Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5945
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Beitragvon Redaktion » 17.02.2017, 10:54

Völlig überraschend lässt Williams als erstes Team 2017 die Hüllen fallen und zeigt die neue Formel 1: Der neue FW40 wirkt aggressiver, aber nicht völlig anders als der FW38
Williams FW40

Der erste seiner Art: Williams zeigt den brandneuen, aggressiven FW40

Darauf hat die Formel 1 gewartet: Williams lässt als erstes Team nach der Reglementrevolution 2017 die Hüllen fallen. Und das völlig unerwartet, denn der eigentliche Präsentationsmarathon beginnt erst in drei Tagen mit dem Sauber-Team. Bislang sind zwei Fotos und ein Video des neuen FW40 nach außen gedrungen. Während die Nase auf den ersten Blick an das Vorjahr erinnert, fällt sofort der breitere und tiefere Heckflügel auf, der der Version des Pirelli-Testautos von Ferrari ähnelt.Außerdem verfügt der neue Bolide von Felipe Massa und Rookie Lance Stroll wie erwartet über eine Finne auf der Airbox, die allerdings weniger prägnant ausfällt als bei den 2009er-Autos. Ursache für das Comeback ist der niedrigere Heckflügel. Mit der Finne wird die Anströmung optimiert.Auch auf der Nase findet sich ein Detail, das sich positiv auf die Strömung auswirken soll: Der FW40 wurde im Gegensatz zu seinen Vorgängern mit einem S-Schacht ausgestattet.

Formel 1 2017: Erster Blick auf den neuen Williams

Williams veröffentlicht vor der offiziellen Präsentation erste animierte Bilder des FW40 und damit einen ersten echten Eindruck der neuen Boliden Weitere Formel-1-Videos

Weitere Details werden durch die Farbgebung des Autos, die dem Vorjahresmodell beinahe gleicht, etwas verschleiert. Sieht man genauer hin, wird die neue V-Form des Frontflügels sichtbar, außerdem verfügt der Bolide über Luftleitbleche an der Seite des Cockpits. Diese waren beim alten Reglement noch verboten gewesen.
Williams FW40

Vorderansicht: Der neue Heckflügel ist tiefer, das Auto um 20 Zentimeter breiter

Auch der Unterboden ist im Bereich der Seitenkästen deutlich weiter nach außen gezogen. Ein Resultat des neuen Regelwerks, das die Boliden um 20 Zentimeter breiter werden lässt, was mehr Abtrieb generiert. Der Unterschied, der auch durch die neuen, breiteren Pirelli-Reifen ermöglicht wird, soll auf der Strecke fünf Sekunden pro Runde ausmachen.

Einen ersten Eindruck der neuen Autos in Action wird man sich bei den zwei Testblöcken in Barcelona machen können (alle Wintertest-Termine im Überblick), bei denen dann erstmals die gesamte Bolidengeneration 2017 gemeinsam auf der Strecke zu sehen sein wird.


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 17.02.2017, 13:12, insgesamt 21-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
Spocki
Mechaniker
Beiträge: 349
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: Arrows

Re: Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Beitragvon Spocki » 17.02.2017, 10:59

Diese sch*** Nase!! Sie können es einfach nicht lassen...Ansonsten top!

Benutzeravatar
phenO
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2045
Registriert: 23.02.2015, 12:03
Lieblingsfahrer: MSC,RAI,HUL,RIC
Lieblingsteam: Ferrari,Williams,Sauber

Re: Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Beitragvon phenO » 17.02.2017, 11:00

Hoffentlich (und ich denke das wird so sein) war das jetzt nicht wirklich das Auto für die neue Saison.

Sieht einfach aus, wie der Wagen aus 2016 mit den neuen Flügeln, S-Schacht und Finne an der Motorhaube...

Für mich irgendwie die erste Enttäuschung des Jahres.
Keep fighting Michael ; RIP Jules!

Smokie
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 492
Registriert: 10.06.2016, 12:21
Lieblingsfahrer: ALO / VES

Re: Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Beitragvon Smokie » 17.02.2017, 11:07

LOL , habt ihr echt geglaubt das ist eine Revolution? Es sind Details . Viel Arbeit um das alte Konzept ( welches natürlich immer noch funktioniert) an die neuen Regeln anzupassen. Alle werden den gleichen Ansatz wählen. Stellt Euch einfach das alte Auto mit neuen Flügeln vor. Der vordere ein wenig angewinkelt und der hintere ein wenig tiefer. Et voila , dann wisst ihr wie das neue Auto aussieht.
Zuletzt geändert von Smokie am 17.02.2017, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
theCraptain
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2248
Registriert: 29.04.2016, 14:46
Lieblingsfahrer: Rex Racer, Speed Racer
Wohnort: HB

Re: Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Beitragvon theCraptain » 17.02.2017, 11:11

die alten schmalen Reifen?
ist der wirklich breiter?
Eigentlich war früher gar nix besser, nur der Motorsport ;-)

Benutzeravatar
Motörhannes
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2061
Registriert: 30.08.2010, 21:34
Lieblingsfahrer: Alonso, Iceman, Schumi
Lieblingsteam: Scuderia Ferrari
Wohnort: NRW

Re: Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Beitragvon Motörhannes » 17.02.2017, 11:14

Williams wollte doch erst nächste Woche veröffentlichen.
Die Boliden werden aus der gezeigten Perspektive gar nicht so viel anders aussehen.
Auf der Strecke glaube ich jedoch wirken sie schon ganz anders.
Zuletzt geändert von Motörhannes am 17.02.2017, 11:28, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Spocki
Mechaniker
Beiträge: 349
Registriert: 01.08.2014, 11:26
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: Arrows

Re: Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Beitragvon Spocki » 17.02.2017, 11:27

Motörhannes hat geschrieben:Williams wollte doch erst nächste Woche veröffentlichen.
Die Boliden werden aus der gezeigten Persektive gar nicht so viel anders aussehen.
Auf der Strecke glaube ich jedoch wirken sie schon ganz anders.

Genau das gleiche dachte ich auch :thumbs_up:

Benutzeravatar
relight
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 416
Registriert: 16.07.2011, 13:54
Lieblingsfahrer: MSC, RAI, VET

Re: Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Beitragvon relight » 17.02.2017, 11:37

Sieht doch geil aus :) vor allem der tiefe Heckflügel <3.
Man sieht auch im Heck wie es hinten wieder etwas ansteigt um die Luft zum Heckflügel zu leiten.
Ich finde es bisher auf jedenfall eine Verbesserung zu den letzten Jahren. Bin echt gespannt ob andere Teams etwas andere Wege gehen.

Iceman24
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5937
Registriert: 23.03.2005, 20:15
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Beitragvon Iceman24 » 17.02.2017, 11:49

Das Auto sieht zwar besser aus, als noch die letzten Jahre. Trotzdem bin ich enttäuscht, dass die Änderungen nicht grösser sind. Im Vergleich mit Fahrzeugen von z.B. 2005 sieht auch die neue Generation nicht wirklich aggressiv aus.

Bild

Meiner Ansicht nach hätte man die Regeln ruhig etwas strenger halten können und einen 70er Jahre Look, mit den breiten Reifen, anstreben sollen.
Bild

F1_Surfer
Mechaniker
Beiträge: 243
Registriert: 10.09.2014, 16:04

Re: Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Beitragvon F1_Surfer » 17.02.2017, 11:50

Diese "meterweit" zu den Seiten ausladene Bodenplatte gehört 'mal abgeschafft. Das sieht immer so aus, als wäre das Auto auf einer fahrenden Platte montiert [wie im Kaufhaus - (in Verpackung) festgeschraubte Modellautos].
Das fand ich in den Jahren davor schon hässlich und nun ragen sie noch weitere 20cm mehr heraus. Das geht echt nicht.

Zu einem Auto (Form) gehört nur die Karosserie (+ Karosserieteile, Aeroteile), so sollte es besser sein, und keine blöde Platte.. !

--

Der Rest ist ok, der gewinkelte Frontflügel sieht so schnittiger und moderner aus. Hab' ich mir genauso gedacht.
Ein gerade (gleich dick, rechteckig) verlaufender Frontflügel wäre zu klobig / zu simpel wirkend und wie aus Anfang ca. 90er.
Zuletzt geändert von F1_Surfer am 17.02.2017, 11:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
reiskocher_gtr_specv
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 20286
Registriert: 07.06.2012, 14:19

Re: Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Beitragvon reiskocher_gtr_specv » 17.02.2017, 11:53

Mal abwarten, eigentlich müsste das Bodywork sich in der Breite der Platte mehr nähern, als es im Video zu sehen ist und sich dann extremer verjüngen als bisher.
Bild

Benutzeravatar
daSilvaRC
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 26705
Registriert: 06.02.2010, 22:04
Lieblingsfahrer: Sokadem, M.Button
Lieblingsteam: Team X-Ray
Wohnort: Niedersachsen

Re: Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Beitragvon daSilvaRC » 17.02.2017, 11:59

das konzept bleibt ähnlich aber ich sehe einige dutzend änderungen auf den ersten/ zweiten Blick.
Das grösste Problem der F1 ist, das sie es versuchen den Fans recht zu machen.
Der Fan weiss aber nicht was er will.

Anderson for President!

Früher war alles besser... auch die Zukunft!

Benutzeravatar
plastikschaufel
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 630
Registriert: 20.02.2014, 11:35
Lieblingsfahrer: Vettel, Räikönnen
Lieblingsteam: Red Bull Racing

Re: Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Beitragvon plastikschaufel » 17.02.2017, 12:03

Nase immer noch grauenvoll.

(An dieser Stelle ein Dankeschön an Mercedes und Force India für die 2016er Lösung)

Das Segel gefällt mir persönlich gar nicht, aber das ist wohl Geschmackssache.

Benutzeravatar
vendeta1205
Safety-Car-Fahrer
Safety-Car-Fahrer
Beiträge: 821
Registriert: 05.06.2009, 13:45

Re: Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Beitragvon vendeta1205 » 17.02.2017, 12:04

Das auto sieht aus wie aus dem letzten Jahr mit kleinerem Heckflügel :eh2:
Irgendwie habe ich mir durch die Regeländerungen mehr Veränderung versprochen. :(
Bild

Benutzeravatar
RedBull_Formula1
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5155
Registriert: 04.01.2010, 23:05
Wohnort: Deutschland

Re: Formel 1 2017: Williams enthüllt die neue Bolidengeneration

Beitragvon RedBull_Formula1 » 17.02.2017, 12:04

Der Williams sah letztes Jahr schon unglaublich langweilig aus. Von 2015 auf 2016 war da auch kein wirklicher Unterschied zu sehen. Hätte mich jemand vor der Saison gefragt, wer das langweiligste Fahrzeug für 2017 baut, dann hätte ich Williams genannt. Unglaublich wie unfähig Williams ist, das Martini Sponsoring besser zu gestalten. Einfach nur fad.

Es wäre falsch jetzt vom Williams auf alle weiteren 2017er Boliden zu schließen.
“At the age of six I wanted to be a cook. At seven I wanted to be Napoleon. And my ambition has been growing steadily ever since.” ― Salvador Dali


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], RustyMcReary, Scorp!on und 14 Gäste