Aus Loyalitätsgründen: Verstappen bekennt sich zu Red Bull

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5945
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Aus Loyalitätsgründen: Verstappen bekennt sich zu Red Bull

Beitragvon Redaktion » 19.05.2017, 08:42

Wohlfühlklima und die Jugendförderung lassen Max Verstappen vorerst nicht an einen Teamwechsel denken - Er sagt aber auch: "Ich will irgendwann gewinnen"
Max Verstappen

Supertalent Max Verstappen will vorerst bei Red Bull an Bord bleiben

Red-Bull-Pilot Max Verstappen hat unterstrichen, dass er in naher Zukunft keine Ambitionen auf einen Teamwechsel in der Formel 1 hat. Wie der Niederländer im Gespräch mit 'CNN' erklärt, sei das nicht nur seinem bis einschließlich 2018 laufenden Vertrag geschuldet, sondern auch dem Gefühl, seinem Förderer und Arbeitgeber etwas zurückgeben zu können. "Sie waren es, die mir die Chance gegeben haben, in die Formel 1 zu kommen. Da gibt es eine gewisse Loyalität", so Verstappen.

Hinzu kommt, dass sich der 19-Jährige in Milton Keynes wohlfühlt und gerne mit den Red-Bull-Ingenieuren arbeitet: "Das Team ist wirklich angenehm. Ich habe ein gutes Gefühl mit ihnen", bestätigt Verstappen und weiß, dass Loyalität im Profisport und insbesondere in der Formel 1 ein rares Gut geworden ist: "Es ist nicht normal, aber schön, sie jemandem zuteilwerden lassen zu können."

Sein Bekenntnis zu Red Bull wird die Gerüchteküche kaum verstummen lassen. Denn Verstappen sagt ebenfalls: "Ich will irgendwann auch gewinnen." Es läuft die vierte Saison in Serie, in der die Österreicher kein permanent siegfähiges Auto bauen. Dass Ferrari mindestens interessiert und Mercedes nicht abgeneigt ist, hat längst im Paddock die Runde gemacht. Mit der Beförderung seines Vaters Jos zum Talentscout des Red-Bull-Rennstalls könnten Helmut Marko und Co. jedoch dafür gesorgt haben, dass Verstappen sich noch mehr an das Team gebunden fühlt als ohnehin schon.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 19.05.2017, 09:22, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
EffEll
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2104
Registriert: 09.04.2014, 12:00

Re: Aus Loyalitätsgründen: Verstappen bekennt sich zu Red Bull

Beitragvon EffEll » 19.05.2017, 11:11

Ah, daher weht der Wind. Sie haben Jos gekauft, um Max zu binden
Bild
Bild

Benutzeravatar
G.E.
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2192
Registriert: 18.01.2013, 20:55
Wohnort: Torrox, España
Kontaktdaten:

Re: Aus Loyalitätsgründen: Verstappen bekennt sich zu Red Bull

Beitragvon G.E. » 19.05.2017, 11:36

Aus Loyalitätsgründen ???
:shock:

:facepalm:

:lol: :rotate:

Ich würde eher sagen, aus Vertragsründen. :lol:
Wer einen Schreibfehler findet, darf ihn gerne behalten.

Benutzeravatar
cih
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 411
Registriert: 21.08.2007, 14:32

Re: Aus Loyalitätsgründen: Verstappen bekennt sich zu Red Bull

Beitragvon cih » 19.05.2017, 17:09

weiss Max überhaupt was Loyalität heisst? :D RedBull ist und bleibt ein ewiger Kastrierungsverein der mit aller Macht versucht ganz oben ihre Werbung fahren zu können
Wissen braucht keine 2500 Beiträge

Benutzeravatar
Dr_Witzlos
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 816
Registriert: 18.06.2016, 19:38
Lieblingsfahrer: VET, RAI, MSC, VES
Lieblingsteam: Ferrari, RedBull

Re: Aus Loyalitätsgründen: Verstappen bekennt sich zu Red Bull

Beitragvon Dr_Witzlos » 20.05.2017, 10:38

Wenn man damit Geld drucken kann. Dann bau ich mir auch so ein Knebelverein auf. :facepalm: :facepalm: One facepalms is not enought

Loyalität?!!!!! Ja, ne, is klar. :lol:

Man der Witz war gut, so gut, dass mein Bauch und ich eine Falte waren.

Bei allen Respekt vor der sportlichen Erfolgen, sei es Eishockey, Fussball, Formel 1, WEC-Serie oder Moto-GP. Ich hielt das früher für verwerflich, was RedBull da macht und werde das Gefühl auch nicht los. Aber solange der Erfolg und die Arbeit dahinter recht gibt, warum soll ich da als Unternehmer nicht so weiter machen.

Das ist wirklich ein schmaler Grad.


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gerer-Bub und 17 Gäste