaffen würde. "Sie verdeckt ihn aus bestimmten Winkeln, aber nicht frontal. Dort ist die Finne gar nicht sichtbar", so Szafnauer. Für sein Team würde eine Verkleinerung des Segels weniger Sponsorenfläche bedeuten.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 11.11.2017, 10:28, insgesamt 8-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
phenO
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2191
Registriert: 23.02.2015, 12:03
Lieblingsfahrer: MSC,RAI,HUL,RIC
Lieblingsteam: Ferrari,Williams,Sauber

Re: Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Beitragvon phenO » 11.11.2017, 09:58

Da scheint man bei McLaren einen Trick gefunden zu haben, der nur mit kleinerer oder ohne Flosse funktioniert. Bin gespannt, wie sich das ausgeht. Vielleicht fallen sie ja komplett weg, wenn McLaren nicht umzustimmen ist.
Keep fighting Michael ; RIP Jules!

Benutzeravatar
motorsportfan88
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3635
Registriert: 19.03.2015, 19:16
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Beitragvon motorsportfan88 » 11.11.2017, 09:59

Ohne Halo muss das Ding weg, mit Halo ist das alles egal!
Da geht es eh nur um Performance aus Sicht der Teams.

Benutzeravatar
MSC2005
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1271
Registriert: 05.12.2016, 16:35
Lieblingsfahrer: M. Schumacher

Re: Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Beitragvon MSC2005 » 11.11.2017, 10:14

Man sollte sie verbieten oder zumindest eine Maximalgröße einführen :thumbs_up:
Neutralität ist meine Spezialität :ninja:

Benutzeravatar
Spocki
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 393
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: Arrows

Re: Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Beitragvon Spocki » 11.11.2017, 10:14

Zum Verständnis: Die Flosse ist aber keine Pflicht, oder? Es handelt sich doch hier nur um ein Schlupfloch im Reglement, das von 2011 bis 2017 auch geschlossen war.
Es geht McLaren also nur darum, den Vorteil, den andere Teams durch die Flosse hätten, zu verhindern, oder?
Wenn dem so wäre, scheint der Vorteil, den McLaren für ihren Plan sehen, nicht sehr groß zu sein...

Damals fuhren ja auch nicht alle Teams mit Flosse, bis eben auch die letzten verstanden haben, dass das einen kleinen Vorteil bringt. :)

Benutzeravatar
Hyeson
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1284
Registriert: 06.12.2012, 08:55
Lieblingsfahrer: Heinz-Harald Frentzen
Lieblingsteam: Jordan, Sauber

Re: Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Beitragvon Hyeson » 11.11.2017, 10:56

Spocki hat geschrieben:Zum Verständnis: Die Flosse ist aber keine Pflicht, oder? Es handelt sich doch hier nur um ein Schlupfloch im Reglement, das von 2011 bis 2017 auch geschlossen war.
Es geht McLaren also nur darum, den Vorteil, den andere Teams durch die Flosse hätten, zu verhindern, oder?
Wenn dem so wäre, scheint der Vorteil, den McLaren für ihren Plan sehen, nicht sehr groß zu sein...

Damals fuhren ja auch nicht alle Teams mit Flosse, bis eben auch die letzten verstanden haben, dass das einen kleinen Vorteil bringt. :)


Nein.
War aber auch mein erster Gedanke: Wenn McLaren die Flosse nicht will, können sie die ja abbauen.

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 14461
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Bayern

Re: Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Beitragvon Aldo » 11.11.2017, 10:58

Spocki hat geschrieben:Zum Verständnis: Die Flosse ist aber keine Pflicht, oder? Es handelt sich doch hier nur um ein Schlupfloch im Reglement, das von 2011 bis 2017 auch geschlossen war.
Es geht McLaren also nur darum, den Vorteil, den andere Teams durch die Flosse hätten, zu verhindern, oder?
Wenn dem so wäre, scheint der Vorteil, den McLaren für ihren Plan sehen, nicht sehr groß zu sein...

Damals fuhren ja auch nicht alle Teams mit Flosse, bis eben auch die letzten verstanden haben, dass das einen kleinen Vorteil bringt. :)

Das ist eine sehr gute Frage. Soweit ich war die Flosse im Regelwerk 2017 keine Pflicht, aber alle benutzten diese, um einen aeorodynamischen Vorteil zu ziehen. Mercedes fuhr bei den ersten Tests ja auch noch ohne Flosse.

Wie allerdings der neue vorgesehene Vorschlag genau aussieht, weiß ich nicht. Ich habe es so verstanden, dass die FIA die Flosse ja erst verboten hat, dann aber aufgrund der Startnummern und der Sponsorenfläche sich darauf geeinigt wurde, diese auch 2018 zu behalten.

Ich bin mir da nicht so sicher ob es McLaren primär um einen Trick geht oder ob man wirklich an einem Sponsorendeal dran ist, bei dem der Heckflügel eine wichtige Rolle einnimmt. So oder so: Ich bin großer Fan der Flossen, weil speziell die langen Autos ohne einfach komisch aussehen würden. Hoffe dass das Thema nun aber bald mal vom Tisch ist.

Achja, beim Regelwerk welches du meinst, also von 2011-2016 war das eher eine Zwischenlösung, jene die nun vermutlich McLaren haben will. Es durfte zwar eine Haifischflosse am Auto sein, jedoch durfte diese nicht wie heute oder 2010 bis zum Heckflügel anschließen. HRT und Mercedes waren 2011 ein gutes Beispiel - so will es vermutlich McLaren nun:

Bild
Bild
Bild
Bild

"I’m a racer. I always have been, and I always will be."

- Fernando Alonso, 2017

abloo
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1023
Registriert: 20.08.2011, 18:34

Re: Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Beitragvon abloo » 11.11.2017, 11:22

Werbung auf dem McLaren Heckflügel? mhm. stimmt, Rest des Autos ist ja voller Sponsoren... Ja da muss die Flosse weg... :facepalm:

McLaren hat da irgendwas gefunden... ziemlich klar, ausser man wirbt für irgendwem der unbedingt aufn Heckflügel will.

RedXon
Boxenluder
Beiträge: 4
Registriert: 10.02.2012, 13:24

Re: Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Beitragvon RedXon » 11.11.2017, 11:44

Ich weiss ja nicht, aber mir gefällt die Flosse eigentlich recht gut. Haben soweit ja die meisten "prototypischen" Rennautos, wie die LMP1, GP2 hat auch was ähnliches etc. Und solange es keine hässlichen Geschwüre am Auto gibt wie in der Formel 3 :lol:

Im Gegenteil, wie oben schon erwähnt, gerade die längeren Autos wirken merkwürdig, wenn dort nichts ist. Auch in den letzten Jahren war ja immer, wenn auch etwas kleiner, immer etwas dort. Und wenns um die Sponsoren geht sowieso, man hat schlussendlich ja mehr Fläche zur Verfügung. Da gehts wohl eher um McLaren die sich sagen: Wir heben eh nicht genug Sponsoren um alles vollzukriegen, also sollen die anderen auch weniger Fläche haben... :sweat:

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 14461
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: McLaren
Wohnort: Bayern

Re: Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Beitragvon Aldo » 11.11.2017, 11:45

Was ich noch vergessen hab: Wieder ein Grund mehr diese bescheuerte Strategie Gruppe abzuschaffen. Die Teams machen wiederkam die Regeln wie sie wollen.
Bild
Bild

"I’m a racer. I always have been, and I always will be."

- Fernando Alonso, 2017

Benutzeravatar
Sieversen
Mechaniker
Beiträge: 233
Registriert: 27.01.2016, 09:44
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Beitragvon Sieversen » 11.11.2017, 11:47

Spocki hat geschrieben:Zum Verständnis: Die Flosse ist aber keine Pflicht, oder? Es handelt sich doch hier nur um ein Schlupfloch im Reglement, das von 2011 bis 2017 auch geschlossen war.
Es geht McLaren also nur darum, den Vorteil, den andere Teams durch die Flosse hätten, zu verhindern, oder?
Wenn dem so wäre, scheint der Vorteil, den McLaren für ihren Plan sehen, nicht sehr groß zu sein...

Damals fuhren ja auch nicht alle Teams mit Flosse, bis eben auch die letzten verstanden haben, dass das einen kleinen Vorteil bringt. :)


Pflicht ist die Flosse nicht, aber da ein Auto mit Flosse aerodynamisch besser ist als ein Auto ohne, ist man trotzdem gezwungen eine anzubauen, solange es erlaubt ist.
Also ja, McLaren hat offenbar ein Konzept ohne Flosse, das aber nur dann konkurrenzfähig ist, wenn alle anderen auch keine Flosse haben.

Benutzeravatar
Wester
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 6479
Registriert: 23.05.2010, 16:17
Lieblingsfahrer: Perez, Karam
Lieblingsteam: Force India

Re: Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Beitragvon Wester » 11.11.2017, 12:47

Finde die Flossen auch nicht so schlimm. Hässlich sind sie nicht, es gibt ja auch Vergleichsaufnahmen, wie die diesjährigen Autos mit und ohne Flosse aussehen. Ohne Flossen sind sieht es hinten wirklich extrem schlecht aus.

Wenn Halo kommt stimme ich aber auch motorsportfan88 zu, da ist es egal wie man die Autos gestaltet, ästhetisch werden sie keine Bäume ausreißen.
Bild
Bild

Benutzeravatar
JPM_F1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2498
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Beitragvon JPM_F1 » 11.11.2017, 14:10

weg damit. gibt auch kein gerede dann mehr.
wir wollen f1-boliden sehen und keine panzer.
bald fehlen noch ausgewachsene flügel, damit man dann auch abheben kann.

Benutzeravatar
theCraptain
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2641
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Beitragvon theCraptain » 11.11.2017, 14:26

Weg damit, mit dem Hecksegel sehen die Kisten in der Seitenansicht wie "Vertreterdiesel" aus, gerade der Bereich zwischen abfallender Motorverkleidung und dem nachfolgenden Heckflügel ist eine der besonders ästhetischen Bereiche eines Monoposto
Rass Brawn zur aktuellen PU: "Der Motor ist in vielerlei Hinsicht kein guter Rennmotor. Er mag eine unglaubliche Demonstration von Ingenieursfähigkeiten sein, aber er ist kein großartiger Rennmotor."

Benutzeravatar
Formel Heinz
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1724
Registriert: 14.01.2015, 17:42
Twitter: https://twitter.com/Formula_Wrong
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCWHkH3 ... aBDyIJtbfg

Re: Wieder Streit um Heckflossen: McLaren blockiert Neuregelung

Beitragvon Formel Heinz » 11.11.2017, 14:31

Redaktion hat geschrieben:McLaren plädiert wohl für einen besser sichtbaren Heckflügel, der bei den neuen Autos tiefer und schlechter sichtbar ist - und durch die Flosse verdeckt wird. Dort könnte das Traditionsteam, dem es an Geldgebern fehlt, einen Sponsor präsentieren.


Und was bietet noch mehr Platz für Sponsoren? Die Flosse! :surprised:
Je CAPS, desto Wahrheit


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], Terence und 27 Gäste