Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5945
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Beitragvon Redaktion » 12.08.2017, 17:43

Der ehemalige Vize-Renndirektor Herbie Blash sieht eine positive Entwicklung der Formel 1, aber er warnt vor möglichen Racheakten von Bernie Ecclestone

Mit der Übernahme der Formel 1 durch Liberty Media hat in der Königsklasse ein Generationswechsel begonnen. Nicht nur der langjährige Boss Bernie Ecclestone musste sich zurückziehen, sondern auch der erfahrene Vize-Renndirektor Herbie Blash verabschiedete sich aus der Szene. Der zweite Mann hinter Charlie Whiting, dessen Nachfolger Laurent Mekies nun die Aufgaben wahrnimmt, war fast 50 Jahre lang in der Formel 1 aktiv.

"Wenn ich mir anschaue, was die neuen Formel-1-Besitzer so alles machen, dann finde ich das toll", so Blash gegenüber 'crash.net'. "Sie öffnen das Fahrerlager, zeigen mehr Fannähe und gehen das Thema Soziale Medien an, was mit Bernie Ecclestone nicht machbar war. Wenn sie die Formel 1 mehr öffnet, dann kann das nur gut sein", meint der Brite. "Bernies Job war es, Geld zu machen für CVC. Wenn man sich anschaut, wie er das getan hat, dann muss man den Hut davor ziehen."

Ecclestone, ein enger Freund von Blash, habe unter anderen Voraussetzungen gearbeitet. "Er hat nicht für die Fans gearbeitet, sondern für das Unternehmen CVC", betont der Ex-Vize-Rennleiter. "Die neuen Eigentümer gehen es ganz anders an. Das ist interessant zu beobachten. Insgesamt verändert sich die Formel 1 an vielen Fronten. Die neue Garde ist am Ruder. Toto Wolff zähle ich dazu und auch Maurizio Arrivabene, wenngleich er schon lange Zeit mit Marlboro in der Szene war."

"Die neue Garde hat von den alten Recken übernommen - gar kein Zweifel", meint Blash. Allerdings schränkt der erfahrene Brite seine Aussage doch noch etwas ein. Man möge sich durch die Ruhe um der Person Bernie Ecclestone nicht täuschen lassen. Der ehemalige Formel-1-Boss könne jederzeit zurückschlagen, mahnt Blash: "Lasst es mich mal so ausdrücken: Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 13.08.2017, 09:25, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
FU Racing Team
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1522
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Beitragvon FU Racing Team » 12.08.2017, 18:54

Bitte nicht falsch verstehen, aber Bernie ist vor allem zwei Sachen: Reich und alt. Sein Alter wird es ihm nicht mehr erlauben, dass er große Projekte mit langem Atem wird anstoßen können.Eine Bedrohung gegenüber der F1 würde ich deswegen als gering einschätzen.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

Benutzeravatar
doc_joh
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2138
Registriert: 18.10.2012, 01:34
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Token Racing

Re: Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Beitragvon doc_joh » 12.08.2017, 19:01

Naja, vor 6 Jahren bei seinem 80sten hieß es auch ständig, es wäre bald vorbei. Bernie hat einen langen Atem. Eine Möglichkeit wäre Verschwinden durch kontinuierliches Schrumpfen, aber dann wiederum denke ich, dass auch ein 20 cm Bernie noch die F1 terrorisieren könnte. Es ist verzwickt.

Benutzeravatar
evosenator
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 25436
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Beitragvon evosenator » 12.08.2017, 19:49

Zu zutrauen wäre es diesem Sack allemal

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 956
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Beitragvon Dr_Witzlos » 12.08.2017, 22:54

doc_joh hat geschrieben:Naja, vor 6 Jahren bei seinem 80sten hieß es auch ständig, es wäre bald vorbei. Bernie hat einen langen Atem. Eine Möglichkeit wäre Verschwinden durch kontinuierliches Schrumpfen, aber dann wiederum denke ich, dass auch ein 20 cm Bernie noch die F1 terrorisieren könnte. Es ist verzwickt.


Er hat doch schon viel erreicht. Zwar ging der Eigentümerwechsel doch eher ruppig von statten, was ja nicht von der Hand zu weisen ist. Man hört es ja auch heute noch, wenn man zwischen den Zeilen ließt. Er hat alles erreicht wieso soll er die Formel 1 terrorisieren?! Er möge sich einfach zur Ruhe setzen.

Die Dinge müssen mit den Fluss der Zeit fließen, dazu gehört auch das Social Media damit man die Fans auch abholen kann und das macht LM super zur Zeit.

Benutzeravatar
cih
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 416
Registriert: 21.08.2007, 14:32

Re: Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Beitragvon cih » 12.08.2017, 23:11

liest denn keiner die Sommerpause? :D wer ist der Kerl? ich habe seinen Namen heute zum ersten Mal gehört gg
Wissen braucht keine 2500 Beiträge

Benutzeravatar
Illuminati
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1238
Registriert: 28.04.2016, 15:42
Lieblingsfahrer: Alonso, Hamilton, Raikönnen
Lieblingsteam: Ferrari, McLaren

Re: Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Beitragvon Illuminati » 12.08.2017, 23:33

cih hat geschrieben:liest denn keiner die Sommerpause? :D wer ist der Kerl? ich habe seinen Namen heute zum ersten Mal gehört gg


Blash ist nun wirklich kein unbekannter.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Pentar
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4645
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|ROS
Lieblingsteam: Aktuell keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Beitragvon Pentar » 13.08.2017, 10:31

BE wird sich sicher zweimal überlegen, ob er den neuen Inhabern seines Lebenswerkes in die Suppe spuckt...

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 956
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Beitragvon Dr_Witzlos » 13.08.2017, 15:11

Pentar hat geschrieben:BE wird sich sicher zweimal überlegen, ob er den neuen Inhabern seines Lebenswerkes in die Suppe spuckt...


Was soll er noch in die Suppe spucken?!

Er hat doch alles an LM verschachert.

Benutzeravatar
Pentar
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 4645
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|ALO|HAK|ROS
Lieblingsteam: Aktuell keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Beitragvon Pentar » 13.08.2017, 18:14

Dr_Witzlos hat geschrieben:
Pentar hat geschrieben:BE wird sich sicher zweimal überlegen, ob er den neuen Inhabern seines Lebenswerkes in die Suppe spuckt...

Was soll er noch in die Suppe spucken?!
Er hat doch alles an LM verschachert.

Mein Statement bezog sich auf die letzte Aussage von "Herbie Blash" -
dem ich zutraue, dass er sich über den kleinen Interpretationsspielraum im Klaren ist, wenn er sagt:
Man möge sich durch die Ruhe um der Person Bernie Ecclestone nicht täuschen lassen. Der ehemalige Formel-1-Boss könne jederzeit zurückschlagen, mahnt Blash: "Lasst es mich mal so ausdrücken: Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie."

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 956
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Beitragvon Dr_Witzlos » 13.08.2017, 18:17

Pentar hat geschrieben:
Dr_Witzlos hat geschrieben:
Pentar hat geschrieben:BE wird sich sicher zweimal überlegen, ob er den neuen Inhabern seines Lebenswerkes in die Suppe spuckt...

Was soll er noch in die Suppe spucken?!
Er hat doch alles an LM verschachert.

Mein Statement bezog sich auf die letzte Aussage von "Herbie Blash" -
dem ich zutraue, dass er sich über den kleinen Interpretationsspielraum im Klaren ist, wenn er sagt:
Man möge sich durch die Ruhe um der Person Bernie Ecclestone nicht täuschen lassen. Der ehemalige Formel-1-Boss könne jederzeit zurückschlagen, mahnt Blash: "Lasst es mich mal so ausdrücken: Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie."


Ein ärgerlischer Bernie ist ein Pfeifen-Bernie das trifft es eher. Das Bernie einen langen Atem hat ist unbetritten. Aber eines hat das ganze gelehrt. Jeden geht irgendwann mal die Luft aus, den einen früher den anderen später.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 20451
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 13.08.2017, 18:20

Ich bin echt gespannt, wie "Bernie" der F1 gefährlich werden und "zurückschlagen" will.
Er könnte sie vielleicht aufkaufen (die Anteile verkaufen sich ja schwer) und zumachen, bevor er in die Kiste hüpft.
Bild

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 956
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Beitragvon Dr_Witzlos » 13.08.2017, 18:26

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Ich bin echt gespannt, wie "Bernie" der F1 gefährlich werden und "zurückschlagen" will.
Er könnte sie vielleicht aufkaufen (die Anteile verkaufen sich ja schwer) und zumachen, bevor er in die Kiste hüpft.


Beschrei das nicht, da wünsche ich mir dass der liebe Formel-1-Gott den zu sich holt. Aber ich will da gar nicht anfangen so zu texten.

Benutzeravatar
Ryder755
Mechaniker
Beiträge: 336
Registriert: 07.01.2016, 00:00
Lieblingsfahrer: Button,Vettel,Ocon
Lieblingsteam: McLaren,Ferrari
Wohnort: Ländle

Re: Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Beitragvon Ryder755 » 13.08.2017, 19:23

Ganz ehrlich eine Piratenserie seitens Bernie wäre für die Fans echt das beste was passieren könnte.

May the best product win
Die Kontext Fähigkeit des Menschen, ist im Zeitalter der Political Correctness auf 0 gesunken

Plauze
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 11241
Registriert: 15.06.2011, 03:02

Re: Mahnung: "Ein ärgerlicher Bernie ist ein gefährlicher Bernie"

Beitragvon Plauze » 13.08.2017, 19:47

Ryder755 hat geschrieben:Ganz ehrlich eine Piratenserie seitens Bernie wäre für die Fans echt das beste was passieren könnte.

Warum denn das? Was weißt du über Ecclestone, was wir nicht wissen?
Außer einem antiquierten Kommerzialisierungsmodell, das er mit Zähnen und Klauen 20 Jahre über das Haltbarkeitsdatum hinaus verteidigt hat, hatte Ecclestone doch seit den 2000er Jahren nichts mehr anzubieten.
Liberty Media macht bis dato so ziemlich alles besser als Ecclestone. Und wenn Herbie Blash auf Ecclestones Gewinn-Maxime verweist, wirkt das ziemlich lachhaft, denn um Geld zu verdienen, kannst du nicht immer mehr Druck auf deine Vertragspartner ausüben. Irgendwann merken die nämlich, dass sie ausgeblutet werden und die Formel 1 kein Win-Win-Verhältnis bietet.
Aber soll er ruhig mal machen. Entweder will keiner mit ihm Geschäfte machen - oder er hat Erfolg, zahlt aber dafür den Preis, seinem eigentlichen Lebenswerk, der moderne Formel 1, irreparablen Schaden zuzufügen.
Keine Ahnung, warum ein Fan sich das wünschen sollte. Aus Ecclestones Sicht wäre es in höchstem Maße irrational und charakterschwach, solche Schritte in Erwägung zu ziehen. Aus Fansicht hat man dann am Ende vielleicht gleich zwei Formel-Serien, die das sportliche Potential nicht ausschöpfen, weil sie mit politischem Kleinklein befasst sind. Etwas in der Art gab's zu Beginn der 80er Jahre übrigens schon mal und war keineswegs sehenswert, sondern eine ziemliche Blamage.
Alles kann passieren. Und das ist auch gut so.


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Formel-1-Fan und 10 Gäste