Ecclestone: "Endgültige" Absage an Österreich für 2013

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5945
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Ecclestone: "Endgültige" Absage an Österreich für 2013

Beitragvon Redaktion » 09.01.2013, 10:24

Formel-1-Boss Ecclestone erklärt, warum ein Österreich-Grand-Prix als Ersatz für New Jersey nicht infrage kommt und wieso ein Ersatzrennen unwahrscheinlich ist
Bernie Ecclestone

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone gibt die Hoffnung auf 20 Saisonrennen langsam auf

(Motorsport-Total.com) - Streckenbesitzer Red Bull wollte sich gestern gegenüber 'Motorsport-Total.com' zu den selbst angeheizten Spekulationen um ein Formel-1-Comeback im österreichischen Spielberg nicht äußern, nun tut das aber Formel-1-Boss Bernie Ecclestone. Er erteilt den Träumen der österreichischen Fans, dass der Red Bull Ring am 21. Juli für das abgesagte Rennen in New Jersey einspringen könnte, gegenüber der 'Kronen Zeitung' eine Absage: "Damit wird es endgültig nichts."

Dabei hätte sich Ecclestone laut eigenen Angaben selbst über eine Rückkehr in die Steiermark gefreut: "Die Strecke ist super, die Leute sind alle sehr freundlich, ein Vergnügen, mit ihnen zusammenzuarbeiten." Woran es hakt: "Es gibt leider in der gesamten Region zu wenig Hotelzimmer." Das sei das "einzige Problem".

Damit stehen die Aussagen des Formel-1-Zampanos im krassen Widerspruch zu den Kommentaren von Red Bulls Motorsportkonsulent Helmut Marko. Der Österreicher, der im weniger als 100 Kilometer entfernten Graz mehrere Hotels besitzt, hatte den Red Bull Ring nach Saisonende 2012 als möglichen Ersatz für New Jersey ins Spiel gebracht, da die Strecke über eine gültige Formel-1-Lizenz verfügt und es in der steirischen Landeshauptstadt "genügend Hotels" gäbe.

Doch was passiert nun mit dem vakanten Termin - welche Strecke erhält den Zuschlag? "Wahrscheinlich niemand", stellt Ecclestone klar. "Der 21. Juli bleibt frei. Somit heißt es: längere Ferien für alle ..." In Deutschland muss man sich währenddessen keine Sorgen machen, den Grand Prix in Zukunft zu verlieren, auch wenn die Grand-Prix-Strecken in Hockenheim und in der Eifel mit finanziellen Herausforderungen zu kämpfen haben.

"Wir können uns nicht leisten, den deutschen Grand Prix zu verlieren", sagt Ecclestone. Kein Wunder, schließlich stammen rund ein Viertel der Formel-1-Piloten und eines von zwei Herstellerteams aus Deutschland. Wo 2013 gefahren wird, ist laut dem 82-Jährigen noch unklar: "Ich weiß noch nicht, ob in Hockenheim oder auf dem Nürburgring."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 20.06.2016, 17:11, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
fastlane
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2381
Registriert: 30.11.2012, 14:38
Lieblingsfahrer: Vettel, Rosberg, Hülkenberg
Lieblingsteam: Mercedes
Wohnort: Phuket, Thailand

Re: News: Ecclestone:

Beitragvon fastlane » 09.01.2013, 10:33

Er ist der Boss, muss man hinnehmen.
Obwohl - Bernie es gibt auch in Oesterreich Flughaefen, und in ein Hotel in D haettest du auch nicht ausweichen muessen. Der Dr. Marko haette dir bestimmt eine Kaemmerchen freigemacht. :wink:
Achtung: Beitrag kann Ironie beinhalten. Fehlinterpretationen liegen allein in der Verantwortung des Lesers.

Benutzeravatar
Xandos
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 1689
Registriert: 20.02.2012, 11:56
Lieblingsfahrer: Raikönnen , Alonso, Bianchi
Lieblingsteam: Lotus, Ferrari, Williams

Re: News: Ecclestone:

Beitragvon Xandos » 09.01.2013, 12:24

zu wenig Htelzimmer?, denke Journalisten, Fahrer Team kommen schon unter, Fans gehen sowieso zelten. Außerdem wäre Graz mit der Bahn ja nichtmal ne Stunde entfernt. Sehr schwache Ausrede muss ich sagen.
Bild

Benutzeravatar
Woelli38
Vize-Weltmeister
Vize-Weltmeister
Beiträge: 2132
Registriert: 25.10.2010, 14:05

Re: News: Ecclestone:

Beitragvon Woelli38 » 09.01.2013, 13:37

djkimi777 hat geschrieben:zu wenig Htelzimmer?, denke Journalisten, Fahrer Team kommen schon unter, Fans gehen sowieso zelten. Außerdem wäre Graz mit der Bahn ja nichtmal ne Stunde entfernt. Sehr schwache Ausrede muss ich sagen.


Vielleicht liegt genau da der Hund begraben... wie in anderen Artikeln bereits geschrieben, sind die Auflagen am RB-Ring nicht ohne, was Lärmbelästigung usw. angeht. Eventuell ist das Campen dort nicht erlaubt. Dann ist die Aussage wegen der mangelnden Anzahl der Hotelzimmer (ansatzweise) erklärt...
Man nannte Ihn den "Fisherman’s Friend" der Formel 1... :mrgreen:

Benutzeravatar
Quazimodo
Renningenieur
Renningenieur
Beiträge: 600
Registriert: 30.10.2012, 11:21

Re: News: Ecclestone:

Beitragvon Quazimodo » 09.01.2013, 14:02

Na dann kann uns ja der herr Ecclestone...
uns mit den Tatsachen näher ans Licht rücken in dem er mal erklärt:
bezogen auf den Südkorea GP
1. wo der nächste Flughafen ist
2. wie weit es zum nächsten Hotel ist
3. Wo die nächste ortschaft ist
4. Geschweige den wie die nächsten sanitären einrichtungen wie Spitäler usw. sind
Wer kämpft kann gewinnen, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Benutzeravatar
Fuzzy
F1-Pilot
F1-Pilot
Beiträge: 1262
Registriert: 03.01.2012, 12:27
Lieblingsfahrer: PER, RIC, ALO, KVY & VAN
Lieblingsteam: Force India
Wohnort: Murtal (Steiermark)

Re: News: Ecclestone:

Beitragvon Fuzzy » 09.01.2013, 14:37

Also ich habe noch Platz zuhause. :lol:
Nein, also ich finde es traurig, war aber abzusehen.

djkimi777 hat geschrieben:Außerdem wäre Graz mit der Bahn ja nichtmal ne Stunde entfernt. Sehr schwache Ausrede muss ich sagen.


:thumbs_up: :thumbs_up:
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
evosenator
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 24294
Registriert: 23.03.2008, 23:51
Lieblingsteam: Ferrari
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

Re: News: Ecclestone:

Beitragvon evosenator » 09.01.2013, 15:05

bernie..dann lass halt wieder eine weitere strecke im niemandsland bauen :thumbs_down:

Benutzeravatar
Michael-KR
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 7675
Registriert: 13.02.2008, 18:24
Lieblingsfahrer: Keiner! max. Stefan Bellof
Lieblingsteam: Keins

Re: News: Ecclestone:

Beitragvon Michael-KR » 09.01.2013, 17:46

Quazimodo hat geschrieben:Na dann kann uns ja der herr Ecclestone...
uns mit den Tatsachen näher ans Licht rücken in dem er mal erklärt:
bezogen auf den Südkorea GP
1. wo der nächste Flughafen ist
2. wie weit es zum nächsten Hotel ist
3. Wo die nächste ortschaft ist
4. Geschweige den wie die nächsten sanitären einrichtungen wie Spitäler usw. sind

:lol: :lol: :lol:

und haben die in Korea jetzt endlich ne Putzfrau eingestellt, welche die alten Pizzenreste und Cola-Dosen entsorgt?

Schade, dass der alte Sack nicht über seinen Schatten springen kann. Einen einmaligen GP im Land der aktuellen Weltmeister wäre ne super Sache geworden. Zur Not hätte der Mateschitz so was dort aufgestellt:
Bild

Diese Röhren als Hotelzimmer gibts wirklich - siehe: http://www.sawse.com/2008/05/10/bizzare-hotels/
"To finish first, you have to finish first" - O-Ton Heiko Wasser; Suzuka 2016 Rd. 25 UND in Mexiko 2016 Rd. 55 - der lernt es nie!

qwertz1337
Gridgirl
Beiträge: 94
Registriert: 11.06.2012, 12:30

Re: News: Ecclestone:

Beitragvon qwertz1337 » 10.01.2013, 12:44

All die Jahre hat es auch geklappt auf dem A1 Ring, wieso jetzt nicht mehr?
Alles nur dummes Geschwätz von dem, der alte Geldgeier soll endlich abtreten!

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 14946
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: News: Ecclestone:

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 10.01.2013, 13:01

Woelli38 hat geschrieben:
djkimi777 hat geschrieben:zu wenig Htelzimmer?, denke Journalisten, Fahrer Team kommen schon unter, Fans gehen sowieso zelten. Außerdem wäre Graz mit der Bahn ja nichtmal ne Stunde entfernt. Sehr schwache Ausrede muss ich sagen.


Vielleicht liegt genau da der Hund begraben... wie in anderen Artikeln bereits geschrieben, sind die Auflagen am RB-Ring nicht ohne, was Lärmbelästigung usw. angeht. Eventuell ist das Campen dort nicht erlaubt. Dann ist die Aussage wegen der mangelnden Anzahl der Hotelzimmer (ansatzweise) erklärt...

So sieht es aus, jeder geht bestimmt nicht zelten, ich persönlich würde dies nie im Leben tun!
Außerdem liegt die Absage an den Red Bull-Ring ganz bestimmt nicht nur an den mangelnden Hotelzimmern für das ganze F1-Personal, die Journalisten, und die Zuschauer, sondern eben auch an den Lärmschutzgesetzen mit denen diese Rennstrecke belegt worden ist, sowie an der aktuell mangelnden Zuschauerkapazität der Rennstrecke die bei nur ca. 35.000 Zuschauern liegt.
Diese offizielle Absage von Bernie Ecclestone war nur eine Frage der Zeit!!
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Michael-KR
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 7675
Registriert: 13.02.2008, 18:24
Lieblingsfahrer: Keiner! max. Stefan Bellof
Lieblingsteam: Keins

Re: News: Ecclestone:

Beitragvon Michael-KR » 10.01.2013, 17:01

Ferrari Fan 33 hat geschrieben:... an der aktuell mangelnden Zuschauerkapazität der Rennstrecke die bei nur ca. 35.000 Zuschauern liegt.

Klingt sehr wenig - das ist doch kein Fußballstadion! Oder sind nur die Tribünenplätze gemeint?
Ansonsten Quelle?

Ferrari Fan 33 hat geschrieben:Außerdem liegt die Absage an den Red Bull-Ring ganz bestimmt nicht nur an den mangelnden Hotelzimmern für das ganze F1-Personal, die Journalisten, und die Zuschauer, sondern eben auch an den Lärmschutzgesetzen mit denen diese Rennstrecke belegt worden ist, ...

Für so doof halte ich die Ösis nun auch nicht, dass die sich gegen ein einmaliges Event stellen würden.
Es geht ja nur um ein einziges Rennen in 2013.

Ansonsten könnte Mateschitz mit dem Abzug seiner Firma ins Ausland drohen -
funktioniert in D zum. immer :wink2:
"To finish first, you have to finish first" - O-Ton Heiko Wasser; Suzuka 2016 Rd. 25 UND in Mexiko 2016 Rd. 55 - der lernt es nie!

Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 14946
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!
Wohnort: Niederkassel bei Köln

Re: News: Ecclestone:

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 10.01.2013, 19:51

Michael-KR hat geschrieben:
Ferrari Fan 33 hat geschrieben:... an der aktuell mangelnden Zuschauerkapazität der Rennstrecke die bei nur ca. 35.000 Zuschauern liegt.

Klingt sehr wenig - das ist doch kein Fußballstadion! Oder sind nur die Tribünenplätze gemeint?
Ansonsten Quelle?

Ferrari Fan 33 hat geschrieben:Außerdem liegt die Absage an den Red Bull-Ring ganz bestimmt nicht nur an den mangelnden Hotelzimmern für das ganze F1-Personal, die Journalisten, und die Zuschauer, sondern eben auch an den Lärmschutzgesetzen mit denen diese Rennstrecke belegt worden ist, ...

Für so doof halte ich die Ösis nun auch nicht, dass die sich gegen ein einmaliges Event stellen würden.
Es geht ja nur um ein einziges Rennen in 2013.

Ansonsten könnte Mateschitz mit dem Abzug seiner Firma ins Ausland drohen -
funktioniert in D zum. immer :wink2:


http://www.redbullring.smdcommunity.de/track.html" target="_blank

Das ist die Quelle für die Zuschauerkapazität des Red Bull-Rings, nämlich deren Internetseite, für nach dem Umbau vom A1-Ring zum Red Bull-Ring waren erstmal sogar nur 25.000 Zuschauerplätze vorgesehen, die dann auch entstanden sind, mitterweile wurde noch etwas ausgebaut, und man ist aktuell bei der Gesamtkapazität von eben meinen schon geschriebenen ca. 35.000 Zuschauern.
Das ist allerdings auch mit den 35.000 für ein F1-Wochenende viel, viel zu wenig, da muß schon Platz für mindestens 80.000 Zuschauer gegeben sein, denn sogar ein "nicht gut besuchter" Hockenheimring brachte es dieses Jahr am Sonntag auf ca. 62.000 Zuschauer, an anderen Rennstrecken hier in Europa oder in Übersee sind es am Sonntag sogar weit über 100.000 Zuschauer!-Was will man dann mit so einer kleinen Gesamtkapazität vom Red Bull-Ring?-Für einen Herrn Ecclestone ganz sicher nicht interessant!
Im aktuellen F1-Kalender sind alle Rennstrecken mit ihrer Gesamtkapazität auf mindestens 80.000 Zuschauer ausgelegt!
Und Gesetz ist Gesetz, da ist es egal ob die Formel 1 nur ein Jahr dort fahren würde, solange der Red Bull-Ring mit solchen strengen Lärmschutzgesetzen belegt ist, die ein gewisses Lärmschutzkontigent pro Jahr enthalten, solange darf dort die Formel 1 nicht fahren, oder nur diese sonst nichts mehr anderes, da es sonst dieses gesetzlich vorgegebene Lärmschutzkontigent für ein Jahr ganz deutlich sprengen würde.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], FanvonJochen und 10 Gäste