präsentiert von AutoBild.de
 
 

Mein Formel1.de

Noch kein Mitglied?

Registriere Dich jetzt um mit tausenden Formel1-Fans im Forum über aktuelle Neuigkeiten, Teams, Fahrer sowie vielen anderen Themen zu diskutieren.

Registrieren

Passwort vergessen?
Schließen

Nächster Grand Prix

 

Belgien GP

24.08.  14:00

Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Kommentiere hier die Testberichte

Moderatoren: News&Rennen, Mods, Redaktion

News: Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Beitragvon Redaktion » 20.02.2013, 21:25

Zwar fuhr Sergio Perez in seinem McLaren heute die Bestzeit, dennoch macht ihm die aktuelle Reifensituation Sorgen - Zwischen sieben und zehn Stopps in Melbourne?

Ein McLaren und weiche Reifen - das bedeutet Bestzeit. Zumindest heute in Barcelona versprach diese Kombination die schnellste Rundenzeit. Sergio Perez umrundete den Circuit de Catalunya in 1:21.848 Minuten und war damit um 0,349 Sekunden schneller als Weltmeister Sebastian Vettel im Red Bull. Mit 97 Runden konnte zudem ein ordentlicher Sollwert in Sachen Distanz erreicht werden.

Am Morgen standen bei McLaren erst einmal kürzere Stints auf dem Programm, dadurch sollten die Mechaniker ein besseres Verständnis dafür bekommen, wie sich die im Windtunnel getestete Aerodynamik auf der Strecke verhält. Zudem wurden Änderungen am mechanischen Setup getestet. Am Nachmittag ging Perez für Longruns auf die Strecke, um die Geschehnisse während eines Rennens besser kennenzulernen - im Klartext: Adjustierungen im Cockpit vornehmen oder mit dem Kommandostand kommunizieren.

Obwohl sich der Mexikaner 2012 als "Reifenflüsterer" erwiesen hat, hatte "Checo" heute mit den neuen Pirelli-Pneus arge Probleme. "Es ist extrem, die Abnutzung ist wirklich schwierig. Das ist eine Überraschung", rätselte er im Anschluss an die Testfahrten. "Normalerweise sieht man bei den Wintertests eine hohe Abnutzung - aber niemals so viel", schüttelt er den Kopf. "Wir müssen hier noch ein Rennen abhalten, also macht mir das etwas Sorgen. Aber wir lernen noch, und ich hoffe, das ändert sich, wenn wir einmal mit dem Rennfahren angefangen haben." Sollte sich bis Melbourne nichts ändern, dann würden die Zuschauer sieben bis zehn Stopps zu sehen bekommen, glaubt der McLaren-Pilot.

Abgesehen von den Reifen, zieht Perez aber ein positives Fazit aus dem heutigen Test. "Der heutige Tag war echt wichtig für uns. Wir konnten viele Kilometer zurücklegen und haben unser Programm durchbekommen. Daher bin ich sehr glücklich. Das Fazit lautet aber, dass wir noch sehr viel zu tun haben bis Melbourne." Eine Prognose könne der 23-Jährige aber noch nicht abgeben: "Wir müssen uns auf uns selbst konzentrieren. Alles was wir wissen ist, dass auf uns noch viel Arbeit wartet. Wir wissen nicht wo wir genau stehen."

"Das Auto ist eine gute Grundlage", ist sich Perez sicher. "Aber diese Grundlage muss bis zum ersten Rennen verbessert werden. Das Team arbeitet hart, um mehr am Auto zu finden. Und wir müssen auch mehr finden bis zum Saisonauftakt." Perez' Programm wird morgen Jenson Button fortsetzen. Er wird dort weitermachen, wo der Mexikaner aufgehört hat. Da für Freitag Regen angesagt ist, möchte sich das Team aber noch offenlassen, inwieweit das Programm verändert wird.


Link zum Newseintrag
Redaktion
 
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Re: News: Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Beitragvon Marshall60010000 » 20.02.2013, 21:58

Hab mal ne Frage an die anderen hier im Forum.
Wie seht ihr eigentlich Perez's Fahrstil ? Man liest überall immer "Reifenflüsterer", dabei hab ich mir mal ein paar Onboards von ihm angesehen und war der Meinung, dass er zum Teil doch einen deutlich nervöseren Fahrstil hat als Button oder Kimi, deren Fahrstil ja bekanntermassen eine sehr sanfte Angelegenheit ist.
Deshalb frage ich mich jetzt, ob nicht eher der Sauber einfach ein reifenschonendes Auto war.
Man sollte stets Theorien an Fakten anpassen, und nicht Fakten an Theorien.
( Sherlock Holmes )
Benutzeravatar
Marshall60010000
 
Registriert: 06.01.2013, 09:11

Re: News: Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Beitragvon pilimen » 20.02.2013, 22:05

Marshall60010000 hat geschrieben:Hab mal ne Frage an die anderen hier im Forum.
Wie seht ihr eigentlich Perez's Fahrstil ? Man liest überall immer "Reifenflüsterer", dabei hab ich mir mal ein paar Onboards von ihm angesehen und war der Meinung, dass er zum Teil doch einen deutlich nervöseren Fahrstil hat als Button oder Kimi, deren Fahrstil ja bekanntermassen eine sehr sanfte Angelegenheit ist.
Deshalb frage ich mich jetzt, ob nicht eher der Sauber einfach ein reifenschonendes Auto war.

Er ist so ein Reifenflüsterer wie Vettel früher ein Qualifying Gott war. Es lag eher am Auto.
Perez ist meiner Meinung nach eher ungestüm und haut recht viele, kleine Fahrfehler raus. So hat er sich zum beispiel den ersten möglichen Sieg letzte Saison verspielt.
Benutzeravatar
pilimen
 
Registriert: 19.10.2009, 05:38

Re: News: Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Beitragvon Dexter » 20.02.2013, 22:12

Bei den Reifenflüsterern sinds vllt 7-10 stopps und Mercedes??????- 20???
Dexter
 

Re: News: Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Beitragvon pilimen » 20.02.2013, 22:15

F1Petronas hat geschrieben:Bei den Reifenflüsterern sinds vllt 7-10 stopps und Mercedes??????- 20???

Mercedes wird das Rennen mit den Monsun Reifen beenden, weil die Slicks nicht reichen würden. :lol:
Benutzeravatar
pilimen
 
Registriert: 19.10.2009, 05:38

Re: News: Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Beitragvon MarvinLauren » 20.02.2013, 22:17

Marshall60010000 hat geschrieben:Hab mal ne Frage an die anderen hier im Forum.
Wie seht ihr eigentlich Perez's Fahrstil ? Man liest überall immer "Reifenflüsterer", dabei hab ich mir mal ein paar Onboards von ihm angesehen und war der Meinung, dass er zum Teil doch einen deutlich nervöseren Fahrstil hat als Button oder Kimi, deren Fahrstil ja bekanntermassen eine sehr sanfte Angelegenheit ist.
Deshalb frage ich mich jetzt, ob nicht eher der Sauber einfach ein reifenschonendes Auto war.



Da hast du aufjedenfall recht Kobayashi hatte auch keine schwierigkeiten mit dem letzten Auto von Sauber Reifen zu sparen,deshalb sehe ich da nicht den Reifenflüsterer.
Wobei Button meiner meinung nach eher 'der' Reifenflüsterer ist wenn er die Reifen auf Temperatur bekommt dann halten seine Reifen ewig zb(2011) mit den neuen Reifen könnte er wieder der jenige sien der gut sparen kann.
Zbsieht man bei ihm auch deutlich anderen Fahrstil er fährt die Kurven immer nur mit einer Lenkbewegung,aber hat auch eine ganz andere Linie als alle anderen.
MarvinLauren
 
Registriert: 12.07.2012, 00:10

Re: News: Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Beitragvon Buddy Casino » 20.02.2013, 22:44

Redaktion hat geschrieben:[...] Sollte sich bis Melbourne nichts ändern, dann würden die Zuschauer sieben bis zehn Stopps zu sehen bekommen, glaubt der McLaren-Pilot.[...]

Ich hoffe mal daß sich das mit den Reifen noch ändert, ich möchte nämlich gerne Autorennen sehen, keinen Reifenwechselwettbewerb... :stressed:
"Aerodynamics are for people who can‘t build engines."
Benutzeravatar
Buddy Casino
 
Registriert: 18.01.2008, 13:00
Wohnort: Balingen

Re: News: Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Beitragvon Woelli38 » 20.02.2013, 22:46

Buddy Casino hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:[...] Sollte sich bis Melbourne nichts ändern, dann würden die Zuschauer sieben bis zehn Stopps zu sehen bekommen, glaubt der McLaren-Pilot.[...]

Ich hoffe mal daß sich das mit den Reifen noch ändert, ich möchte nämlich gerne Autorennen sehen, keinen Reifenwechselwettbewerb... :stressed:


YES :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
Man nannte Ihn den "Fisherman’s Friend" der Formel 1... :mrgreen:
Benutzeravatar
Woelli38
 
Registriert: 25.10.2010, 14:05

Re: News: Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Beitragvon Jerom∃ » 20.02.2013, 22:49

Perez helm sieht cool aus fast wie hamilton letzdes jahr ! :-D
Das Lied ist für dich Mama ! :heartbeat:

Eminem - Headlights :heartbeat:
http://www.vevo.com/watch/eminem/headlights/USUV71400622

Bild

Bild
Bild
Benutzeravatar
Jerom∃
 
Registriert: 28.09.2012, 14:33
Wohnort: Solingen
Lieblingsfahrer: Schumacher ,Senna,HULK
Lieblingsteam: Ferrari

Re: News: Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Beitragvon Michael-KR » 20.02.2013, 22:56

Buddy Casino hat geschrieben:
Redaktion hat geschrieben:[...] Sollte sich bis Melbourne nichts ändern, dann würden die Zuschauer sieben bis zehn Stopps zu sehen bekommen, glaubt der McLaren-Pilot.[...]

Ich hoffe mal daß sich das mit den Reifen noch ändert, ich möchte nämlich gerne Autorennen sehen, keinen Reifenwechselwettbewerb... :stressed:

Jou, das darf doch nicht wahr sein: 7 bis 10 Stopps. Die ticken doch nicht ganz sauber :!:

Oder sollen demnächst Pit-Stop vs. ATU vs. Stop+Go vs. xyz um die WM-Krone kämpfen?

Zumindest könnte McLaren dabei der große Gewinner sein, denn die üben ja schon auf Boxenstopps unter 2 Sek.

Für mich persönlich gibts schon lange die Entscheidung: Nie mehr kommt ein Pirelli-Reifen auf eins meiner Fahrzeuge.
Ross Brawn kommt in die F1 zurück. Das Angeln ist ihm zu laut.
New F1: The Sound of SilenceBild
Benutzeravatar
Michael-KR
 
Registriert: 13.02.2008, 19:24
Lieblingsfahrer: Keiner! max. Stefan Bellof
Lieblingsteam: Keins

Re: News: Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Beitragvon Champion_2001 » 20.02.2013, 23:06

Och Kinners, habt ihr wirklich so ein Kurzzeitgedächtnis? Letztes Jahr exakt zur selben Zeit wurden auch so Horrormeldungen herausgegeben von wegen, die Reifen halten keine 5 Runden blablabla. Es ist jedes Jahr der selbe Schmarn, sie sind eben wieder ein bisschen anders als die letzjährigen, fine ich persönlich spannend. Es ist jedes Jahr ein Wettlauf gegen die Zeit, wer als erstes das Geheimnis der Reifen erkennt und das perfekte Zusammenspiel findet. Wir werden auch dieses Jahr keine unglaublichen Stopp zahlen sehen. A m Ende endet es doch eh wieder mit höchstens zwei Stopps...
Bild
Bild
Benutzeravatar
Champion_2001
 
Registriert: 07.12.2009, 17:12
Wohnort: Leipzig
Lieblingsfahrer: Schumi

Re: News: Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Beitragvon scott 90 » 20.02.2013, 23:21

Für 7 Stopps hat man doch gar nicht genügend Reifen mein lieber Sergio :lol:
Somit ist die Aussage doch unrealistisch und mehr Panikmache weil der McLaren möglicherweise ein Reifenfresser ist und man will das sich etwas ändert :winky:

Das ganze Erinnert mich aber sehr an die Aussagen vor der Saison 2012 oder 2011.

http://www.motorsport-total.com/f1/news/2012/02/Neue_Pirelli-Reifen_ein_Nachteil_fuer_McLaren_12021606.html
Pedro rechnet mit vielen Stopps, was so extrem nicht eingetreten ist wie gesagt der gute Perez kam mit einem Stopp aus.

http://www.motorsport-total.com/f1/news/2011/03/Abbauende_Reifen_Alles_kein_Problem_11031014.html
Koba widerspricht zwar der Kritik aber hält es für möglich das ein HRT temporär schneller sein könnte als ein Red Bull, trat ebenfalls nicht ein.

http://www.motorsport-total.com/f1/news/2011/03/Alonso_rechnet_mit_bis_zu_vier_Boxenstopps_11030105.html
Alonso rechnet mit der Zahl 4 Boxenstopps, Fakt ist aber Perez fuhr damals im ersten Rennen auch eine Ein Stopp.

Somit ist diese Panik nix neues und ich würde nicht all zu viel darauf geben :wink2:
Bild
RIP #77
Benutzeravatar
scott 90
 
Registriert: 01.11.2010, 18:39
Wohnort: So weit im Süden-schon fast wieder im Norden

Re: News: Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Beitragvon besser.is.sicher » 20.02.2013, 23:22

Zumindest könnte McLaren dabei der große Gewinner sein, denn die üben ja schon auf Boxenstopps unter 2 Sek.


Dann hätte sich auch McLaren die Millionen von Karthikeyan einheimsen können, ihm sagen er soll langsam fahren und die Reifen schonen, den Rest gewinnen wir in der Box.. :shock:
Zwei Gedoofe ein Danke
besser.is.sicher
 
Registriert: 20.02.2013, 17:38
Wohnort: anner Küste
Lieblingsfahrer: Hm?
Lieblingsteam: F1

Re: News: Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Beitragvon Hyeson » 21.02.2013, 02:53

scott 90 hat geschrieben:Für 7 Stopps hat man doch gar nicht genügend Reifen mein lieber Sergio :lol:
Somit ist die Aussage doch unrealistisch und mehr Panikmache weil der McLaren möglicherweise ein Reifenfresser ist und man will das sich etwas ändert :winky:



Och..wenn man rechnet braucht man Q1+2 nur einen Satz der harten Reifen..Q3 einen weichen. Dann muss man halt das Training ausfallen lassen und hat genügend Trockenreifen fürs Rennen übrig :P.

Training ist eh überschätzt :D.
Benutzeravatar
Hyeson
 
Registriert: 06.12.2012, 09:55
Lieblingsfahrer: Heinz-Harald Frentzen
Lieblingsteam: Jordan, Sauber

Re: News: Perez zwischen Bestzeit und Reifendilemma

Beitragvon pilimen » 21.02.2013, 07:24

Hyeson hat geschrieben:
scott 90 hat geschrieben:Für 7 Stopps hat man doch gar nicht genügend Reifen mein lieber Sergio :lol:
Somit ist die Aussage doch unrealistisch und mehr Panikmache weil der McLaren möglicherweise ein Reifenfresser ist und man will das sich etwas ändert :winky:



Och..wenn man rechnet braucht man Q1+2 nur einen Satz der harten Reifen..Q3 einen weichen. Dann muss man halt das Training ausfallen lassen und hat genügend Trockenreifen fürs Rennen übrig :P.

Training ist eh überschätzt :D.

WIe weiter oben geschrieben, kann man zur Not auch mit den Regenreifen weiter fahren, falls man keine mehr hat.
Benutzeravatar
pilimen
 
Registriert: 19.10.2009, 05:38

Nächste

Zurück zu Testberichte-Kommentare

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

 
 

© Copyright 1996 - 2014 sport media group GmbH, München
This website is unofficial and is not associated in any way with the Formula One group of companies. F1, FORMULA ONE, FORMULA 1, FIA FORMULA ONE WORLD CHAMPIONSHIP, FORMEL 1, GRAND PRIX and related marks are trade marks of Formula One Licensing B.V. The trade mark FORMEL 1 is used under license. All rights reserved.