Formel-1-Langzeit-Sponsor Hugo Boss wechselt in Formel E

Kommentiere hier unsere Artikel rund um das Formel-1-Business

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5945
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel-1-Langzeit-Sponsor Hugo Boss wechselt in Formel E

Beitragvon Redaktion » 10.11.2017, 11:40

Nicht nur die Autokonzerne pilgern in die Formel E, sondern auch viele Sponsoren: Warum die Elektro-Rennserie für Hugo Boss attraktiver ist als die Formel 1
Hugo Boss

Das Hugo-Boss-Logo wird nächstes Jahr vom Mercedes-Boliden veschwinden

Der Modekonzern Hugo Boss zieht sich als Sponsor aus der Formel 1 zurück und wechselt in die Formel E. "Natürlich ist die Formel 1 die Königsklasse im Rennsport, aber die Formel E ist innovativer und nachhaltiger", argumentiert der Vorstandsvorsitzende Mark Langer gegenüber 'Focus'. "Der Antrieb, die Rennen in den Großstädten, das gefällt einem jüngeren Publikum und eröffnet neue Möglichkeiten."

Geldgründe seien nicht ausschlaggebend gewesen, meint Langer. Vielmehr bemühte man sich um eine Neuausrichtung. Damit verliert das Mercedes-Formel-1-Team einen wichtigen Sponsor, der seit dem Anfang 2015 an Bord war. Gut möglich ist allerdings, dass der deutsche Modekonzern dem Stuttgarter Automobilhersteller treu bleiben wird, der in der Saison 2019/2020 in die Formel E einsteigen wird.

Vor dem Engagement beim Formel-1-Weltmeisterteam war Hugo Boss 33 Jahre lang Sponsor beim McLaren-Rennstall. 1972 begann man seine Sponsoring-Aktivitäten im Motorsport mit der Unterstützung des deutschen Rennfahrers Jochen Mass, der von 1974 bis 1977 für McLaren in der Formel 1 aktiv war. 1982 schloss man dann einen offiziellen Vertrag mit dem britischen Rennstall ab.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 10.11.2017, 12:16, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
theCraptain
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 2641
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Formel-1-Langzeit-Sponsor Hugo Boss wechselt in Formel E

Beitragvon theCraptain » 10.11.2017, 11:45

Habe jahrzehntelang bei denen gekauft, auch wegen dem F1-Sponsoring.

In letzter Zeit war ich immer mehr von der Qualität der BOSS-bekleidung enttäuscht, hat mich eher an Indien-Billigware erinnert, jedenfalls sind die mich deshalb seit Neuestem als Kunde losgeworden

Wenn die nun zu der besagten Serie wechseln passt das ja gut zusammen. War also die richtige Entscheidung denn "BOSS sux the big ones" :thumbs_down:
Rass Brawn zur aktuellen PU: "Der Motor ist in vielerlei Hinsicht kein guter Rennmotor. Er mag eine unglaubliche Demonstration von Ingenieursfähigkeiten sein, aber er ist kein großartiger Rennmotor."

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1156
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Formel-1-Langzeit-Sponsor Hugo Boss wechselt in Formel E

Beitragvon Dr_Witzlos » 10.11.2017, 11:55

Aber das zeigt auch, dass in det F1 was schief läuft.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 20868
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Formel-1-Langzeit-Sponsor Hugo Boss wechselt in Formel E

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 10.11.2017, 12:04

Dr_Witzlos hat geschrieben:Aber das zeigt auch, dass in det F1 was schief läuft.

Was denn? Dass man vom Hybrid- und Effizienz-Ansatz in der F1 ein Stück weit abrückt? Ist doch komisch, dass man einerseits argumentiert, "die grüne F1" braucht niemand und andererseits, nachdem ein Sponsor mit der Begründung, die F1 wäre nicht "grün/nachhaltig" genug, argumentiert, es läuft was falsch.
Was sollte die F1 denn nun tun, damit Boss bleibt?
Bild

Benutzeravatar
LoK-hellscream
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2391
Registriert: 29.06.2009, 14:54
Lieblingsteam: Williams
Wohnort: Österreich

Re: Formel-1-Langzeit-Sponsor Hugo Boss wechselt in Formel E

Beitragvon LoK-hellscream » 10.11.2017, 12:20

Dr_Witzlos hat geschrieben:Aber das zeigt auch, dass in det F1 was schief läuft.


Weil sich ein Sponsor zurückzieht? Sponsoren kommen und gehen.

Umgekehrtes positives Beispiel ist zB BWT bei Force India und Martini bei Williams. Da sind 2 Großsponsoren in den letzten Jahren eingestiegen, die sogar für die ganze Wagenlackierung zahlen.

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1156
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Formel-1-Langzeit-Sponsor Hugo Boss wechselt in Formel E

Beitragvon Dr_Witzlos » 10.11.2017, 14:30

Ich vertrete schon eher ne grüne F1, aber es wird am falschen Ende gespart. Man könnte zum Beispiel die F1 mit Biodiesel oder BioBenzin befeuern.Man könnte es dahingehend entwickeln, dass selbt ein F1-Rennen nicht solche Emissionen wie gerade der Diesel diverser Hersteller. Das sind Dinge, die kann man Technologieseitig lösen. Gleichzeitig ist es sinnvoll, dass man aus dem letzten tropfen sprit noch die letzten Kmhs rausholen kann.

Das geht schon, wenn man denn will.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 20868
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Formel-1-Langzeit-Sponsor Hugo Boss wechselt in Formel E

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 10.11.2017, 16:15

Dr_Witzlos hat geschrieben:Ich vertrete schon eher ne grüne F1, aber es wird am falschen Ende gespart. Man könnte zum Beispiel die F1 mit Biodiesel oder BioBenzin befeuern.Man könnte es dahingehend entwickeln, dass selbt ein F1-Rennen nicht solche Emissionen wie gerade der Diesel diverser Hersteller. Das sind Dinge, die kann man Technologieseitig lösen. Gleichzeitig ist es sinnvoll, dass man aus dem letzten tropfen sprit noch die letzten Kmhs rausholen kann.

Das geht schon, wenn man denn will.

(Bio-)Diesel in der F1? Ein Christian Horner wird sich doch nie und nimmer mit einem Diesel in der F1 zufrieden geben. Man stelle sich vor, es riecht nach Rapsöl, wenn Max Verstappen gewonnen hat :lol:
Nein im Ernst, ich sehe Deinen Punkt und ja, man könnte auch einen Diesel erlauben, wenn man wollte, aber das wird nicht passieren.
Bild

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1156
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES, ALO
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Formel-1-Langzeit-Sponsor Hugo Boss wechselt in Formel E

Beitragvon Dr_Witzlos » 11.11.2017, 23:45

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:Ich vertrete schon eher ne grüne F1, aber es wird am falschen Ende gespart. Man könnte zum Beispiel die F1 mit Biodiesel oder BioBenzin befeuern.Man könnte es dahingehend entwickeln, dass selbt ein F1-Rennen nicht solche Emissionen wie gerade der Diesel diverser Hersteller. Das sind Dinge, die kann man Technologieseitig lösen. Gleichzeitig ist es sinnvoll, dass man aus dem letzten tropfen sprit noch die letzten Kmhs rausholen kann.

Das geht schon, wenn man denn will.

(Bio-)Diesel in der F1? Ein Christian Horner wird sich doch nie und nimmer mit einem Diesel in der F1 zufrieden geben. Man stelle sich vor, es riecht nach Rapsöl, wenn Max Verstappen gewonnen hat :lol:
Nein im Ernst, ich sehe Deinen Punkt und ja, man könnte auch einen Diesel erlauben, wenn man wollte, aber das wird nicht passieren.


Wir können es auch mit E10 betanken. Muss ja nicht zwingend Diesel sein.

Theoretisch wäre es sogar möglich.

Um es mal mit einem Zitat von der obersten Deutsche zu zitieren:

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.


Und das trifft den Casus Knacktus auf dem Kopp. Die Lieferanten müssen sich mal einig werden. Sonst wird es niee was.

Benutzeravatar
freshman
Mechaniker
Beiträge: 223
Registriert: 12.05.2011, 22:42

Re: Formel-1-Langzeit-Sponsor Hugo Boss wechselt in Formel E

Beitragvon freshman » 12.11.2017, 10:42

Nein, die Serie soll nur schnell und spannend sein, einen grünen Anstrich braucht sie nicht.

Zwei Autos pro Rennen und Entsorgung der Akkus, klingt nicht nach Nachhaltigkeit. Die Rennstrecken, der Speed und der Fanboost sind ein Witz. Die Formel E ist als ein Familienausflug vor Ort bestimmt ganz nett, mehr aber auch nicht.


Zurück zu „Business-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast