Offiziell: Pascal Wehrlein verpasst zumindest erste Testwoche

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5945
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Offiziell: Pascal Wehrlein verpasst zumindest erste Testwoche

Beitragvon Redaktion » 17.02.2017, 13:21

Sauber-Neuzugang Pascal Wehrlein bestätigt, dass er wegen seiner Rückenverletzung den Testauftakt verpasst: Wieso die Probleme zum schlechtesten Zeitpunkt kommen
Pascal Wehrlein

Wehrlein: Ausgerechnet vor der Saison 2017 ist seine Vorbereitung beeinträchtigt

Jetzt ist es auch offiziell: Sauber-Neuzugang Pascal Wehrlein verpasst die erste Testwoche mit den neuen Boliden in Barcelona. "Ich muss den ersten Wintertest auf Anraten der Ärzte wegen eines Rückenproblems auslassen. Es tut mir leid für das Team, aber ich werde noch stärker zurückkommen." Wehrleins Rückenproblem ist eine Folge des Crashs beim Race of Champions am 21. Januar in Miami, als er mit Felipe Massa kollidierte und sich überschlug. Er zog sich dabei eine Stauchung der Halswirbelsäule zu.

Noch ist nicht klar, ob der 22-Jährige in der zweiten Testwoche (alle Testtermine auf einen Blick) zum Einsatz kommen wird. Im schlimmsten Fall droht sogar, dass Wehrlein beim Saisonauftakt in Melbourne in einem Monat zuschauen muss. "Der Rücken wurde beim Überschlag einem starken Druck ausgesetzt und muss deshalb im Moment noch geschont werden", erklärt Wehrlein gegenüber 'Auto Bild motorsport'.

Als Ersatzmann steht der GP2-Vizemeister Antonio Giovinazzi bereit. Die Bestätigung des Ferrari-Nachwuchspiloten wird in den kommenden Tagen erwartet. Er und Stammfahrer Marcus Ericsson sollen sich die Sauber-Testarbeit in der ersten Woche aufteilen. Man darf davon ausgehen, dass er auch im Auto sitzt, sollte Wehrlein tatsächlich bis Melbourne nicht fit werden.

Auch wenn sich Wehrlein kämpferisch gibt, ist die Nachricht für den Sigmaringer nach der Nicht-Berücksichtigung als Nico-Rosberg-Ersatz bei Mercedes die nächste Hiobsbotschaft. Es wird erwartet, dass die neue Bolidengeneration pro Runde um fünf Sekunden schneller sein wird als die Vorjahresautos, wodurch auch die Belastungen für den Nacken deutlich ansteigen.

Kein Wunder also, dass die Piloten diesen Winter kaum zur Ruhe kommen und derzeit im Fitnessraum ihre Hals- und Nackenmuskulatur ordentlich in Schuss bringen. Wegen seiner Stauchung muss Wehrlein hingegen seinen Nacken schonen - und das ausgerechnet jetzt! Es darf also davon ausgegangen werden, dass der Sauber-Pilot abgesehen von der mangelnden Erfahrung mit seinem neuen Dienstfahrzeug auch mit einem physischen Trainingsrückstand in die Saison gehen wird.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 17.02.2017, 13:29, insgesamt 6-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Schramm
Streckenposten
Beiträge: 172
Registriert: 14.03.2015, 16:03
Lieblingsteam: Mercedes AMG

Re: Offiziell: Pascal Wehrlein verpasst zumindest erste Testwoche

Beitragvon Schramm » 17.02.2017, 14:02

Dann kann er ja die Woche an seinem Charakter arbeiten. Und so langsam geht mir dieses Trainingsgelaber auf die Nerven. Man könnte meinen, wir haben 120kg- Fettkörper im letzten Jahr fahren sehen, die noch nie etwas mit Sport zu tun hatten. Ja, wahrscheinlich wird diese Saison vermehrt auf die Nackenmuskulatur geachtet. Allerdings ist es wirklich kein Hexenwerk, diese zu trainieren. Hinzu kommt, dass ein Muskel auch Erholungsphasen braucht. Er verpasst also vielleicht 1-2 Trainingseinheiten. Er wird es überleben.

Benutzeravatar
racingfan8
Mechaniker
Beiträge: 269
Registriert: 16.08.2012, 19:10
Lieblingsfahrer: Räi, Ham, Alo, Mas, Bot, Ric,
Lieblingsteam: Ferrari

Re: Offiziell: Pascal Wehrlein verpasst zumindest erste Testwoche

Beitragvon racingfan8 » 17.02.2017, 14:17

Schramm hat geschrieben:Dann kann er ja die Woche an seinem Charakter arbeiten. Und so langsam geht mir dieses Trainingsgelaber auf die Nerven. Man könnte meinen, wir haben 120kg- Fettkörper im letzten Jahr fahren sehen, die noch nie etwas mit Sport zu tun hatten. Ja, wahrscheinlich wird diese Saison vermehrt auf die Nackenmuskulatur geachtet. Allerdings ist es wirklich kein Hexenwerk, diese zu trainieren. Hinzu kommt, dass ein Muskel auch Erholungsphasen braucht. Er verpasst also vielleicht 1-2 Trainingseinheiten. Er wird es überleben.


Im Spitzensport trainieren die Athleten am Limit, das gilt insbesondere für die F1-Fahrer im Hinblick auf die Vorbereitung für die Saison 2017. Angesichts der Tatsache, dass das RoC schon mehr als 3 Wochen her ist und dass die F1 Fahrer jeden Tag trainieren (mit mehreren Trainingseinheiten), wird er durch den Vorfall gegenüber den anderen Fahrern zu Saisonbeginn körperlich klar benachteiligt sein.

Schramm
Streckenposten
Beiträge: 172
Registriert: 14.03.2015, 16:03
Lieblingsteam: Mercedes AMG

Re: Offiziell: Pascal Wehrlein verpasst zumindest erste Testwoche

Beitragvon Schramm » 17.02.2017, 14:26

Wo war ich mit meinem Schädel.... das ist ja schon drei Wochen her. Dann hat er natürlich mehr verpasst, da gebe ich dir recht. Und auch, dass er einen Nachteil haben wird. Allerdings kannst du einen Muskel nur alle ca. 48 Stunden wieder "angreifen", denn er braucht wie gesagt Erholung. Würde mich mal interessieren, ob man da nicht mit ein paar "Hilfsspritzen", welche man nicht nachweisen kann, etwas nachhelfen wird. Denn was ich garantieren kann ist, dass Wehrlein bei seinem ersten Rennen bestimmt keine Probleme haben wird. Dafür ist meiner Meinung nach einfach zuviel Geld im Spiel.

Benutzeravatar
theCraptain
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1747
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Offiziell: Pascal Wehrlein verpasst zumindest erste Testwoche

Beitragvon theCraptain » 17.02.2017, 14:32

Schramm hat geschrieben:Wo war ich mit meinem Schädel.... das ist ja schon drei Wochen her. Dann hat er natürlich mehr verpasst, da gebe ich dir recht. Und auch, dass er einen Nachteil haben wird. Allerdings kannst du einen Muskel nur alle ca. 48 Stunden wieder "angreifen", denn er braucht wie gesagt Erholung. Würde mich mal interessieren, ob man da nicht mit ein paar "Hilfsspritzen", welche man nicht nachweisen kann, etwas nachhelfen wird. Denn was ich garantieren kann ist, dass Wehrlein bei seinem ersten Rennen bestimmt keine Probleme haben wird. Dafür ist meiner Meinung nach einfach zuviel Geld im Spiel.


Ja, könnte man so sehen.

Was mir persönlich jedoch zu denken gibt, inwiefern er in Melbourne mit der Kiste klarkommen wird wenn er die Tests nicht machen konnte, er kennt ja sein Auto bis dahin praktisch noch nicht wirklich, ganz im Gegensatz zum TK.
Good riddance, Mr. BEcclestone!

Benutzeravatar
FU Racing Team
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1044
Registriert: 04.05.2015, 13:06
Lieblingsfahrer: HAM, MSC, RIC, HULK
Lieblingsteam: BMW Sauber, Mercedes, McLaren

Re: Offiziell: Pascal Wehrlein verpasst zumindest erste Testwoche

Beitragvon FU Racing Team » 17.02.2017, 14:41

Es ist auf jeden Fall ein klarer Nachteil für Wehrlein. Da führt kein Weg dran vorbei.

Ich vermute mal, dass Ericsson (deswegen) die ersten 3-4 Rennen deutlich vor Wehrlein liegen wird. Also in Bezug auf die Zeit, nicht auf die Position, denn Sauber wird sicherlich das Schlusslicht bilden. Im Laufe der Saison sollte Wehrlein dann aber wieder dran sein am Schweden.
"Okay Lewis, it`s Hammertime!" :domokun:

F1_Surfer
Mechaniker
Beiträge: 205
Registriert: 10.09.2014, 16:04

Re: Offiziell: Pascal Wehrlein verpasst zumindest erste Testwoche

Beitragvon F1_Surfer » 18.02.2017, 05:50

Ich verstehe das auch nicht mit dem Mehr an Training für '17: Die Autos fahren gerademal im Schnitt vlt. 25km/h schneller in den Kurven. Einfache Logik: Wenn man mit dem Auto mit 25 km/h durch eine Kurve tuckert, wieviel G-Kräfte spürt man da ? Nix !!
Also kommt auch so gut wie nix '17 im Vgl. zu vorher ('16) an Ziehkräften dazu.

Ich glaub' das ist alles nur F1 Show(-gelabere) für die Medien, und alle scheinen es heutzutage sofort zu glauben bzw. mind. zu ernst zu nehmen, das Thema.

Wenn sie 80km/h schneller wären in den Kurven, dann könnte ich mir das schon eher vorstellen, dass das insgesamt um einiges mehr am Nacken zieht. Aber dieses Pillepalle von 25km/h mehr zieht ja noch so ziemlich gar nicht.

Since 88
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2024
Registriert: 14.03.2015, 17:51

Re: Offiziell: Pascal Wehrlein verpasst zumindest erste Testwoche

Beitragvon Since 88 » 18.02.2017, 08:11

F1_Surfer hat geschrieben:Einfache Logik: Wenn man mit dem Auto mit 25 km/h durch eine Kurve tuckert, wieviel G-Kräfte spürt man da ? Nix !!

Dass du nix merkst, glaube ich sogar.

a=v^2/r

Wer simple Mechanik beherrscht, merkt den Unterschied.
Das neue Deppenspiel: Wir töten ein Akkusativ.

Benutzeravatar
Pentar
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3445
Registriert: 01.02.2015, 20:58
Lieblingsfahrer: MSC|HAK|ALO|RAI|ROS
Lieblingsteam: Aktuell keines
Wohnort: Stuttgart

Re: Offiziell: Pascal Wehrlein verpasst zumindest erste Testwoche

Beitragvon Pentar » 18.02.2017, 09:33

F1_Surfer hat geschrieben:...Einfache Logik...

Schau mal hier: http://www.formel1.de/forum/viewtopic.php?f=43&t=50314&start=15


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste