Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5945
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Beitragvon Redaktion » 17.07.2017, 13:54

Defizite der Österreicher anhand der Qualifying-Runde Max Verstappens analysiert: Die traditionellen Stärken sind keine mehr - Ungarn-Update macht wenig Hoffnung
Daniel Ricciardo

Daniel Ricciardo und Red Bull müssen noch einiges tun, um wieder zu brillieren

Rückschlag für die Red-Bull-Mannschaft: Nachdem die Truppe beim Heimspiel in Spielberg einen "Durchbruch" (laut Pilot Daniel Ricciardo) verzeichnet haben wollte, konnte sie Mercedes und Ferrari im Qualifying Großbritannien-Grand-Prix kaum noch mit dem Fernglas erkennen. Auch beim Tempo im Rennen waren die Österreicher ein gutes Stück zurück, obwohl der Verlauf etwas über die tatsächlichen Kräfteverhältnisse hinwegtäuschte. Das Fazit des Teamchefs fällt ernüchternd aus.

Christian Horner bilanziert: "Wir hatten hier einige Defizite zu verzeichnen und haben nicht alles aus dem Auto herausgeholt." Immerhin deutet die Aussage an, dass es sich eher um Set-up-Probleme als um konzeptionelle Schwierigkeiten mit dem RB13 gehandelt hätte. Möglich, dass der kräftige Wind in Northamptonshire dem Boliden mehr zu schaffen machte als seinen Konkurrenten. Das PS-Defizit des Renault-Motors wird - auch nach dem Update in Baku - sein Übriges getan haben.

Dennoch stellt sich Frage, ob Red Bull seine gewohnte Stärke in schnellen Kurven - davon gibt es in Silverstone reichlich - verloren hat. Horner macht die langsamen Passagen als Waterloo aus und pocht auf die fehlende Power. "Silverstone mit den neuen Autos bedeutet 70 Prozent Vollgas. Es ist schmerzhaft, wie wir im Vergleich zu unseren Konkurrenten abgeschnitten haben", hadert der Brite.


Fotostrecke: GP Großbritannien, Highlights 2017

2008, 2014, 2015, 2016, 2017: Lewis Hamilton feiert seinen fünften Sieg in Silverstone, seinen vierten hintereinander, und zieht beim britischen Grand Prix mit UK-Legende Jim Clark gleich. Vergessen sind alle Diskussionen um seinen Party-Urlaub auf Mykonos. Wie er gewonnen hat? Jetzt durch die 16 besten Highlight-Fotos klicken!

2008, 2014, 2015, 2016, 2017: Lewis Hamilton feiert seinen fünften Sieg in Silverstone, seinen vierten hintereinander, und zieht beim britischen Grand Prix mit UK-Legende Jim Clark gleich. Vergessen sind alle Diskussionen um seinen Party-Urlaub auf Mykonos. Wie er gewonnen hat? Jetzt durch die 16 besten Highlight-Fotos klicken!

Die Analyse von Max Verstappens Qualifying-Runde bestätigt Horner nur zum Teil: Der Niederländer büßte auf den Pole-Mann Lewis Hamilton im ersten Sektor 0,350 Sekunden ein - einem Abschnitt, in dem es enge Ecken und die Brooklands-Gerade gibt. Laut dem Teamchef müsste Red Bull an Ort und Stelle besonders Federn lassen. Doch in Sektor zwei war der Rückstand viel größer.

0,821 Sekunden war Mercedes schneller, obwohl der RB13 in den Passagen um Woodcote, Copse, Maggots, Becketts und Chapel in seinem natürlichen Jagdrevier war, bis es auf die lange Hangar-Straight ging. Dass Verstappen im eher langsamen Schlusssektor nur 0,292 Sekunden fehlten, passte ebenfalls nicht das von Horner gezeichnete Bild, könnte aber mit dem Versuch zusammenhängen, über eine Abstimmung mit viel Abtrieb manche Schwäche des eigenen Boliden auszumerzen.

Den Ausblick auf den Ungarn-Grand-Prix muss die Analyse allerdings verhageln. Dort zählt die Motorpower zwar weniger, das Chassis ist aber wieder gefragt. Von einem angekündigten Update verspricht sich Horner nicht sehr viel: "Es ist Teil der Weiterentwicklung und ein weiterer Versuch, das Auto schneller zu machen", sagt er. Aber nicht die Revolution, die Red Bull dringend braucht.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 17.07.2017, 14:05, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
MSC2005
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1004
Registriert: 05.12.2016, 16:35
Lieblingsfahrer: M. Schumacher

Re: Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Beitragvon MSC2005 » 17.07.2017, 15:02

Ein paar PS fehlen :domokun:
Neutralität ist meine Spezialität :ninja:

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 593
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Beitragvon Dr_Witzlos » 17.07.2017, 15:24

Das macht schon was aus, dass Newey am Anfang der Saison am Auto nicht wirklich mitgewirkt hat und nun kommt das zum Vorschein, was man noch fehlt.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 19637
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 17.07.2017, 15:27

Der RB13 ist und bleibt (für RBR-Erwartungen) ein Fehlgriff, die Saison ist längst abgehakt.
Da helfen auch keine PS, man sollte sich eher auf 2018 konzentrieren.
Es dauert nicht mehr lange und man kann sich mit Renault streiten.
Bild

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5062
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Beitragvon RedBull_Formula1 » 17.07.2017, 18:19

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Der RB13 ist und bleibt (für RBR-Erwartungen) ein Fehlgriff, die Saison ist längst abgehakt.
Da helfen auch keine PS, man sollte sich eher auf 2018 konzentrieren.
Es dauert nicht mehr lange und man kann sich mit Renault streiten.


RedBull bringt ein großes Update nach Ungarn. Ich glaube nicht, dass Renault sie herausfordern wird. Eher wird es vorne eng für Ferrari, wenn die weiterhin so mittelmäßige Updates bringen.
“Why can't people have what they want? The things were all there to content everybody; yet everybody has the wrong thing.” ― Ford Madox Ford

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 19637
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 17.07.2017, 18:25

RedBull_Formula1 hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Der RB13 ist und bleibt (für RBR-Erwartungen) ein Fehlgriff, die Saison ist längst abgehakt.
Da helfen auch keine PS, man sollte sich eher auf 2018 konzentrieren.
Es dauert nicht mehr lange und man kann sich mit Renault streiten.


RedBull bringt ein großes Update nach Ungarn. Ich glaube nicht, dass Renault sie herausfordern wird. Eher wird es vorne eng für Ferrari, wenn die weiterhin so mittelmäßige Updates bringen.

Meinst Du wirklich? RBR selbst ist doch nicht überzeugt von den eigenen Updates. Man hört eigentlich immer nur, wie schwierig es ist, ein Setup zu finden.

Umgekehrt scheint das Renault-Update bzgl. Unterboden zu funktionieren. Natürlich ist Renault jetzt noch nicht auf dem Stand von RBR, aber es wird enger.
Bild

Benutzeravatar
motorsportfan88
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3096
Registriert: 19.03.2015, 19:16
Lieblingsfahrer: Hamilton, Senna
Lieblingsteam: McLaren

Re: Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Beitragvon motorsportfan88 » 17.07.2017, 18:27

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Der RB13 ist und bleibt (für RBR-Erwartungen) ein Fehlgriff, die Saison ist längst abgehakt.
Da helfen auch keine PS, man sollte sich eher auf 2018 konzentrieren.
Es dauert nicht mehr lange und man kann sich mit Renault streiten.



Das stimmt schon, nur für 2018 gibts doch das selbe Reglement, also entwickelt man ja automatisch schon für 2018.
Klar man könnte parallel ein neues Auto entwickeln, aber das würde ich ausschließen!
Es kann schon plötzlich Klick machen und es läuft, in Österreich war man im Rennen sehr stark. (unerwartet)
In England war man unerwartet schlecht.

Ungarn sollte neben Singapur eine RB Strecke sein, mal sehen wie nah sie kommen.

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5062
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Beitragvon RedBull_Formula1 » 17.07.2017, 18:29

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
RedBull_Formula1 hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Der RB13 ist und bleibt (für RBR-Erwartungen) ein Fehlgriff, die Saison ist längst abgehakt.
Da helfen auch keine PS, man sollte sich eher auf 2018 konzentrieren.
Es dauert nicht mehr lange und man kann sich mit Renault streiten.


RedBull bringt ein großes Update nach Ungarn. Ich glaube nicht, dass Renault sie herausfordern wird. Eher wird es vorne eng für Ferrari, wenn die weiterhin so mittelmäßige Updates bringen.

Meinst Du wirklich? RBR selbst ist doch nicht überzeugt von den eigenen Updates. Man hört eigentlich immer nur, wie schwierig es ist, ein Setup zu finden.

Umgekehrt scheint das Renault-Update bzgl. Unterboden zu funktionieren. Natürlich ist Renault jetzt noch nicht auf dem Stand von RBR, aber es wird enger.


Ich lese immer davon, dass RedBull große Schritte macht. Man muss sagen, dass dieses Jahr ein wenig komisch ist. RedBull ist auf Powerstrecken wie Baku und Österreich nicht so weit weg, wie auf einer Downforce Strecke wie Silverstone.

Dennoch denke ich nicht, dass Renault näher an RedBull kommen wird. RedBull ist wahrscheinlich immer noch das beste Team bzgl In-Season-Development. Ok, Merc ist auch nicht so schlecht...
“Why can't people have what they want? The things were all there to content everybody; yet everybody has the wrong thing.” ― Ford Madox Ford

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 19637
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 17.07.2017, 18:40

Schwierig, dazu bräuchte man einmal wieder ein Rennen ohne größere Zwischenfälle, was die Ergebnisse verfälscht.
Vielleicht sind wir ja nach Ungarn schlauer.

Edit: Nicht im Bezug auf Renault, die behaupten ja auch nicht, sich irgendwo im Dunstkreis von RBR zu befinden, sondern planen eher in Richtung 2019.
Bild

Benutzeravatar
Aldo
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 13468
Registriert: 25.09.2012, 22:15
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso
Lieblingsteam: McLaren, Ferrari
Wohnort: Bayern

Re: Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Beitragvon Aldo » 17.07.2017, 18:45

RedBull_Formula1 hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
RedBull_Formula1 hat geschrieben:
RedBull bringt ein großes Update nach Ungarn. Ich glaube nicht, dass Renault sie herausfordern wird. Eher wird es vorne eng für Ferrari, wenn die weiterhin so mittelmäßige Updates bringen.

Meinst Du wirklich? RBR selbst ist doch nicht überzeugt von den eigenen Updates. Man hört eigentlich immer nur, wie schwierig es ist, ein Setup zu finden.

Umgekehrt scheint das Renault-Update bzgl. Unterboden zu funktionieren. Natürlich ist Renault jetzt noch nicht auf dem Stand von RBR, aber es wird enger.


Ich lese immer davon, dass RedBull große Schritte macht. Man muss sagen, dass dieses Jahr ein wenig komisch ist. RedBull ist auf Powerstrecken wie Baku und Österreich nicht so weit weg, wie auf einer Downforce Strecke wie Silverstone.

Dennoch denke ich nicht, dass Renault näher an RedBull kommen wird. RedBull ist wahrscheinlich immer noch das beste Team bzgl In-Season-Development. Ok, Merc ist auch nicht so schlecht...

Naja ist ja leicht vom Fahrzeugkonzept zu erklären. Der Red Bull sah von Anfang an erschreckend "schlicht" aus und ähnelte dem Konzept eines Williams der letzten Jahre. Dass man da auf Powerstrecken vom Chassis her besser funktioniert, ist kein Wunder.
"I’m a racer. I always have been, and I always will be."

- Fernando Alonso, 2017

Benutzeravatar
JPM_F1
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2296
Registriert: 20.11.2013, 11:05

Re: Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Beitragvon JPM_F1 » 17.07.2017, 18:58

so schwach, daß in silverstone ein ferrari nicht vorbei kommen kann.
und rics aufholjagt gelänge wohl kaum mit einem formschwachen auto.

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5062
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Beitragvon RedBull_Formula1 » 17.07.2017, 19:03

Aldo hat geschrieben:
RedBull_Formula1 hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Meinst Du wirklich? RBR selbst ist doch nicht überzeugt von den eigenen Updates. Man hört eigentlich immer nur, wie schwierig es ist, ein Setup zu finden.

Umgekehrt scheint das Renault-Update bzgl. Unterboden zu funktionieren. Natürlich ist Renault jetzt noch nicht auf dem Stand von RBR, aber es wird enger.


Ich lese immer davon, dass RedBull große Schritte macht. Man muss sagen, dass dieses Jahr ein wenig komisch ist. RedBull ist auf Powerstrecken wie Baku und Österreich nicht so weit weg, wie auf einer Downforce Strecke wie Silverstone.

Dennoch denke ich nicht, dass Renault näher an RedBull kommen wird. RedBull ist wahrscheinlich immer noch das beste Team bzgl In-Season-Development. Ok, Merc ist auch nicht so schlecht...

Naja ist ja leicht vom Fahrzeugkonzept zu erklären. Der Red Bull sah von Anfang an erschreckend "schlicht" aus und ähnelte dem Konzept eines Williams der letzten Jahre. Dass man da auf Powerstrecken vom Chassis her besser funktioniert, ist kein Wunder.


Ja, aber das passt dann wiederrum nicht mit der Leistung in Monaco zusammen.
“Why can't people have what they want? The things were all there to content everybody; yet everybody has the wrong thing.” ― Ford Madox Ford

Benutzeravatar
EffEll
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1782
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Beitragvon EffEll » 17.07.2017, 19:27

reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
RedBull_Formula1 hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:Der RB13 ist und bleibt (für RBR-Erwartungen) ein Fehlgriff, die Saison ist längst abgehakt.
Da helfen auch keine PS, man sollte sich eher auf 2018 konzentrieren.
Es dauert nicht mehr lange und man kann sich mit Renault streiten.


RedBull bringt ein großes Update nach Ungarn. Ich glaube nicht, dass Renault sie herausfordern wird. Eher wird es vorne eng für Ferrari, wenn die weiterhin so mittelmäßige Updates bringen.

Meinst Du wirklich? RBR selbst ist doch nicht überzeugt von den eigenen Updates. Man hört eigentlich immer nur, wie schwierig es ist, ein Setup zu finden.

Umgekehrt scheint das Renault-Update bzgl. Unterboden zu funktionieren. Natürlich ist Renault jetzt noch nicht auf dem Stand von RBR, aber es wird enger.

Eben, und genau dieser Unterboden, mit dem man zumindest in Silverstone FI klar distanzieren konnte, ist nur der Anfang eines großen Updates, dass genau darauf abgestimmt wurde.
Ich habe ja schon vor ein paar Tagen gesagt, dass Renault sich durchaus noch gut entwickeln wird.
Die werden garantiert noch vierte Kraft und vielleicht können sie tatsächlich noch RB ärgern. Leider aber wohl nur mit einem Auto
Bild
Bild

Benutzeravatar
EffEll
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1782
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Beitragvon EffEll » 17.07.2017, 19:35

RedBull_Formula1 hat geschrieben:
reiskocher_gtr_specv hat geschrieben:
RedBull_Formula1 hat geschrieben:
RedBull bringt ein großes Update nach Ungarn. Ich glaube nicht, dass Renault sie herausfordern wird. Eher wird es vorne eng für Ferrari, wenn die weiterhin so mittelmäßige Updates bringen.

Meinst Du wirklich? RBR selbst ist doch nicht überzeugt von den eigenen Updates. Man hört eigentlich immer nur, wie schwierig es ist, ein Setup zu finden.

Umgekehrt scheint das Renault-Update bzgl. Unterboden zu funktionieren. Natürlich ist Renault jetzt noch nicht auf dem Stand von RBR, aber es wird enger.


Ich lese immer davon, dass RedBull große Schritte macht. Man muss sagen, dass dieses Jahr ein wenig komisch ist. RedBull ist auf Powerstrecken wie Baku und Österreich nicht so weit weg, wie auf einer Downforce Strecke wie Silverstone.

Dennoch denke ich nicht, dass Renault näher an RedBull kommen wird. RedBull ist wahrscheinlich immer noch das beste Team bzgl In-Season-Development. Ok, Merc ist auch nicht so schlecht...

Von Renaults Entwicklung hat man doch gar keine Anhalts- und Erfahrungswerte. Ist doch diesjährig das erste, eigens entwickelte Auto, in dieser Team-Konstellation.
Von daher kann man das noch nicht erahnen. Die Ingenieurs-Nachwuchsschmiede in Enstone ist in dieser Art ein Novum.
Das wird sich über kurz oder lang bezahlt machen
Bild
Bild

Rico214
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 473
Registriert: 10.07.2016, 14:41

Re: Red Bull formschwach: Es fehlt an allen Ecken und Geraden

Beitragvon Rico214 » 17.07.2017, 20:36

RedBull hat so stark wie kein anderes Team auf das vernetzte Fahrwerk gesetzt und als die FIA dann vor Saisonbeginn die Regeln präzisiert hatte, war das ganze Konzept für die Tonne und das Handycap zu groß.


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: G.E., Headbanger, revs86 und 20 Gäste