präsentiert von AutoBild.de
 
 

Mein Formel1.de

Noch kein Mitglied?

Registriere Dich jetzt um mit tausenden Formel1-Fans im Forum über aktuelle Neuigkeiten, Teams, Fahrer sowie vielen anderen Themen zu diskutieren.

Registrieren

Passwort vergessen?
Schließen

Nächster Grand Prix

 

Belgien GP

24.08.  14:00

Massas Saisonstart "zehnmal besser als 2012"

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderatoren: News&Rennen, Mods, Redaktion

News: Massas Saisonstart "zehnmal besser als 2012"

Beitragvon Redaktion » 17.03.2013, 18:14

Felipe Massa ist mit dem Ergebnis des Grand Prix von Australien nicht ganz zufrieden, sieht aber das Positive und vergleicht die Ferrari-Performance mit jener von Red Bull

Felipe Massa begann die Saison 2013 mit einem starken Wochenende. Im Qualifying zum Grand Prix von Australien, dessen zweiter und dritter Teil wetterbedingt ausnahmsweise am Sonntagvormittag über die Bühne ging, stellte der Brasilianer seinen F138 auf Startplatz vier und hatte somit beim Start seinen Teamkollegen, den amtierenden Vize-Weltmeister Fernando Alonso, direkt im Nacken.

Im Rennen war es dann Alonso, der als Zweiter bester Ferrari-Pilot war. Doch auch Massa ist mit Rang vier nicht unzufrieden und zieht einen Vergleich zum schwierigen Saisonstart 2012: "Man kann es überhaupt nicht vergleichen. Ich habe das Gefühl, zehnmal besser als im vergangenen Jahr in die Saison gestartet zu sein. Ich spüre das Auto und fühle mich wohl beim Fahren. Zudem bin ich viel entspannter."

Nicht unbedingt im Vergleich zu Red Bull, aber im Vergleich zu den anderen Teams erkennt Massa bei Ferrari einen klaren Fortschritt: "Wenn man sich die letzten drei Rennen der vergangenen Saison vor Augen führt, dann wird deutlich, dass wir hin und wieder hinter Force India oder hinter Williams gestartet sind. Inzwischen ist der Unterschied im Qualifying zwischen uns und diesen Teams recht groß. Das zeigt, dass wir einen großen Schritt nach vorn gemacht haben, aber wir sind natürlich nicht die einzigen. Auch Mercedes und Red Bull haben einen Schritt nach vorn gemacht."

Ferrari und Red Bull verfolgen unterschiedliche Philosophien

Lag Ferrari im trockenen Freitagstraining zum Grand Prix von Australien noch knapp eine Sekunde hinter Red Bull zurück, konnte die Scuderia im Rennen mit den "Bullen" auf einmal mehr als nur mithalten. Massa führt dies auf die jeweilige Philosophie der beiden Teams zurück. "Schon im vergangenen Jahr hatten sie in den Qualifyings ein unglaublich starkes Auto. Im Rennen waren sie zwar auch stark, aber nicht ganz so stark wie im Qualifying. So bauen sie eben ihre Autos", analysiert Massa das Weltmeisterteam.

Im Umkehrschluss erkennt der Brasilianer bei Ferrari, dass "wir seit 2007 trotz vieler Pole-Positions nie ein echtes Qualifying-Auto hatten. In den Rennen waren wir stets stärker. Das ist die Richtung, die mit unseren Autos verfolgt wird. Warum das so ist, kann ich aber unmöglich erklären." Als größte Überraschung des Grand Prix von Australien bezeichnet Massa "ganz klar Lotus, denn mit unserem Auto war es unmöglich, mit zwei Stopps über die Distanz zu kommen". Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali wirft ein, diese Option durchaus in der Hinterhand gehabt zu haben, "doch der Verkehr ließ es nicht zu, ernsthaft zu beurteilen, ob es möglich gewesen wäre".

Alonsos Reifenpoker ging auf

In der Anfangsphase des Rennens behauptete sich Massa teamintern gegenüber Alonso, doch zum zweiten Boxenstopp wurde der Spanier früher hereingerufen und konnte sich dadurch sowohl an seinem Teamkollegen als auch an Polesetter Sebastian Vettel im Red Bull vorbeischieben. Von einer Teamorder bei Ferrari will Massa nicht sprechen, eher von einem Pokerspiel, das zu Gunsten von Alonso aufging.

"Wenn man zunächst mit dem Spitzenreiter kämpft und dann zwei Positionen verliert, ist man natürlich immer enttäuscht. Um ehrlich zu sein, kam der Stopp ein bisschen zu früh", so Massas Analyse des zweiten Alonso-Besuchs an der Ferrari-Box, denn "ursprünglich hatten wir vorgesehen, drei oder vier Runden später hereinzukommen, doch er ging das Risiko ein und es hat sich ausgezahlt".

Rückblickend sieht Massa die Streckenbedingungen als einen Faktor, warum sich Alonsos Vabanque-Spiel als erfolgreich herausgestellt hat. "Die Strecke wurde mit mehr Grip auf der Bahn zusehends besser. Hinzu kam, dass er niemanden vor sich hatte", sagt der Brasilianer und fügt hinzu: "Wenn du hinten liegst, ist es natürlich immer einfacher, an die Box zu kommen und ein Risiko einzugehen."

Freude überwiegt bei Massa

So kommt Massa zum Schluss. "Ich bin ein bisschen enttäuscht, aber insgesamt bin ich zufrieden, denn die Art und Weise, wie wir in die Saison gestartet sind, ist sehr, sehr vielversprechend." Ex-Weltmeister Niki Lauda sieht es ähnlich. "Die Ferrari waren besser als gedacht - überhaupt keine Frage", attestiert der Österreicher gegenüber 'RTL', sieht diesen Trend anders als Massa aber nicht erst seit dem Rennsonntag in Melbourne: "Im vergangenen Jahr schon, im Qualifying, generell gesehen gegen Ende des Jahres hin", seien die Ferrari "besser als gedacht" gewesen.

Die Australien-Analyse von Ferrari-Teamchef Domenicali fällt wie folgt aus: "Im Großen und Ganzen haben wir an diesen drei Tagen das gesehen, was anhand der Testfahrten zu erwarten war. Wir haben mehrere Fahrzeuge in der Spitzengruppe gesehen. Im Qualifying war Red Bull sehr stark - auch wenn es anhand der Bedingungen schwierig war, die Performance richtig einzuschätzen. Auch Mercedes war sehr stark."

"Im Rennen bot sich dann ein anderes Bild", setzt der Italiener fort. "Wie anhand der Testeindrücke zu erwarten, zeigte der Lotus ein sehr konstantes Renntempo. So gesehen gab es keine großen Überraschungen", meint Domenicali und schiebt hinterher: "Ich wäre aber schon überrascht, wenn sich McLaren nicht erholt, denn sie sind ein großartiges Team und werden schnell eine Lösung finden."

Reifenmanagement für Domenicali entscheidender Faktor

Dass Ferrari nach einem von 19 Saisonrennen die Konstrukteurswertung anführt, sieht der Teamchef als "Beleg für die Arbeit unserer Mitarbeiter in der Fabrik" und als "Belohnung dafür, dass unsere Fahrer auf der Strecke eine gute Leistung gezeigt haben, doch wir müssen auf dem Boden bleiben, denn die Saison ist noch lang".

Für den weiteren Saisonverlauf sieht Domenicali vielversprechende Voraussetzungen, wenn es um spannende Rennen geht: "Gerade die Autos, die es im Qualifying nicht in die Top 10 schaffen, könnten mit einer anderen Reifenwahl und richtigem Lesen des Verkehrs im Rennen nach vorn kommen. Das gilt es zu berücksichtigen."

So sieht der Ferrari-Teamchef das Reifenmanagement auch im Vorderfeld als entscheidend an. "Unterm Strich werden die Punkte im Rennen vergeben. Das siebtschnellste Auto des Qualifyings hat das Rennen gewonnen. Das fünftschnellste kam auf Platz zwei", stellt Domenicali im Rückblick auf den Saisonauftakt heraus.


Link zum Newseintrag
Redaktion
 
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Re: News: Massas Saisonstart

Beitragvon F1forever » 17.03.2013, 18:28

naja er hätte vielleicht besser sein können wenn ....... naja egal :confused:
Bild
Benutzeravatar
F1forever
 
Registriert: 08.09.2012, 16:41
Lieblingsfahrer: Kimi Räikkönen,MSC
Lieblingsteam: Ferrari

Re: News: Massas Saisonstart

Beitragvon evosenator » 17.03.2013, 18:50

F1forever hat geschrieben:naja er hätte vielleicht besser sein können wenn ....... naja egal :confused:



jaja..."spiel mir das märchenlied der teamorder" von sergio leone :roll:
Gut gesagt ist gut; gut getan ist besser !!
Benutzeravatar
evosenator
 
Registriert: 24.03.2008, 00:51
Wohnort: Zürich
Lieblingsteam: FERRARI, was sonst?!

Re: News: Massas Saisonstart

Beitragvon thaSYStreme2504 » 17.03.2013, 19:14

Was war nur mit Felipe los nachdem Alonso vorbei kam. Man Man sah erst gut aus, aber wahrscheinlich hat er sein Sprit gemisch verballert um mit Vettel mithalten zu können. Naja sehen wir mal was in Malaysia herraus kommt.

Zu Kimis Leistung allem vorran eine Brilliante Leistung, also wenn der Lotus immer so gut Haushaltet mit den Reifen‚ dann wird Kimi Weltmeister.

Red Bull ist auch ein Rätsel, naja aber trotzdem ein Tolles Rennen !
Neuer Tag, neues Glück sieh nach vorne nie zurück!!!
Benutzeravatar
thaSYStreme2504
 
Registriert: 14.10.2012, 12:29
Lieblingsfahrer: Schumacher,Massa,Vergne,Kvyat
Lieblingsteam: FERRARI, Mclaren, Benetton

Re: News: Massas Saisonstart

Beitragvon nafets » 17.03.2013, 19:16

Ich freue mich sehr für Massa! Ich hoffe er fährt heuer noch einen sieg ein! Es gibt keinen Fahrer im Feld dem ich das mehr wünschen würde!
nafets
 
Registriert: 02.12.2012, 09:29
Lieblingsfahrer: Senna, Seb, Rai
Lieblingsteam: RB, Sauber

Re: News: Massas Saisonstart

Beitragvon FelipeAlonso » 17.03.2013, 19:20

Ich glaube im letzten Stint war er nicht so stark, weil er extremen Reifenabbau hatte, das kann immer mal passieren.
Davor war er mMn auf dem selben Niveau oder sogar leicht stärker als Alonso
Benutzeravatar
FelipeAlonso
 
Registriert: 15.06.2011, 13:01
Lieblingsfahrer: MAS, NAS, ALO, RAI
Lieblingsteam: Ferrari, Mclaren, Williams

Re: News: Massas Saisonstart

Beitragvon Munster » 17.03.2013, 19:22

Ich habe das gar nicht richtig mitbekommen: Warum lag Massa eigentlich irgendwann hinter Alonso? Waren Alonso's Stopps schneller?
Benutzeravatar
Munster
 
Registriert: 31.05.2011, 23:22
Wohnort: Berlin

Re: News: Massas Saisonstart

Beitragvon FerrariFan 98 » 17.03.2013, 19:24

Toller Start für Felipe in die Saison,
hoffe das er so weiter macht...
Bild
Benutzeravatar
FerrariFan 98
 
Registriert: 08.06.2012, 21:02
Lieblingsfahrer: F.Alonso / F.Massa
Lieblingsteam: Ferrari

Re: News: Massas Saisonstart

Beitragvon bolfo » 17.03.2013, 19:25

Ein guter Saisonauftakt für Massa. Leider hat man ihn heute taktisch etwas im Stich gelassen. Meiner Meinung nach hätte man ihn etwas früher reinholen sollen. Er hat dort doch etwas an Zeit verloren. Ich denke, heute wäre ein Podium möglich gewesen. Denn Vettel hätte erst mal an ihm vorbeikommen müssen, wenn man ihn auch vor den Deutschen gebracht hätte. Die Taktik war etwas unglücklich, das Rennen alles in allem aber gut.

Dennoch ists klar, dass die Unkenrufe nach Stallorder nun gleich laut werden. Alonso verschaffte sich mit dem frühen Stopp den wichtigen Vorteil, um danach den zweiten Platz einzufahren.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.
Benutzeravatar
bolfo
 
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: News: Massas Saisonstart

Beitragvon turbocharged » 17.03.2013, 19:31

Munster hat geschrieben:Ich habe das gar nicht richtig mitbekommen: Warum lag Massa eigentlich irgendwann hinter Alonso? Waren Alonso's Stopps schneller?

steht doch im artikel. alonso hat gepokert und gewonnen, zumindest positionen.
-Highlander- hat geschrieben:Alonso ist der Rennfahrergott
Benutzeravatar
turbocharged
 
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: News: Massas Saisonstart

Beitragvon Munster » 17.03.2013, 19:32

evosenator hat geschrieben:
F1forever hat geschrieben:naja er hätte vielleicht besser sein können wenn ....... naja egal :confused:



jaja..."spiel mir das märchenlied der teamorder" von sergio leone :roll:


Also wenn man jemanden Teamorder im ersten Saisonrennen zutrauen könnte, dann Ferrari - Ist nun mal so, auch wenn nix dementsprechendes heute passiert ist. Wobei es während des Rennens ja die Situation gab, dass Massa an der Spitze per Funk angefragt hat: "Was soll ich machen?". Das hätte er wohl kaum getan, wenn er der Meinung gewesen wäre, dass er frei fahren darf. So ein Märchen ist das also gar nicht.
Benutzeravatar
Munster
 
Registriert: 31.05.2011, 23:22
Wohnort: Berlin

Re: News: Massas Saisonstart

Beitragvon Munster » 17.03.2013, 19:33

qpqpqp hat geschrieben:
Munster hat geschrieben:Ich habe das gar nicht richtig mitbekommen: Warum lag Massa eigentlich irgendwann hinter Alonso? Waren Alonso's Stopps schneller?

steht doch im artikel. alonso hat gepokert und gewonnen, zumindest positionen.


Ah, stimmt. ok.
Benutzeravatar
Munster
 
Registriert: 31.05.2011, 23:22
Wohnort: Berlin

Re: News: Massas Saisonstart

Beitragvon turbocharged » 17.03.2013, 19:34

Munster hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:
F1forever hat geschrieben:naja er hätte vielleicht besser sein können wenn ....... naja egal :confused:



jaja..."spiel mir das märchenlied der teamorder" von sergio leone :roll:


Also wenn man jemanden Teamorder im ersten Saisonrennen zutrauen könnte, dann Ferrari - Ist nun mal so, auch wenn nix dementsprechendes heute passiert ist. Wobei es während des Rennens ja die Situation gab, dass Massa an der Spitze per Funk angefragt hat: "Was soll ich machen?". Das hätte er wohl kaum getan, wenn er der Meinung gewesen wäre, dass er frei fahren darf. So ein Märchen ist das also gar nicht.

eben genau das nicht. die ersten rennen sind die fahrer bei ferrari immer gleichberechtigt. hat man heute gesehen, hat man auch z.b. 2007 und 2008 gesehen, als einmal kimi die nr.1 war und einmal massa. kristallisiert sich ein fahrer heraus, hat er den nr.1 status inne, das ist allgemein bekannt.

und die nachfrage beim renningeneur hatte wohl eher mit der reifenentscheidung/strategie zu tun...
-Highlander- hat geschrieben:Alonso ist der Rennfahrergott
Benutzeravatar
turbocharged
 
Registriert: 04.10.2009, 11:06
Wohnort: Bayern

Re: News: Massas Saisonstart

Beitragvon El_Dorado » 17.03.2013, 19:36

Munster hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:
F1forever hat geschrieben:naja er hätte vielleicht besser sein können wenn ....... naja egal :confused:



jaja..."spiel mir das märchenlied der teamorder" von sergio leone :roll:


Also wenn man jemanden Teamorder im ersten Saisonrennen zutrauen könnte, dann Ferrari - Ist nun mal so, auch wenn nix dementsprechendes heute passiert ist. Wobei es während des Rennens ja die Situation gab, dass Massa an der Spitze per Funk angefragt hat: "Was soll ich machen?". Das hätte er wohl kaum getan, wenn er der Meinung gewesen wäre, dass er frei fahren darf. So ein Märchen ist das also gar nicht.


Er hat das Team gefragt was er machen soll, weil Vettel und Alonso gestoppt haben. Er wollte sich nur informieren ob er covern soll oder doch einfach weiterfährt, was dann ja nicht ganz geklappt hat. Überhaupt keine Stallorder hier. :?
Bild
Benutzeravatar
El_Dorado
 
Registriert: 16.07.2012, 19:36
Lieblingsfahrer: Fernando Alonso

Re: News: Massas Saisonstart

Beitragvon andreass7 » 17.03.2013, 19:37

Munster hat geschrieben:Also wenn man jemanden Teamorder im ersten Saisonrennen zutrauen könnte, dann Ferrari - Ist nun mal so, auch wenn nix dementsprechendes heute passiert ist. Wobei es während des Rennens ja die Situation gab, dass Massa an der Spitze per Funk angefragt hat: "Was soll ich machen?". Das hätte er wohl kaum getan, wenn er der Meinung gewesen wäre, dass er frei fahren darf. So ein Märchen ist das also gar nicht.


Frei fahren durfte er nicht. Passend dazu die Antwort: "Wir sagen dir was zu tun ist".
Zuletzt geändert von andreass7 am 17.03.2013, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
andreass7
 
Registriert: 02.11.2007, 18:37

Nächste

Zurück zu Grand-Prix-Berichte-Kommentare

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: flyer.michael und 1 Gast

 
 

© Copyright 1996 - 2014 sport media group GmbH, München
This website is unofficial and is not associated in any way with the Formula One group of companies. F1, FORMULA ONE, FORMULA 1, FIA FORMULA ONE WORLD CHAMPIONSHIP, FORMEL 1, GRAND PRIX and related marks are trade marks of Formula One Licensing B.V. The trade mark FORMEL 1 is used under license. All rights reserved.