präsentiert von AutoBild.de
 
 

Mein Formel1.de

Noch kein Mitglied?

Registriere Dich jetzt um mit tausenden Formel1-Fans im Forum über aktuelle Neuigkeiten, Teams, Fahrer sowie vielen anderen Themen zu diskutieren.

Registrieren

Passwort vergessen?
Schließen

Nächster Grand Prix

 

Belgien GP

24.08.  14:00

Jammern bei Ferrari: "Wie auf Eis"

Kommentiere hier die Berichte rund um die Grands Prix

Moderatoren: News&Rennen, Mods, Redaktion

News: Jammern bei Ferrari: "Wie auf Eis"

Beitragvon Redaktion » 18.11.2012, 03:44

Weder Fernando Alonso noch Felipe Massa brachten im Qualifying in Austin ihre Reifen auf Betriebstemperatur - Entscheidung für angefahrene Reifen in Q3 irrelevant

Während sich Sebastian Vettel (Red Bull) und Lewis Hamilton (McLaren) in der Schlussphase des dritten und entscheidenden Teils des Austin-Qualifyings ein Duell um die Pole-Position lieferten, kämpfte Ferrari wie schon am gesamten Wochenende mit den niedrigen Gripverhältnissen auf dem Circuit of The Americas.

Felipe Massa war als Siebter mehr als drei Zehntelsekunden schneller als WM-Aspirant Fernando Alonso und entschied das teaminterne Trainingsduell erst zum zweiten Mal in der laufenden Saison für sich. Zufrieden ist der Brasilianer mit diesem Ergebnis allerdings nicht.

"Das Problem ist, dass die Reifen für diese Strecke zu hart sind", sagt Massa und geht ins Detail: "Sie aufzuwärmen, ist wirklich schwierig. Man kommt aus der Box und fährt wie auf Eis. Es dauert ewig, bis die Reifen auf Temperatur kommen. Die letzte Runde ist immer die beste."

So erklärt sich der Brasilianer auch, warum er im dritten und entscheidenden Teil des Qualifyings nicht an seine eigene Zeit aus dem zweiten Segment herankam. "Ich war in Q2 schneller als in Q3, was in erster Linie daran lag, dass ich in Q2 mehr Runden fuhr. In Q3 war meine Runde zwar nicht ganz perfekt. Ich glaube aber, dass allein die Tatsache, weniger Runden mit den Reifen gefahren zu sein, sicher nicht hilfreich war", so Massa.

Alonso bekräftigt Kampfansage an Vettel

Für den dritten Teil der Zeitenjagd entschied sich Ferrari sowohl am Auto von Massa als auch bei Alonso auf angefahrene Reifen zu setzen. Der erhoffte Sprung nach vorn gelang damit aber nicht, weshalb der Spanier zum Schluss kommt: "Das machte keinen Unterschied. Es war nicht so, dass wir uns für die angefahrenen Reifen entschieden hätten, weil wir dachten, dass es damit besser oder schlechter wäre."

"Wir waren in Abu Dhabi Siebter und Neunter und sind in Austin Siebter und Neunter", vergleicht Alonso die beiden jüngsten Qualifying-Leistungen der Scuderia und hält fest: "Um ehrlich zu sein, ist das für uns nicht überraschend, denn das Auto ist mehr oder weniger dasselbe." Die in die USA geflogenen Upgrades für den F2012 brachten demnach auch nicht den erhofften Effekt. "Es ist nicht immer der Fall, dass das neueste Teil die beste Wahl ist, besonders wenn man sich auf einer brandneuen Strecke befindet", so Alonso.

Ungeachtet des einmal mehr enttäuschend verlaufenen Samstags hält Alonso an seiner Kampfansage für Sonntag fest: "Ich habe gestern gesagt, dass Red Bull wahrscheinlich auf die Plätze eins und zwei fahren, wir irgendwo auf Platz sieben oder acht landen und die Leute sagen werden, dass es vorbei ist. Wir können nur erneut zeigen, dass wir am Sonntag mehr Punkte einfahren als Vettel. So war es auch in Abu Dhabi. Ich weiß noch nicht, wie es hier gelingen wird, aber ich habe es im Gefühl, dass wir es schaffen."


Link zum Newseintrag
Redaktion
 
Registriert: 12.09.2007, 17:33

Re: News: Jammern bei Ferrari:

Beitragvon Choleriker » 18.11.2012, 05:09

Tja, dann sag ich mal in Vertretung der "Leute": Es ist vorbei. Gut gekämpft von Alonso, aber leider mal wieder mit stumpfen Waffen.
Choleriker
 
Registriert: 04.10.2010, 21:26
Lieblingsfahrer: Alonso

Re: News: Jammern bei Ferrari:

Beitragvon bolfo » 18.11.2012, 05:12

Was gibts denn da zu jammern? Wenn die einzigen Updates, die man mitbringt, zwei Paintballgewehre sind, reichts eben nicht.
Never argue with an idiot. They bring you down to their level and beat you with experience.
Benutzeravatar
bolfo
 
Registriert: 28.05.2005, 00:08

Re: News: Jammern bei Ferrari:

Beitragvon Formula-One » 18.11.2012, 06:44

Choleriker hat geschrieben:Tja, dann sag ich mal in Vertretung der "Leute": Es ist vorbei. Gut gekämpft von Alonso, aber leider mal wieder mit stumpfen Waffen.


Massa vor Alonso... passt nicht ganz zu dem oben geschriebenen.
Benutzeravatar
Formula-One
 
Registriert: 16.10.2011, 15:03

Re: News: Jammern bei Ferrari:

Beitragvon Comment » 18.11.2012, 08:41

Leider muss man sagen, dass die Ferrari von der schlechteren Seite starten werden. So wie sich das anhört ist das ein richtiger Nachteil. Selbst Massa meinte, dass er lieber von 7 starten würde statt von 6. Wie dem auch sei, die Situation ist nun mal so, evtl. verlieren beide Fahrer am Anfang ein paar Plätze, aber um so mehr können beide zeigen wozu sie in der Lage sind. Immerhin sprechen wir hier von den besten Fahrern der Welt. Alonso hat den Vergleich zu Abu Dhabi selbst gezogen, er ist da von 7 gestartet und auf das Podium gefahren. Jetzt startet er von 8 und hat die Chance das Rennen seines Lebens zu fahren, er kann zeigen, dass er ein ganz Großer ist. Wenn er also mehr Punkte holen will als Vettel, dann sollte er sich den Sieg als Ziel setzten, was für die Spannung ganz großartig sein wird. Hoffentlich hält er sich aus Startunfällen raus und fällt nicht schon am Anfang zu weit zurück. Massa und Webber werden wohl "leichter" zu überholen sein, aber der Rest des Feldes wird ihm wohl kein Gefallen tun. Fast jeder kann sich profilieren, wenn er über Runden in der Lage ist den Alonso hinter sich zu halten. Ich denke da nur an .......
No Comments pls.
Benutzeravatar
Comment
 
Registriert: 28.10.2010, 08:41
Wohnort: Zu Hause

Re: News: Jammern bei Ferrari:

Beitragvon Massa2008 » 18.11.2012, 10:21

Redaktion hat geschrieben: Es dauert ewig, bis die Reifen auf Temperatur kommen. Die letzte Runde ist immer die beste." So erklärt sich der Brasilianer auch, warum er im dritten und entscheidenden Teil des Qualifyings nicht an seine eigene Zeit aus dem zweiten Segment herankam. "Ich war in Q2 schneller als in Q3, was in erster Linie daran lag, dass ich in Q2 mehr Runden fuhr. In Q3 war meine Runde zwar nicht ganz perfekt. Ich glaube aber, dass allein die Tatsache, weniger Runden mit den Reifen gefahren zu sein, sicher nicht hilfreich war", so Massa
Link zum Newseintrag


Ja wieso eigentlich ? Bis kurz vor Schluss hatte Massa ja immer noch eine 1:41 stehen und fuhr keine Runden, während Alonso eine nach der anderen drehte. Sehr seltsam.
Bild
Benutzeravatar
Massa2008
 
Registriert: 26.06.2011, 17:08
Lieblingsfahrer: Felipe, Hulk, Checo, Kimi
Lieblingsteam: Nur der HSV

Re: News: Jammern bei Ferrari:

Beitragvon D-Lectric » 18.11.2012, 16:37

bolfo hat geschrieben:Was gibts denn da zu jammern? Wenn die einzigen Updates, die man mitbringt, zwei Paintballgewehre sind, reichts eben nicht.


Sollte es hier einen Preis für den besten Kommentar in einer Saison geben, so möchte ich diesen nominieren. Sarkasmus von seiner schönsten Seite! :thumbs_up: :thumbs_up: :thumbs_up:
DON'T PANIC!
D-Lectric
 
Registriert: 18.05.2010, 21:58

Re: News: Jammern bei Ferrari:

Beitragvon Weltmeister » 18.11.2012, 18:10

bolfo hat geschrieben:Was gibts denn da zu jammern? Wenn die einzigen Updates, die man mitbringt, zwei Paintballgewehre sind, reichts eben nicht.


... :lol:
Benutzeravatar
Weltmeister
 
Registriert: 21.08.2010, 13:43

Re: News: Jammern bei Ferrari:

Beitragvon gr82cu » 18.11.2012, 18:36

bolfo hat geschrieben:Was gibts denn da zu jammern? Wenn die einzigen Updates, die man mitbringt, zwei Paintballgewehre sind, reichts eben nicht.


:mrgreen: :thumbs_up:

Ich hoffe ja immer noch darauf, dass die RB mit Farbklecks-Aufklebern in der Startaufstellung stehen
Wäre "Rush" ein Til Schweiger Film, wäre sein Titel mutmaßlich "Ein Ohr rasen".
Benutzeravatar
gr82cu
 
Registriert: 12.08.2009, 12:04
Wohnort: Unterfranken


Zurück zu Grand-Prix-Berichte-Kommentare

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

 
 

© Copyright 1996 - 2014 sport media group GmbH, München
This website is unofficial and is not associated in any way with the Formula One group of companies. F1, FORMULA ONE, FORMULA 1, FIA FORMULA ONE WORLD CHAMPIONSHIP, FORMEL 1, GRAND PRIX and related marks are trade marks of Formula One Licensing B.V. The trade mark FORMEL 1 is used under license. All rights reserved.