präsentiert von AutoBild.de
 
 

Mein Formel1.de

Noch kein Mitglied?

Registriere Dich jetzt um mit tausenden Formel1-Fans im Forum über aktuelle Neuigkeiten, Teams, Fahrer sowie vielen anderen Themen zu diskutieren.

Registrieren

Passwort vergessen?
Schließen

Nächster Grand Prix

 

China GP

20.04.  09:00

News: Clear überzeugt: "Schumacher hätte in China gewonnen"

Hier sind die Kommentare zu den Formel1.de News zu finden.

Moderatoren: News&Rennen, Mods, Redaktion

News: Clear überzeugt: "Schumacher hätte in China gewonnen"

Beitragvon Redaktion » 22.12.2012, 13:54

Laut seines Ingenieurs Jock Clear hätte Michael Schumacher dieses Jahr in China gewonnen, wäre am Mercedes eine Radmutter richtig befestigt worden

Es war die Sternstunde seit der Rückkehr des Mercedes-Werkteams in die Formel 1: Beim Großen Preis von China holte Nico Rosberg in diesem Jahr den ersten Sieg für die Silberpfeile seit Juan Manuel Fangio im Jahre 1955. Der Durchbruch schien den Stuttgartern nach zwei mageren Jahren endlich gelungen zu sein. Ein Trugschluss: Denn bis zum Saisonende ging es stetig bergab, am Ende belegte man nur den fünften Platz in der Teamwertung, in den letzten sechs Rennen sammelte man nur sechs Zähler.

Rosbergs Teamkollege Michael Schumacher, der 2010 bei Mercedes' Comeback nach drei Jahren Auszeit ebenfalls in die Königsklasse zurückgekehrt war, konnte in Schanghai lange Zeit das Tempo seines Landsmanns mitgehen und befand sich regelrecht in Lauerstellung. Bei seinem ersten Boxenstopp wurde jedoch eine Radmutter nicht richtig festgezogen, weshalb der siebenmalige Weltmeister nach nur zwölf Runden seinen F1 W03 am Streckenrand abstellen musste.

Man wird nie erfahren, zu was Schumacher im weiteren Rennverlauf noch imstande gewesen wäre. Doch zweifelsfrei waren die Siegchancen in seiner zweiten Formel-1-Karriere nie besser als bei besagtem Rennen in China. Jock Clear, Schumachers Renningenieur bei Mercedes, sieht das ähnlich. Zwar sei Pole-Setter Rosberg zu Rennbeginn Schumacher davongezogen, doch "er hatte auch den gleichen guten Reifensatz, den er bereits auf seiner unglaublich schnellen Qualifying-Runde verwendet hatte", sagt Clear im Gespräch mit 'Autosport'.

Schumacher nicht der schnellste Pilot

Nach dem Reifenwechsel hätte sich die Situation laut Clear durchaus umkehren können: "Ich bin mir sicher, dass er im zweiten Renndrittel an Nico vorbeigekommen wäre. Oder auf wen würden Sie Ihr Geld eher setzen: Auf den erfahrenen Michael Schumacher, der mit Riesenschritten aufholt oder auf Nico Rosberg, der noch nie zuvor ein Rennen gewonnen hat?"

Clear, der in der Vergangenheit Renningenieur von anderen Rennfahrergrößen wie Jacques Villeneuve und David Coulthard war, glaubt trotz des ganzen Lobes für Schumacher dennoch nicht daran, dass der 43-Jährige der schnellste Pilot seiner Zeit war: "Ich möchte hier ganz ehrlich sein: Ich glaube nicht, dass er in den letzten 20 Jahren der schnellste Pilot war", so der 49-Jährige. "Mika Häkkinen war auf eine Runde genauso schnell, genau wie Hamilton."

Schumacher hat sich vollends im Griff

Bei einem guten Rennfahrer käme es allerdings auch auf andere Aspekte an, die Schumacher vollends erfülle: "Man muss sich einmal anschauen, wie er sich selber im Griff hat und wie er mit anderen Leuten umgeht", weist Clear auf die besonderen Kompetenzen Schumachers hin.

Als Beispiel führt er besagtes Rennen in China an: "Er hätte nach dem Ausfall bestimmt am liebsten gefragt 'Wer zur Hölle hat das Rad gewechselt?! Das hat mich den Sieg und möglicherweise meine zweite Karriere gekostet!' Doch das hat er nicht getan. Stattdessen kommt er zurück an die Box, ist sehr nett uns sagt den Jungs, dass sie sich keine Sorgen machen müssten."


Link zum Newseintrag
Redaktion
 
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Re: News: Clear überzeugt:

Beitragvon don michele » 22.12.2012, 14:01

Stimmt genau. Schumacher war im zweiten Stint fast immer schneller als Rosberg, egal wie gut sein erster Stint war.
Vollgas ist die Sprache die ich kenne. Michael Schumacher
Benutzeravatar
don michele
 
Registriert: 04.04.2007, 01:44
Wohnort: Bayern

Re: News: Clear überzeugt:

Beitragvon F60 » 22.12.2012, 14:06

Ich hätte es beiden gegönnt,auch wenn ich MSC in seiner 1. Karriere nie leiden konnte.
Dennoch meine ich mich zu erinnern,dass Rosberg generell 0,3 sek pro Runde schneller fuhr als MSC und es selbst von Haug am Ende noch hieß,dass heute nichts am Nico vorbeigekommen wäre. SO fix ändert sich so eine Aussage innerhalb eines Teams :-)
Benutzeravatar
F60
 
Registriert: 29.10.2012, 16:10
Lieblingsfahrer: RAI / ALO
Lieblingsteam: Ferrari, Mclaren

Re: News: Clear überzeugt:

Beitragvon Syncro » 22.12.2012, 14:22

kann mich auch daran erinnern, daß nico an diesem tag der schnellste war und zwar durchweg.
da hat das auto wirklich gepasst.
Benutzeravatar
Syncro
 
Registriert: 08.10.2006, 20:43

Re: News: Clear überzeugt:

Beitragvon Nachtfliegende » 22.12.2012, 14:42

Nun, da ja niemand das Gegenteil beweisen kann, ist es natürlich leicht solche Behauptungen aufzustellen.

Beide MGP-Piloten waren an diesem Wochenende unheimlich stark, das Auto war sehr gut, was diese Leistung wohl erst zu ließ. Ich glaube jedoch nicht, dass Michael an Nico vorbei gekommen wäre.
Bild

Meine Formel 1-Fotos: flickr.com/photos/nachtflug87/sets/
Benutzeravatar
Nachtfliegende
 
Registriert: 29.09.2011, 13:56
Wohnort: Thüringen
Lieblingsfahrer: ALO, ROS, HAM, PER, KOV
Lieblingsteam: Mercedes AMG, McLaren-Mercedes

Re: News: Clear überzeugt:

Beitragvon Ferrari Fan 33 » 22.12.2012, 14:49

Das ist sehr gut möglich, den nötigen Speed dafür hatte er, das wäre wohl ein Sieg geworden ohne der Boxenstopp-Panne, woher auch immer der Speed bei Mercedes AMG bei dieser einzigen Ausnahme in der ganzen Saison gekommen ist!? :rotate:
Aber rankommen und dann auch überholen sind zwei verschiedene Paar Schuhe, je nachdem wie das Team das dann auch intern geregelt hätte.
Zuletzt geändert von Ferrari Fan 33 am 22.12.2012, 14:51, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
Ferrari Fan 33
 
Registriert: 10.06.2009, 21:07
Wohnort: Niederkassel bei Köln
Lieblingsteam: Ferrari natürlich!!

Re: News: Clear überzeugt:

Beitragvon an-di » 22.12.2012, 14:51

monaco von der richtigen pole und ohne defekt wäre auch sehr viel drin gewesen...
an-di
 
Registriert: 26.02.2011, 02:15

Re: News: Clear überzeugt:

Beitragvon Silk » 22.12.2012, 15:01

Eine solche News hab ich mir schon so lang gewünscht !

Das ganze mit Rosbergs Sternstunde blabla ging mir über das Jahr echt auf die Nerven, keine Frage er ist ein Top Wochenende gefahren und hat den Sieg auch verdient, aber man sollte halt wissen das Schumi genau so hätte Gewinnen können wenn da nicht menschliche Versagen an der Box gewesen wäre, wie so oft am Anfang er Saison als Schumachers Auto noch Konkurrenzfähig war !
Next Event Nürbugring 2011
Benutzeravatar
Silk
 
Registriert: 08.11.2010, 21:48
Lieblingsfahrer: Schumi, Button

Re: News: Clear überzeugt:

Beitragvon Xandos » 22.12.2012, 15:15

Kann mich nur daran erinnern, dass Rosberg im 1 Stint vorne wegzog, währenddessen Schumi hinten mit Hamilton und Co kämpfen musste.

Podest hätte er ziemlch siche eingefahren, Sieg? mag ich bezweifeln, da Rosberg im 1 Stint doch um einiges schneller war.
Bild
Benutzeravatar
Xandos
 
Registriert: 20.02.2012, 12:56
Lieblingsfahrer: Raikönnen , Alonso, Bianchi
Lieblingsteam: Lotus, Ferrari, Williams

Re: News: Clear überzeugt:

Beitragvon wambo » 22.12.2012, 15:30

djkimi777 hat geschrieben:
Podest hätte er ziemlch siche eingefahren, Sieg? mag ich bezweifeln, da Rosberg im 1 Stint doch um einiges schneller war.


Naja, gibt ja mehr als einen Stint im Rennen gell? Aber ich glaube da auch nicht dran. Monaco hätte er dann doch eher gewonnen... ach ne warte.. die Karre viel ja wieder auseinander oder? :lol: :lol: :lol:
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
wambo
 
Registriert: 12.02.2010, 16:31
Wohnort: Bayern
Lieblingsfahrer: Kimi Räikkönen
Lieblingsteam: Ferrari

Re: News: Clear überzeugt:

Beitragvon cupid » 22.12.2012, 15:43

Soso ... jetzt war es also nur der gute Reifensatz, weswegen Rosberg so schnell war, interessant .... :stressed:
es liegt natürlich nicht daran, dass Rosberg an diesem Wochenende einfach unglaublich gut war, und ihm die Strecke schon immer liegt ... :rotate:
cupid
 
Registriert: 28.12.2011, 15:22
Lieblingsfahrer: Vettel
Lieblingsteam: NICHT REDBULL !!!

Re: News: Clear überzeugt:

Beitragvon sunnyAK » 22.12.2012, 15:48

hätte, wenn und aber was nützt der kram jetzt. :rotate: :roll:
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
sunnyAK
 
Registriert: 04.10.2009, 04:46
Lieblingsfahrer: Nigel Mansell !
Lieblingsteam: Ferrari

Re: News: Clear überzeugt:

Beitragvon Schumi_91 » 22.12.2012, 16:11

Wunderschönen Guten Tag an alle Fans des Besten der Besten,

ohne wenn und aber war Michael Schumacher gegenüber seinem Teamkollegen Rosberg der Schnellere von Beiden.
Nicht nur in diesem einen besagten Rennen, sondern auch in den vergangenen Comeback-Jahren. Der Rekordweltmeister fuhr in seinen Comeback-Jahren Rosberg in Grund und Boden und bescherte allen Fans unglaubliche Rennen, die niemand vergessen sollte. Fakt ist, dass Schumacher der bessere Qualifyer war. Dies belegen alle Statistiken, aus denen ich nun folgende Fakten hervorbringe:

Bestes Rennergebnis 2011 (Platz 4 in Montreal)

Beste Qualfiyingergebnisse 2012 - Wenn ein Mercedes in der Startaufstellung vorne stand, dann trug dieser Bolide die Startnummer 7
(Platz 4 in Melbourne, Platz 3 in Malaysia, Platz 2 in Shanghai, Platz 1 in Monaco, Platz 3 in Silverstone, Platz 3 in Hockenheim, Platz 4 in Monza, Platz 5 in Austin) - Er ist und bleibt der Qualifying-Meister!

Bester Regenfahrer (Q2 Qualifying Hockenheim: Schumacher Platz 1 - Rosberg 17)

Bester Starter (Niemals hat Schumacher am Start Plätze verloren, er kämpfte sich vor und konkurrierte mit den Besten der Besten)

Michael Schumacher hat die Gabe, sich perfekt an neuen Situationen anzupassen. Nur ständiges Hinterfragen seiner eigenen Stärke ermöglichte ihm den Sprung an die Spitze. Beispielsweise veränderte er seinen Fahrstil in diesem Maße, dass er das Optimum aus den Gegebenheiten kreierte und dadurch konkurrenzlos wurde.

Schumacher war der Beste der Besten in den vergangen Comeback-Jahren. Er besaß durchweg konkurrenzloses Material, aus dem er das Maximum herausholte und den Besten Parolie bot! Seine Rennpace war sagenhaft und unterstrich, dass diese Qualität des Fahrens im Moment nur er beherrscht!

Mit Grüßen



Schumi_91
Schumi_91
 
Registriert: 22.02.2012, 00:12
Lieblingsfahrer: Michael Schumacher
Lieblingsteam: Hassobjekt: MAMG, Danner, Hill

Re: News: Clear überzeugt:

Beitragvon Only_Formel1 » 22.12.2012, 16:13

"Auf den erfahrenen Michael Schumacher, der aufholt oder auf Nico Rosberg, der noch nie zuvor ein Rennen gewonnen hat?"


Rosberg natürlich. Was für eine Frage.... :roll:
.... dann stieg er gestern noch extrem arrogant aus dem Auto aus ....
Benutzeravatar
Only_Formel1
 
Registriert: 09.07.2010, 13:43
Lieblingsfahrer: Seb (Hulk, Rai, Ros)
Lieblingsteam: RBR, Mercedes AMG

Re: News: Clear überzeugt:

Beitragvon Only_Formel1 » 22.12.2012, 16:16

Schumi_91 hat geschrieben:Wunderschönen Guten Tag an alle Fans des Besten der Besten,

ohne wenn und aber war Michael Schumacher gegenüber seinem Teamkollegen Rosberg der Schnellere von Beiden.
Nicht nur in diesem einen besagten Rennen, sondern auch in den vergangenen Comeback-Jahren. Der Rekordweltmeister fuhr in seinen Comeback-Jahren Rosberg in Grund und Boden und bescherte allen Fans unglaubliche Rennen, die niemand vergessen sollte. Fakt ist, dass Schumacher der bessere Qualifyer war. Dies belegen alle Statistiken, aus denen ich nun folgende Fakten hervorbringe:

Bestes Rennergebnis 2011 (Platz 4 in Montreal)

Beste Qualfiyingergebnisse 2012 - Wenn ein Mercedes in der Startaufstellung vorne stand, dann trug dieser Bolide die Startnummer 7
(Platz 4 in Melbourne, Platz 3 in Malaysia, Platz 2 in Shanghai, Platz 1 in Monaco, Platz 3 in Silverstone, Platz 3 in Hockenheim, Platz 4 in Monza, Platz 5 in Austin) - Er ist und bleibt der Qualifying-Meister!

Bester Regenfahrer (Q2 Qualifying Hockenheim: Schumacher Platz 1 - Rosberg 17)

Bester Starter (Niemals hat Schumacher am Start Plätze verloren, er kämpfte sich vor und konkurrierte mit den Besten der Besten)

Michael Schumacher hat die Gabe, sich perfekt an neuen Situationen anzupassen. Nur ständiges Hinterfragen seiner eigenen Stärke ermöglichte ihm den Sprung an die Spitze. Beispielsweise veränderte er seinen Fahrstil in diesem Maße, dass er das Optimum aus den Gegebenheiten kreierte und dadurch konkurrenzlos wurde.

Schumacher war der Beste der Besten in den vergangen Comeback-Jahren. Er besaß durchweg konkurrenzloses Material, aus dem er das Maximum herausholte und den Besten Parolie bot! Seine Rennpace war sagenhaft und unterstrich, dass diese Qualität des Fahrens im Moment nur er beherrscht!

Mit Grüßen



Schumi_91



Schumi war nicht der beste der Besten, sonder zeitweise der peinlichste unter den Peinlichen...
.... dann stieg er gestern noch extrem arrogant aus dem Auto aus ....
Benutzeravatar
Only_Formel1
 
Registriert: 09.07.2010, 13:43
Lieblingsfahrer: Seb (Hulk, Rai, Ros)
Lieblingsteam: RBR, Mercedes AMG

Nächste

Zurück zu News-Kommentare

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], F1F@N, Google [Bot], Jabbawockeez, jacobi22, Jerry323, Kimi der Iceman, lio007, mamoe, MSNbot Media, Shogun, TobiasNRW, unclebernie, unicornis und 22 Gäste

 
 

© Copyright 1996 - 2014 sport media group GmbH, München
This website is unofficial and is not associated in any way with the Formula One group of companies. F1, FORMULA ONE, FORMULA 1, FIA FORMULA ONE WORLD CHAMPIONSHIP, FORMEL 1, GRAND PRIX and related marks are trade marks of Formula One Licensing B.V. The trade mark FORMEL 1 is used under license. All rights reserved.