Button fordert veränderte Reifen

Kommentiere hier die aktuellen News aus der Formel 1

Moderatoren: News&Rennen, News & Rennen Moderatoren, Mods, Redaktion

Redaktion
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5945
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Button fordert veränderte Reifen

Beitragvon Redaktion » 22.11.2012, 21:49

Vor dem Hintergrund der Erfahrungen aus dieser Saison wünscht sich McLaren-Pilot Jenson Button andere Reifen: Pneus waren neben Zuverlässigkeit die Hauptsorge

Jenson Button und die Reifen: In dieser Situation waren die Pneus nicht zu kühl

(Motorsport-Total.com) - Nach einem bärenstarken Saisonauftakt in Melbourne geriet McLaren-Pilot Jenson Button in der ersten Hälfte der Saison immer mehr ins Hintertreffen. Der Champion von 2009 kämpfte über weite Strecken mit seinem Fahrzeug, die Balance des MP4-27 kam dem Briten oft spanisch vor. Als Ursache für seine Probleme identifizierte Button die Reifen, die er bei seinem Fahrzeug nur selten in ein optimales Betriebsfenster bekam.

"Ich habe viel gelernt. Die Reifentemperaturen waren mein Hauptproblem. Daher haben wir an meinem Auto ein paar Dinge ausprobiert, die manchmal nicht funktioniert haben", schildert der McLaren-Pilot. "Teilweise wurden meine Reifen regelrecht zerstört - zum Beispiel in Monaco. Lewis hatte dann in Montreal ein starkes Rennen, ich ein übles. Das war für mich zwar schlecht, aber für uns insgesamt war es gut."

"Wir waren beide in die Extreme gegangen und hatten dann entsprechende Daten, mit denen wir im Simulator arbeiten konnten. Dort haben wir an der Balance gearbeitet und dabei herausgefunden, warum meine Reifen dermaßen abbauten und seine nicht. Das war absolut sinnvoll, denn wir wussten dann, was man mit diesen Reifen machen kann und was nicht", erklärt Button. "Das war anders als wir eigentlich gedacht hatten. Genau das hat uns in den letzten Rennen dieses Jahres geholfen."

Pirelli hatte für die vergangenen Rennen, in denen McLaren zu alter Stärke zurückfand, oftmals die härtesten Mischungen im Einsatz. Diese Pneus, die erheblich weniger stark abbauen als jene mit weicher Mischung, seien aber nicht der entscheidende Faktor gewesen. "Bezüglich des Reifenabbaus hat sich nicht viel verändert. Die Tatsache, dass wir zuletzt oft auf neuem Asphalt gefahren sind, hat dazu geführt, dass es Ein-Stopp-Rennen gab. Zumindest in Austin war das locker machbar."


Die Reifenbelastung beim Brasilien-GP

Die Informationen zum Saisonfinale Weitere Formel-1-Videos

"Ich schätze, dass sich viele Leute für die zukünftigen Pneus mehr Verschleiß wünschen. Es wäre auch schön, wenn man das Arbeitsfenster der Reifen etwas vergrößern könnte", sagt der Brite. "Nicht nur wir hatten Probleme damit, die Reifen ins passende Betriebsfenster zu bekommen. Es war ein wenig unfair, denn es gehörte schon Glück dazu, sein Auto zum Saisonstart so zu haben, dass die Reifen in dieses Betriebsfenster kommen. Erst einmal das Auto darauf anzupassen, dauert immer seine Zeit. Das erforderte schon erhebliche Umbauten am Fahrzeug, damit es endlich funktionierte."

"Wir hatten auch unsere Probleme mit der Zuverlässigkeit, aber das ist vorbei. Beim Young-Driver-Test in Abu Dhabi wurden mit unserem Auto über 1.500 Kilometer abgespult und es gab nicht ein einziges Problem. Wir hatten zwischendurch mal Pech. So etwas passiert eben manchmal", fasst Button zusammen. "Unsere schlimmste Problemphase hatten wir direkt vor der Sommerpause. Da gab es nicht nur Sorgen mit der Zuverlässigkeit, sondern wir waren schlichtweg auch nicht schnell genug. Gerade in dieser wichtigen Phase der Saison war unser Tempo einfach nicht gut genug."


Link zum Newseintrag
Zuletzt geändert von Redaktion am 20.06.2016, 17:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: EXT TRIGGER

Benutzeravatar
gr82cu
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 12812
Registriert: 12.08.2009, 12:04
Wohnort: Unterfranken

Re: News: Button fordert veränderte Reifen

Beitragvon gr82cu » 22.11.2012, 21:51

Was man auch schleunigst ändern sollte: die Reifenflanken wieder etwas stabiler machen. Kann ja nicht sein, dass so häufig Hinterreifen eingehen, nur weil ein kurzer Kontakt mit einem Frontflügel stattgefunden hat, den der Flügel unbeschadet überlebt hat.
Wäre "Rush" ein Til Schweiger Film, wäre sein Titel mutmaßlich "Ein Ohr rasen".

Benutzeravatar
Pettel
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 450
Registriert: 29.03.2011, 20:59
Lieblingsfahrer: Koba, Kimi, Button, Glock,
Lieblingsteam: Sauber, Virgin
Wohnort: Greifswald

Re: News: Button fordert veränderte Reifen

Beitragvon Pettel » 22.11.2012, 21:55

N richtig guter Fahrer passt sich an lieber Jenson, Siehe Alonso, Räikönen und Vettel.

Benutzeravatar
aspirantnr2
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5382
Registriert: 06.02.2011, 19:59
Wohnort: Neuss

Re: News: Button fordert veränderte Reifen

Beitragvon aspirantnr2 » 23.11.2012, 01:41

gr82cu hat geschrieben:Was man auch schleunigst ändern sollte: die Reifenflanken wieder etwas stabiler machen. Kann ja nicht sein, dass so häufig Hinterreifen eingehen, nur weil ein kurzer Kontakt mit einem Frontflügel stattgefunden hat, den der Flügel unbeschadet überlebt hat.


Ja, das ist wirklich ein ungleiches Verhältnis. Filigrane Aero-Technik vs plumpen Kautschuk. :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
aspirantnr2
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 5382
Registriert: 06.02.2011, 19:59
Wohnort: Neuss

Re: News: Button fordert veränderte Reifen

Beitragvon aspirantnr2 » 23.11.2012, 01:45

Pettel hat geschrieben:N richtig guter Fahrer passt sich an lieber Jenson, Siehe Alonso, Räikönen und Vettel.


Hasst du den Artikel nicht gelesen?

Zitat Button: "Wir waren beide in die Extreme gegangen und hatten dann entsprechende Daten, mit denen wir im Simulator arbeiten konnten. Dort haben wir an der Balance gearbeitet und dabei herausgefunden, warum meine Reifen dermaßen abbauten und seine nicht. Das war absolut sinnvoll, denn wir wussten dann, was man mit diesen Reifen machen kann und was nicht"

Ich denke, dass der Pirelli-Reifen 2012 eher die Ingis der Teams beschäftigte, als die Fahrer. Bis einschließlich 2011 galt ja gerade Button als der Reifenflüsterer! (?) Verstehe Dich gerade nicht. ;)
Bild

Benutzeravatar
Pettel
Testfahrer
Testfahrer
Beiträge: 450
Registriert: 29.03.2011, 20:59
Lieblingsfahrer: Koba, Kimi, Button, Glock,
Lieblingsteam: Sauber, Virgin
Wohnort: Greifswald

Re: News: Button fordert veränderte Reifen

Beitragvon Pettel » 23.11.2012, 08:54

aspirantnr2 hat geschrieben:
Pettel hat geschrieben:N richtig guter Fahrer passt sich an lieber Jenson, Siehe Alonso, Räikönen und Vettel.


Hasst du den Artikel nicht gelesen?

Zitat Button: "Wir waren beide in die Extreme gegangen und hatten dann entsprechende Daten, mit denen wir im Simulator arbeiten konnten. Dort haben wir an der Balance gearbeitet und dabei herausgefunden, warum meine Reifen dermaßen abbauten und seine nicht. Das war absolut sinnvoll, denn wir wussten dann, was man mit diesen Reifen machen kann und was nicht"

Ich denke, dass der Pirelli-Reifen 2012 eher die Ingis der Teams beschäftigte, als die Fahrer. Bis einschließlich 2011 galt ja gerade Button als der Reifenflüsterer! (?) Verstehe Dich gerade nicht. ;)


Hab ich schon gelesen, aber im Prnzip heult er mal wieder rum. D muss man hal auchals Buttonfan mal seinen Sendau geben.

caveman
Weltmeister
Weltmeister
Beiträge: 3254
Registriert: 09.09.2008, 09:45
Lieblingsfahrer: Hamilton
Lieblingsteam: McLaren

Re: News: Button fordert veränderte Reifen

Beitragvon caveman » 23.11.2012, 11:49

Button hat glaub ich mit die größeren Probleme mit den Reifen. Die Pirellis brauchen halt möglichst schnell die idealtemperatur da sie sonst schnell einfach nicht mehr funktionieren. Seit das Problem halbwegs behoben ist, und sich die Teams und Fahrer auf das Arbeitsfenster eingestellt haben sind die Reifen auch viel konstanter.

Bei den Pirellis bringt die Reifenschonung a la Button halt nicht viel, da sie bei zu niedriger Temperatur genaus so den Geist aufgeben als wär kein Gummi mehr drauf

Benutzeravatar
Argestes
Rennsportlegende
Rennsportlegende
Beiträge: 23912
Registriert: 23.03.2005, 17:51

Re: News: Button fordert veränderte Reifen

Beitragvon Argestes » 23.11.2012, 18:02

Sag ich doch, es ist ein Lernprozess. Was Mclaren in einem Rennen gelernt hat, konnte man früher eben bei Testfahrten lernen. Genau da liegt die große Herausforderung. Mclaren hat es ja offensichtlich geschafft, die gewonnenen Erkenntnisse richtig umzusetzen.

Dass aber Button anspricht, es habe mit Glück zu tun, am Saisonstart ein Auto zu haben, das die Reifen ins richtige Temperaturfenster bekommt, wirkt etwas seltsam. Natürlich hat er Recht. Aber er ist ja in genau jenem Team, das sich zu Saisonbeginn am stärksten präsentiert hatte.

Höchst interessant finde ich ja, dass er sagt viele Leute würden sich weniger haltbare Reifen wünschen.
Ich meine das ernst.
Ich bin eben so blöd.


Zurück zu „News-Kommentare“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: turbocharged und 10 Gäste