präsentiert von AutoBild.de
 
 

Mein Formel1.de

Noch kein Mitglied?

Registriere Dich jetzt um mit tausenden Formel1-Fans im Forum über aktuelle Neuigkeiten, Teams, Fahrer sowie vielen anderen Themen zu diskutieren.

Registrieren

Passwort vergessen?
Schließen

Nächster Grand Prix

 

Belgien GP

24.08.  14:00

Testauftakt steht bevor: Neues oder altes Auto?

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, Mods, Redaktion

News: Testauftakt steht bevor: Neues oder altes Auto?

Beitragvon Redaktion » 10.01.2013, 13:31

In knapp vier Wochen steigen die ersten Testfahrten des Formel-1-Jahres 2013 - Gary Anderson gibt Einblick in die Arbeitsweisen der Teams

Bis zum ersten Rennen der Formel-1-Saison 2013 (17. März in Melbourne) sind es noch neuneinhalb Wochen hin, doch schon jetzt wirft das neue Rennjahr seine Schatten voraus. Die ersten Testfahrten stehen vom 5. bis 8. Februar in Jerez de la Frontera auf dem Programm und die Teams verbringen derzeit jede freie Minute in der Fabrik, um die neuen Boliden fertigzustellen.

Die Version der Autos, welche anlässlich der ersten Testwoche zum Einsatz kommt, wird in den wenigsten Fällen jener entsprechen, die gut fünf Wochen später beim Grand Prix von Australien eingesetzt wird. In den vergangenen Jahren hat es sich im Grand-Prix-Sport so eingebürgert, die ersten Tests gewissermaßen mit einer "Beta-Version" des neuen Boliden zu absolvieren. Die entscheidenden Upgrades werden in aller Regel erst anlässlich der letzten Testwoche - in diesem Jahr vom 28. Februar bis 3. März in Barcelona - beziehungsweise am Saisonauftakt-Wochenende ans Auto geschraubt.

In diesen Tagen konzentriert man sich in den Fabriken der Teams auf das Zusammenbauen der Boliden, deren Entwurf längst fertiggestellt ist. "Der Zusammenbau beginnt mit dem Chassis, dem Motor und dem Getriebe. Anschließend geht es um die Benzinleitungen und die Verkabelungen im Inneren des Autos. Man baut das Auto quasi von innen nach außen zusammen, wobei einige der äußeren Anbauteile erst in letzter Minute hinzukommen", erklärt Experte Gary Anderson gegenüber 'Autosport' und merkt an, dass "zum jetzigen Zeitpunkt die meisten Teams hinsichtlich der Crashtests weit fortgeschritten sind".

Anderson: Mercedes-Beispiel wird nicht Schule machen

Die meisten Teams sind aber eben nicht alle und so gibt es vor allem in Reihen des Weltmeisterteams Red Bull Überlegungen, den ersten Test noch mit dem Vorjahresmodell zu bestreiten. "Wir mussten uns bis zum letzten Moment auf die Weiterentwicklung des RB8 konzentrieren, um beide Titel zu gewinnen", merkte Chefdesigner Adrian Newey bereits Anfang Dezember an. Eine abschließende Entscheidung über das Streckendebüt des RB9 steht in Milton Keynes noch aus.

Derzeit liegt von Seiten Red Bull auch noch kein Präsentationstermin vor. Anders sieht es bei McLaren (31. Januar), Force India (1. Februar) und Sauber (2. Februar) aus. Von Williams und Toro Rosso wird erwartet, dass sie ihre neuen Boliden zu Beginn der Testwoche in Jerez vorstellen. Für alle Teams, die vom 5. bis 8. Februar in Südspanien mit dem neuen Auto aufkreuzen, gilt: Sämtliche Crashtests müssen bis spätestens 4. Februar bestanden sein.

"Niemand würde absichtlich den ersten Test auslassen", ist Anderson überzeugt. Im vergangenen Jahr tat Mercedes bekanntlich genau das und schob stattdessen wenige Tage später einen Privattest nach. Für den ehemaligen Jordan- und Stewart-Designer ist dies allerdings kein Modell, das Schule machen wird. "Die Behauptung von Mercedes, mehr Zeit für die Entwicklung des Autos zu benötigen, war eine Ausrede", blickt Anderson zwölf Monate zurück und stellt im Hinblick auf die erste Testwoche klar: "Diese Streckenzeit ist ganz entscheidend. Selbst mit einem Basisauto kannst du eine Menge Punkte abarbeiten."

Der Nordire geht sogar noch einen Schritt weiter. "Normalerweise bekommt der Fahrer innerhalb von fünf Runden ein Gefühl dafür, wie die Saison laufen wird. Ist im Auto ein Fortschritt spürbar? Fällt es leicht, ein ausbrechendes Heck wieder einzufangen? Gibt es irgendwelche Probleme? Die positiven und negativen Charakteristiken eines Autos zeigen sich bei der ersten Ausfahrt", stellt Anderson die Wichtigkeit des ersten Tests heraus und sagt: "Diese Eindrücke ziehen sich in aller Regel durch die gesamte Saison durch."


Link zum Newseintrag
Redaktion
 
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Re: News: Testauftakt steht bevor: Neues oder altes Auto?

Beitragvon revan » 10.01.2013, 14:10

Hier die aktuellen Quoten: Interessant wie stark die Fahrer und Teams vor den ersten Tests eingeschätzt werden:

Fahrer-WM 2013 18:00

2.00 Sebastian Vettel
3.00 Fernando Alonso
11.00 Kimi Räikkönen
12.00 Jenson Button
15.00 Lewis Hamilton
17.00 Mark Webber
21.00 Sergio Perez
31.00 Felipe Massa
41.00 Nico Rosberg
51.00 Romain Grosjean
81.00 Pastor Maldonado
101.00 Nico Hülkenberg
101.00 Valtteri Bottas
151.00 Paul di Resta
251.00 Daniel Ricciardo
251.00 Esteban Gutierrez


Der Abgang von Lewis Hamilton zu Mercedes wird anscheinend als ziemliche Schwächung interpretiert. Obwohl McLaten letzte Saison 8 Poles und 7 Siege geholt hat, wird Kimi Räikkönen mehr zugetraut als dem neuen McLaren-Duo.

Zudem fällt auf, dass der Abstand zwischen den Teamkollegen bei Lotus und Mercedes am größten bei den Spitzenteams ist...anscheinend werden Hamilton und Räikkönen deutlich stärker im Team eingeschätzt, als die Team-internen Konkurrenten von Ferrari und Red Bull - aus meiner Sicht etwas überraschend


Hoffentlich klappt diesmal bei Lotus alles, die ja 2012 leider 1/3 der Testfahrten nicht bestreiten konnte, da die Chassis der beiden Wagen fehlerhaft war...

Das war sowohl für die Entwicklung des Autos, als auch für die beiden Comeback Fahrer, die jeden KM benötigen, mehr als ein Ärgernis..
Kimi-best driver ever
Benutzeravatar
revan
 
Registriert: 12.12.2008, 23:36

Re: News: Testauftakt steht bevor: Neues oder altes Auto?

Beitragvon Lotuser » 10.01.2013, 15:05

Ich freue mich schon richtig auf die Testfahrten! Auch wenn man immer so schön sagt, dass sie nichts bedeuten sehe ich das etwas anders. Man kann Tendenzen aufjedenfall erkennen, das hat man letztes Jahr wieder sehr gut erkennen können. Lotus war bei den Testfahrten sehr stark, was sich auch in der Saison so wiedergespiegelt hat. Ferrari war sehr schwach und das war zumindest am Anfang der Saison absolut der Fall! Vorallem die Longruns und Rennsimulationen sind da immer sehr aufschlussreich!

revan hat geschrieben:Hier die aktuellen Quoten: Interessant wie stark die Fahrer und Teams vor den ersten Tests eingeschätzt werden:

Fahrer-WM 2013 18:00

2.00 Sebastian Vettel
3.00 Fernando Alonso
11.00 Kimi Räikkönen
12.00 Jenson Button
15.00 Lewis Hamilton
17.00 Mark Webber
21.00 Sergio Perez
31.00 Felipe Massa
41.00 Nico Rosberg
51.00 Romain Grosjean
81.00 Pastor Maldonado
101.00 Nico Hülkenberg
101.00 Valtteri Bottas
151.00 Paul di Resta
251.00 Daniel Ricciardo
251.00 Esteban Gutierrez



Mich als Lotus-fan freut es natürlich, dass dem Lotus so viel zugetraut wird und Kimi die 3.beste Quote hat! Ich hoffe, dass sie das auch in die Realtiät ummünzen können!

revan hat geschrieben: Zudem fällt auf, dass der Abstand zwischen den Teamkollegen bei Lotus und Mercedes am größten bei den Spitzenteams ist...anscheinend werden Hamilton und Räikkönen deutlich stärker im Team eingeschätzt, als die Team-internen Konkurrenten von Ferrari und Red Bull - aus meiner Sicht etwas überraschend


Stimmt so nicht, der Abstand von Alonso und Massa ist größer als der von Hamilton und Rosberg. Dass Raikkönen viel mehr zugetraut wird als Grosjean überrascht mich wenig, die Medien haben ihr übliches dazu getan, aber letzendlich kann Grosjean nur noch positiv überraschen. Zumindest die meisten. Ich habe noch sehr hohe Erwartungen an ihn!
Benutzeravatar
Lotuser
 
Registriert: 27.05.2012, 20:59
Lieblingsfahrer: Kubica, Grosjean
Lieblingsteam: Lotus

Re: News: Testauftakt steht bevor: Neues oder altes Auto?

Beitragvon CompraF1 » 10.01.2013, 15:47

Gibt es denn jetzt HRT eigentlich noch oder nicht? Bis jetzt ist ja das 100 % aus noch nicht bestätigt worden oder?
Ich mein abgesehen davon das HRT sowieso nicht an den Test´s teilnehmen würde, weil das Auto nie fertig wird zu dem Zeitpunkt, wäre es doch irgendwie Schade. Drück den kleinen Teams immer die Daumen.
Benutzeravatar
CompraF1
 
Registriert: 12.08.2010, 12:43
Wohnort: Schmalkalden
Lieblingsteam: Red Bull, Jordan, Minardi

Re: News: Testauftakt steht bevor: Neues oder altes Auto?

Beitragvon modernf1bodyguard » 10.01.2013, 16:15

CompraF1 hat geschrieben:Gibt es denn jetzt HRT eigentlich noch oder nicht? Bis jetzt ist ja das 100 % aus noch nicht bestätigt worden oder?
Ich mein abgesehen davon das HRT sowieso nicht an den Test´s teilnehmen würde, weil das Auto nie fertig wird zu dem Zeitpunkt, wäre es doch irgendwie Schade. Drück den kleinen Teams immer die Daumen.


die sind wech.
Benutzeravatar
modernf1bodyguard
 
Registriert: 21.04.2012, 14:25
Lieblingsfahrer: MSC,ALO,VET,PER,RAI,ROS
Lieblingsteam: AaA (Alles außer AMG)

Re: News: Testauftakt steht bevor: Neues oder altes Auto?

Beitragvon Technokrat » 10.01.2013, 16:16

1.2. Force India, aber mit welchen Fahrern?
Technokrat
 
Registriert: 13.05.2009, 13:29

Re: News: Testauftakt steht bevor: Neues oder altes Auto?

Beitragvon F1_Fan_Kevin » 10.01.2013, 16:18

Ich freu mich schon unheimlich auf die Präsentationen der ganzen Boliden. Und selbstverständlich auch tierisch auf Testfahrten, weil ich diese Jahr zum letzten Test hinfliegen werden und mir die letzten 4 Tage von 28.2.13 - 02.03.13 angucken werde. :D
Formula one Is my Life
Benutzeravatar
F1_Fan_Kevin
 
Registriert: 18.10.2010, 23:06
Wohnort: Osnabrück (Niedersachen)
Lieblingsfahrer: ALO,RAI,MSC,VET und GROSJEAN
Lieblingsteam: Renault, Williams und Ferrari

Re: News: Testauftakt steht bevor: Neues oder altes Auto?

Beitragvon HeadyHeadbanger » 10.01.2013, 16:29

revan hat geschrieben:Hier die aktuellen Quoten: Interessant wie stark die Fahrer und Teams vor den ersten Tests eingeschätzt werden:

Fahrer-WM 2013 18:00

2.00 Sebastian Vettel
3.00 Fernando Alonso
11.00 Kimi Räikkönen
12.00 Jenson Button
15.00 Lewis Hamilton
17.00 Mark Webber
21.00 Sergio Perez
31.00 Felipe Massa
41.00 Nico Rosberg
51.00 Romain Grosjean
81.00 Pastor Maldonado
101.00 Nico Hülkenberg
101.00 Valtteri Bottas
151.00 Paul di Resta
251.00 Daniel Ricciardo
251.00 Esteban Gutierrez


Der Abgang von Lewis Hamilton zu Mercedes wird anscheinend als ziemliche Schwächung interpretiert. Obwohl McLaten letzte Saison 8 Poles und 7 Siege geholt hat, wird Kimi Räikkönen mehr zugetraut als dem neuen McLaren-Duo.

Zudem fällt auf, dass der Abstand zwischen den Teamkollegen bei Lotus und Mercedes am größten bei den Spitzenteams ist...anscheinend werden Hamilton und Räikkönen deutlich stärker im Team eingeschätzt, als die Team-internen Konkurrenten von Ferrari und Red Bull - aus meiner Sicht etwas überraschend


Hoffentlich klappt diesmal bei Lotus alles, die ja 2012 leider 1/3 der Testfahrten nicht bestreiten konnte, da die Chassis der beiden Wagen fehlerhaft war...

Das war sowohl für die Entwicklung des Autos, als auch für die beiden Comeback Fahrer, die jeden KM benötigen, mehr als ein Ärgernis..

Im Großen und Ganzen ist das lediglich die Abschlusstabelle der letzten Saison, mit Punktabzug für Hamilton, da vermutlich schwächeres Auto und Punktgewinn Perez, wegen stärkerem Auto nächste Saison.
Ich bin ein Kind der Straße.... Keins aussem Ghetto... Mein Viertel war die Sesamstraße
Benutzeravatar
HeadyHeadbanger
 
Registriert: 13.03.2012, 19:01
Wohnort: Nastätten (wers kennt kriegt en eis)
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: RBR

Re: News: Testauftakt steht bevor: Neues oder altes Auto?

Beitragvon Michael-KR » 10.01.2013, 17:43

HeadyHeadbanger hat geschrieben:
revan hat geschrieben:Hier die aktuellen Quoten: Interessant wie stark die Fahrer und Teams vor den ersten Tests eingeschätzt werden:

Fahrer-WM 2013 18:00

2.00 Sebastian Vettel
3.00 Fernando Alonso
11.00 Kimi Räikkönen
12.00 Jenson Button
15.00 Lewis Hamilton
17.00 Mark Webber
21.00 Sergio Perez
31.00 Felipe Massa
41.00 Nico Rosberg
51.00 Romain Grosjean
81.00 Pastor Maldonado
101.00 Nico Hülkenberg
101.00 Valtteri Bottas
151.00 Paul di Resta
251.00 Daniel Ricciardo
251.00 Esteban Gutierrez ...

Im Großen und Ganzen ist das lediglich die Abschlusstabelle der letzten Saison, mit Punktabzug für Hamilton, da vermutlich schwächeres Auto und Punktgewinn Perez, wegen stärkerem Auto nächste Saison.

Und im Großen und Ganzen ist diese Liste völliger Kokolores.
Woher stammt die?
Ross Brawn kommt in die F1 zurück. Das Angeln ist ihm zu laut.
New F1: The Sound of SilenceBild
Benutzeravatar
Michael-KR
 
Registriert: 13.02.2008, 19:24
Lieblingsfahrer: Keiner! max. Stefan Bellof
Lieblingsteam: Keins

Re: News: Testauftakt steht bevor: Neues oder altes Auto?

Beitragvon LewHam » 10.01.2013, 17:58

Es wundert mich, dass Lewis trotz Mercedes immer noch ne bessere Quote vorweist als Mark und Felipe. Und eine viel schlechtere Quote als Jenson in McLaren hat Er auch nicht.
Zuletzt geändert von LewHam am 10.01.2013, 18:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
LewHam
 
Registriert: 02.07.2012, 20:59
Lieblingsfahrer: Hamilton. Massa.Webber
Lieblingsteam: McLaren

Re: News: Testauftakt steht bevor: Neues oder altes Auto?

Beitragvon evosenator » 10.01.2013, 18:36

MERCEDES wird sicher wieder den alten wagen testen :roll:
Gut gesagt ist gut; gut getan ist besser !!
Benutzeravatar
evosenator
 
Registriert: 24.03.2008, 00:51
Wohnort: Zürich
Lieblingsteam: FERRARI, was sonst?!

Re: News: Testauftakt steht bevor: Neues oder altes Auto?

Beitragvon Fabi1111 » 10.01.2013, 20:17

evosenator hat geschrieben:MERCEDES wird sicher wieder den alten wagen testen :roll:

Und feststellen, dass er doch nicht so gut ist und dann merken: Ups, wir haben ein Problem! :mrgreen: :thumbs_up:
* Tippspiel-Weltmeister, Teamwertung (Da Chillas) :)
Benutzeravatar
Fabi1111
 
Registriert: 20.07.2010, 18:06
Lieblingsfahrer: Ayrton Senna, Vettel
Lieblingsteam: Mclaren

Re: News: Testauftakt steht bevor: Neues oder altes Auto?

Beitragvon Bobo » 10.01.2013, 21:27

Fabi1111 hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:MERCEDES wird sicher wieder den alten wagen testen :roll:

Und feststellen, dass er doch nicht so gut ist und dann merken: Ups, wir haben ein Problem! :mrgreen: :thumbs_up:


Mal sehen welche Zeiten wird Hamilton mit dem alten Auto fahren…
Benutzeravatar
Bobo
 
Registriert: 18.07.2010, 23:13
Lieblingsfahrer: Nigel Mansell

Re: News: Testauftakt steht bevor: Neues oder altes Auto?

Beitragvon HeadyHeadbanger » 10.01.2013, 21:28

Fabi1111 hat geschrieben:
evosenator hat geschrieben:MERCEDES wird sicher wieder den alten wagen testen :roll:

Und feststellen, dass er doch nicht so gut ist und dann merken: Ups, wir haben ein Problem! :mrgreen: :thumbs_up:

Immerhin sind sie HRT immer einen Schritt voraus :lol:
Ich bin ein Kind der Straße.... Keins aussem Ghetto... Mein Viertel war die Sesamstraße
Benutzeravatar
HeadyHeadbanger
 
Registriert: 13.03.2012, 19:01
Wohnort: Nastätten (wers kennt kriegt en eis)
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: RBR


Zurück zu News-Kommentare

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Champion_2001, DonJuan, F1Shell, Google [Bot], Headbanger, Only_Formel1, Taylannnnn, Yahoo [Bot] und 25 Gäste

 
 

© Copyright 1996 - 2014 sport media group GmbH, München
This website is unofficial and is not associated in any way with the Formula One group of companies. F1, FORMULA ONE, FORMULA 1, FIA FORMULA ONE WORLD CHAMPIONSHIP, FORMEL 1, GRAND PRIX and related marks are trade marks of Formula One Licensing B.V. The trade mark FORMEL 1 is used under license. All rights reserved.