präsentiert von AutoBild.de
 
 

Mein Formel1.de

Noch kein Mitglied?

Registriere Dich jetzt um mit tausenden Formel1-Fans im Forum über aktuelle Neuigkeiten, Teams, Fahrer sowie vielen anderen Themen zu diskutieren.

Registrieren

Passwort vergessen?
Schließen

Nächster Grand Prix

 

Italien GP

07.09.  14:00

De Villota: "Ich würde so gerne zurück in den Motorsport"

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, Mods, Redaktion

News: De Villota: "Ich würde so gerne zurück in den Motorspo

Beitragvon Redaktion » 10.01.2013, 10:54

Froh und optimistisch: Die Ex-Marussia-Pilotin setzt sich für Betroffene einer seltenen Krankheit ein und will mit der Hilfe Michele Moutons wieder hinters Lenkrad

Mehr als ein halbes Jahr nach ihrem schweren Unfall bei einer Testfahrt für Marussia und dem Verlust ihres rechten Auges scheint Maria de Villota mit beiden Beinen im Leben zu stehen. Die Spanierin, die sich im November erneut zwei chirurgischen Eingriffen zur Rekonstruktion des Schädels unterziehen musste, scheint auch ihren Lebensmut wiedergefunden zu haben. "Ich war schon immer dankbar und optimistisch, das hat sich nicht geändert", erklärt sie im Gespräch mit 'CARandDRIVER.com'.

De Villota betont die erfreulichen Dinge ihres Daseins nach dem Crash in Großbritannien, als sie mit dem Formel-1-Fahrzeug unter die Laderampe eines Transport-Lkw fuhr: "Ich muss zugeben, dass ich mich trotz meines Zustandes zwischen Leben und Tod wieder gut fühle - etwas, das nach so einem heftigen Unfall nicht jeder behaupten kann." Die 32-Jährige konnte sich nach dem Schicksalsschlag auf ihre Familie verlassen, besonders Vater Emiliano kümmerte sich um die Belange seiner Tochter.

Das hat die Rennfahrerin nicht vergessen: "Von meinen Eltern habe ich gelernt, dass die Dinge ihren Preis haben und man für das, was man will, kämpfen muss." Und kämpfen tut de Villota ? allerdings nicht für sich, sondern für andere. Mit der Carolina-Ana-Diez-Mahou-Foundation macht sie auf die Belange von Menschen aufmerksam, die unter Mitochondriopathie, einer derzeit nicht heilbaren Erbkrankheit, leiden. Stein des Anstoßes war eine weitere Tragödie, die die de Villotas ereilte.

Die Madrilenin erinnert sich: "An dem Tag, an dem ich selbst das Krankenhaus verließ, starb der Sohn meiner Cousine im Alter von nur drei Jahren. Er litt an Mitochondriopathie." Trauern und Nichtstun war keine Option für de Villota, die kurzerhand den Kontakt zur Stiftung suchte. "Ich habe begonnen, mich um Patienten und ihre Angehörigen zu kümmern." Und es blieb nicht der einzige gute Zweck, für den sie sich einsetzt. "Ich bin hellhörig geworden, was Verkehrsunfälle betrifft."

In Vigo hat de Villota gemeinsam mit der Polizei und einem Krankenhaus dazu beigetragen, dass junge Menschen für die Gefahren auf den Straßen sensibilisiert werden. Zum Glück fehlt nur noch eine Rückkehr in den Motorsport: "Ich würde so gerne, aber im Moment ist das sehr schwierig", räumt de Villota ein. Sie deutet konkrete Pläne an, bleibt aber realistisch: "Als Vertreterin der Frauen im Motorsport zählt Michele Mouton für anstehende Projekte auf mich. Sicherlich hätte es ein anderes Ergebnis und ich wäre weniger effizient."


Link zum Newseintrag
Redaktion
 
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Re: News: De Villota: "Ich würde so gerne zurück in den Moto

Beitragvon HeadyHeadbanger » 10.01.2013, 11:16

:thumbs_up:
Hut ab! Hoffentlich behält sie ihren Lebensmut :thumbs_up:
Ich bin ein Kind der Straße.... Keins aussem Ghetto... Mein Viertel war die Sesamstraße
Benutzeravatar
HeadyHeadbanger
 
Registriert: 13.03.2012, 19:01
Wohnort: Nastätten (wers kennt kriegt en eis)
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: RBR

Re: News: De Villota: "Ich würde so gerne zurück in den Moto

Beitragvon Bifi » 10.01.2013, 13:34

Wen jemand ehrlich gewesen wäre zu ihr dann wäre es nie soweit gekommen...no chance formel1 zu fahren du bist nur ein pr gag! Aber das ist wohl zu hart...
Aber schön zu lesen das es ihr wieder gut geht... :thumbs_up:
Martini MK69 at St.Ursanne CH-----> http://www.youtube.com/watch?v=jLUf6KwosOQ
Benutzeravatar
Bifi
 
Registriert: 01.10.2012, 15:55
Wohnort: Zuerich
Lieblingsfahrer: Kimi, Schumi
Lieblingsteam: Sauber, Lotus

Re: News: De Villota: "Ich würde so gerne zurück in den Moto

Beitragvon BlackAssassin » 10.01.2013, 14:44

jop freut mich auch für sie..
aber wer lässt sie denn mit einem auge im motorsport hinters lenkrad?
oder nehmen die das in der rallye nicht so genau?
Benutzeravatar
BlackAssassin
 
Registriert: 26.11.2012, 00:46
Lieblingsfahrer: VET, RIC, KVY
Lieblingsteam: RBR; STR

Re: News: De Villota: "Ich würde so gerne zurück in den Moto

Beitragvon Johannes Schmidt » 11.01.2013, 18:10

Bifi hat geschrieben:Wen jemand ehrlich gewesen wäre zu ihr dann wäre es nie soweit gekommen...no chance formel1 zu fahren du bist nur ein pr gag! Aber das ist wohl zu hart...
Aber schön zu lesen das es ihr wieder gut geht... :thumbs_up:


:thumbs_up:
Das es ihr wieder gut geht, ist relativ. Da sie bei dem Unfall ein Auge verloren hat, duerfte ihr Leben zur Zeit ziemlich auf den Kopf gestellt sein.
Und wer haette ihr denn schon noch was sagen koennen zu ihrer Karriere?
Die Vilotto stammt aus einer Rennfahrerfamilie, die auch eine Racerschule betreiben.
Der Unfall war doch nicht Folge von Unwissenheit.
Das die sich nicht unterkriegen laesst, sich durchbeisst, find ich stark.
Mir hat die Vilotta damals wirklich leid getan.
verba volant scripta manent
Benutzeravatar
Johannes Schmidt
 
Registriert: 06.06.2012, 14:22
Wohnort: Athen
Lieblingsfahrer: Kimi, Jenson, Nico H.
Lieblingsteam: Mercedes, Sauber


Zurück zu News-Kommentare

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AktenTaschenAkne, Bing [Bot], Dopp.Ex, f1fun, Klassikfan, Kleppy, Shogun, silbern, weltmeister2008 und 22 Gäste

 
 

© Copyright 1996 - 2014 sport media group GmbH, München
This website is unofficial and is not associated in any way with the Formula One group of companies. F1, FORMULA ONE, FORMULA 1, FIA FORMULA ONE WORLD CHAMPIONSHIP, FORMEL 1, GRAND PRIX and related marks are trade marks of Formula One Licensing B.V. The trade mark FORMEL 1 is used under license. All rights reserved.