Aston Martin holt technisches Personal mit Formel-1-Erfahrung

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5945
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Aston Martin holt technisches Personal mit Formel-1-Erfahrung

Beitragvon Redaktion » 12.10.2017, 13:12

Rückt der Einstieg von Aston Martin als Motorenhersteller in der Formel 1 ab 2021 näher? Der Sportwagenhersteller hat Personal mit Formel-1-Erfahrung verpflichtet
Aston Martin

Aston Martin: 2018 erst Titelsponsor bei Red Bull, dann eigener Motor?

Aston Martin ist weiterhin an einem Einstieg in die Formel 1 ab 2021 interessiert. Der britische Sportwagenhersteller, der ab 2018 als Titelsponsor von Red Bull auftreten wird, hat in den vergangenen Monaten neues Personal eingestellt, das dabei helfen soll, einen Einstieg als Motorenhersteller zu prüfen. "Einige Leute, die ich zuletzt eingestellt habe, kommen von Ferrari", verrät Aston-Martin-Chef Andy Palmer gegenüber 'Motorsport-Total.com'.

"Das heißt, dass ich die nötigen klugen Köpfe habe, um einen Formel-1-Motor zu bauen", sagt Palmer und verrät, dass das neue Personal in der Vergangenheit sowohl in der Formel 1 als auch in der Serienproduktion gearbeitet hat. "Dadurch habe ich jetzt einen interessanten Mix an technischen Möglichkeiten", freut sich Palmer, der einem Formel-1-Einstieg offen gegenübersteht - unter gewissen Bedingungen.

"Ich bin mir sicher, dass wir die technischen Möglichkeiten hätten", gibt sich Palmer selbstbewusst. Allerdings: "Die Frage lautet, ob die Kosten für eine Firma wie Aston erschwinglich sind. Das ist der große Unterschied zwischen einer kleinen Firma wie Aston und den großen Jungs wie Renault oder Mercedes", erklärt er. An ersten Meetings, bei denen über das Motorenreglement für 2021 gesprochen wurde, nahm man bereits teil.

Am Freitag stehen weitere Gespräche zwischen der FIA und Liberty Media zu diesem Thema an. Am 7. November werden die vorhanden Vorschläge in der Strategiegruppe der Formel 1 dann auch mit den Teams diskutiert. Bereits jetzt herrscht größtenteils Einigkeit darüber, dass man das aktuelle Hybridsystem vereinfachen und die Kosten senken möchte. Das würde das Reglement 2021 dann auch für Hersteller wie Aston Martin interessant machen.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 12.10.2017, 13:33, insgesamt 4-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
theCraptain
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2459
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Aston Martin holt technisches Personal mit Formel-1-Erfahrung

Beitragvon theCraptain » 12.10.2017, 14:40

Sofern man dem Bericht glauben schenken darf scheint es Aston Martin tatsächlich ernst zu sein was den Einstieg betrifft. Welche Motoren haben die Serienkisten und der Valkyrie im Heck? :mrgreen:

Palmer: Wir steigen in die F1 mit dem V12 ein, im Extremfall und mit allen denkbaren Kompromissen notfalls auch mit einem V8, ansonsten sind wir draussen" --> Jaja, reines Wunschdenken ;-)
Rundenrekord Austin: 2012 / 1:39,347 / Sebastian Vettel / RBR; Pole 2017 HAM 1.33.108

Benutzeravatar
phenO
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2123
Registriert: 23.02.2015, 12:03
Lieblingsfahrer: MSC,RAI,HUL,RIC
Lieblingsteam: Ferrari,Williams,Sauber

Re: Aston Martin holt technisches Personal mit Formel-1-Erfahrung

Beitragvon phenO » 12.10.2017, 19:02

theCraptain hat geschrieben:Sofern man dem Bericht glauben schenken darf scheint es Aston Martin tatsächlich ernst zu sein was den Einstieg betrifft. Welche Motoren haben die Serienkisten und der Valkyrie im Heck? :mrgreen:



Neuerdings AMG und Cosworth. Für einen solchen Motor, wie ihn die F1 derzeit hat ist Aston Martin denke ich wenig geeignet. Die sind besser bedient im GT-Sport mit V8 o.Ä. mitzufahren. Was sie auch tun und das Auto liebe ich einfach :heartbeat:
Keep fighting Michael ; RIP Jules!

Benutzeravatar
KeepFighting123
Lollypop-Man
Beiträge: 41
Registriert: 10.10.2017, 20:46

Re: Aston Martin holt technisches Personal mit Formel-1-Erfahrung

Beitragvon KeepFighting123 » 12.10.2017, 21:38

Find ich gut. Sollen ruhig noch ein paar Leute einstellen, anderfalls gibts wieder Probleme mit der Lichtmaschine wie letztens in Spa bei Vettel. Wer Ferrari kennt, weiß dass die es drauf haben.

Benutzeravatar
Liannon665
Gridgirl
Beiträge: 87
Registriert: 17.12.2011, 15:29
Lieblingsfahrer: Vettel, Alonso, Button
Lieblingsteam: Ferrari, Williams, Manor
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Aston Martin holt technisches Personal mit Formel-1-Erfahrung

Beitragvon Liannon665 » 13.10.2017, 10:55

Oh je, ich habe den ersten Absatz übersprungen, weil es meist nur belangloser Einleitungskram ist, und erst im zweiten Absatz mit dem Lesen begonnen - und deshalb musste ich bei diesem Satz:

"
Das heißt, dass ich die nötigen klugen Köpfe habe, um einen Formel-1-Motor zu bauen", sagt Palmer...


...erst mal stutzen XD
Der Reflexgedanke "Der ist bei Renault geflogen und will jetzt seinen eigenen Motor bauen?" brachte mich doch tatsächlich kurz zum Lachen, wie herrlich absurd :thumbs_up:
Ich habe tatsächlich zwei Sekunden - und einen Abstecher in den verschmähten ersten Absatz - gebraucht, um den erlösenden Kontext zu erhalten!
"Zwei Freitagsfahrer sind Heute im Einsatz: Jenson Button anstelle von Nico Hülkenberg.."

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 20546
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Aston Martin holt technisches Personal mit Formel-1-Erfahrung

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 13.10.2017, 11:03

Bereits jetzt herrscht größtenteils Einigkeit darüber, dass man das aktuelle Hybridsystem vereinfachen und die Kosten senken möchte.

Ach tatsächlich, ist das so.
Natürlich wird der neue "Motor" oder wie man das Ding dann wieder nennt, erneut Unsummen verschlingen.
Weil man's kann.
Bild

Benutzeravatar
Spocki
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 375
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: Arrows

Re: Aston Martin holt technisches Personal mit Formel-1-Erfahrung

Beitragvon Spocki » 13.10.2017, 11:24

KeepFighting123 hat geschrieben:Find ich gut. Sollen ruhig noch ein paar Leute einstellen, anderfalls gibts wieder Probleme mit der Lichtmaschine wie letztens in Spa bei Vettel. Wer Ferrari kennt, weiß dass die es drauf haben.

Artikel gelesen? :-|

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 962
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Aston Martin holt technisches Personal mit Formel-1-Erfahrung

Beitragvon Dr_Witzlos » 13.10.2017, 14:13

Nachtigall ich hör dich tapsen,

Ich wette, dass Newey darüber wechselt und RedBull die Ingenieure darauf vorbereitet.

Aber das ist reine Spekulation


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: unclebernie, xx Rantanplan xx und 16 Gäste