Formel 1 2018: Red Bull muss zulegen, um Ricciardo zu halten

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5945
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel 1 2018: Red Bull muss zulegen, um Ricciardo zu halten

Beitragvon Redaktion » 13.09.2017, 14:00

Laut Daniel Ricciardo muss Red Bull in der Formel 1 2018 einen großen Schritt vorwärts machen, wenn das Team den Vertrag mit ihm verlängern will
Daniel Ricciardo

Daniel Ricciardo setzt sein Formel-1-Team Red Bull unter Druck

Der aktuelle Vertrag des Australiers läuft noch bis Ende 2018. Ricciardo ist sich bewusst, dass sein nächster Karriereschritt entscheidend für seine Chance im F1-Meisterschaftskampf ist.

Immerhin wurde er schon mit Ferrari und Mercedes in Verbindung gebracht. Eins ist aber sicher: Gegen Ende der kommenden Saison werden viele F1-Teams hinter dem talentierten Rennfahrer her sein. Ricciardo selbst würde aber gerne den Titel mit seinem aktuellen Rennstall holen.

In einem exklusiven Interview mit Motorsport-Total.com verriet Ricciardo, dass er sich voll und ganz auf die Titeljagd konzentrieren will. Daher ist er etwas ungeduldig, ein Fahrzeug gestellt zu bekommen, mit dem er in der Lage ist, die Weltmeisterschaft zu gewinnen.

"Müssen einen größeren Schritt machen"

"Es gab eine Phase, in der ich sehr ungeduldig war", erklärte der Australier. "Es ist nicht viel besser geworden, weil ich die Formel 1 nicht ohne einen Titel verlassen will. Ich glaube daran, die Fähigkeiten dafür zu haben. Ich möchte es schaffen, je früher desto besser.""Ich dachte, dass wir in der aktuellen Saison vielleicht eine gute Chance haben würden. Dieses Gefühl hat sich aber nicht bestätigt. Wir müssen noch immer kämpfen, um überhaupt aufs Podium zu gelangen. Wir waren nie ein Teil des Meisterschaftskampfes und daher muss Red Bull Racing noch eine Schüppe drauf legen.""Ich bin schon seit einigen Jahren Teil des Teams. Der Rennstall muss in der kommenden Saison einen größeren Schritt machen als im vergangenen Jahr. Sie müssen mich überzeugen, dass ich mit dem Auto Rennen gewinnen kann.""Will ich mit Red Bull Racing gewinnen? Absolut! Es würde die Geschichte wirklich abrunden. Sebastian Vettel hat es damals geschafft. Er ist bisher der einzige Pilot. Ich würde vom Herzen gerne mit Red Bull Racing den Titel holen. Wir werden aber sehen, was passieren wird."

Ricciardo vor Singapur: "Ein sehr langes Rennen"

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo erklärt die Herausforderungen, die beim Nachtrennen in Singapur auf ihn warten Weitere Formel-1-Videos

"Ich will unbedingt die Möglichkeit erhalten, an jedem Rennwochenende zu gewinnen. Ich glaube, dass ich noch immer zu den Top-Fahrern in der Formel 1 gehöre."Da Ricciardo für die Saison 2019 verfügbar sein könnte, haben sich Gerüchten nach Ferrari und Mercedes gegen langfristige Verträge mit ihren aktuellen Piloten entschieden. Während Kimi Räikkönen bei Ferrari nur bis Ende 2018 einen Vertrag hat, muss Mercedes noch bekanntgeben, wie es nach der Saison 2017 mit Valtteri Bottas weitergeht.

Entscheidung ein wichtiger Schritt für Ricciardos Karriere

"Ich muss eine Entscheidung treffen, wenn mein Vertrag bei Red Bull Racing ausläuft", erklärte Ricciardo. "Zum 1. Mal in meiner Karriere bin ich frei auf dem Markt verfügbar. Es ist eine Situation, in der ich zuvor noch nie gesteckt habe."

"Es hängt aber auch von Red Bull Racing ab, ob sie weiter mit mir arbeiten wollen. Sollte es der Fall sein, werde ich die Entscheidung treffen, die für mich die beste ist. Im nächsten Vertrag, den ich unterschreibe, egal ob es eine Verlängerung oder ein neuer Vertrag ist, wird sicher nicht nur eine Vertragslaufzeit von einem Jahr stehen. Es werden eher 3 Jahre sein. Deshalb ist diese Entscheidung ein wichtiger Schritt für meine Karriere."

"Ich werde mir genau überlegen, was ich machen werde. Letztendlich will ich aber für ein Team fahren, bei dem ich Chancen auf den Sieg habe. Es ist jedoch auch wichtig, gute Bedingungen in einem Rennstall vorzufinden."

"Ich habe Erfolg, weil ich sehr viel Spaß an meinem Job habe. Ich habe das Gefühl, dass nicht jeder den Sport so genießt, wie er es tun sollte. Daher ist das ein entscheidender Punkt für mich."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 13.09.2017, 14:47, insgesamt 8-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Onkel Gustav
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 502
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Formel 1 2018: Red Bull muss zulegen, um Ricciardo zu halten

Beitragvon Onkel Gustav » 13.09.2017, 15:52

Wohin will er denn wechseln? Ein besseres Auto wie bei Red Bull gibt es für ihn nicht. Das ist genauso wie das Drohen von Verstappen. Ich würde die einfach laufen lassen. Keiner würde was besseres finden. Man kann nicht immer wenn es Mal ein Jahr nicht so läuft gleich das Team wechseln.

Benutzeravatar
F60
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 558
Registriert: 29.10.2012, 15:10
Lieblingsfahrer: Alonso, Räikönnen
Lieblingsteam: Mclaren

Re: Formel 1 2018: Red Bull muss zulegen, um Ricciardo zu halten

Beitragvon F60 » 13.09.2017, 17:35

Ferrari, Mclaren, Mercedes .. potentielles Interesse ist nunmal da.

Gerade bei Ricciardo sind es ja ein paar Jährchen mehr als bei Verstappen.

..::Borni::..
Mechaniker
Beiträge: 303
Registriert: 01.12.2015, 18:06

Re: Formel 1 2018: Red Bull muss zulegen, um Ricciardo zu halten

Beitragvon ..::Borni::.. » 13.09.2017, 19:02

Onkel Gustav hat geschrieben:Wohin will er denn wechseln? Ein besseres Auto wie bei Red Bull gibt es für ihn nicht. Das ist genauso wie das Drohen von Verstappen. Ich würde die einfach laufen lassen. Keiner würde was besseres finden. Man kann nicht immer wenn es Mal ein Jahr nicht so läuft gleich das Team wechseln.


Vielleicht wird 2019 ein Ferrari Cockpit frei. Auch bei Mercedes wird vielleicht ein Platz frei. McLaren Renault könnte auch eine Option werden wenn man stark genug performt.

Benutzeravatar
NR6-KeepFightingMSC
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 579
Registriert: 05.04.2014, 20:53
Lieblingsfahrer: ROS/MSC/HULK/RAI
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: Formel 1 2018: Red Bull muss zulegen, um Ricciardo zu halten

Beitragvon NR6-KeepFightingMSC » 13.09.2017, 21:19

Onkel Gustav hat geschrieben:Wohin will er denn wechseln? Ein besseres Auto wie bei Red Bull gibt es für ihn nicht. Das ist genauso wie das Drohen von Verstappen. Ich würde die einfach laufen lassen. Keiner würde was besseres finden. Man kann nicht immer wenn es Mal ein Jahr nicht so läuft gleich das Team wechseln.


So ein Käse. Alleine die aktuellen Top Teams mit Ferrari und Mercedes sind denkbar. Dass Bottas wieder nur einen 1-Jahresvertrag bekommen hat ist kein Zeichen von großem Vertrauen. Wolff hat es in Italien oder Belgien beim Interview gesagt. Für 2018 ist Bottas wahrscheinlich und 2019 wird man sich die Optionen genau anschauen und unter den Kandidaten, die er genannt hat, waren sowohl Verstappen, als auch Ricciardo.
KeepFightingSchumi!! NR6 for World Champion

Benutzeravatar
modellmotor
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5173
Registriert: 17.10.2007, 18:21
Wohnort: Niedersachen

Re: Formel 1 2018: Red Bull muss zulegen, um Ricciardo zu halten

Beitragvon modellmotor » 13.09.2017, 22:24

Da Red Bull ,wenn es nach "motorsport total.com" geht, spätestens ab 2018 mit einem Honda -Motor unterwegs sein wird, ist der WM Titel dann Ricciardo so gut wie sicher ! :mrgreen:
Grüße vom
modellmotor

Benutzeravatar
_alec
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 853
Registriert: 02.09.2012, 19:33
Lieblingsfahrer: gilles villeneuve
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Nürnberg

Re: Formel 1 2018: Red Bull muss zulegen, um Ricciardo zu halten

Beitragvon _alec » 14.09.2017, 00:50

modellmotor hat geschrieben:Da Red Bull ,wenn es nach "motorsport total.com" geht, spätestens ab 2018 mit einem Honda -Motor unterwegs sein wird, ist der WM Titel dann Ricciardo so gut wie sicher ! :mrgreen:
Grüße vom
modellmotor


..gar nicht so verkehrt was du da bringst, auch wenn du es anders meinst

..wer sagt denn, das Mercedes und Ferrari 2019 die stärksten Teams sind ?
Mit dem Rest dieser und in der nächsten Saison hat Honda genug Zeit um aufzuholen.

..evtl. kann RB die Lorbeeren ernten ernten, die McLaren grad sät

..RIC betont ja, das er mit RB am liebsten den Titel holen würde..
Eine Garantie das man zum richtigen Zeitpunkt zum richtigen Team wechselt,
gibt es nicht..

Wäre er gerade bei Mercedes, könnte er evtl. auch WM werden. Aber da
ist auch ein gewisser Hamilton, der will das auch.
Das ist auch bei Ferrari mit Vettel der gleiche Fall.

RB ist nicht dabei um dritter zu werden. Die haben einen anderen Anspruch.
Die wollen um Siege und WM Titel fahren.
Die werden kommende Saison mit Renault nochmal Ansprüche auf den Titel stellen
und wenn sie dann '19 zu Honda wechseln sollten,
dann bestimmt nicht wegen der Honda Millionen.

Benutzeravatar
Black Box
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5456
Registriert: 21.05.2012, 23:13
Lieblingsfahrer: MSC.HAK.KUB.ALO.HUL.RIC.VES
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Formel 1 2018: Red Bull muss zulegen, um Ricciardo zu halten

Beitragvon Black Box » 14.09.2017, 01:28

_alec hat geschrieben:
..evtl. kann RB die Lorbeeren ernten ernten, die McLaren grad sät



Was hat Honda denn bislang gesät :?: :shrug:

Ernten kann man davon null Komma null :popcorn:

..wäre es anders gäbe es nämlich eine Paartherapie von McLaren mit Honda und keinen Rosenkrieg.

Da muss zunächst mal einer den Boden umgraben, bevor da was wachsen kann.
*Michael wir sind in Gedanken bei Dir*
Der größte Gegner für dich, bist du selbst.(i.Allg.)
Zugunsten der Freiheit müssen wir mit dem Dreck, welcher ungefiltert nach außen posaunt und unter dem Deckmantel unreflektierten "eigenen Meinung" steht, leben.

Onkel Gustav
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 502
Registriert: 05.09.2015, 10:35
Wohnort: 53359 Rheinbach

Re: Formel 1 2018: Red Bull muss zulegen, um Ricciardo zu halten

Beitragvon Onkel Gustav » 14.09.2017, 08:24

Ich sehe keine Chance für Ricciardo bei Ferrari oder auch Mercedes. Da wäre er ja wieder nur der zweite Mann.

Benutzeravatar
EffEll
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2116
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Formel 1 2018: Red Bull muss zulegen, um Ricciardo zu halten

Beitragvon EffEll » 14.09.2017, 10:55

Bezogen auf die Überschrift muss Ricciardo das aber ebenso.
Ja, Verstappen macht diese Jahr noch Fehler. Aber hätte er nicht solch ein Technikpech, würde er wohl trotz dessen vor Ricciardo stehen.
Ich glaube eher, dass er sich 2018 seinem Teamkollegen geschlagen geben muss, denn der wird unweigerlich besser und schneller ist er schon jetzt.
Sollte für 2019 ein Topcockpit frei werden, wäre wohl sein Teamkollege die erste Wahl und er muss hoffen, dass für ihn etwas lohnendes übrig bleibt.
Ich denke er sollte sich weniger Gedanken um die Leistung Red Bulls machen, dafür umso mehr über seine eigene, gerade im Vergleich zu Verstappen.
2018 ist das Jahr welches seine weitere Laufbahn in der F1 bestimmt. Diesjährig ist das Pech Verstappens gleichzeitig sein Glück, denn so kann er sich problemlos durchsetzen. Sollte er aber das Teamduell nächstes Jahr klar verlieren, dann verschwindet sein Name auf den Zetteln der potentiellen Siegerteams schneller, als ihm das lieb ist.
Nächstes Jahr ist die Saison die für ihn über alles zählt.
Bild
Bild

Benutzeravatar
FU Racing Team
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1457
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Formel 1 2018: Red Bull muss zulegen, um Ricciardo zu halten

Beitragvon FU Racing Team » 14.09.2017, 13:39

Daniel Ricciardo ist in meinen Augen ein erstklassiger Fahrer. Das er dasselbe vom Team erwartet, finde ich nur verständlich und auch richtig. Der Mann will was.

Natürlich könnte er 2019 zu anderen Teams wechseln. 2019 könnte ja nun ein sehr spannendes Jahr bezüglich Cockpitwechseln werden. Ich drücke ihm auf jeden Fall die Daumen, dass er ein glücklicheres Händchen als Alonso hat.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste